12-string Sattel

Einstellung des Instrumentes: Optimaler Saitenabstand, Bundreinheit usw.
Antworten
Benutzeravatar
viento
Halsbauer
Beiträge: 455
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

12-string Sattel

#1

Beitrag von viento » 16.11.2020, 11:50

Ich habe einen neuen 12-string Sattel an den Hals meiner alten akustischen Yamaha gesetzt.
Nun müssen die Schlitze noch etwas tiefer geschliffen werden. Ich habe ein paar Feilen dafür.
Gibt es irgendwelche Tricks, die die optimale Tiefe der Schlitze erleichtern?
Es ist ja eine langwierige Arbeit, wenn ich jede Saite immer wieder lockere, dann das Schleifen und danach
die Saite wieder spanne. Das mehrmalig für jede der 12 Saiten.
Ich habe schon daran gedacht, vor dem Sattel auf das Griffbrett einen Metallstreifen zu legen,
der einen Tick dicker als der erste Bund ist... (think)

Vielleicht hat jemand eine produktive Idee, die mir hilft?
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1040
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: 12-string Sattel

#2

Beitrag von ugrosche » 16.11.2020, 12:25

Anstelle des Metallstreifens nimmt man üblicherweise einen "halbierten Bleistift" zum groben Anzeichnen. (z.B. hier)
Die Feinarbeit bleibt Dir aber wohl nicht erspart.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
viento
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
MusikMaxx
Neues Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: 12-string Sattel

#3

Beitrag von MusikMaxx » 16.11.2020, 12:31

Servus,

da gibt's schon Vorschläge, hier z.B. mit der Klack-Methode, so hab ichs auch gelernt:

Re: 125er - Bauthread von Gitarre und Bass
Zitat

#143

Beitrag von jonneck » 26.10.2020, 17:38


Im Bild kann man erahnen, dass ich die dünne Sattelsäge auf dem Kopf liegend und mit Auflage auf den Bünden durch den Schlitz in Richtung Halsende ziehe.
Wenn die Kerbe noch deutlich zu hoch ist, dann schlägt die Säge mit einem lauten "Klack" auf den ersten Bund auf. Wenn die Kerbe die korrekte Tiefe hat, dann wird das "Klack" zu einem leisen "Ping", wenn man dann weitersägt, hört man nachher nichts mehr --> dann war's wohl zu tief......
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MusikMaxx für den Beitrag:
viento
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
viento
Halsbauer
Beiträge: 455
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 12-string Sattel

#4

Beitrag von viento » 16.11.2020, 19:44

Ihr habt mir sehr geholfen!
Ich habe mit dem "halben" Bleistift angezeichnet und dann mit meinen alten ibanez-Sattelfeilen geschliffen.
Freundlicher Gruß!

Antworten

Zurück zu „Setup“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste