bausatz gitarre

Wie setze ich einen Bausatz zusammen. Was muss ich mit dieser Schraube tun?
Antworten
chardor
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2010, 17:14

bausatz gitarre

#1

Beitrag von chardor » 02.12.2010, 17:30

hallo ich bin der neue und hab vor öfters hier zu erscheinen :roll:

klar wie sollte es anders sein, irgendwie bin ich von dem gedanken besessen mir eine gitarre zu bauen.
um nicht allzu viel geld bei den ersten schritten in die tonne zu treten, hab ich da an einen bausatz gedacht.

ml-factory bietet da eine menge an. kennt jemand die bausätze, taugen die für einen blutigen anfänger oder besser finger weg?
das sg style teil mit 3x humbucker wäre da mein favorit.

ich bin mir durchaus darüber im klaren, daß mein erster versuch wie man so schön sagt in die hose geht. ABER wenn das teil am ende dann eine schicke lackierung hat und gut aussieht taugt das immer noch als tolle wohnzimmer deko ;)

cheers
chardor

Gromit
Planer
Beiträge: 98
Registriert: 23.04.2010, 20:26

Re: bausatz gitarre

#2

Beitrag von Gromit » 02.12.2010, 17:45

Ich habe zwar noch keinen Bausatz verbaut, denke aber es ist eine gute Idee damit zu beginnen.
Mit der Lackierung habe ich persönlich die meisten Probleme, trotz prof. Ausstattung.

Willkommen im Club und viel Spaß beim bauen.
\m/

chardor
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2010, 17:14

Re: bausatz gitarre

#3

Beitrag von chardor » 02.12.2010, 17:58

ich hoffe das es eine gute idee ist. zumindest ist beim bausatz schon mal alles dabei was man braucht. (bis auf werkzeug natürlich)

vom handwerklichen und den vorhandenen maschinen,akkuschrauber bis hin zu airbrush ist auch fast alles vorhanden (nebenbei beschäftige ich mich auch mit flug- und schiffsmodellbau) oder kurz gesagt ich baue und bastel einfach gerne :D

die ganze gitarre von grund auf selber zu machen traue ich mir jedenfalls derzeit nicht zu, aber was nicht ist kann ja noch werden.

cheers
chardor

Benutzeravatar
madbiker
Bodyshaper
Beiträge: 230
Registriert: 15.08.2010, 22:57

Re: bausatz gitarre

#4

Beitrag von madbiker » 02.12.2010, 19:02

Servus Chardor,
willkommen im Club. Wenn Du ein bißchen handwerklich begabt bist, dann kaufe Dir, bévor Du einen Bausatz kaufst, das Buch von Martin Koch, es ist die Pflichtlektüre für einen Anfänger. Lese es, und Du wirst sehen, es ist nicht so schwierig. Und glaube mir, es macht sehr viel Spaß.

Gruß Joe
Lasst die Späne fliegen !

chardor
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2010, 17:14

Re: bausatz gitarre

#5

Beitrag von chardor » 02.12.2010, 19:15

danke :D

das buch hab ich schon und es hat mich nicht abgeschreckt... auch die videos vom profi
http://www.youtube.com/watch?v=TnM-P0vKWsc
hab ich durch. auch das hat mich bisher nicht von meiner idee abgebracht, auch wenn ich nicht diese ganzen profi maschinen habe...
das einzige was mich daran stört ist das lp design, ka ahnung warum: sg style gefällt mir besser.
liegt vileleicht daran das die sg ursprünglich mal lp heissen sollte...

und nein ich trage keine schuluniform oder sowas :roll:

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: bausatz gitarre

#6

Beitrag von Lollipop » 02.12.2010, 19:18

Ein Freund von mir hat sich einen SG Bausatz bei besagtem Hersteller gekauft. Ich hab ihn mir auch angesehen, und ich sag mal unter passgenau versteh ich was anderes. Es ist einiges nachzuschleifen. Der Hals war gerade aber die Bünde, naja....
Wo ich aber auf jeden Fall etwas mehr Geld ausgegeben würde, das wären die Tonabnehmer. ICh hab nicht nie so schlechte Pickups gehört, ehrlich. Wir haben die dann gegen welche von GFS (welche ja auch nicht die besten sind) getauscht und schon klang die SG wie man sich eine SG vorstellt (so ungefähr halt ;-)
Zum Anfangen würd ich sagen, ja, Bausatz ist nicht schlecht, ABER erwarte dir nicht deine Traumgitarre!!

chardor
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2010, 17:14

Re: bausatz gitarre

#7

Beitrag von chardor » 02.12.2010, 19:27

nein das es nicht meine traumgitarre wird hab ich schon am anfang gesagt, was mich mehr interessiert ist halt bekommt man das ding in einen spielbaren zustand?

bei einem billig angebot für 120 eu (gitarre + verstärker) ist auch nicht der knaller zu erwarten?!

bauen und fürs nächste projekt lernen. als deko kann ich das ding doch immer verwenden, shreddern auf der bühne ist für sowas ja etwas aus der mode gekommen :shock:

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4127
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: bausatz gitarre

#8

Beitrag von liz » 02.12.2010, 20:08

Im gearbuilder wird vor besagtem Verkäufer eher gewarnt, aber wie du schon sagtest - bei 120 Euro kann man sich nicht sehr viel erwarten. Lieber ein bisschen mehr ausgeben und vielleicht nur den Hals kaufen - Rockinger hat welche für Strats und Teles.
lg

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: bausatz gitarre

#9

Beitrag von Lollipop » 02.12.2010, 20:17

chardor hat geschrieben:bekommt man das ding in einen spielbaren zustand?
ich sag jetzt mal ganz banal, JA.
Natürlich ist es eine Spielerei und am Anfang wirst du wahrscheinlich auch keine Saitenlage wie bei einer Ibanez erreichen. Aber spielbar, ja.

bei einem Billigangebot, würd ich zumindest darauf acheten dass der Korpus aus Echtholz ist (keine Spanplatte). Da wär dann zumindest eine Basis hier auf der man dann aufrüsten kann. Ich spiel zB immer noch gerne mit meiner Harley Benton Strat um 150€, die auch schon gute 7 Jahre auf dem Buckel hat.

Benutzeravatar
bigherb
Zargenbieger
Beiträge: 1296
Registriert: 27.04.2010, 13:48
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: bausatz gitarre

#10

Beitrag von bigherb » 02.12.2010, 21:49

die Bausätze die ich bisher in der Hand hatte waren gerade für Einsteiger eine gute Orientierung um sich in die Materie einzuarbeiten. Die früheren Rockinger Bausätze waren richtig gut. (nicht die 5 min Kits, die sind zwar auch gut aber da ist ja kaum noch was dran zu tun) Ein entscheidendes Kriterium bei Gitarren und Bässen ist deren Einstellung. Eine schlecht eingestellte Marken-Hochpreisklampfe ist nicht viel besser als eine spitzenmäßig eingestellte Einfachgitarre.
Das brauchbare Pickups nicht viel kosten müssen ist hier im Forum schon oft bestätigt worden. Es kommt eben immer auf das "warum, wieso, weshalb" an.

Loopy
Planer
Beiträge: 80
Registriert: 30.04.2010, 21:21

Re: bausatz gitarre

#11

Beitrag von Loopy » 02.12.2010, 22:11

chardor hat geschrieben:ml-factory bietet da eine menge an. kennt jemand die bausätze, taugen die für einen blutigen anfänger oder besser finger weg?

cheers
chardor
Ich habe aus Jux und Dollerei zwei Bausätze zusammengestzt.
Passgenau war da eigentlich garnichts.
Das schlimmste war bei einem Instrument eine Abweichung der Fräsungen von der Mittellinie... :shock:

Aber dadurch was ich hier im Forum und mit dem Kochbuch gelernt habe, sind beide Instrumente gut gelungen.
Hat Viel Spaß gemacht, und wenn was Schief gegangen wäre... Pfeif drauf!
Ich würd's wieder so machen!

Gruß und Viel Spaß!
Loopy

chardor
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2010, 17:14

Re: bausatz gitarre

#12

Beitrag von chardor » 04.12.2010, 16:36

vielen dank für die zahlreichen antworten, ihr habt mir sehr weiter geholfen.

nachdem ich mir jetzt eine grobe liste gemacht habe, was alles beim bausatz schief gehen kann... hab ich mich entschlossen en bausatz für 150 eu nicht zu kaufen. ich hab inzwischen einen für 89 eu gefunden. die hardware wird da bestimmt VIEL besser sein ;-)
nein im ernst alleine was ich so gesehen habe bei den lackier arbeiten... das wird beim ersten versuch bestimmt nichts (zumindest wenn ich versuche die lackierung so zu machen die mir gefällt.

alternative wäre das komplettangebot, 120eu für ne fertige gitarre inkl. verstärker. zerlegen, abschleifen, usw. das wäre dann eine mogelpackung, da die teile ja zusammenpassen und keine nachbearbeitung brauchen (im normalfall), also nein.

der bausatz ist noch billiger, noch weniger passgenau, es ist mehr dran zu arbeiten, ich kann bei dem preis hemmungslos alles ausprobieren was mir gefällt (oder auch später eben nicht mehr gefällt) und wenn ich das ding dann irgendwann zusammengeschraubt/genagelt/getackert (mein freund mc gyver will mir zeigen wie man das mit klebeband machen kann :lol: )oder was auch immer habe. dann kaufe ich mir was ordentliches ;-)
für die ersten gehversuche auf dem gebiet reicht das vollkommen... wie loopy so schön gesagt hat wenns schief geht pfeif drauf.

cheers
chardor

Antworten

Zurück zu „Auf- und Zusammenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast