Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
bigbluecoconut
Planer
Beiträge: 52
Registriert: 25.07.2017, 23:17
Danksagung erhalten: 18 Mal

Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#1

Beitrag von bigbluecoconut » 21.09.2018, 16:28

Mit dem Sommer geht ein weiteres Projekt zu Ende. 8)
Ein kleines Holzmischmasch, welches mich optisch aber überzeugt hat.
Der Hals besteht aus 2 verschiedenen "Ahörnern" und einer Verstärkung aus Buche,
da leider nach 2 Wochen der Kopf brach :(
Ich hatte mich leider beim Fräsen Verkalkuliert, deshalb war der Kopf nur 11mm dick.
Ich dachte das Reicht.
Das tat es auch für 2 Wochen. :?
Als ich vom Urlaub zurück kam und endlich Fotos vom Bass machen wollte, sah ich, dass 2 Mechaniken
und ein Teil des Kopfes nach innen gerissen waren.
Die Freude war riesengroß :evil:
Also 1mm abgeschliffen, Buche quer zur "Halsrichtung" aufgeleimt.
Nach 2 Tagen war er dann offiziell fertig.
Mit Buchenverstärkung siehts sogar noch besser aus als vorher. (whistle)
So viel zum Hals.
Der Körper besteht, wie der Titel schon sagt, aus einem Buchenboden, darauf ein Ahorntop mit ca. 12mm
und darin eingelassen 2 Padoukstücke und ist hohl wie meine Birne. :D
Der Hals wurde mit 2 lagen Auro-Hartöl eingelassen,
Der Körper mit 7 Lagen, mehrmals zwischengeschliffen und Poliert.
Noname dual Humbucker aus China geben den Ton an.
Hier nun ein paar Bilder von "Lemmy" (die Körperform ähnelt Rickenbacker):
Potiköpfe passend zu meinem amp ;)
MfG
David

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4753
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#2

Beitrag von Gerhard » 21.09.2018, 16:32

Der wirkt sehr edel!

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1114
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#3

Beitrag von hansg » 21.09.2018, 16:46

Die Holzkombination sieht echt gut aus.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2410
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#4

Beitrag von penfield » 21.09.2018, 16:56

(clap3) Sehr schön!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1676
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#5

Beitrag von zappl » 21.09.2018, 17:35

Gefällt mir ausgesprochen gut! Edel aber nicht protzig , toll.

Verrätst du wie du das Padouk so sauber eingelassen hast?

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1829
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#6

Beitrag von Rallinger » 21.09.2018, 18:15

Sehr schöner Bass! Die eingelegte Decke ist echt super gemacht. Ab in die Gallerie damit! Bei dieser Gelegenheit mal dumm gefragt: warum ist Buche im Gitarrenbau eigentlich verpönt? Was macht Buche, das andere Hölzer nicht machen - oder andersrum?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7618
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#7

Beitrag von Poldi » 21.09.2018, 18:23

hansg hat geschrieben:
21.09.2018, 16:46
Die Holzkombination sieht echt gut aus.

Gruss
Hans
Dito. Echt schön. (clap3)

Benutzeravatar
bigbluecoconut
Planer
Beiträge: 52
Registriert: 25.07.2017, 23:17
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#8

Beitrag von bigbluecoconut » 21.09.2018, 19:15

Danke Leute :D :D :D
Rallinger hat geschrieben:
21.09.2018, 18:15
Sehr schöner Bass! Die eingelegte Decke ist echt super gemacht. Ab in die Gallerie damit! Bei dieser Gelegenheit mal dumm gefragt: warum ist Buche im Gitarrenbau eigentlich verpönt? Was macht Buche, das andere Hölzer nicht machen - oder andersrum?
Buche arbeitet viel.
War bei mir aber nie ein Problem.
Ich habe schon diverse Akkulautsprecher aus massiven Buchenbrettern gefräst,
so dass nur mehr 8mm Wandstärke blieb, die haben sich nie verzogen. (naughty)
Es ist für viele vielleicht zu homogen und noch dazu relativ schwer.
Aber bei gechamberten Bodies ist das ja egal.
Mir persönlich gefällt Buche sehr da es billig ist und leicht zu Fräsen.

@zappl
Dank Portalfräse kein Problem. (dance a)
Manuell wärs nie so sauber geworden. (Die Padouk-Stücke sind ca 8mm dick.)

MfG
David

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 990
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#9

Beitrag von Sven » 21.09.2018, 20:01

Der sieht total hinreißend aus! Wunderschön!
Die Hölzer sind herrlich und schön kombiniert, und die Formen, Kurven und Proportionen stimmen einfach.
Auf den kannst du echt stolz sein.

Sven

P.S. Hm. Goldene Mechaniken? Wär das was?

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Zargenbieger
Beiträge: 1020
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#10

Beitrag von gitarrenmacher » 21.09.2018, 23:00

Schicker Bass. Schöne Details.
Klasse (clap3)
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2482
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#11

Beitrag von thoto » 22.09.2018, 09:29

Super Optik! Gefällt mir sehr sehr gut! (clap3) (clap3) (clap3)

Benutzeravatar
armfri
Planer
Beiträge: 88
Registriert: 02.08.2014, 10:57
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#12

Beitrag von armfri » 22.09.2018, 10:03

Sehr harmonische Erscheinung. Tolles Teil, Gratulation

Gruß
Armin

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 652
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#13

Beitrag von glambfmbasdler » 22.09.2018, 23:43

Sehr schön! (clap3)
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Letztes fertiges Instrument: Flamenca Rubia, Phoenix Resonator
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5468
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

Re: Dreierlei vom Ahorn, mit Padouk auf Buchenboden

#14

Beitrag von Simon » 23.09.2018, 18:19

Tolle Holzkombination, tolle Form!! (clap3)

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste