Alternative zu G1 Schleiflack

Alles zu akustischen Gitarren und Bässen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Alternative zu G1 Schleiflack

#1

Beitrag von MukerBude » 13.05.2019, 21:16

Hello to all,
meine erste selbst gebaute Gitarre ist aufgeschachtelt und rundum sauber geschliffen. Jetzt möchte ich das Holz (Buche und Fichte), dauerhaft vor Feuchtigkeit und meinem Handschweiß schützen.
Bei Billard-Queues verendet man gerne G1 Schleiflack der mit Carnauba-Wach einer Autopolitur poliert wird.
Der G1 Schleiflack ist mir zu aggressiv und ich möchte die oben beschriebene Prozedur mit umweltverträglichen Produkten realisieren.

Ihr wisst bestimmt Rat!

Danke schon mal im voraus
sagt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7130
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 363 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Alternative zu G1 Schleiflack

#2

Beitrag von Poldi » 14.05.2019, 05:46

Nimm doch Hartöl von Clou oder was vergleichbares.
Ansonsten Schellack oder Parketlack.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1904
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Alternative zu G1 Schleiflack

#3

Beitrag von penfield » 15.05.2019, 09:54

Clou Holzsiegel geht gut
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu G1 Schleiflack

#4

Beitrag von MukerBude » 21.05.2019, 22:11

Sorry, für meine späte Antwort.
Danke für Eure Tipps, die ich bei meinem nächsten Projekt anwenden werde!
Ich habe den G1 verwendet, weil ich ihn habe und ich im flow war.
Es ist gut gelaufen, Hals und Decke sind mit Wachs auf dem G1 poliert.
Schaut doch mal in meinem heute 21.05.'19 abgeschlossenen "Projekt" vorbei.
es grüßt
Peter aus der MukerBude

Antworten

Zurück zu „Akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast