Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

Wie baue ich mir eine Semiakustische- oder Archtopgitarre

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1143
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#401

Beitrag von Yaman » 18.05.2018, 08:47

AsturHero hat geschrieben:
18.05.2018, 07:51
Aus dieser Perspektive sieht das aus wie ein riesiger tanzsaal mit holzvertäfelung :D
Genau, super Beschreibung.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#402

Beitrag von ugrosche » 18.05.2018, 09:08

AsturHero hat geschrieben:
18.05.2018, 07:51
Aus dieser Perspektive sieht das aus wie ein riesiger tanzsaal mit holzvertäfelung :D
Witzig: Genau diese Opernsaal-Assoziation hatte ich auch beim ersten Foto :lol:

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 956
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#403

Beitrag von Drifter » 18.05.2018, 09:25

AsturHero hat geschrieben:
18.05.2018, 07:51
Aus dieser Perspektive sieht das aus wie ein riesiger tanzsaal mit holzvertäfelung :D
Ein paar Preiser rein - das sind kleine Figuren für den Modellbau - und dann hast Du Recht! :D

Uwe, nur nicht entmutigen lassen! Das wird ein ganz tolle Instrument! Frag nach bei Brian May, was der für Probleme mit seiner Red Special hatte (die ja auch eine Hollow-Body ist, nur ohne F-Löcher, weil er die nicht machen konnte!)

lG

Norbert

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1849
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#404

Beitrag von thoto » 18.05.2018, 12:21

AsturHero hat geschrieben:
18.05.2018, 07:51
Aus dieser Perspektive sieht das aus wie ein riesiger tanzsaal mit holzvertäfelung :D
Habe auch ähnliche Saal-Assoziationen gehabt! :D
Ich würde da sofort wohnen wollen! (clap3)
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#405

Beitrag von ugrosche » 18.05.2018, 21:15

Nach ca. 24 Stunden konnte ich den Verband abnehmen und die OP-Wunde begutachten:
Etwas viel Leim, aber ansonsten sieht die OP doch ganz gelungen aus ... :)
Da zitiere ich mal Hannibal:
plan.jpg
plan.jpg (11.71 KiB) 2369 mal betrachtet

Im "Ballsaal" gibt es noch einen weiteren Schaden im Dachstuhl. Der Riss ist nur am Rand und noch nicht weiter aufgegangen. Aber da ich jetzt gerade eine funktionierende Methode habe, sperre ich den auch mit einem Patch.

Hier nochmal Bilder zur Methode. Oben am Blechstreifen ist an der Position des Patches ein formgleiches Pappstück ...
... und innen der Furnier-Patch auf Neodym-Magneten.
Nach vorsichtiger Positionierung wird mit Neodym von oben Druck aufgebaut.

Dieses Wurzelfurnier kennt ihr ja schon, das kommt auch auf das kleine Pickguard.
Wenn es keine Überraschungen gibt, ist bei der Gitarre morgen auch Hochzeit. Vielleicht nicht so spektakulär wie bei Harry und Meghan aber für mich schon ein großer Schritt nach einem guten Jahr Bauzeit.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Hochzeit

#406

Beitrag von ugrosche » 19.05.2018, 12:35

Heute wird der Hals einegeleimt, also Hochzeit.
Der Ballsaal hat zum Teil eine neue Deckenvertäfelung bekommen.
Die Zeremonie fand im kleinen Rahmen statt, keine Diskussionen um Blumenkinder oder Hochzeitskleid. Und statt Torte gab es nur Gelantine.
Trotzdem zitiere ich gerne Liz bei diesem Bauschritt:
"auf immer vereint!"

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6544
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#407

Beitrag von Poldi » 19.05.2018, 13:56

Das ist doch auch schöner als bei den Royals.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#408

Beitrag von ugrosche » 19.05.2018, 22:24

Für das Schlagbrettchen habe ich heute das Befestigungsklötzchen gebaut.
Damit wird das Pickguard später an den Hals geschraubt.
Auf beide Anbau-Teile kommen noch ein paar Binding-Schichten.
Bei der Hals-Korpus-Verbindung ist die Linienführung mal halbwegs geglückt.
Bei dem Pflock für den Saitenhalter bin ich noch nicht ganz sicher.
@ Gerhard: Falls Du hier noch mit liest, was hattest Du bei Deinen Archtops mit dem Pflock gemacht? Geölt, lackiert, natur belassen? Eingeleimt oder nur eingepresst?

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#409

Beitrag von ugrosche » 20.05.2018, 21:46

Der Saitenhalter ist lackierbereit:
Auf der Rüclseite sieht man das Blech für die Saitenerdung.
Nach der ersten Schellack-Schicht passt es auch zu Kopfplatte etc.
Blöderweise ist das Furnier beim Feilen der Löcher an zwei Stellen gebröselt.
Mit diesen Holzkorrektur-Filzstiften habe ich den Farbton des Untergrundes angepasst. Vielleicht kann ich die schadhaften Stellen mit 25 Schichten SSG auffüllen.

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4267
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#410

Beitrag von liz » 20.05.2018, 23:15

ugrosche hat geschrieben:
19.05.2018, 22:24
..was hattest Du bei Deinen Archtops mit dem Pflock gemacht? Geölt, lackiert, natur belassen? Eingeleimt oder nur eingepresst?
nur geölt mit Leinölfirnis. Ich hab den nur gesteckt - heute würde ich aber leimen, da man bei Klimaveränderungen schon deutlich merkt, dass er an der Bodenseite etwas zu wandern beginnt. Ich könnte ihn natürlich auch wieder ein Stück kürzen und so weiter..

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#411

Beitrag von ugrosche » 21.05.2018, 09:46

Heute habe ich mal eine ästhetische bzw. Geschmacksfrage:

Bisher habe ich die Mechnaiken immer nach der Außenform der Kopfplatte ausgerichtet, da sähe so aus:
Bei diesem Mechaniken-Typ könnte ich mir auch die "gerade" Variante gut vorstellen:
Bisher hatte ich nur die geschlossenen Gehäuse verbaut.
Wie ordnet ihr offene Mechaniken an?

Benutzeravatar
armfri
Planer
Beiträge: 85
Registriert: 02.08.2014, 10:57
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#412

Beitrag von armfri » 21.05.2018, 09:51

Die erste Variante gefällt mir besser als die gerade.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#413

Beitrag von AsturHero » 21.05.2018, 10:08

weiterhin der Kpntur folgend sieht aesthetischer aus... deine Pagelli hat so schöne fließende Formen, da würde das gerade ausgerichtete nur stören
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5071
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#414

Beitrag von bea » 21.05.2018, 10:24

Was fühlt sich beim Stimmen besser an?
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#415

Beitrag von ugrosche » 21.05.2018, 10:45

bea hat geschrieben:
21.05.2018, 10:24
Was fühlt sich beim Stimmen besser an?
Bequem für das Stimmen ist wahrscheinlich, wenn die Mechanik-Achse zum Spieler gedreht ist, wie z.B. bei den Warwick-Bässen. Mit der Optik konnte ich mich aber nie anfreunden.
Bei Gitarren sind die Knöppe näher am Spieler, deshalb glaube ich, dass man nahezu keinen Unterschied im "Stimmkomfort" merkt. Solange der Abstand untereinander groß genug ist; bei Tele/Strat greife ich öfter mal zum falschen Knopf.

Es wird dann die geschwungene Variante, danke für's Feeback :)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6544
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#416

Beitrag von Poldi » 21.05.2018, 16:50

armfri hat geschrieben:
21.05.2018, 09:51
Die erste Variante gefällt mir besser als die gerade.

Gruß
Armin
Dito.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#417

Beitrag von ugrosche » 21.05.2018, 21:48

Abends noch etwas Finetuning am Pflock
Und dann mal schauen, wie das mit dem Saiten-Knickwinkel aussieht
Möglicherweise werden es 1-2° mehr als die amtlichen 13-14° von Benedetto. Sonst schwebt der Saitenhalter am Pflock zu hoch über der Decke, das gefällt mir nicht so gut.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Preview

#418

Beitrag von ugrosche » 23.05.2018, 22:13

Vor den letzten Arbeitsschritten habe ich ein Probe-Setup eingeplant. Dabei will ich feststellen, ob etwas grundlegend falsch ist, die Decke zusammenbricht oder es andere Unzulänglichkeiten gibt, die ich vielleicht noch korrigieren kann.

Heute war der große Tag des ersten Setup.
Mechaniken provisorisch montiert und den Sattel provisorisch hergerichtet (Ich mag den Knochen Geruch so gar nicht)
Saitenhalter-Pflock gesteckt und Saitenhalter lose eingehängt. Und billige Rest-Saiten aufgezogen. Wegen der Saitenlänge musste ich sogar auf der Kopfplatte kreuzen, da wurde echt gespart.
Der Knickwinkel ist jetzt genau 14°, aber ich hätte den Saitenhalter gerne näher am Korpus, sonst schwebt der so komisch.
Das ausgebrochene Furnier am Saitenhalter habe ich mit Sekundenkleber-Gel aufgefüllt.
Ist alles noch provisorisch, Sattelhöhe und Intonation sind gruselig, aber es sieht schon nach Gitarre aus:
Gebrochen ist zum Glück erstmal nichts, keine Leimstellen oder so aufgegangen, kein Knacken.

Und wie klingt sie? :?:
Ich sach mal: Ganz OK. :D
Klingt holzig, eben nach Archtop. Höhen sind da, Bässe auch. Der heilige Gral ist das klanglich sicher noch nicht. Aber Klassen besser als die Sperrholz-Archtop, die mal restauriert hatte. Ich denke, damit kann ich mich anfreunden. Die Hohlekehle werde ich erstmal so lassen und auch sonst nichts für den Klang nacharbeiten. Für die erste Archtop mehr als OK.

Ungeduldig habe ich die Anbauteile mal dazugelegt. So könnte es mal aussehen:
Samstag geht es eine Woche in Urlaub. Der Plan ist, die Saiten in der Zeit drauf zu lassen, so dass sich alles etwas setzen kann. Wenn es keine Schäden gibt, geht es danach mit dem Finnish weiter.

Benutzeravatar
Sven2
Halsbauer
Beiträge: 469
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Preview

#419

Beitrag von Sven2 » 23.05.2018, 22:47

Oh wow! Das sieht schon wirklich klasse aus! Du bist echt auf der Zielgeraden.
Was den Klang angeht, musst du dem Holz erstmal Zeit geben zu lernen, dass es jetzt ein Instrument ist. Und mit der Lackierung ändert sich auch nochmal was.

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#420

Beitrag von AsturHero » 23.05.2018, 23:02

Sie lebt!!! Glückwunsch!!!
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6544
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#421

Beitrag von Poldi » 24.05.2018, 05:26

Jau, sieht schon klasse aus.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1849
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#422

Beitrag von thoto » 24.05.2018, 06:57

Klasse, das Ziel in Sichtweite! Und schick ist sie auch geworden!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#423

Beitrag von ugrosche » 03.06.2018, 21:30

Nach einer Woche Setzzeit sieht alles noch ganz gut aus. Die Saitenlage ist höher geworden, obwohl der Hals sich nicht bewegt hat (zumindest nicht sichtbar). Die Rändelschrauben der Brücke kann ich ganz runterdrehen. Ich warte lieber noch, bevor ich mir den einteiligen Steg schnitze.
Heute habe ich nur am Sattel weitergekerbt und Feinschliff am Schlagbrettchen.
Am Pflock sehe ich eine deutliche Druckstelle vom Saitenhalter. Kein Wunder, dass das Material der reinen Holz-Saitenhalter hier schon mal aufgibt. Da werde ich nachfeilen. Eine abgerundete Aufnahme wäre wohl günstiger

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#424

Beitrag von ugrosche » 09.06.2018, 09:18

An der Gitarrenbaustelle geht es nur sehr langsam voran.
Das Loch im Saitenhalter habe ich abgerundet, so dass die Zugkräfte nicht nur auf einer Seite des Pflocks wirken.
Beim Hals-Shaping bin ich jedes mal zu vorsichtig. Wenn es halbwegs rund ist und sich wie ein Hals anfühlt, höre ich auf. deshalb ist das Probe-Setup bei mir ganz vernünftig. Der Hals war mit noch zu fett, zu viel D, statt C. Auch wenn das lt. Bea pädagogisch wertvoll ist (Handhaltung), habe ich nochmal Schablonen geschnitten und mit der Ziehklinge etwas weggenommen.
Jetzt passt es besser und fühlt sich besser an.
In dem Stadium kann ich noch nacharbeiten, die 2-3 Schichten Schellack-Grundierung sind schnell wieder draufgeschmiert.
Richtung Korpus sieht man, dass ich anfangs etwas zu viel in der Halsstärke weggenommen hatte (whistle).
In der Lage ist ein leichter Übergang von C-Profil nach D aber völlig unkritisch für's Spielgefühl, eher hilfreich.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#425

Beitrag von Titan-Jan » 12.06.2018, 10:48

ugrosche hat geschrieben:
09.06.2018, 09:18
An der Gitarrenbaustelle geht es nur sehr langsam voran.
Na hoffentlich...!!! :p ich befürchte ständig, dass dieser tolle, motivierende und lehrreiche Thread irgendwann einfach "fertig" sein könnte... ;) ;) (clap3)

Antworten

Zurück zu „Semiakustisch & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste