Rock and Sk8te

Wie baue ich mir eine Semiakustische- oder Archtopgitarre

Moderator: jhg

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1609
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Rock and Sk8te

#51

Beitrag von DoubleC » 27.10.2015, 19:44

Scharfes Projekt!

Keine Witze über Augencrêpes! Jeff Healey ist da dran gestorben............

Sag mal Käpt'n: "Fächerst Du die Bünde auch hier????" ("Ey Captain, are you fanning your frets here as well?") .......mich irritiert das etwas bei dem sehr symmetrisch-altmodischen Korpus.........

On Topic: Ich glaube, an Deiner Stelle würde ich den Korpus in Pétròl-Metallic s-prötzen. Oder sogar geflaked.

Meine erste Wahl wäre das Dunkelblau, aber dafür ist der Hals zu dunkelbraun (oder lackierst Du den deckend?)..........
  • Denn (Aufgemerkelt!):
    Braun und blau
    ziert die Sau!
Ein Meerschaumgrün kommt mit dem dunklen Halsholz besser...........Und Meerschaumgrünmetallic wäre der Brüller.........

Grüsse


Double"thesichmühsamnährendEichhörnchen"C

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4808
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Rock and Sk8te

#52

Beitrag von filzkopf » 27.10.2015, 20:11

oder in Matt- schwarz! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1436
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Rock and Sk8te

#53

Beitrag von Arsen » 27.10.2015, 22:39

Also ich finde ja, dass die vielen Farben vom Board mit möglichst wenig anderer Farbe am Body am besten zur Geltung kommen.
Möglichst wenig Farbe = keine Farbe = Schwarz. (....Mattschwarz? :D )
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Rock and Sk8te

#54

Beitrag von sunrisebrasil » 27.10.2015, 22:57

Poldi hat geschrieben:
Haddock hat geschrieben:Hallo,
Urs, das ist kein Glück sondern 1a handwerkliche Fertigung. Bei jeder Gib...n wäre Dir bei solch einem Sturz die Kopfplatte um die Ohren geflogen.
Und überhaupt, Du wolltest das Ding doch nur ganz schnell mal agen, oder?
Nee, im Ernst schade drum! Ich leide mit Dir!

Grüße
Markus

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1158
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Rock and Sk8te

#55

Beitrag von DoppelM » 27.10.2015, 23:38

Hm.
Ich fänd ja weiss als Body geil. Eine Skate-Falcon oder so. Oder wie schon erwähnt etwas Metallisches, das einen guten Kontrast zu den Skateboardteilen herestellt. Grüne Flakes, Goldtop, die Richtung. Bei Blau / Lila würden die Pickups und das Griffbrett weniger wirken. Guckt man sich Archtops und Streichinstrumente an, gibt es ja ast immer einen klaren Kontrast zwischen Korpusfarbe und dem ganzen "Gedöns".

Ps: vielleicht schaffst tu ja auch noch ein Skateboard-Binding? Das wäre extrem geil :D
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 680
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Rock and Sk8te

#56

Beitrag von headstock » 28.10.2015, 07:01

Moin,

ich finde schwarz auch gut - weil sie sonst (für mich) zu bunt wird... (think) und wenn ich mir das Gesamtbild anschaue - finde ICH - passt die Kopfplatte nicht zum GB oder umgekehrt - da fehlt mir ein Kontrast.

ABER Urs, lass dich nicht von deinem ursprünglichen Konzept abbringen - ich z.B. bin im Moment mit meiner Archtop überhaupt nicht mehr auf einer Wellenlänge, weil ich mich völlig verzettelt habe... :roll:

Gruß Martin

Benutzeravatar
the bird
Halsbauer
Beiträge: 385
Registriert: 01.07.2014, 08:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rock and Sk8te

#57

Beitrag von the bird » 28.10.2015, 08:37

Silbermetallic mit Flakes für das Top, dunkleres silbermetallic mit Flakes für den Korpus

oder komplett quietschgelb (das von den Gummienten)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#58

Beitrag von Haddock » 28.10.2015, 11:42

Guten Tag,
DoubleC hat geschrieben:Scharfes Projekt!

Keine Witze über Augencrêpes! Jeff Healey ist da dran gestorben............

Sag mal Käpt'n: "Fächerst Du die Bünde auch hier????" ("Ey Captain, are you fanning your frets here as well?") .......mich irritiert das etwas bei dem sehr symmetrisch-altmodischen Korpus.........
Ay Ay 2C! Jupp die bekommt auch eine Fächerbundierung. Ich hab mich so daran gewöhnt, dass mir Normalbundierungen gegen den Strich gehen. Ich geb Dir aber recht, das die altmodische Form ungewont dazu ist........das sind die Sk8te anbau Teile aber auch! :D

Wow, super Feedback Leute! Danke! :D (clap3)

Momentane Favoriten sind für mich:
-matt schwarz
-meerschaumgrün Metallic
-surfgrün oder gelb.....beides in Metallic.

Flakes werden nicht zu Einsatz kommen, da sich der Aufwand und die Kosten für den Body doch im Rahmen halten soll.

Heute ging es mit dem Griffbrett weiter. Abrichten, den Ausschnitt für das Spokewheel und auf grobe Form schneiden. Danach konnte es auch schon aufgeleimt werden. Nach einer guten Stunde Presszeit, hab ich dann noch die Bundschlitze gesägt und das GB bündig gefräst.

Gruss
Urs
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#59

Beitrag von Haddock » 28.10.2015, 11:43

......
Dateianhänge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6686
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Rock and Sk8te

#60

Beitrag von Poldi » 28.10.2015, 11:53

(clap3)

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2099
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Rock and Sk8te

#61

Beitrag von Titan-Jan » 28.10.2015, 12:19

Oh man... das wird echt geil! :-D

Mein erster Gedanke war auch mattschwarz mit einem mehrstreifigen, bunten Binding (aus gefärbten Furnieren). Alternativ fände ich weiß auch ganz reizvoll, wirkt dann aber zu brav, denke ich.
Farbig lackieren würde ich ziemlich sicher nicht.

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rock and Sk8te

#62

Beitrag von Izou » 28.10.2015, 15:30

Wie sagt man so schön auf schweizerdeutsch: "G'seht ja scho geil uus...!" (clap3)
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#63

Beitrag von Haddock » 28.10.2015, 17:51

Guten Abend,
DoppelM hat geschrieben: Ps: vielleicht schaffst tu ja auch noch ein Skateboard-Binding? Das wäre extrem geil :D
Die Überlegung hatte ich tatsächlich auch gemacht, aber hab ich erstens das ganze Deck für's Zubehör gebraucht und zweitens keine Lust am Body das Binding zu entfernen.
headstock hat geschrieben: ich finde schwarz auch gut - weil sie sonst (für mich) zu bunt wird... (think) und wenn ich mir das Gesamtbild anschaue - finde ICH - passt die Kopfplatte nicht zum GB oder umgekehrt - da fehlt mir ein Kontrast.
Hallo Martin,

der Kontrast ist nicht da, da hast Du recht, aber der Farbverlauf von der Kopfplatte bis Ende Griffbrett passt dafür. Mir gefällts :D

Weiter ging es mit Bünde zuschneiden und ab nibbeln. Danach selbige einpressen, das ist jetzt die 3te Gitarre in folge, welche ich nicht Abrichten musste nach dem Bünde einpressen. Das geht also mit einer Bundpresse, Planen GB's und dem nötigen Gefühl dafür tiptop. Danach noch fasen, schleiffen und Polieren. Mit der Halspassung hab ich auch schon begonnen. Er ist noch nicht ganz drin, es braucht noch viel Feinarbeit, aber das kommt schon. Der fehlende Halsfuss werde ich erst nach dem einpassen des ober Teil's anleimen. Ich habe keinen passenden Fräser wie sie ihn beim Body verwendet haben und so kann ich den Schwalbenschwanz exakt übernehmen.

Gruss
Urs
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#64

Beitrag von Haddock » 28.10.2015, 17:53

....
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#65

Beitrag von Haddock » 28.10.2015, 17:54

....
Dateianhänge

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2740
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Rock and Sk8te

#66

Beitrag von hatta » 29.10.2015, 15:02

Wow! :shock: (clap3)


Die Flip Flop's passe irgendwie gut zur Gitarre :lol:
Gruß
Harald

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 680
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Rock and Sk8te

#67

Beitrag von headstock » 30.10.2015, 07:33

Moin,
er muß wegen seiner eigenen Ideen aus den Latschen gekippt sein - denn Füße sehe ich keine... (whistle) :badgrin:

Gruß Martin

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#68

Beitrag von Haddock » 30.10.2015, 09:05

Guten Morgen,

meine Werkstattsicherheitsschuhe......die hab ich blos abgezogen weil ich das Foto auf den Edlen Stuhl stehen musste :D .

3 Fragen:

1. Vor dem Halseinleimen Lackieren oder danach? Der Hals soll nur geölt werden.
2. Wir kratze ich das Binding am bessten wieder frei und habt Ihr eine Vorrichtung dafür?
3: Evt. möchte ich eine Fase, im Armauflage Bereich, wie bei meinen anderen Gitarren machen. Wenn ich den Bereich der Fase, von innen mit einem eingepassten Stück Ahorn wieder fülle, sollte das der Stabilität der Decke doch nichts antun?

Danke und Gruss
Urs

Benutzeravatar
pl-guitars
Halsbauer
Beiträge: 496
Registriert: 23.04.2010, 17:02
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rock and Sk8te

#69

Beitrag von pl-guitars » 30.10.2015, 09:35

Haddock hat geschrieben: 2. Wir kratze ich das Binding am bessten wieder frei und habt Ihr eine Vorrichtung dafür?
Das geht ganz einfach und fast umsonst: nimm dir ein Stück Restholz, ca. 3x3cm und so 5cm lang. Das schlitzt du von oben ein, sodass eine Cutterklinge in den Schlitz passt und darüber noch etwas Platz für eine Schraube ist, die den Schlitz zusammendrückt und die Klinge damit fixiert. Auf der Seite an der die Spitze der Klinge rausschaut verrundest du noch die Kanten des Klötzchens (damit es nirgendwo anstößt in engen Rundungen wie z.B. Cutaway). Damit kannst du dann prima an der Korpusseite vorbeifahren und die auf die Bindingbreite eingestellte Klinge kratzt dir 1A sauber das Binding frei.

Benutzeravatar
pl-guitars
Halsbauer
Beiträge: 496
Registriert: 23.04.2010, 17:02
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rock and Sk8te

#70

Beitrag von pl-guitars » 30.10.2015, 09:43

Haddock hat geschrieben: 3: Evt. möchte ich eine Fase, im Armauflage Bereich, wie bei meinen anderen Gitarren machen. Wenn ich den Bereich der Fase, von innen mit einem eingepassten Stück Ahorn wieder fülle, sollte das der Stabilität der Decke doch nichts antun?
Das geht bestimmt, wenn du das Holz durch die Pickupöffnung da rein bekommst. Bei Steelstrings ist ja mittlerweile der sog. "armrest" sehr verbreitet. da wird auch einfach nur ein zusätzlicher Klotz eingeleimt. Ich glaube liz hat das hier doch mal in nem Bauthread vorgestellt. Deshalb sollte das bei einer Archtop auch funktionieren, die Decken sind hier ja deutlich massiver als bei Steelstrings.
........aber können wir dich irgendwie davon abhalten? Zerstört m.Mn. die Optik der Gitarre...aber vielleicht bin ich auch der einzige, dem diese Fasen nicht gefallen, wegen des dadurch unfertig aussehenden Bindings? ...na ja...is ja zum Glück alles Geschmackssache.... 8)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#71

Beitrag von Haddock » 30.10.2015, 10:50

Guten Tag,

super, danke! :D

Tja die Fase wird wohl wie F-Löcher immer Geschmacksache sein :) . Ich finde sie halt optisch absolut Klasse und sehr bequem beim Spielen. Zu dem ist es für mich auch ein Zeichen moderner, oder noch nicht massentauglicher Gitarrenbaukunst. Altes und verstaubtes gibt es doch genug !? Die Fase an dieser Gitarre ist ja noch nicht auf sicher........aber im Hinterkopf ;) .

So, Der Zapfen ist in Arbeit....der untere Teil passt jetzt auch grob bis auf 1mm rein. Nun hab ich die beiden zsammengeleimt und passe dann den ganzen Hals noch sauber ein. Das braucht richtig viel Zeit, hätte ich nicht gedacht.

Gruss
Urs
Dateianhänge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6686
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Rock and Sk8te

#72

Beitrag von Poldi » 30.10.2015, 13:28

Ich würde den Korpus einzeln lackieren, die Leimflächen abkleben und hinterher verleimen.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#73

Beitrag von Haddock » 30.10.2015, 18:30

Guten Abend,

danke Micha, Du bestätigst meine Annahme.

Nach dem Einpassen des Halses in den Korpus, hab ich KP und Halsdicke sowie die Sidedots angezeichnet, selbige dann auch gleich gebohrt und eingeklebt. Die werden dann noch mit rotem Hartwachs gefüllt. Leider ist die Halstasche am Korpus nicht rechtwinklig gefräst worden, desahlb wird es da einen kleine Spalt geben. Ansonsten passt der Hals tiptop. Die Kopfplatte und die Halsdicke in der Fräslade Auf Mass gefräst. Übergänge schön geschliffen und dann das Halsprofil geraspelt. Dieses ist soweit in Form und mit 80er Schleifpapier grob geschliffen. Das ist auch der Moment wo ich die Mechaniklöcher Bohre, immer 10mm :D . Zur Farbwahl...meine Regierung sagte.....mattschwarz! Mein Bauchgefühl aber sagt das wenn der ganze Korpus mattschwarz ist, dann wirkt er zu schwer/klobig. Deshalb darf ( :lol: ) ich jetzt die Zarge in grün lackieren, Top und Boden matschwarz.

Gruss
Urs
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#74

Beitrag von Haddock » 30.10.2015, 18:31

....
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4478
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rock and Sk8te

#75

Beitrag von Haddock » 30.10.2015, 18:32

....
Dateianhänge

Antworten

Zurück zu „Semiakustisch & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast