Riss im Boden einer Tanglewood

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10429
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#26

Beitrag von capricky » 06.05.2018, 13:41

penfield hat geschrieben:
06.05.2018, 13:25
... und auf der Tube Nigrin Polierpaste, die bei meinem Winkelpolierer dabei war, steht drauf, dass die Polierpaste für Metall ist.

Ich habe nicht ausprobiert, ob man damit auch Lack polieren kann.
Doch kann man (im Ernst), ich habe früher auch Lacke mit Polierwachs poliert, dass auch nur für Metalle geeignet sein sollte.

capricky

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1735
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#27

Beitrag von penfield » 06.05.2018, 15:23

capricky hat geschrieben:
06.05.2018, 13:41
penfield hat geschrieben:
06.05.2018, 13:25
... und auf der Tube Nigrin Polierpaste, die bei meinem Winkelpolierer dabei war, steht drauf, dass die Polierpaste für Metall ist.

Ich habe nicht ausprobiert, ob man damit auch Lack polieren kann.
Doch kann man (im Ernst), ich habe früher auch Lacke mit Polierwachs poliert, dass auch nur für Metalle geeignet sein sollte.

capricky
Interessant, Danke.
Muss ich mal probieren.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1281
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#28

Beitrag von Yaman » 29.11.2018, 12:38

penfield hat geschrieben:
03.05.2018, 19:40
...händisch Polieren ist auf zu Dauer zu mühsam, da stieß ich auf einen Winkelpolierer
https://www.amazon.de/Proxxon-Winkelpol ... n+polierer
Hier gibt es einen kleinen Stützteller für den Winkelpolierer: https://www.autopflege-shop.de/30mm-pol ... -pp30.html

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1735
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#29

Beitrag von penfield » 30.11.2018, 12:42

Yaman hat geschrieben:
29.11.2018, 12:38
penfield hat geschrieben:
03.05.2018, 19:40
...händisch Polieren ist auf zu Dauer zu mühsam, da stieß ich auf einen Winkelpolierer
https://www.amazon.de/Proxxon-Winkelpol ... n+polierer
Hier gibt es einen kleinen Stützteller für den Winkelpolierer: https://www.autopflege-shop.de/30mm-pol ... -pp30.html
Danke. Hab schon bestellt.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

xyzett
Planer
Beiträge: 82
Registriert: 07.04.2016, 01:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#30

Beitrag von xyzett » 13.03.2019, 23:48

So, ich hab jetzt den Proxoon Winkelschleifer im Koffer mit
Gelben Schwamm
Polierfilz
Lammfell
2000 Korn schleifscheiben
Paste
Nur die Beschreibung ist echt kurz.. :|
Mein erster Versuch war heute nach dem Side Dots Einbau.
die Dinger musste ich ja ein wenig runterschleifen. Habe 800er papier genommen und dann poliert.
Ich hab nur den schwamm genommen mit Paste.
Ich war aber vorsichtig und das ergebniss ist naja.. okay, aber nicht überall glänzend.

Wie lange und mit wie viel Druck sollte ich denn dabei arbeiten? Ich will ja den Lack nicht durch polieren.
Das Lammfell ist wohl nur für kratzfesten Lack gedacht.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1735
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#31

Beitrag von penfield » 14.03.2019, 12:26

Meinst du eh den Winkelpolierer?

800er Korn erscheint als Basis für eine Hochglanz Politur ein wenig grob.

Ich schleife da vorher mit der ganzen Körnungsreihe bis 5000er und poliere dann erst mit blauen Schwämmen, was gut funktioniert.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2856
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 319 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#32

Beitrag von hatta » 14.03.2019, 12:54

Hochglanzpolieren mit solchen Polierschwämmen erst ab Körnung P2000, sonst wird das nix!
Umso weiter du gehst mit der Körnung also bis P4000 oder P5000 umso einfacher und schneller geht das Polieren.

Gruß
Gruß
Harald

xyzett
Planer
Beiträge: 82
Registriert: 07.04.2016, 01:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#33

Beitrag von xyzett » 14.03.2019, 17:21

penfield hat geschrieben:
14.03.2019, 12:26
Meinst du eh den Winkelpolierer?
Ja.

Danke euch (clap3) ...

Also ihr poliert bis ca 5000 mit der hand.
nass ab 1000?

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1735
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#34

Beitrag von penfield » 15.03.2019, 09:11

xyzett hat geschrieben:
14.03.2019, 17:21
penfield hat geschrieben:
14.03.2019, 12:26
Meinst du eh den Winkelpolierer?
Ja.

Danke euch (clap3) ...

Also ihr poliert bis ca 5000 mit der hand.
nass ab 1000?
Ja, und immer nass.
Ein Tropfen Spülmittel ins Schleifwasser ist dabei hilfreich.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

xyzett
Planer
Beiträge: 82
Registriert: 07.04.2016, 01:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#35

Beitrag von xyzett » 15.03.2019, 23:25

Puh, das artet ja echt in Arbeit aus 😉

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1735
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Riss im Boden einer Tanglewood

#36

Beitrag von penfield » 16.03.2019, 09:20

xyzett hat geschrieben:
15.03.2019, 23:25
Puh, das artet ja echt in Arbeit aus 😉
Zweifellos. Finish ist immer die meiste Arbeit und hat das größte Frustpotential.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste