Tune-O-Matic Bridge plazieren

Wie setze ich einen Bausatz zusammen. Was muss ich mit dieser Schraube tun?
Antworten
Moe D.
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 15.12.2010, 21:19
Wohnort: Nürnberg Rock City
Kontaktdaten:

Tune-O-Matic Bridge plazieren

#1

Beitrag von Moe D. » 15.12.2010, 22:06

Tune-O-Matic Bridge plazieren...
sacht doch schon einiges, oder?

Guten Tach euch allen.
Ich hab mir jetzt auch vor ner Weile in den Kopf gesetzt eine Gitarre zu bauen und hab da schon recht viel Zeit investiert.
Buch von Martin Koch hab gelesen und dient mir immer noch als Ratgeber. Ein paar Sachen werden aber nicht gut genug beschrieben finde ich und ich hoffe, da könnt ihr mir dann weiter helfen.

Ich habe vor, die Tage meinen Les Paul Mahagoni/Ahorn-Korpus und meinen Mahagoni Hals zusammen zu leimen. Da es sich um einen Bausatz handelt, gehe ich davon aus, dass ich des einfach zamleimen kann und nicht auf irgendeinen Winkel oder so achten muss. Verbessert mich, wenn ich falsch liege!
Früher oder später komme ich dann an den Punkt, an dem ich die Tune-O-Matic Bridge anbringen werde. Jetzt wurde mir folgendes erklärt: "Vom Saitensattel bis zum 12. Bund!!!STÄBCHEN!!! messen, das dann verdoppeln und genau da die Bridge anbringen!" Danke, etwas schlauer bin ich jetzt ja schon aber was kann ich da kaputt machen, wenn ich es nicht 100% aud den mm genau dort anbringe? Dazu kommt, dass die Brücken ja immer etwas schief sind. Wie bekomme ich raus, wie schief ich die anbringen muss? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich die Mensur so komplett versau, dass des Holz im Eimer ist und ich von vorne beginnen darf?

Steg ja ca. 3 cm hinter der Brücke anbringen, gel?!

Ich hoffe, ich hab nichts überlesen und stell die Frage nicht zum 99mal, aber gefunden hab ich sie eigentlcih nicht oder wurde net so beantwortet, damit ich damit was anfangen konnte.

Vielen Dank jetzt schonmal!

LG Moe D.

mehr_holz
Holzkäufer
Beiträge: 109
Registriert: 13.12.2010, 16:55

Re: Tune-O-Matic Bridge plazieren

#2

Beitrag von mehr_holz » 15.12.2010, 22:31

Genau messen. Dann kann eigentlich nix schief gehen. Der doppelte Abstand bezieht sich auf die hohe e-Saite. Wegen der Kompensation wird schief eingebaut, und zwar so, dass an der tiefen E-Saite der Steg ca. 3-4 mm weiter hinten (weg vom Hals) liegt. Das muss nicht ganz so exakt sein, da man durch die Saitenreiter ja ohnehin die Feineinstellung vornimmt. Ich hatte dafür mal nach einem Foto einer Les Paul gegoogelt, dass dann hochskaliert und vermessen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Tune-O-Matic Bridge plazieren

#3

Beitrag von Poldi » 15.12.2010, 22:36

Hi, und wilkommen hier im Board.

Vom Sattel aus bis zum 12. Bund mal 2 ist die Mensur. Bei einer Les Paul in der Regel 628mm.
Du nimmst jetzt die 628mm von der Vorderkante des Sattels und zeichnest Dir eine Linie im rechten Winkel zur
Gitarrenmitte. Jetzt hast Du die Mensur für die dünne e-Saite. Das Maß für die dicke E-Saite ergibt sich wenn Du zu den 628mm ca. 3-4mm dazu gibst (Erfahrungswert, den richtigen Winkel weiß ich jetzt auch nicht).
Das ergibt dann auch den Schiefstand der Bridge.
Irgendwo gabs auch mal so ein Foto mit den Maßen.

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 331
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tune-O-Matic Bridge plazieren

#4

Beitrag von Yiti » 16.12.2010, 11:15

Hi,
vielleicht wirst du hier ;) geholfen:
http://www.yitars.de/stegplatzierung.html
Bild
lg Yiti

Moe D.
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 15.12.2010, 21:19
Wohnort: Nürnberg Rock City
Kontaktdaten:

Re: Tune-O-Matic Bridge plazieren

#5

Beitrag von Moe D. » 16.12.2010, 18:18

War alles sehr hilfreich vielen Dank!

Ich werd michg die Tage da mal dran wagen und euch bescheid geben, wies gelaufen ist ;-)

Nochmals Danke!

Benutzeravatar
Lex Luthier †
Board-Admin
Beiträge: 914
Registriert: 23.04.2010, 13:33

Re: Tune-O-Matic Bridge plazieren

#6

Beitrag von Lex Luthier † » 16.12.2010, 18:42

Moe D. hat geschrieben: gehe ich davon aus, dass ich des einfach zamleimen kann und nicht auf irgendeinen Winkel oder so achten muss.
dazu fällt mir der Spruch ein, "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" ;)

Du kannst mal folgendes machen:

Du fügst Hals und Body so zusammen wie Du es verleimen willst, verklemmst es ein wenig und nun nimmst Du eine langes Lineal und schiebst es über die Oberkante der Bünde in die Richtung wo der Steg sein wird. Das Lineal muss natürlich mindestens so lang sein, das es noch etwas auf den Bünden aufliegt wenn es über der Stegposition ist, 50cm oder so

Die Unterkante des Lineals ist in etwa die Höhe der Tunomatic Oberkante, also da kommt zwar noch die Saitenlage hinzu, aber Du siehst wie hoch der Steg sitzen wird. Ist diese Höhe OK,(bitte die Tunomatic mal drunter halten) kannst Du leimen, ist es zu hoch oder beängstigend niedrig, musst Du doch etwas an der Hals Body Verbindung arbeiten

es wär nicht das erste Mal das etwas nicht so geliefert wird wie man es erwarten könnte

daher nochmal

Vertrauen gut - Kontrolle besser :D

Antworten

Zurück zu „Auf- und Zusammenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast