Starkes G-Saitenschnarren 5. und 11. Bund bei Ibanez Akustikbass 3 Wochen nach Kauf

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10618
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Starkes G-Saitenschnarren 5. und 11. Bund bei Ibanez Akustikbass 3 Wochen nach Kauf

#26

Beitrag von capricky » 01.06.2019, 08:34

Wahrscheinlich wird der Problem-Bass dann bald in der eBucht zu finden sein... 8)

capricky

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1906
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Starkes G-Saitenschnarren 5. und 11. Bund bei Ibanez Akustikbass 3 Wochen nach Kauf

#27

Beitrag von penfield » 01.06.2019, 09:42

capricky hat geschrieben:
31.05.2019, 15:28
Kannst du auflösen, welche Ursachen nun zu den beschriebenen Problemen führten?

capricky
Das hätte mich auch sehr interessiert, aber es war ein anderer Verkäufer und der wusste es nicht.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1906
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Starkes G-Saitenschnarren 5. und 11. Bund bei Ibanez Akustikbass 3 Wochen nach Kauf

#28

Beitrag von penfield » 01.06.2019, 09:44

DoppelM hat geschrieben:
31.05.2019, 16:45
Ein Phänomen, wegen dem ich damals meine Classic Player sehr günstig bekommen habe waren Bünde die nicht richtig drin saßen, und deshalb beim Greifen nachgaben. Da kann man abrichten wie man will, es wird höchstens schlimmer. So etwas könnte ich mir als Ursache vorstellen

Das Ding hat dann im Outlet übrigens mit komplett neuem Fretjob 200 € weniger gekostet als ich 5 Jahre später dafür bekommen habe.
Das wäre ein Möglichkeit, aber aufgefallen ist mir an den Bünden selbst nichts.
Die schienen recht ordentlich zu sitzen.
Habe leider keine Fotos gemacht in meiner Panik. 8)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1906
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Starkes G-Saitenschnarren 5. und 11. Bund bei Ibanez Akustikbass 3 Wochen nach Kauf

#29

Beitrag von penfield » 01.06.2019, 09:47

Drifter hat geschrieben:
01.06.2019, 05:42
capricky hat geschrieben:
31.05.2019, 15:28
Kannst du auflösen, welche Ursachen nun zu den beschriebenen Problemen führten?

capricky
Weiter ober hat @penfield geschrieben, dass der Bass ja ausgetauscht wird. Daher wird Ursachenforschung wohl nicht betrieben werden.

Ich glaube, dass in diesem Laden wohl auch nicht viel repariert wird, weder Garantiefälle noch sonstiges, zumindest nicht, was diese Art von Schadensfälle betrifft. Ich habe aber mit ihnen ansonsten keine Probleme.

lG

Norbert
Zumindest für das untere Preissegment wird es eher Austausch als Reparatur geben, da Reparieren wohl zu teuer sein wird.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste