Orpharion

Sonstige Saiteninstrumente wie Ukulelen, Mandolinen ... auch elektrische

Moderator: jhg

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Orpharion

#1

Beitrag von dreizehnbass » 15.01.2014, 19:15

ja eins geht noch ;)

Dieses Instrument stammt aus der Zeit um 1617 und wurde von Francis Palmer gebaut. Es sind nur mehr wenige Originale erhalten geblieben.
Nachgebaut wurde es aber schon des öfteren.

Man findet auch auf Youtube Soundbeispiele dafür:
http://www.youtube.com/watch?v=VmGbbWWaXwY

Es hat Metallsaiten, feste Metallbünde und fanned Frets! Also die Fächerbünde gab es damals schon und
ist keine neuzeitliche Erfindung.

18 Saiten insgesamt (9x2) 600 zu 540mm Mensur.
Papierrosette und Schnitzkopf. Wobei der Löwenkopf so noch nicht fix ist.
Spänezargen und Späneboden, der Hals ist in typischer Zisternmanier speziell profiliert....

Hab die Rosette mit dem Lasercutter geschnitten da die Strukturen bei diesem Modell schon sehr fein sind.
Würde man es mit der Hand machen bräuchte man passende Stanzen dazu. Und es so gleichmäßig
hinzubekommen wäre nobelpreisverdächtig.

Es gibt noch ein größeres Instrument davon das nennt sich Pandora.

lg
D
Dateianhänge
Francis Palmer 1617.jpg
P1030679.jpg
P1030681.jpg
P1030696.jpg
P1030700.jpg
P1030701.jpg
P1030702.jpg
P1030703.jpg
P1030705.jpg
P1030709.jpg
P1030710.jpg
P1030711.jpg
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
TheByte
Bodyshaper
Beiträge: 299
Registriert: 25.03.2012, 14:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Orpharion

#2

Beitrag von TheByte » 15.01.2014, 20:21

Nur ein Wort: wow :shock: Das wird ja immer besser hier (clap3)
Das Orpharion gefällt mir zwar vom Klang überhaupt nicht, aber das hat ja technisch gesehen
nichts mit dem Instrument an sich zu tun ;) Schöne Musik gibt es ja dafür...
Die Rosette ist natürlich auch das i-Tüpfelchen auf der Sahnetorte, dagegen sehen meine Werke
ja fast schon hingestümpert aus. Wie lange braucht denn der Laser dafür, wenn ich fragen darf?
[machst du die Bastelbögen eigentlich auch als Auftragsarbeit? Ich hab da soooo viele Ideen :lol:]

Erstmal den Schock verdauen...

Freundliche Grüße

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5651
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal

Re: Orpharion

#3

Beitrag von Simon » 15.01.2014, 20:21

Yeah!! Vintage fanned frets!!! ;)
Bin gespannt, die Rosette sieht ja schon hammermäßig aus!!!

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#4

Beitrag von dreizehnbass » 15.01.2014, 20:57

TheByte hat geschrieben:Nur ein Wort: wow :shock: Das wird ja immer besser hier (clap3)
Das Orpharion gefällt mir zwar vom Klang überhaupt nicht, aber das hat ja technisch gesehen
nichts mit dem Instrument an sich zu tun ;) Schöne Musik gibt es ja dafür...
Die Rosette ist natürlich auch das i-Tüpfelchen auf der Sahnetorte, dagegen sehen meine Werke
ja fast schon hingestümpert aus. Wie lange braucht denn der Laser dafür, wenn ich fragen darf?
[machst du die Bastelbögen eigentlich auch als Auftragsarbeit? Ich hab da soooo viele Ideen :lol:]

Erstmal den Schock verdauen...

Freundliche Grüße
Also fürs CAD brauchte ich 4 Stunden, die Lasergeschichte heute hat 3 Stunden gebraucht und das Zusammenkleben ging dann in knapp 2 Stunden. Alles mit Hand gemacht hätte vermutlich eine volle Woche gebraucht. Und spezielles Werkzeug natürlich.
Du hast deine Rosetten mit der Hand gemacht und da darf es ein bisschen unregelmäßig sein. Mir persönlich gefällt es sogar besser wenn es unregelmäßig ist. Wie sagt der Metaller: Es ist true!

Die Bastelbögen könnte ich später dann auch mal anbieten ;) warum nicht.
Jetzt fehlt mir etwas die Zeit.

lg
D
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5825
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Orpharion

#5

Beitrag von bea » 15.01.2014, 21:25

dreizehnbass hat geschrieben:...
Jetzt fehlt mir etwas die Zeit...
Wieso? Wird das schon das Meisterstück?
Oder hast Du da die Erfindung der Basslautencisterngambe mit fanned Frets geplant?
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7889
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 580 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Orpharion

#6

Beitrag von Poldi » 16.01.2014, 05:46

Wow, ich schnall ab....

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 663
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Orpharion

#7

Beitrag von Walterson » 16.01.2014, 07:15

Ganz ehrlich? Du hast sie nicht mehr alle.
















(clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3)
VG
Walterson

lazy
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 01.08.2012, 00:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Orpharion

#8

Beitrag von lazy » 16.01.2014, 14:23

Senore Filigran-Meister ist ja der Hammer was Du da machst.

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#9

Beitrag von dreizehnbass » 16.01.2014, 16:53

bea hat geschrieben:
dreizehnbass hat geschrieben:...
Jetzt fehlt mir etwas die Zeit...
Wieso? Wird das schon das Meisterstück?
Oder hast Du da die Erfindung der Basslautencisterngambe mit fanned Frets geplant?
Hmmm, mal überlegen ;)
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#10

Beitrag von dreizehnbass » 16.01.2014, 16:54

Walterson hat geschrieben:Ganz ehrlich? Du hast sie nicht mehr alle.
















(clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3)
hilfe, die Wände kommen immer näher, aaaaaaaaaa ;)
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#11

Beitrag von dreizehnbass » 16.01.2014, 17:03

Hab heut mal Holz aufgeschnitten,
Der Hals benötigt wieder mal eine recht fette Kantel aus Ahorn. Das noch dazu mit liegenden Jahren wegen des Wirbelkastens (Spaltrichtung).

Fichtendecke wurde gefügt, und das Holz für den Boden und die Zargen ebenfalls hergerichtet.
Der Boden und die Zargen bekommen Riopalisanderstreifen. Es lag noch ein Brett am Dachboden der Schule und es wurde gleich verarbeitet. Über die Grenze kommt man damit nicht da es geschützt ist und ohne Zertifikat oder Beweis hat man dann große Probleme beim Zoll.

Wurscht.
Schaut gut aus und richt wunderbar nach Vanille, so dass im Maschinenpark die Tischlerkollegen gleich mal gucken und riechen kamen ;) .

Zwischen den Palisanderstreifen kommt ein dünner Streifen Zwetschge.
Das Fügen folgt dann nächste Woche...

lg
d
Dateianhänge
P1030713.jpg
P1030712.jpg
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#12

Beitrag von dreizehnbass » 06.02.2014, 17:06

ein paar news,
Decke ist bebaklt, Boden und Zargen sind gefügt, und der Hals schält sich auch schon raus.

Verwende hier eine Innenform aus MDF. Die ist geteilt und an der Teilung mit Pertinax beschichtet. Dann kann man dann die Zargen genau auf Gehrung hobeln.

lg
d
Dateianhänge
P1030794.jpg
P1030792.jpg
P1030800.jpg
P1030797.jpg
P1030795.jpg
P1030754.jpg
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7889
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 580 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Orpharion

#13

Beitrag von Poldi » 06.02.2014, 19:25

Was soll man dazu noch sagen.... (clap3)

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5166
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Orpharion

#14

Beitrag von 12stringbassman » 06.02.2014, 19:35

Hammer!!!!! (clap3) (clap3) (clap3)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1403
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Raum Hannover
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Orpharion

#15

Beitrag von Magfire » 06.02.2014, 19:49

(clap3) (clap3) (clap3)

Jedes weitere Wort wäre unangemessen! ;)

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4986
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#16

Beitrag von Haddock » 06.02.2014, 20:56

(clap3) !

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Joachim
Holzkäufer
Beiträge: 153
Registriert: 10.03.2012, 21:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Orpharion

#17

Beitrag von Joachim » 06.02.2014, 21:34

Ja, definitiv wieder mal vom Feinsten......super

Gruss Joachim

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5651
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal

Re: Orpharion

#18

Beitrag von Simon » 06.02.2014, 22:51

(clap3)

lazy
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 01.08.2012, 00:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Orpharion

#19

Beitrag von lazy » 07.02.2014, 03:24

Sprachlos und staunend sitz ich hier (clap3)

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#20

Beitrag von dreizehnbass » 13.02.2014, 15:02

Weiter gehts mit dem Zargenbiegen.
Die mit hitzebeständigem Leim geleimten Zargenteile lassen sich problemlos biegen.
So ging keine Fuge auf.

Danach wurde der hintere Zargenbereich mit dem Vorderteil verleimt.

Der Halrücken und der Halsfuß ist auch schon fast fertig. Der Hals ist nach Cisterartiger Manier bassseitig ausgenommen.
Hier wird das Griffbrett drübergeleimt. Warum sie das früher so gemacht haben? Vielleicht als Daumenführung oder Gewichtsersparnis?

lg
D
Dateianhänge
P1030866.jpg
P1030865.jpg
P1030863.jpg
P1030864.jpg
P1030858.jpg
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Joachim
Holzkäufer
Beiträge: 153
Registriert: 10.03.2012, 21:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Orpharion

#21

Beitrag von Joachim » 14.02.2014, 21:00

Spannend! Weiter so
Herzliche Grüsse
Joachim

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5651
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal

Re: Orpharion

#22

Beitrag von Simon » 14.02.2014, 22:02

Mensch Daniel; handwerklich 1a!!! :) wunderschön!!

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5825
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Orpharion

#23

Beitrag von bea » 14.02.2014, 22:34

Wahnsinn.

Wie wird das mal sein, wenn Daniel seinen Meister in der Tasche hat?
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 862
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Orpharion

#24

Beitrag von dreizehnbass » 14.02.2014, 23:01

bea hat geschrieben:Wahnsinn.

Wie wird das mal sein, wenn Daniel seinen Meister in der Tasche hat?
keine Ahnung, da muss dann wohl gemacht werden was daherkomt -> Reparaturen, Setups usw.
Neubauten und solche Experimente sind da bestimmt nicht Tagesgeschäft.
Mal sehen wie das Experiment ausgeht.

lg
d
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Joachim
Holzkäufer
Beiträge: 153
Registriert: 10.03.2012, 21:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Orpharion

#25

Beitrag von Joachim » 14.02.2014, 23:16

der Meister wird nichts ändern. Formsache!
Gruss
Jo

Antworten

Zurück zu „Sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste