Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

Alles zu akustischen Gitarren und Bässen

Moderator: jhg

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#76

Beitrag von elektrojohn » 02.10.2018, 09:43

glambfmbasdler hat geschrieben:
02.10.2018, 09:39
Für welche Deckenstärke hast du dich jetzt entschieden?
Ich bin jetzt bei gut 3mm gelandet.
Ausgegangen bin ich von der Deckenstärke meiner Lieblingsgitarre (2,6mm Six String) multipliziert mit dem Faktor, den ich weiter oben im Thread schon erwähnt hatte.

Benutzeravatar
Kellermann
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#77

Beitrag von Kellermann » 02.10.2018, 11:31

Es sieht schon echt super aus (clap3) ! Ich drücke dir natürlich auch die Daumen und hoffe das alles mit dem Cutaway glatt geht.👍 Dein Neffe freut sich auch schon sehr !
Grüsse Till

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#78

Beitrag von Poldi » 02.10.2018, 11:50

elektrojohn hat geschrieben:
02.10.2018, 09:40
Poldi hat geschrieben:
02.10.2018, 08:48
Das sieht doch schon richtig gut aus.
Sind die Leisten vorher auf Deckenradius geschliffen?
Ja, ich schleife die Leisten mit Hilfe einer selbstgebastelten Radiusschablone. Durch das Leimen Stück für Stück ergibt sich dann die Wölbung der Decke.
Alles klar, genauso mach ich das auch.

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#79

Beitrag von elektrojohn » 02.10.2018, 12:21

Kellermann hat geschrieben:
02.10.2018, 11:31
Dein Neffe freut sich auch schon sehr !
Grüsse Till
So soll es sein! :D
Ich warte ja immer noch auf Logo-Entwürfe... :)

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#80

Beitrag von elektrojohn » 03.10.2018, 22:53

Heute war ich irgendwie nicht in Holzbiegestimmung...
Also was kann man statt dessen machen: Reifchen!
Mein Bruderherz brachte mir bei seinem letzten Besuch ein paar Meter altes Mahagoni-Balkongeländer mit, einige Jahrzehnte im freien "gelagert" :)
Ich habe es aufgeschnitten und bin begeistert! Das taugt auf jeden Fall für mehr als Reifchen...
Anschließend habe ich die Leisten noch keilförmig gehobelt...
...und geschwind ein Quick-Jig für die Bandsäge gebastelt. Bisher habe ich die Reifchen immer von Hand eingesägt, mit der Bandsäge ist es allerdings deutlich angenehmer!
Mindestens einen Meter Reifchen muss ich noch herstellen, aber nicht mehr heute Abend...

Benutzeravatar
Kellermann
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#81

Beitrag von Kellermann » 04.10.2018, 22:06

Der Geländerkantel war Jahrzehnte in einem Haus montiert, keine Sorge! Aber bei den Reifchen wahrscheinlich relativ egal.

Grüße
Florian

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#82

Beitrag von elektrojohn » 06.10.2018, 18:36

Heute habe ich mir ein Herz gefasst und die schwierige untere Zarge gebogen
An der ersten scharfen Kurve ist mir das Biest längs der Faser eingerissen.
Das hat mich aber nicht davon abgehalten weiter zu biegen...
...bis die Zarge in die Form gepasst hat.
Den Riss werde ich leimen können, bin erleichtert, dass das so geklappt hat! 8)
Jetzt gebe ich dem gequälten Stück Holz erst mal ein Bisschen Zeit, sich an seine neue Form zu gewöhnen. Dann werde ich die Schäden reparieren.

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Halsbauer
Beiträge: 499
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach im Fränkischen Seenland
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#83

Beitrag von glambfmbasdler » 06.10.2018, 18:58

Wird doch! :)
Grüße
Eduard

Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Kellermann
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#84

Beitrag von Kellermann » 06.10.2018, 22:44

Sehr schön! Du hast Dir ein Herz gefasst und mit dem schwierigsten Teil begonnen (clap3) .

Grüße
Florian

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#85

Beitrag von elektrojohn » 08.10.2018, 22:11

Die obere Zarge zu biegen war gegen die untere ein Kinderspiel. Mit meiner simplen Biegevorrichtung bin ich immer noch sehr zufrieden. :)
Auch diese Zarge ruht jetzt erst einmal in der Form.
Während dessen habe ich mir den Schäden an der anderen näher betrachtet. Ein langer Riss längs der Faser...
...und einige Bruchstellen in der Haarnadelkurve.
Zum Glück gibt es heutzutage Sekundenkleber!! Den Riss habe ich reichlich mit Kleber behandelt und mit Klebeband fixiert. Für die Ausbrüche habe ich mir eine kleine Klemmzulage gebastelt und dann eine Testklemmung gemacht. Das sah gut aus, dann die Bruchstellen mit reichlich Sekundenkleber eingeschmiert, mit Tape abgedeckt und die Zwingen FEST angezogen. (Ich musste das Holz ein Bisschen zu seinem Glück zwingen).
Den überschüssigen Kleber habe ich grob mit der Ziehklinge entfernt, hier ist noch nichts geschliffen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Benutzeravatar
Kellermann
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#86

Beitrag von Kellermann » 09.10.2018, 19:39

Ich muss es nochmal sagen, das Tüpfelholz sieht einfach krass aus! Erinnert stark an verwerfliche Kroko-Handtasche 8) .

Grüsse
Florian

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 556
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#87

Beitrag von Sven2 » 09.10.2018, 20:04

elektrojohn hat geschrieben:
08.10.2018, 22:11
[...]
Während dessen habe ich mir den Schäden an der anderen näher betrachtet. Ein langer Riss längs der Faser...
Hm. Also der Riss müsste eigentlich schon vorher dagewesen sein. Beim Biegen ist der dann wahrscheinlich weiter gewandert.
elektrojohn hat geschrieben:
08.10.2018, 22:11
...und einige Bruchstellen in der Haarnadelkurve.
Zum Glück gibt es heutzutage Sekundenkleber!!
[...]
Haben die Zargen schon endgütige Breite oder kommt da noch was weg? Vielleicht kannst Du noch etwas wegnehmen und die Randeinlagen dann etwas breiter machen und schon sind die meisten Stellen verschwunden.

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#88

Beitrag von elektrojohn » 09.10.2018, 20:58

Sven2 hat geschrieben:
09.10.2018, 20:04
...
Hm. Also der Riss müsste eigentlich schon vorher dagewesen sein. Beim Biegen ist der dann wahrscheinlich weiter gewandert.
...
Ja das stimmt!
Haben die Zargen schon endgütige Breite oder kommt da noch was weg? Vielleicht kannst Du noch etwas wegnehmen und die Randeinlagen dann etwas breiter machen und schon sind die meisten Stellen verschwunden.
Ja, da kann noch was weg und kommt noch was weg. Ich bin völlig entspannt :D Trotzdem repariere ich solche Stellen (wenn es nicht zu viel Aufwand ist, wie in diesem Fall) Dann muss ich mich später hier nicht einschränken, falls es irgendwo anders knapp werden sollte. Die Frage ist nicht ob sondern wann mir ein Schnitzer passiert... :oops:

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#89

Beitrag von elektrojohn » 17.10.2018, 22:51

Die letzten Tage habe ich mich um den Einlegestreifen für die Rückseite gekümmert. Ich habe da bei Jörgs Ovangkol-Zwillingen etwas gesehen, das mir sehr gefallen hat. Ich habe seine offizielle Erlaubnis, dieses Detail bei ihm klauen zu dürfen, danke Jörg! (dance a) :D
Doch der Reihe nach...
Zuerst habe ich ein Reststückchen Palisander auf dem Schiebetisch für die Kreissäge in schmale Streifen (5mm) geschnitten.
Dass ich den selbstgebauten Kreissägetisch erstmal halb zerlegt hatte, um das Sägeblatt GENAU auszurichten ist eine andere Geschichte... :roll:
Danach wurden die schiefen Enden auf einer improvisierten Lade gearde geschliffen, damit ich sie nahtlos zusammensetzen kann.
Die Palisanderstückchen wurden einseitig auf ein Furnierstreifchen geleimt.
und anschließend die noch nicht eingefasste Seite etwas plangeschliffen. So aufs Hundertstel genau war die Sägerei mit der Kreissäge dann doch nicht... Aber einige wenige beherzte Stöße auf der Schleifplatte sorgten dann für eine wirklich ebene Fläche.
Als dann der zweite Streifen aufgeleimt war, habe ich mit meiner neuen Makita-Oberfräse die Nut gefräst. Nachdem ich mich jahrelang über meine Bosch POF1300 geärgert hatte, ist dieses Maschinchen eine Offenbarung... ;)
Zum Schluss noch geschwind den Überstand mit der Ziehklinge entfernt:
Uns schon ist der selbstgefertigte Rückenstreifen ist fertig...! (whistle)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#90

Beitrag von Poldi » 18.10.2018, 05:42

Sauber (clap3)

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 558
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#91

Beitrag von ugrosche » 18.10.2018, 07:32

Sehr edel, gefällt mir!

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1929
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#92

Beitrag von thoto » 18.10.2018, 17:38

Wunderbar!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#93

Beitrag von elektrojohn » 23.10.2018, 22:05

Danke für Euer Lob!
Inzwischen habe ich mich um die Beleistung des Bodens gekümmert.
Die Balken habe ich mit der Bandsäge ausgesägt, die Rundung mit meiner Rundungsschablone angerissen und anschließend mit dem Hobel und 10er-Schleifpapier die Wölbung ausgearbeitet.
Die Verstärkung der Mittelfuge mit einer improvisierten Sägeführung passgenau ausgespart.
Die Balken habe ich anschließend einen nach dem anderen mit möglicht vielen Zwingen verleimt.
Den Leimüberschuss einem meiner Lieblingswerkzeuge enfernt. (Vor einem drohenden EU-Plastik-Trinkhalm-Verbot sollte ich mir noch einen Lifetime-Bedarf zulegen... (think) )
Nach dem Verleimen wurden die Balken mit dem Hobel, Stemmeisen und 100er, 220er-Schleifpapier in die endgültige Form gebracht.
Der Boden ist fertig zum Verleimen mit dem Zargenkranz:
Beim Betrachten der Bilder sehe ich gerade, dass ich den Cutaway noch away cutten sollte!

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#94

Beitrag von Poldi » 24.10.2018, 05:38

Sauber (clap3)

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#95

Beitrag von elektrojohn » 29.10.2018, 17:50

Seit Tagen frickle ich nun schon am Design des Griffbrett-Inlays herum.
Auf Wunsch eines einzelnen Herren soll es etwas individuelles werden. Das Ergebnis der gemeinsamen Überlegungen ist:
Ich habe das jetzt so oft angesehen, dass ich nicht mehr weiß, wie ichs finden soll. Mir kommt der Schriftzug irgendwie etwas klobig vor...
Vielleicht gibt es hier ja noch ein paar Vorschläge, was ich noch abwandeln könnte.

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1005
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#96

Beitrag von Drifter » 29.10.2018, 17:57

elektrojohn hat geschrieben:
29.10.2018, 17:50
Seit Tagen frickle ich nun schon am Design des Griffbrett-Inlays herum.
Auf Wunsch eines einzelnen Herren soll es etwas individuelles werden. Das Ergebnis der gemeinsamen Überlegungen ist:
fretboard_v10.png
Ich habe das jetzt so oft angesehen, dass ich nicht mehr weiß, wie ichs finden soll. Mir kommt der Schriftzug irgendwie etwas klobig vor...
Vielleicht gibt es hier ja noch ein paar Vorschläge, was ich noch abwandeln könnte.
Nö, ich finde der Schriftzug passt!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#97

Beitrag von Poldi » 29.10.2018, 18:18

Vielleicht nur ein großes T im 12. Bund.

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1558
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#98

Beitrag von wasduwolle » 29.10.2018, 18:20

Find ich auch, passt.
Die Positionsmarker Inlays würde ich versuchsweise auf die Schriftstärke des Schriftzugs runternehmen
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
micha70
Halsbauer
Beiträge: 301
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#99

Beitrag von micha70 » 29.10.2018, 18:50

Ich nörgle echt ungern weil der Schriftzug echt toll ist. Nur der Strich unten ist zwischen den beiden hohen Saitenpaaren während der obere Strich vom „T“ zwischen dem zweiten und dritten Saitenpaar liegt. Find das ein wenig unsymmetrisch. Als Idee noch vielleicht das „i“ so anpassen, dass es zwei Marker sind?
Viele Grüße
Micha

Ich habe keine eigene Seite. Deswegen klemme ich mir die von meiner Tochter: www.quartetto-paganino.com

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neffe wünscht, Onkel baut: 12-String! (meine Nr. 8)

#100

Beitrag von elektrojohn » 29.10.2018, 20:53

Danke für Eure Anregungen!
@micha70: Du bist nicht der erste, der die Unsymmetrie bemängelt, die Idee mit dem i als Doppelmarker ist super.
Und das "Problem" mit der Strichstärke des i-Punktes ist auch gelöst... :D

Antworten

Zurück zu „Akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast