Gitarre ohne Saiten = Schrott?

Alles zu akustischen Gitarren und Bässen

Moderator: jhg

Antworten
Vater Jaguar
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2016, 14:58
Hat sich bedankt: 5 Mal

Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#1

Beitrag von Vater Jaguar » 29.01.2018, 21:07

Moinsen :)

Gerade über Konzertgitarren hörte ich es schon öfter, man dürfe beim Saitenwechsel nur die eine Saite nach der anderen austauschen, da sich der Hals sonst durch den Belastungsunterschied verziehen kann.

Trifft das bei einem einfachen Saitenwechsel zu oder kann ich auch alle Saiten auf einmal abnehmen und dann neue aufziehen?

Nach der Herstellung ist der Hals ja auch noch eine Weile unbesaitet. Kommen durch das Aufziehen der Saiten so massive Veränderungen der Statik vor, dass ein Abnehmen dieser eine deutlich negative Auswirkung haben kann?


Wie verhält sich das mit Western- und E-Gitarren (die ja einen Trussrod haben)?

LG


Benutzeravatar
Sven2
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#3

Beitrag von Sven2 » 29.01.2018, 22:16

Ich schließe mich meinem Vorredner an. Das ist Mummpitz.
Wer erzählt sowas?

Sven

Der Sängerchor trinkt Bier vom Fass,
benebelt sind schon vier vom Bass.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9715
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#4

Beitrag von capricky » 29.01.2018, 22:29

Sven2 hat geschrieben:
29.01.2018, 22:16

Wer erzählt sowas?

Sven
Das ist das typische (klassische) Gitarrenlehrerlatein. Die haben für gewöhnlich neben der Lizenz zum Lehren auch noch die Deutungshoheit über die Phänomene der Instrumente ihres Horizontes. 8)

capricky

Vater Jaguar
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2016, 14:58
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#5

Beitrag von Vater Jaguar » 03.02.2018, 14:40

Leute, mir fällt ein Stein vom Herzen. :o
Danke!

Ich habe dieses Gerücht immer wieder von Musikern sagen hören, die es irgendwo aufgeschnappt haben. Das hat mich stutzig gemacht und neulich hab ichs auf der Homepage eines Gitarrenbauers gelesen und dachte "?".
Genauso habe ich auch gehört dass es schlecht für den Hals ist, das Tuning (Open E, Drop D...) häufig zu ändern. Dieses Gerücht kann ich dann ja auch hoffentlich getrost beiseite legen.

Benutzeravatar
Sven2
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#6

Beitrag von Sven2 » 03.02.2018, 15:41

Vater Jaguar hat geschrieben:
03.02.2018, 14:40
[...]
Genauso habe ich auch gehört dass es schlecht für den Hals ist, das Tuning (Open E, Drop D...) häufig zu ändern. Dieses Gerücht kann ich dann ja auch hoffentlich getrost beiseite legen.
Ja, allerdings. An dem Gerücht ist auch nichts dran.
;-)

Sven

Der Sängerchor trinkt Bier vom Fass,
benebelt sind schon vier vom Bass.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9715
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#7

Beitrag von capricky » 03.02.2018, 16:15

Vater Jaguar hat geschrieben:
03.02.2018, 14:40

Ich habe dieses Gerücht immer wieder von Musikern sagen hören, die es irgendwo aufgeschnappt haben. Das hat mich stutzig gemacht und neulich hab ichs auf der Homepage eines Gitarrenbauers gelesen und dachte "?".
Genauso habe ich auch gehört dass es schlecht für den Hals ist, das Tuning (Open E, Drop D...) häufig zu ändern. Dieses Gerücht kann ich dann ja auch hoffentlich getrost beiseite legen.
Natürlich ist es aus der Sicht von Gitarrenbauern (und Händlern) nachteilig, eine Gitarre ständig umzustimmen, man hat für jede Stimmung eine Gitarre zu haben! 8)

capricky

Vater Jaguar
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2016, 14:58
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#8

Beitrag von Vater Jaguar » 03.02.2018, 19:47

Sehr cool, dann werd ich jetzt noch viel öfter Spaß an open tunings haben! :D

Benutzeravatar
Sven2
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#9

Beitrag von Sven2 » 03.02.2018, 21:44

capricky hat geschrieben:
03.02.2018, 16:15
Natürlich ist es aus der Sicht von Gitarrenbauern (und Händlern) nachteilig, eine Gitarre ständig umzustimmen, man hat für jede Stimmung eine Gitarre zu haben! 8)
capricky
Bei der Menge an Gitarren, die ich hier herumstehen habe, habe ich es mir tatsächlich schon angewöhnt, die ein oder andere auf einer bestimmten Stimmung zu lassen.
Wenn ich so auf meine Werkbank schaue, werde ich in Zukunft aber eher weniger Gitarren kaufen...

Sven

Der Sängerchor trinkt Bier vom Fass,
benebelt sind schon vier vom Bass.

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1228
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#10

Beitrag von Herr Dalbergia » 04.02.2018, 10:10

Prinzipiell sind Saiten schlecht für Gitarren. Die instrument werden ja dadurch hohen Kräften ausgesetzt. Ich empfehle immer die Gitarre unbesaitet im Koffer zu lassen. Wenn man dan spielen möchte, einfach ein YouTube Video im Hintergrund laufen lassen...

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2458
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#11

Beitrag von hatta » 04.02.2018, 10:19

Herr Dalbergia hat geschrieben:
04.02.2018, 10:10
Prinzipiell sind Saiten schlecht für Gitarren. Die instrument werden ja dadurch hohen Kräften ausgesetzt. Ich empfehle immer die Gitarre unbesaitet im Koffer zu lassen. Wenn man dan spielen möchte, einfach ein YouTube Video im Hintergrund laufen lassen...
:lol: :badgrin:
Made my day :D
Gruß
Harald

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1195
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#12

Beitrag von penfield » 04.02.2018, 10:44

Herr Dalbergia hat geschrieben:
04.02.2018, 10:10
Prinzipiell sind Saiten schlecht für Gitarren. Die instrument werden ja dadurch hohen Kräften ausgesetzt. Ich empfehle immer die Gitarre unbesaitet im Koffer zu lassen. Wenn man dan spielen möchte, einfach ein YouTube Video im Hintergrund laufen lassen...
So ist es
:D (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6245
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#13

Beitrag von Poldi » 04.02.2018, 12:30

:lol: (clap3) :lol:

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1195
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Gitarre ohne Saiten = Schrott?

#14

Beitrag von penfield » 04.02.2018, 18:32

Saiten machen nur den Hals krumm...
Teufelszeug... (naughty)

:D
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Antworten

Zurück zu „Akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast