Koto Japanische Zither

Sonstige Saiteninstrumente wie Ukulelen, Mandolinen ... auch elektrische

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Koto Japanische Zither

#1

Beitrag von Haddock » 24.11.2013, 11:58

Guten Morgen Allerseits,

dieses Instrument fasziniert mich schon seit geraumer Zeit. Das Koto.
Nun überlege ich mir ob ein Eigenbau möglich ist oder Sinn macht. Irgendwie finde ich aber keine ausführliche Bauanleitung oder gut dokumentierte Bauberichte. Vieleicht hat sich ja der ein oder andere hier auch schon damit beschäftigt und kann mir weiter helfen.

Sonntags Gruss
Urs......der suchende

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 923
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Koto Japanische Zither

#2

Beitrag von aljosha » 24.11.2013, 13:03

hy,

vielleicht findest du hier was
http://www.chinesezither.net/forum/

aber ausfuehrliche bauberichte habe ich damals keine gefunden... nur Fotos von denen man zurueckschliessen kann
aber ich wuerde einen kauf in erwaegung ziehen, die gibts ja schon um die 300
zb hier
http://www.guzhengmusik.de/instrumente/instruments.php
oder halt ebay import

best
josh, der auch schon lange so ein Ding will

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Koto Japanische Zither

#3

Beitrag von Haddock » 24.11.2013, 19:16

Hallo josh,

dank Dir für die Links. Ab knapp 400€......neeee, wenn dann wird selbst gebaut ;)

Gruss
Urs

lazy
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 01.08.2012, 00:03

Re: Koto Japanische Zither

#4

Beitrag von lazy » 25.11.2013, 01:26

Haddock hat geschrieben:Hallo josh,

dank Dir für die Links. Ab knapp 400€......neeee, wenn dann wird selbst gebaut ;)

Gruss
Urs
das kann ich gut verstehen
400 öcken sind zuviel

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Koto Japanische Zither

#5

Beitrag von Haddock » 25.11.2013, 08:36

Guten Morgen,

bis jetzt ist diese Fotostrecke so ziemlich das einzig brauchbare Material was ich gefunden habe. Kann sich jemand vorstellen wie die "v shaped grooves" ,auf dem 15ten Bild, unter der Decke auf das Klangbild einfluss haben?
Die Wangen schätze ich auf 20-25mm, bei Decke und Boden habe ich jedoch keine Ahnung, haben da die Akustikbauer unter uns einen Ansatz?
Original wird ja Paulownia Holz verwendet, ich würde da auf Esche ausweichen. Anregungen und Komentare sind herzlich willkommen.

Guten Wochestart Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Koto Japanische Zither

#6

Beitrag von Haddock » 25.11.2013, 10:29

So langsam kommt doch was zusammen...

http://m.youtube.com/watch?v=e4VgY6lIsSY

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Koto Japanische Zither

#7

Beitrag von Haddock » 25.11.2013, 18:38

N'Abend,

auf Bild 11 soeben enteckt, die Decke scheint die selbe stärke wie die Wangen/Zargen zu haben. Bei geschätzten 20-25mm, schwingt das Teil bei dieser Stärke überhaupt? Der Boden würde ich auf ca 10mm schätzen, Bild 13/14 Falz. Das ist doch auch sehr Dick? Ich verstehe nicht, das ein solches Instrument nicht besser Dokumentiert ist.....

@lazy: zuviel finde ich 400€ absolut nicht. Es ist der Spass am Bauen und der Moment wo man einem fertig gebauten Instrument die ersten Töne entlockt, unbeschreiblich!

Gruss
Urs

Edit: Falls Euch mein lautes Denken stört, werde ich sofort im leisen weiter suchen und Planen ;)

Benutzeravatar
white jack
Ober-Fräser
Beiträge: 619
Registriert: 28.09.2012, 10:12
Wohnort: Crowfield

Re: Koto Japanische Zither

#8

Beitrag von white jack » 25.11.2013, 20:12



Ach wat, denk ruhig weiter laut ...

Sonne Viehtränke is ma wat anneres als immer nur Schachteln und Bretter mit Latten drann :D

Find ja auch hier die Lauten (und leisen), Sistern, Zigarrnkisten und hasse nich gesehen, janz tollet Kunsthandwerk !!

8)
george
... the unstoppable psychedelic fuzz machine have returned ...
─────────────────────────────────────────────────

Antworten

Zurück zu „Sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste