Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#1

Beitrag von viento » 06.08.2018, 11:57

Welche Anodnung ist besser?

1) Bild

2) Bild
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Zargenbieger
Beiträge: 1010
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#2

Beitrag von gitarrenmacher » 06.08.2018, 23:02

Die dicken Saiten hinten: mehr Diskant
Die dicken Saiten vorne: mehr Bass

So die Theorie (whistle)
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#3

Beitrag von viento » 07.08.2018, 12:21

Bei 12-saitigen Akustikgitarren möchte ich einen guten Teil Bass, also wie bei #2.
Die Oktavsaiten machen nach meinem Geschmack ja schon
einen guten Diskant-Anteil. (player2)
Oder?
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10228
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#4

Beitrag von capricky » 07.08.2018, 12:32

Den Ton machen die Pins!
Dunkle Farbe = mehr Bass, helle Farbe = mehr Brillanz.

capricky 8)

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Zargenbieger
Beiträge: 1010
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#5

Beitrag von gitarrenmacher » 07.08.2018, 13:38

capricky hat geschrieben:
07.08.2018, 12:32
Den Ton machen die Pins!
Dunkle Farbe = mehr Bass, helle Farbe = mehr Brillanz.

capricky 8)
:lol: :lol:
Geöltes Griffbrett - fetter Sound.

Ich habe tatsächlich in nur 1-2-3 engl. Büchern etwas dazu gelesen. Knickwinkel bla, bla-
Meine Bücher habe ich fast alle verschenkt, kann also gar nichts mehr zu Quelle sagen. Ist schon soooolange her.
Cumpiano????
Tatsächlich habe ich mal eine Martin 12-20 von rechts auf links gezogen und ich/wir konnten subjektiv keine Klangveränderung feststellen.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#6

Beitrag von viento » 07.08.2018, 19:00

capricky hat geschrieben:
07.08.2018, 12:32
Den Ton machen die Pins!
Dunkle Farbe = mehr Bass, helle Farbe = mehr Brillanz.

capricky 8)
...und die Messing Pins machen einen gaaaanz hellen Klang...
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1558
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#7

Beitrag von wasduwolle » 07.08.2018, 19:03

Glockenmessing?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10228
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#8

Beitrag von capricky » 07.08.2018, 19:16

viento hat geschrieben:
07.08.2018, 19:00

...und die Messing Pins machen einen gaaaanz hellen Klang...
Nein, die machen Sustännnnnnnngggggg....!

capricky 8)

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#9

Beitrag von AsturHero » 07.08.2018, 19:55

Aber dann darf man doch keine Messing Pins mit Abalone-Dots benutzen, sonst wird der Klang verwässert und versalzen oder????????
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Zargenbieger
Beiträge: 1010
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#10

Beitrag von gitarrenmacher » 07.08.2018, 20:49

IHR SEID ALBERN. :lol: :lol: :lol:
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

firestormmd
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2018, 08:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#11

Beitrag von firestormmd » 08.08.2018, 07:56

Ich dachte, bei der Frage ging es darum, ob der erste Pin der E-Saite weiter hinten liegt und der zweite Pin der E-Saite weiter Richtung Sattel und umgekehrt. Zumindest ist das für mich der einzige Unterschied auf den beiden Bildern. Die dicken Saiten sind ja auf beiden Bildern an jeweils zweiter Stelle.

Grüße, Marc

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10228
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#12

Beitrag von capricky » 08.08.2018, 21:59

Bei den dickeren umwickelten Saiten gehen gelegentlich am Ballend die "Konterwicklungen" soweit zurück, dass sie u.U. auf der Stegeinlage zum Liegen kommen. Das ist schlecht für die Intonation, deshalb ist es vorteilhafter, wenn die Grundtonsaiten den größeren Abstand haben.

capricky

Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steglöcher Anordnung für 12 saitige Gitarre

#13

Beitrag von viento » 09.08.2018, 00:16

...und jetzt sehe ich alles recht klarer als zuvor. Ich danke allen herzlich, auch wenn es manchmal albern ist.
Spaß muß sein! (schacka)
Freundlicher Gruß!

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste