Gesellenstück - Basslautencister

Sonstige Saiteninstrumente wie Ukulelen, Mandolinen ... auch elektrische

Moderator: jhg

Benutzeravatar
white jack
Ober-Fräser
Beiträge: 622
Registriert: 28.09.2012, 10:12
Wohnort: Crowfield

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#76

Beitrag von white jack » 28.11.2013, 20:20



... im wahrsten Sinne des Wortes ... :D
george
... the unstoppable psychedelic fuzz machine have returned ...
─────────────────────────────────────────────────

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5118
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#77

Beitrag von bea » 28.11.2013, 20:22

Stimmt.

Und es sicherlich gut, sie allmählich steigen zu lassen.
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#78

Beitrag von dreizehnbass » 03.12.2013, 23:29

Sie klingt!

Beim Stimmen einer Oktavsaite bei den Spielchören löste sich ein Steg. Anscheinend war das zuviel.
Werde da nichts oktavieren. Ist wohl zu viel Streß für das Material und für den kleinen Steg.

Zum Sound:

Der Bass klingt sehr wuchtig. Sie Spielsaiten müssen richtig angeschlagen werden damit sie klingen.
Das Instrument ist nicht leicht zu spielen da muss ich mich noch einige Stunden damit beschäftigen.

Der Klang ist sehr speziell, auch anders als eine Theobe z.b.
Sloundfile werde ich noch aufnehmen...
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5118
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#79

Beitrag von bea » 03.12.2013, 23:57

Und? Wie spielt man das Instrument? Im Stehen? Und was ist mit den seitlichen Einbuchtungen?
LG

Beate

multistring systems
Zargenbieger
Beiträge: 1090
Registriert: 26.04.2010, 15:44

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#80

Beitrag von multistring systems » 04.12.2013, 00:03

der Wahnsinn! Gratulation!
Und was ist mit den seitlichen Einbuchtungen?
da pennt der dicke Kater drin... :shock:

gruss
I was born on my birthday, I'm human, and don't tell no one but, I'm naked under my clothes!

http://www.unfretted.com


http://www.gearbuilder.de/fn/

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5118
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#81

Beitrag von bea » 04.12.2013, 00:06

Aber der nimmt Reißaus, wenn das Dingens bedient werden möchte....
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6636
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#82

Beitrag von Poldi » 04.12.2013, 05:17

Der nackte Wahnsinn.
Ich bin ja mal auf die Soundfiles gespannt.

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#83

Beitrag von dreizehnbass » 05.12.2013, 17:01

Hallo, hier mal ein improvisiertes Video.
Mein Kollege Robin Szobath hat sich bereit erklärt mal kurz was drauf zu spielen. Für das, dass er das Ding das erste mal in die Hände bekam hat er es doch gut gemacht.
Weitere Videos werden mit anderen Akteuren folgen.

https://www.youtube.com/watch?v=kncamgfPv7A
https://www.youtube.com/watch?v=kncamgfPv7A

Die leicht schräge Spielhaltung ist sehr wahrscheinlich.
Im Sitzen gehts auch.

lg
D
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4273
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#84

Beitrag von liz » 05.12.2013, 17:09

aber Kopflastig is des Teil in der Haltung schon oder? :D

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#85

Beitrag von dreizehnbass » 05.12.2013, 17:13

liz hat geschrieben:aber Kopflastig is des Teil in der Haltung schon oder? :D
Naja geht eigentlich, der Kübel ist nicht so schwer wie er aussieht. Kannst das nächstemal eh selber antesten...

lg
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5020
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#86

Beitrag von 12stringbassman » 10.12.2013, 14:01

Die doppelchörigen Basssaiten klingen echt goil. Erinnert mich irgendgendwie an was.... (whistle)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#87

Beitrag von dreizehnbass » 12.12.2013, 21:50

12stringbassman hat geschrieben:Die doppelchörigen Basssaiten klingen echt goil. Erinnert mich irgendgendwie an was.... (whistle)
sag schon ;)

Ehrlich gesagt, mir hätten die Basssaiten auch schon gereicht. Vielleicht noch ein paar Bünde drunter + Piezo....


Die Kiste zum Transportiern ist jetzt auch schon mal so weit. Recht unhandlich, aber dafür ist es geschützt:

Der Sarg:


lg
D
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1352
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#88

Beitrag von jhg » 12.12.2013, 22:38

Was für eine Kiste - da kannst du ja auch bei einem Sargschreiner anfangen :)
Aber ein großartiges Projekt - mein tiefster Respekt!

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5020
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#89

Beitrag von 12stringbassman » 13.12.2013, 07:54

dreizehnbass hat geschrieben:
12stringbassman hat geschrieben:Die doppelchörigen Basssaiten klingen echt goil. Erinnert mich irgendgendwie an was.... (whistle)
sag schon ;)
8)
dreizehnbass hat geschrieben:Der Sarg:
In dem schläfst Du jetzt tagsüber, oder wie? :lol: :lol: ;)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4450
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#90

Beitrag von Haddock » 13.12.2013, 11:49

Hallo,

in der Tat ist das eine riesen Kiste, da währe doch ein Form Koffer was gewesen ;) ?!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#91

Beitrag von dreizehnbass » 14.12.2013, 12:38

Haddock hat geschrieben:Hallo,

in der Tat ist das eine riesen Kiste, da währe doch ein Form Koffer was gewesen ;) ?!

Gruss
Urs
yo bestimmt.

Habe alles mal abgewogen.

Das Instrument hat 3,8kg und die Kiste 8,5kg
geht eigendlich.

lg
D
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Joachim
Holzkäufer
Beiträge: 153
Registriert: 10.03.2012, 21:34

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#92

Beitrag von Joachim » 31.12.2013, 00:15

Habe erst jetzt diesen thread gelesen und auch das youtube vid geschaut...einfach nur WOW !!!
Der absolute Knaller.Solche historischen Nachbauten sind doch die Krönung unserer Zupfsaitenirgendwasbauerei.
Gratuliere, einfach ein g*****es Projekt durch und durch
Gruss
Jo

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#93

Beitrag von dreizehnbass » 06.03.2014, 23:16

Abschließend noch ein paar bessere Fotos des Instrumentes.
Bei dem Wetter passte es gut...

lg
D
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4450
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#94

Beitrag von Haddock » 07.03.2014, 07:06

Guten Morgen,

ein mächtiges Instrument! (clap3) (clap3) (clap3) .

Gruss
Urs

Benutzeravatar
M5PM
Ober-Fräser
Beiträge: 737
Registriert: 14.05.2010, 07:14
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#95

Beitrag von M5PM » 07.03.2014, 12:43

Sehr schöne Bilder!
Gruß Oliver



Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#96

Beitrag von dreizehnbass » 16.06.2017, 23:03

Die große Laute wurde am 11. Juni 2017 erstmalig öffentlich gespielt.
Dana Memioglu schaffte es dem Ding ein paar Töne zu entlocken ;)

Liebe Grüße,

https://www.youtube.com/watch?v=qYZzu_nzI9M
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5118
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#97

Beitrag von bea » 17.06.2017, 01:11

Mal ein ganz anderer Aspekt: die alten Instrumente klingen doch tendentiell eher hell, oder sehe ich das falsch?

Was weiß man denn über die damals vorherrschende Raumakustik? Waren das akustisch weiche, gedämpfte Räume, oder sind diese Instrumente vielleicht für akustisch harte Räume mit auffälliger Halligkeit ausgelegt?
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#98

Beitrag von dreizehnbass » 17.06.2017, 08:30

bea hat geschrieben:
17.06.2017, 01:11
Mal ein ganz anderer Aspekt: die alten Instrumente klingen doch tendentiell eher hell, oder sehe ich das falsch?

Was weiß man denn über die damals vorherrschende Raumakustik? Waren das akustisch weiche, gedämpfte Räume, oder sind diese Instrumente vielleicht für akustisch harte Räume mit auffälliger Halligkeit ausgelegt?

Lauten brauchen hallige Räume, Kirchen oder Schlösser.
Gitarren wurden ja in Gasthäusern gespielt und da musste nur der Alkoholpegel passen ;)

lg
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 512
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#99

Beitrag von Sven2 » 18.06.2017, 16:00

dreizehnbass hat geschrieben:
16.06.2017, 23:03
Die große Laute wurde am 11. Juni 2017 erstmalig öffentlich gespielt.
Dana Memioglu schaffte es dem Ding ein paar Töne zu entlocken ;)

Liebe Grüße,
Ich habe diesen Thread jetzt zum ersten mal gesehen, als er durch die neuen Beiträge wieder oben in der Liste stand, und ich muss sagen: Wow!
Was für ein Projekt! Aber auch: Was für ein Wagnis! Du hast viel Mut bewiesen, als du dir dieses Instrument als Gesellenstück ausgesucht hast. Ich glaube, ich an Deiner Stelle hätte da eher auf Nummer sicher gespielt.
Da dieser Thread ja schon ein paar Jahre alt ist, vermute ich, dass Du nicht nur die Gesellenprüfung, sondern inzwischen auch schon die Meisterprüfung geschafft hast? Gibt es zur Meisterprüfung vielleicht auch einen Bauthread?
Wie ist das eigentlich? Wird man bei der Wahl eines Gesellen- oder Meisterstücks zu ungewöhnlichen Projekten ermutigt, oder entsprach dieses Instrument deinem persönliche Geschmack?

Der Vortrag von Memioglu hat mir auch sehr gut gefallen. Ist das eine Eigenkomposition? Ich finde, dass klingt irgendwie nach Gaspar Sanz. Was ist denn aus dem Instrument geworden? Steht es jetzt im Museum neben dem Original, oder wird es regelmäßig gespielt?

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1458
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Gesellenstück - Basslautencister

#100

Beitrag von penfield » 19.06.2017, 10:43

Genial! (clap3) (clap3)
Ich bin begeistert! (dance a) (clap3)

In Wikipedia fehlt übrigens ein Bild vom Instrument im Eintrag...
https://de.wikipedia.org/wiki/Basslautencister
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste