Der 8-Saiter

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#26

Beitrag von Lollipop » 25.10.2020, 11:25

..so hier die Fortsetzung des Pickup-Covers:

ausgesägt, geschliffen, und passt :-)
IMG_20201011_161346_resized_20201025_111820760.jpg
IMG_20201011_161403_resized_20201025_111820058.jpg

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#27

Beitrag von Lollipop » 25.10.2020, 11:34

weiter gings mit dem Hals:
14° Grad für die Schärfung angezeichnet:
IMG_20201019_162859_resized_20201025_091116852.jpg
mit meiner Kataba Japansäge auseinandergesägt:
IMG_20201019_163703_resized_20201025_091115674.jpg
bin hier von dieser Säge echt begeistert wie sauber damit schneiden kann

und dann verleimt
IMG_20201019_170055_resized_20201025_091117342.jpg
hier bin ich so vorgegeangen dann sich die 2 Hälften mittels vorgebohrter Nägel vor verrutschen fixiert und dann verleimt hab.

zu guter letzt noch die Nut für den Halsstab ausgefräst (ja, mir ist leider der Anschlag verrutscht. Das wird noch ausgebessert)
IMG_20201024_165201_resized_20201025_091116293.jpg
Frage in die Runde; war etwas zu optimisitsch und hab mit einen Spannstab mit 740mm bestellt. der Schaut nun ca 1cm, am untern Ende herraus (wir mit dem Pickguard abgedeckt). sieht da wer ein Problem darin? Normal verdeckt ja das Griffbrett den Spannstab komplett

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#28

Beitrag von Lollipop » 25.10.2020, 11:39

...und beim Griffbrett gabs auch Fortschritte:
zuerst hab ich den Rohling, geräuchertes Ahorn von Andreas Großer, in meinen Griffbrettradiusjig gefräst:
IMG_20201016_165707_resized_20201025_091129020.jpg
IMG_20201016_170322_resized_20201025_091130000.jpg
danach die Frässpuren per Hand bis auf 400 verschliffen
IMG_20201016_171037_resized_20201025_091129540.jpg
IMG_20201016_171512_resized_20201025_091128000.jpg
Bünde angezeichnet und gesägt
IMG_20201019_142530_resized_20201025_091117805.jpg

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#29

Beitrag von Lollipop » 14.11.2020, 18:07

Nach Langem wieder ein Update:
Inspiriert von den LED beleuchteten Instrumenten, allen voran die von Urs und David mit seinem "Brennerbass" wollte ich auch (fürs Erste) ein mit LEDs beleuchtets Griffbrett. Hier werde ich auch die 1206er LEDs verwenden (Danke @bigbluecoconut ). Betrieben soll das ganze über eine übrige kleine Powerbank mit 2600mAh

Der erste Versuch war vielversprechend:
IMG_20201111_204957_resized_20201114_055303665.jpg
die Schaltung im Testaufbau
IMG_20201111_211640_resized_20201114_055305239.jpg
im unteren Bereich vom GB, was noch wegfällt, hab ich mal probeweise eine Bundmarkierung gesetzt
IMG_20201114_103841_resized_20201114_055303112.jpg
mit Epoxi ausgegossen
IMG_20201114_103834_resized_20201114_055304639.jpg
und Power!

für die Serienproduktion muss ich das LED noch mehr Mittig setzten, aber ansonsten bin ich zufrieden
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lollipop für den Beitrag (Insgesamt 2):
wasduwolle12stringbassman

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#30

Beitrag von Lollipop » 21.11.2020, 14:48

Freitagabend in Österreich: Nachwuchs schläft, Stammtisch fällt wegen Lockdown aus, also ein Augustiner aus dem Kühlschrank, ab in die Werkstatt und RockAntenne an 8)

Im ersten Schritt habe ich mal die "Leiterbahnen" gefräst:
IMG_20201119_221007_resized_20201121_022102069.jpg
Danach die + und - Leitungen mit ein paar einzelen Punkte mittels Heißkleber fixiert. Jetzt kommt dann der fummelige Teil: Jeweils + und - an den LEDs angelötet und durch die Löcher gefädelt und an den Hauptleitungen angelötet
-> danach testen.
IMG_20201120_114136_resized_20201121_022059208.jpg
Diesen Schritt 7x wiederholen (dazwischen leeres Bier gegen ein Volles tauschen)
IMG_20201120_121259_resized_20201121_022101060.jpg
und dann hoffen dass "light my fire" im Radio kommt, Spannung anlegen und:
IMG_20201120_121228_resized_20201121_022100520.jpg
Es werde Licht 8)

Aktuell probier ich noch mit dem Epoxy herum wie ich eine trübes/diffues Licht hinbekomm

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1308
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 328 Mal

Re: Der 8-Saiter

#31

Beitrag von micha70 » 21.11.2020, 16:32

Hi!

Ich hab hier noch ein spezielles Acrylglas rumliegen was extra dafür gedacht ist durchscheinendes LED Licht breitflächig zu streuen.
A3A63947-5DAB-4DCE-8481-59BE506B7477.jpeg
Die Platte ist 3mm stark und 75x100mm in der Fläche. Könnte für Deine Zwecke reichen zu stückeln und jeweils ein Stück einzukleben. Ich brauche es nicht mehr...

LG
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
Lollipop

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#32

Beitrag von Lollipop » 27.11.2020, 21:12

So nach einigen Versuchen mit meinen 2 verfügbaren Harzen bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
1. Harz; dünnflüssiges klares Harz mit einer Tropfzeit von 30min
2. Harz; Modellbauharz, eher zähflüssig ,gelblich, Tropfzeit von 5min - Verarbeitung ist leichter, schied aber wegen der Farbe aus

ich hab in ein Reststück ein Rechteck ausgesägt und mit Harz ausgegossen und danach geschliffen. Rein das Anschleifen der Oberfläche reicht nicht aus. Hier zeichnet sich der LED Punkt deutlich ab. Um das Licht zu brechen habe ich es zuerst mit Schleifstaub probiert, dieser war aber zu "schwer" und ist während des aushärten abgesunken. Meine Quick-n-Dirty Lösung zum Eintrüben des Harzes war dann Mehl.

Ich bin dann wie folgt vorgegeangen. Die Ausnehmungen mit Alutape abgeklebt. auf der GB-Unterseite habe ich um die Ausnehmungen mit der Heißklebepistole eine Raupe gelegt um etwas mehr Harz eingießen zu können, da es beim Aushärten ja schwindet. Die Brühe dann angemischt und die Tropfzeit "ausgesessen" bis es merklich zäher wurde. Dann eingegossen, übriges Harz in die Kabelkanäle.
IMG_20201122_220017_resized_20201127_064344687.jpg
Dann ins Wohnzimmer damit auf die Fußbodenheißung damit es das Harz schön warm hat und schön aushärten kann. Nach 24h dann das Alutape abgefusslt (auf Hochdeutsch Millimeter für Millimeter ablösen) und Ober und Unterseite geschliffen.

Zu guter Letzt wieder Spannung angelegt, und et voila 8)
IMG_20201123_165242_resized_20201127_064345200.jpg

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8053
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Der 8-Saiter

#33

Beitrag von Poldi » 27.11.2020, 22:14

Aller erste Sahne.

Benutzeravatar
MusikMaxx
Planer
Beiträge: 69
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Der 8-Saiter

#34

Beitrag von MusikMaxx » 27.11.2020, 22:24

Saugeil,
vielen Dank, das hat mich für ein anderes Projekt inspiriert (clap3) :D
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1308
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 328 Mal

Re: Der 8-Saiter

#35

Beitrag von micha70 » 28.11.2020, 09:20

Krass! Die erste Griffbrettbeleuchtung die mir wirklich gefällt (clap3) umso ärger, dass ich das jetzt nicht live sehen konnte ;)

LG
Micha

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#36

Beitrag von Lollipop » 17.12.2020, 19:27

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....
Griffbrett und Hals wurden verleimt und abgerichtet.
Weiter gings dann mit dem Bundiern:
zuerst die Bünde ausgeklinkt und grob in der Länge zugeschnitten
IMG_20201215_171104_resized_20201217_052428222.jpg
mittels Hammer wurden die Bünde gesetzt und mit dem Schraubstock dann fest eingepresst
IMG_20201215_171411_resized_20201217_052423026.jpg
überstehende Ende abgefeilt
IMG_20201215_174658_resized_20201217_052421600.jpg
und die Schlitze mit einem Harz-Schleifstaub-Gemisch gefüllt und verschliffen
IMG_20201215_175542_resized_20201217_052425568.jpg

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#37

Beitrag von Lollipop » 17.12.2020, 19:33

Beim Design der Kopfplatte ist mir wichtig dass sie nicht zu klobig wirkt, was bei so viel Mechaniken leider ja oft passiert. Daher hab ich mich ans "Zeichenbrett" gesetzt und ein paar Sachen probiert.
IMG_20201217_165921_resized_20201217_052436840.jpg
um die Position der Mechaniken und v.a. den Verlauf der Saiten zu simulieren hab ich schnell einen "Prototyp" ausgesägt und die Mechaniken eingesetzt:
IMG_20201217_171745_resized_20201217_052430864.jpg
und späterstens hier war ich über diesen Arbeitsschritt heilfroh 8) Wenn ich am echten Hals drauf gekommen wär dass die Mechaniken zu weit zusammen sitzen hätte ich mich höchstwahrscheinlich in den Ar*** gebissen
IMG_20201217_171816_resized_20201217_052424303.jpg
Hab die Mechaniken jetzt nochmal um weitere 5mm weiter auseinander gerückt. Jetzt ist der Abstand zwischen den Mechanikpäarchen 3cm

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Der 8-Saiter

#38

Beitrag von penfield » 18.12.2020, 09:24

Gut gemacht.
Muss mich auch ständig erinnern: Messen-Messen-dann erst schneiden.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#39

Beitrag von Lollipop » 22.12.2020, 20:10

Heute hatte ich am Nachmittag ein wenig Zeit um mich mit den Halsshaping zu beschäftigen
IMG_20201222_145717_resized_20201222_045222593.jpg
am 1. und 12. Bund mal ungefähr das Halsprofil "geshapt"
IMG_20201222_150050_resized_20201222_045223204.jpg
danach versucht gleichmäßig mit Feile und Ziehklinge das Profil herauszuarbeiten
IMG_20201222_152914_resized_20201222_045223748.jpg
zu Schluss den restlichen Hals fein geschliffen und noch ein wenig an das Volute gespielt. Hier bin ich aber noch nicht ganz zufrieden
IMG_20201222_165137_resized_20201222_045224915.jpg
Wurde hier eigentlich schon mal die Iwasaki Feile empfohlen? :lol: ;) echt genial das Ding!

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8053
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Der 8-Saiter

#40

Beitrag von Poldi » 22.12.2020, 22:44

Nie wieder ohne Iwasaki. (dance a)

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#41

Beitrag von Lollipop » 23.12.2020, 19:40

wie eingangs erwähnt, war ich mit der Volute nur mäßig zufrieden, so dass ich mich entschieden hab noch Furnier (Mahagonie und Eiche) auf der Kopfplatte anzubringen
IMG_20201221_193151_resized_20201223_072711475.jpg
ich konnte es nicht mehr abwarten und wollte wissen ob ich das Furnier bei dem Übergang zur Volute (Rundung) hingedrückt bekommen hab. Also noch schnell in die Werkstatt runter und das überschüssige Material entfernt und den Hals-Kopfplatten Übergang mal schnell ausgearbeitet.
IMG_20201223_191704_resized_20201223_072710208.jpg
gefällt mir schon besser. Ist zwar schade um die 2-farbige / mehrteilige Kopfplatte; aber so wird sie wenigstens noch aufgedickt, was wieder zu mehr Stabiliät führen sollte.
Jetzt muss ich dann, wahrscheinlich nach den Feiertagen die Feinarbeit machen, damit es gleichmäßiger wird.

In diesem Sinne, wünsch ich hier noch allen Schöne Weihnachten, und bleibt gesund!

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8053
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Der 8-Saiter

#42

Beitrag von Poldi » 23.12.2020, 21:27

Das sieht doch echt gut aus.

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#43

Beitrag von Lollipop » 28.12.2020, 19:38

ich hab die ruhigen Tage ein wenig genutzt um an der Beleuchtung weiterzuarbeiten:
hab hierzu aus dem Restmaterial von Micha's Flexable (Danke nochmal!) einen Rahmen für den Pickup gebaut:
IMG_20201227_192552_resized_20201228_052823470.jpg
IMG_20201228_155838_resized_20201228_052819400.jpg
Verklebt hab ich das Ganze mit Modellbaukleber der den Kunststoff anlöst

Die LEDs samt Vorwiderstände hab ich auf Leiterplattensteifen aufgelötet, so dass die Kupferseite "-" ist.
IMG_20201227_195023_resized_20201228_052820772.jpg
diese Streifen dann mit einem Pünktelchen Heißkleber am Plexiglasrahmen fixiert um die 4 Stücke auf der Minus-Seite zuverbinden
IMG_20201228_162954_resized_20201228_052824620.jpg
nach diesem Arbeitschritt hab ich den Rahmen auf einen Holzklotz, wieder mit Heißkleber, fixiert und die "+"Leitung verlegt.
Nach einigen vorsichtigen Lötungen dann der Testlauf:
IMG_20201228_170305_resized_20201228_052825956.jpg
(dance a)

zum Schluss noch ein Bild mit Frage:
IMG_20201228_171445_resized_20201228_052822207.jpg
So soll das Ganze mit Pickup dann mal aussehen. Leider sieht man die Punkte der LEDs doch mehr als ich gedacht hab. Die Kanten des Plexiglases sind mit 80er geschliffen und mit der Ziehklinge abgezogen um die Schleifspuren zu egalisieren.

Hat jemand eine Idee wie ich den Rahmen flächiger Beleuchten könnte? Der Rahmen ist aktuell aud 4mm Plexiglas.

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1308
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 328 Mal

Re: Der 8-Saiter

#44

Beitrag von micha70 » 28.12.2020, 19:44

Hi Alex,

Das ist das Material zur Kanteneinleuchtung. Das strahlt sozusagen um 90° ab. Also zur Seite. Hier wäre das andere, milchige Material besser. Was helfen könnte ist die LEDs mit etwas Abstand zu montieren damit der Abstrahlwinkel besser genutzt wird.

LG
Micha

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#45

Beitrag von Lollipop » 28.12.2020, 19:56

Hi Micha,
das Milchige war mir zu dünn (ich glaub 3mm) deswegen hab ich das nicht genommen.
Meinst du dass es mit einem milchigen besser wird? Dann schau ich mal und bestell mit wo einen Zuschnitt
lg alex

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1308
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 328 Mal

Re: Der 8-Saiter

#46

Beitrag von micha70 » 28.12.2020, 20:27

Hi Alex,

Denke ja. Wenn Du von unten her beleuchten möchtest auf jeden Fall.

LG
Micha

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#47

Beitrag von Lollipop » 29.12.2020, 20:27

Ich hab mir mal milchige/opal Platten bestellt, mal sehen wie es mit denen dann aussieht.

Um mich weiter zu beschäftigen, hab ich mal einen Prototyp für die Hintergrundbelechtung der Potis gebaut:
IMG_20201229_195408_resized_20201229_080608343.jpg
Wieder in der gleichen Art und Weise wie beim Pickupring.

Soll dann fertig so aussehen:
IMG_20201229_200149_resized_20201229_080609944.jpg
@micha70 , hier ist die milchige Platte in Verwendung

ein großes Fragezeichen hab ich noch wie ich die beleuchteten Potis dann einbauen werden. Hier mal 2 Ideen, die mir aber selber nicht so gefallen, ich hab er noch keine andere Idee hatte:
Poti.jpg
Opt 1: Hier fürchte ich dass der Übergang Plexiglas - Body bescheiden aussieht..
Opt 2: den Versatz hätte ich mal max mit 3mm angenommen. Hier hab ich Befürchtungen bzgl Stabilität...

Was meint ihr?

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 382
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der 8-Saiter

#48

Beitrag von Lollipop » 31.12.2020, 08:11

Keiner eine Idee oder Meinung hierzu?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8053
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Der 8-Saiter

#49

Beitrag von Poldi » 31.12.2020, 09:07

Ich denke das die Variante 2 besser aussieht, wegen der Stabilität würde ich mir jetzt keine Gedanken machen, das wird halten.
Ich frage mich nur wie du die Scheibe press unter das Holz bekommst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
Lollipop

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1308
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 328 Mal

Re: Der 8-Saiter

#50

Beitrag von micha70 » 31.12.2020, 09:27

Variante 2 find ich deshalb schon besser weil es den Rand vom Plexi abdeckt der ja immer etwas heller aufleuchtet als der Rest. Außer das wäre gewollt. Ich weiß ja nicht was es für Potis gibt bei denen die Achsen länger sind. Dann könnte man die Platine mit den LEDs auf dem Gehäuse und die Scheibe möglichst nah an die Korpusonerfläche bringen um einen kleinen Abstand zwischen LEDs und Scheibe zu bringen. Macht die Ausleuchtung gleichmäßiger. Die Scheibe kann man auch einkleben.

LG
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
Lollipop

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste