Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1258
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#101

Beitrag von AsturHero » 06.05.2017, 13:59

lieben Dank :)
wie du siehst, gehts leider nicht so richtig vorwärts, weil mir der HAls noch zu viele Kopfschmerzen bereitet..hahahahaha
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2464
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#102

Beitrag von MiLe » 06.05.2017, 15:19

Noch 'n Vorteil bei am GB-Ende gesetztem Sattel: Im Falle eines notwendigen Austauschs ist der normalerweise einfach nach oben abgeklopft, während man einen in's GB gesetzten oft raushebeln muss.

Und wenn Du schon an diesen Fragen sitzt, überlege doch gleich, ob Du nicht einen breiteren/tieferen Sattel nimmst und diesen ca. 4 mm Richtung 1. Bund versetzt. Dann tust Du gleich 2 Menschen einen Gefallen, Capricky und Dir selbst :)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1258
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#103

Beitrag von AsturHero » 06.05.2017, 17:43

MiLe hat geschrieben:
06.05.2017, 15:19
.......
Und wenn Du schon an diesen Fragen sitzt, überlege doch gleich, ob Du nicht einen breiteren/tieferen Sattel nimmst und diesen ca. 4 mm Richtung 1. Bund versetzt. Dann tust Du gleich 2 Menschen einen Gefallen, Capricky und Dir selbst :)
das kapier ich leider nicht, weder die Ausführung, noch den Sinn :)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6293
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#104

Beitrag von Poldi » 06.05.2017, 18:06

Schau dich mal nach einem rückschlagfreien Kunststoff Hammer um.
Das ist dann was genaues.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1290
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#105

Beitrag von kehrdesign » 06.05.2017, 21:46

AsturHero hat geschrieben:
06.05.2017, 17:43
... das kapier ich leider nicht, weder die Ausführung, noch den Sinn :)
... für 'ne Sattelkompensation ->schau hier
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen finden sich Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2464
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#106

Beitrag von MiLe » 06.05.2017, 21:56

Wenn ich ergänzen darf: Post 7 von Helferlain: Genau das hat mir geholfen es (halbwegs) zu begreifen und auch umzusetzen. Mach, das lohnt wirklich und ist beim Neubau ein überschaubarer Mehraufwand.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1258
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#107

Beitrag von AsturHero » 07.05.2017, 17:26

nochmals wegen dem "dicken" HAlsprügel:
wenn ich mir folgendes Bild anschau:
und davon ausgehe, das sein Griffbrett mind. ca. 4-5 mm hat, so ist allein der Hals am 1. Bund mind. 20-22mm (ohne Griffbrett), wenn nicht noch mehr:
somit kann ich mit guten 5mm bis zum Alustab arbeiten.
Bin mir noch nicht sicher, ob ich die Unterseite des Halses dann komplett auf die 20-22mm lasse, oder noch leicht bis zum HAlsfuß dicker werden lasse bis auf ca. 26-28mm

Bei so einem "dickem" Hals kommt man glaube ich nicht mehr in die Versuchung mit der Daumenbeere noch auf der Griffbrettoberkante festhalten zu wollen beim greifen.
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4730
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#108

Beitrag von bea » 07.05.2017, 18:23

Und dann muss der Hals auch nicht mehr scharfkantig trapezförmig sein.

Ich mag übrigens "dicke" Hälse, überlege sogar, den meiner V aufzudoppeln, und der hier nicht aktive "Rumblebird" baut seine Hälse mindestens so dick.
LG

Beate

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1090
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#109

Beitrag von zappl » 07.05.2017, 18:37

Hallo Antonio, die Abschätzung hinkt etwas, da du ja hier die schräge Flanke ausgemessen hast, welche ja länger ist als die gesuchte Dicke. Gibt es noch weitere Fotos? Vielleicht lässt sich daraus noch was ableiten. ...ansonsten muss der Hals ja auch nicht exakt an die Vorlage angelehnt sein. ;)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1258
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#110

Beitrag von AsturHero » 07.05.2017, 19:21

neee nicht exakt, aber ist natürlich für mich persönlich ein Wagnis so was als 2. Bau, bzw. als 1. Kompletteigenbau zu stemmen ;)

Aber ich bin dann halt so ehrgeizig, das ich es so bestmöglich hinzubekommen wie ich kann..mit Sicherheit wäre ein anderer "klassischer" BAss einfacher gewesen, aber ich mag halt das aussergewöhnliche ....nur leider ist es dann doppelt schwer, wenn man eh noch nicht die Routiine und Erfahrung in der Holzbearbeitung hat, dann sowas zu machen....

Ich denk ich muss mir einfach den Ruck geben und anfangen und wenn der Hals daneben geht einfach zu sagen: scheiss drauf, kaufste ne neue HAlskantel und gut ist".

Wenn man so wie ich jeden Groschen 2x umdrehen muss und sich Monat für Monat nach und nach gaaanz langsam die Werkzeuge dazukauft dann macht man sich halt Gedanken um so ne Halskantel, auch wenn sie für manche "nur" 40 Euro gekostet hat, sind 40 Euro ne Menge Geld für mich..

Ich denke am besten ist es, wenn ich den Hals anfange umd das quasi hier als eine Art Live-Bericht zu machen so das man relativ rechtzeitig eingreifen kann und mir ein STOP signalisieren kann ;)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1090
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster (komplett) Bau/Planung/Brainstorming: "Fleur de Lys"

#111

Beitrag von zappl » 12.05.2017, 00:17

Nochmals kann ich dir nur empfehlen eine maßstabsgetreue Zeichnung von Seiten- und Draufsicht des Halses zu erstellen. Das deckt aus Erfahrung so manchen Denkfehler schon im Vorhinein auf lange bevor der erste Feilenhieb getan ist. "Einfach mal drauf los" ist wohl der sicherste Weg zum Misserfolg. Aber "den" Masterplan für die Vorgehensweise gibt's beim Halsbau auch nicht, jeder geht das etwas anders an. Spiele also die einzelnen Arbeitsschritte vorher im Kopf durch und leg erst los wenn es dabei keine "Unstetigkeiten" mehr gibt. Weiter oben hattest du dir doch schon einen Plan zurechtgelegt, der bis auf ein paar Anmerkungen gepasst hat. Nicht verrückt machen, alles wird gut! Außerdem wird ja hier bei fast allen Fragen geholfen. 8)

Übrigens, im GB-Forum entsteht gerade eine rechte detailierte Anleitung zum Halsbau: http://www.gearbuilder.de/fn/viewtopic. ... adf#p88358
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste