Hölzer fügen (aus eure neuesten Errungenschaften)

Wie setze ich einen Bausatz zusammen. Was muss ich mit dieser Schraube tun?
Antworten
Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1403
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Hölzer fügen (aus eure neuesten Errungenschaften)

#1

Beitrag von AsturHero » 09.06.2018, 22:37

sodele..heut war ein sehr ernüchternder Tag leider :(

DIe Kreissäge sägt soweit sehr gut und sauber, ohne Ausrisse oder Brandspuren..aaaber:
ich hab hueut versucht ein nicht abgerichtetes Brett selbst abzurichten und zu leimen...(bisher waren meine Hölzer immer schon vom Händler abgerichtet und gerade Leimkante)

also heute frohen Mutes erst mal die alte Eichenbohle gehobelt und von jahrzehnte langem Dreck und sonstigem befreit...
da konnte man erst mal sehen das das schon an manchen Stellen der Wurm sich ausgetobt hat...grummel grummel grummel....

dann mit der Kreissäge links und recht das krumme und Waldkante abgesägt..kurz zusammen gehalten und ´ gesehen das es nicht 100% überall passt und lichtdicht schliesst...

(Ich bisher noch nie das gemacht)

also erst mal Hobel genommen und VERSUCHT zu begradigen....irgentwie kapier ich das nicht oder bin zu blöde..auf alle Fälle war es nun nach dem Hobeln schlimmer wie vorher und hatte an manchen Stellen "Gruben"....

also die elektrishce Hobelmaschine angeworfen...gleiches Spiel von vorne...ich hab es nicht hinbekommen exakt passige 2 Hälften zu bekommen..ich konnte aus der Haut fahren....

dann wieder versucht ein bisschen mit der Kreissäge was weg zu nehmen...
hat auch nicht zufrieden stellend geklappt...
Hab nun aufgegeben, da die Stücke inzwischen schmaler sind (waren 19,5 vor dem Hobeln und nach der ganzen rumprobiererei bur noch ca. 17,8..zu schmal für mein Vorhaben) wie geplant...

WIe um himmels willen bekommt man das 100% schön OHNE eine Abrichte/Dickte zu haben???? oder bin ich dafür einfach zu deppert???

Thema abgetrennt! liz
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
ugrosche
Halsbauer
Beiträge: 427
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2

Beitrag von ugrosche » 09.06.2018, 22:59

Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl. Ich habe das auch noch nie sauber hingekriegt und bei den anderen sieht es immer sooo einfach aus. Ich schleife die Leimkante inzwischen immer plan, auf einem mit Schleifpapier beklebtem Aluprofil mit 90°-Anschlag

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1291
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#3

Beitrag von jhg » 09.06.2018, 23:32

So mal als Ferndiagnose:
- Bei so einer Säge würde ich jetzt auch keine 100% geraden Kanten erwarten. Das tue ich noch nicht mal bei meiner Elektra.
- Der Hobel den du verwendest war nicht scharf und du hast in der falschen Richtung gehobelt
- Die beiden Bretter müssen nicht 100% im rechten Winkel sein, wenn du die zu fügenden Seiten (bookmatched - wie eine Decke) zusammen einspannst und hobelst. Dann müssen sie nur noch richtig gerade werden. Der Winkel gleicht sich von selbst aus.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1403
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#4

Beitrag von AsturHero » 09.06.2018, 23:50

1 ok..das ist mir klar..
2. der Hobel war ein chinesischer Hobel von Yaman...und ist frisch geschärft gewesen, aber inzwischen hab ich gelesen das bei so langen Stücken man eine RAubankj benötigt..sonst haut man Berge und Täler rein.... ich denk der ist zu kurz für mein Vorhaben gewesen
Falsche Richtung???? gibbet das? und wie merke ich eine falsche Richtung???
3. das wusst ich nicht, hab immer eine Seite bearbeitet und nach 1-3 Hobelzügen das andere Brett aufgelegt und geschaut wo es noch nicht passt..angezeichnet und weggehobelt..und passte dann wieder an andere Stelle nicht...lol.....

dann war ich mal bauchig...dann wieder konkav an den Enden....das Hobeln und Abrichten sieht immer so easy aus in den Videos, schewint es aber nicht zu sein...bzw. ich lerns ned..da spielt auch Gefühl, richtiger Druck an der RIchtigen STelle, Erfahrung , Übung etc. denk ich mal ne riesen große ROlle.... :(
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 928
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#5

Beitrag von Yaman » 10.06.2018, 00:33

Falls du eine Oberfräse hast: fräse mit der Oberfräse an einem Anschlag an der unsauberen Kante lang und alles ist gut.

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 700
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#6

Beitrag von Docwaggon » 10.06.2018, 07:56

Yaman hat geschrieben:
10.06.2018, 00:33
Falls du eine Oberfräse hast: fräse mit der Oberfräse an einem Anschlag an der unsauberen Kante lang und alles ist gut.
so mache ich es auch

ansonsten hat @jhg das glaube ich schon zusammengefasst.

schau auf youtube mal nach passenden videos z.b. von "holzwerken" und "paul sellers".
gerade letzterer ist sehr unaufgeregt und erklärt das hobeln sehr gut (englischsprechend)

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1403
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#7

Beitrag von AsturHero » 10.06.2018, 10:53

jetzt wird mir einiges klar ;)
zum einen ist Yaman's Hobel nicht dafür ausgelegt (zu kurz) zum anderen muss ich, wenn ich das glatt und eben bekommen möchte (Hobeln), a) den Span richtig eingestellt haben b) in einem Rutsch durchziehen, also nicht irgendwo aufhören und mitten drin weiter machen (das seitzt voraus, das der Hobel scharf ist und die Spandicke rrichtig und gleichmässig eingestellt ist) c) die Bretter bookmatched zusammen aufrecht gelegt werden beim Hobeln d) das Hobelmesser breiter sein muss als die zu behobelnde Fläche

also wieder einmal billiges NAdelholz nehmen und üben üben üben

@Yaman

ja mit der Oberfräse geht das, aber ich hatte den Ehrgeiz, bzw. die Intention es so zu machen wie viele es machen (mit dem Hobel) und halt dran gescheitert

btw:
sehe gerade Videos von Sellers an und bemerke: ich hab immer noch viel zu dick meine Spandicke eingestellt....lol
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4782
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#8

Beitrag von bea » 10.06.2018, 11:13

Du fragtest noch nach der falschen Richtung: wenn man entlang der Maserung hobelt, arbeitet man entweder von oben nach unten in Baumwuchsrichtung oder von unten nach oben. Wenn man von oben nach unten hobelt, gibt es Ausrisse, oft auch bei optimal geschärftem und justierten Hobel. Die können auch schon mal mehrere mm tief sein.

Das blöde ist, dass man manchmal nicht in Wuchsrichtung hobeln kann. Dann hilft nur schräg zur Wuchsrichtung arbeiten oder wenigstens den Hobel etwas schräg halten.
LG

Beate

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1403
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#9

Beitrag von AsturHero » 10.06.2018, 17:13

noch mal nachgefragt, wenn man beide Hälften zuammen hobelt...
angenommen man hat die Bookmatched Sichtseite vor einem, klappt man nun die 2 Teile wie ein Buch zusammen (also das beide Sichtseiten innen liegen) oder auseinander (also das beide Sichtseiten aussen liegen) ??
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1419
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#10

Beitrag von Arsen » 10.06.2018, 17:25

Ist eigentlich egal...Hauptsache du hobelst dann auch die Kanten der späteren Leimfuge. ;)

Du solltest am besten mal an ein paar Teststücken hobeln üben, dazu würde ich schön gewachsenes Nadelholz ohne Äste empfehlen.
Lerne mit dem Holz umzugehen, die Maserung und Hobelrichtung korrekt zu sehen / spüren - dazu kannst du auch mal bewusst "falsch" hobeln.
Versuche später eine gerade Kante ohne Twist und möglich nah an 90° zu hobeln - das erfordert schon ein bisschen Übung.
Ein bisschen Wachsabrieb (z.B. Teelicht) auf der Hobelsohle wirkt Wunder.
Am wichtigsten sind: Scharfes Eisen, ordentlich eingestellter Hobel, bewusste Hobelstriche ohne Hast und ständiges Überprüfen des Werkstücks mit Haarlineal und Winkel.

Wie lang ist dein Hobel denn? Man braucht eigentlich keine Raubank um eine ordentlich Fuge über 40-50 cm herzustellen, das geht auch gut mit einem 3er oder 4er Hobel.

[Eventuell sollten diese Beiträge hier mal in einen gesonderten Thread ausgelagert werden :)]
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
KNGuitars
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#11

Beitrag von KNGuitars » 11.06.2018, 08:02

wenn du eine halbwegs ebene fläche in der werkstatt hast kannst du auch den body drauflegen, damit die zu hobelnde fläche 90° zum tisch hat, 5mm sperrholz unterlegen, dann den hobel auf die seite kippen und so hobeln, so hast du immer den perfekten 90° winkel ... zumindest mit den englischen hobeln funktioniert das
lg klaus

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1328
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#12

Beitrag von kehrdesign » 11.06.2018, 12:11

Arsen hat geschrieben:
10.06.2018, 17:25
[Eventuell sollten diese Beiträge hier mal in einen gesonderten Thread ausgelagert werden :)]
Ja, unbedingt; das findet ja sonst keiner wieder. :?

Ein Unterpunkt „Wie krieg ich das hin“ / "How to make ..." im Forum „Planung - Design - Setup - Reparatur - Restauration“ oder aber ein Unterthema „Holzbearbeitung“ im Forum „Hölzer - Materialien - Hardware - Lacke & Finish - Inlay“ böte sich da m.E. an.

erledigt! liz
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Antworten

Zurück zu „Auf- und Zusammenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste