Bauthread - Dicker Alfred

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#76

Beitrag von fonzarelli » 24.05.2017, 09:13

Surf green gefällt mir ja eigentlich auch sehr gut, aber irgendwie habe ich mich derzeit an den Fender Pastellfarben (surf green, daphne/sonic blue usw.) ein bisschen satt gesehen.

Kupfer-metallic? Hmm, könnte auch ganz gut sein.

Aber noch bevor über die Farbe entscheiden wird muss ich mir überlegen ob ich selbst lackiere, oder es machen lasse.

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#77

Beitrag von fonzarelli » 01.06.2017, 09:34

Elektronik verlötet und mit dem Pickguard verheiratet:

Und einmal von vorne auf dem frisch porengefüllten Korpus:
Die Schrauben "in" den Pickups werde ich noch gegen schwarze ersetzen sobald ich passende gefunden habe.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#78

Beitrag von penfield » 03.06.2017, 23:35

Sehr schön! (clap3) (clap3) (clap3)
Das Pickup Triple ist cool!

Kupfermetallic ist auch cool, (sozusagen, ein alter Traum von mir,) aber zum Pickguard scheint mir, soweit erkennbar, eher ein Surf Farbton zu passen.

Schwarze Pickguardschrauben, habe ich mir letzten schicken lassen. (Gratis. Von ganz weit Weg.)
https://www.amazon.de/gp/product/B01M2U ... 49ZO&psc=1
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#79

Beitrag von fonzarelli » 06.07.2017, 09:12

Korpus fertig geschliffen, Poren gefüllt, grundiert, übrig gebliebene Poren nachgefüllt und wieder geschliffen.

Bereit für den Lack:

(Inzwischen ist der Lack auch schon drauf, davon gibts aber noch keine Bilder)

Benutzeravatar
Rallinger
Halsbauer
Beiträge: 490
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#80

Beitrag von Rallinger » 06.07.2017, 12:36

Nu machs nicht so spannend, wir hängen an deinen Lippen!

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#81

Beitrag von fonzarelli » 06.07.2017, 14:11

Ich würde ja, aber ich hab wirklich noch keine Bilder gemacht.
Immerhin sollte der Lack inzwischen trocken sein, wenn ich nach Hause komme.
Ich hoffe mal, dass ich alle Buckel, Läufer usw. einebnen kann und die Oberfläche halbwegs glatt hinbekomme ohne irgendwo durchzuschleifen... :oops:

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#82

Beitrag von fonzarelli » 07.07.2017, 08:55

So, jetzt gibts auch Bilder vom Lack:
Im Schatten betrachtet könnte man meinen, dass es schwarz ist, wenn dann das Licht drauf fällt sieht man,
dass es ein glitzerndes dunkles violett ist.
Ehrlich gesagt ist die Farbe dunkler rausgekommen wie ich dachte, aber eigentlich gefällt es mir ziemlich gut.

Jetzt gehts drum die Lackschicht einzuebenen und zu polieren. Bin schon gespannt wie das klappt, nachdem
die Oberfläche alles anbietet was es so an Unsauberkeiten gibt: Läufer, Orangenhaut, winzige Bläschen...

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#83

Beitrag von Haddock » 07.07.2017, 09:05

Guten Morgen,

sehr cool!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6298
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#84

Beitrag von Poldi » 07.07.2017, 10:10

Haddock hat geschrieben:
07.07.2017, 09:05
Guten Morgen,

sehr cool!

Gruss
Urs
Dito.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4730
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#85

Beitrag von bea » 07.07.2017, 12:14

Trotzdem cool. Viel Erfolg beim einebnen!
LG

Beate

Benutzeravatar
Rallinger
Halsbauer
Beiträge: 490
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#86

Beitrag von Rallinger » 07.07.2017, 12:32

Schöner Farbton, echt mal was ganz anderes. Nice!

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#87

Beitrag von fonzarelli » 07.07.2017, 12:47

Danke.

Was mir wirklich gefällt ist, dass die insgesamt 8 Schichten Lack (4 bunt 4 klar) in nicht einmal 1,5 Stunden auf dem Korpus waren und am nächsten Tag alles durchgetrocknet war. Wenn ich noch das Porenfüllen und die Grundierung dazurechne, könnte man das gesamte Finish an einem verlängerten Wochenende schaffen.
Ok: Der auf Nitrolack und Schellack schwörende Klangästhet wird sich verächtlich abwenden, aber für Leute wie mich ist das schon äusserst praktisch.

Folgender Schichtaufbau ist jetzt drauf:
Porenfüller: 2K Auto Poly Feinspachtel
Grundierung: Spraymax 2K Füllgrund
(bis dahin übersehene Poren dann nochmal mit Feinspachtel gefüllt)
Buntlack: Spraymax 1K Autolack (MIPA Lack abgefüllt in Spraymax Dose)
Klarlack: Spraymax 2K Klarlack

Die Anzahl der Schichten ergab sich jeweils aus der Füllmenge der Dosen. Sobald sich die Dose so leicht angefühlt hat, dass ich ihr keine komplette Schicht mehr zugetraut habe, hab ich aufgehört. Ich habe keinen Wert auf eine möglichst dünne Lackschicht gelegt...

Bis jetzt bin ich sehr mit dem Lacksystem zufrieden, lediglich den Feinspachtel würde ich beim nächsten Mal evtl. durch etwas anderes ersetzen, da er zwar schnell schleiffertig ist, aber die Verarbeitungszeit auch sehr kurz ist.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1096
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#88

Beitrag von zappl » 07.07.2017, 13:06

Cooler Farbton.... deep purple 8)

8 Schichten in 1,5 Stunden ohne Zwischenschliffe? Das hätte ich nicht für möglich gehalten...
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1291
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#89

Beitrag von kehrdesign » 07.07.2017, 16:03

fonzarelli hat geschrieben:
07.07.2017, 12:47
... insgesamt 8 Schichten Lack (4 bunt 4 klar) in nicht einmal 1,5 Stunden auf dem Korpus waren und am nächsten Tag alles durchgetrocknet war. ...
Das war aber sehr optimistisch. :shock:
Ich hätte zumindest den 1K-Farblack länger aushärten lassen und dann erstmal sauber für den Deck-Klarlack eingeebnet, also geschliffen bzw. feingeschliffen. Dass der 2K-Lack nach 5 bis 15 min grifffest ist, ist dann aber nichts neues; auch viele Schichten aufeinander härten unter normalen Bedingungen eigentlich problemlos in rund 24 h aus. Ungünstig sind aus meiner Sicht die Unebenheiten, die sich von Lackschicht zu Lackschicht verstärken. Die erkennt man an dem Verlauf von Lichtkanten geraden Ursprungs (oder auch dem unruhigen Konturenverlauf des eigenen Spiegelbildes :badgrin: ).
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen finden sich Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#90

Beitrag von fonzarelli » 07.07.2017, 16:07

Naja, letztendlich bin ich den Vorgaben des Herstellers gefolgt.
Vom Zwischenschliff des Farblacks wurde mir explizit abgeraten, da dies dem Metallic-Effekt wohl nicht gut bekommt.
Aber klar: Die Unebenheiten der unteren Schichten werden so natürlich verstärkt.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2513
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#91

Beitrag von hatta » 07.07.2017, 20:25

Da hast du genau richtig gehandelt!
Bloß nie den effektlack (basislack) schleifen. Damit ruiniert man sich den effekt (naughty)

Schaut super aus der lack! (clap3)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#92

Beitrag von fonzarelli » 10.07.2017, 10:49

So super sieht der Lack dann leider doch nicht aus :cry:
Beim Polieren bin ich an drei Stellen durch den Lack gekommen und musste nachbessern. Das ging sogar halbwegs gut.
Viel störender sind ein paar Stellen wo sich, direkt nachdem der Lack auf die Oberfläche gekommen ist, kleine, feine Bläschen gebildet haben.
Das meiste befindet sich zwar auf der Rückseite, aber ich glaube auf lange Sicht wird mich das immer stören.

Derzeit tendiere ich dazu, sobald meine Motivationskurve wieder nach oben zeigt, die jetzige Lackerung sauber anzuschelifen und nochmal frisch von vorne anzufangen. Dann könnte ich auch ein etwas helleres violett verwenden so wie ursprünglich geplant.

Ansonsten wäre der Bass fertig und sieht zusammengebaut auch wirklich nett aus. Für Fotos bin ich grade allerdings ein wenig zu demotiviert :roll:

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#93

Beitrag von fonzarelli » 12.07.2017, 13:32

Gestern habe ich mich noch ans Abrichten der Bünde gemacht.

Hals möglichst gerade eingestellt
Bünde mit Edding geschwärzt
mit einem mit 400er Schleifpapier beklebten MDF Block geschliffen bis der Edding von allen Bünden weg war.

Zum Abrunden der Bundkronen kam dann mein Hightech Bundkronenverrundungswerkzeug zum Einsatz (siehe Bild)
Jetzt nur noch polieren und gut.

Ausserdem hab ich mir neuen Lack besorgt...

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#94

Beitrag von fonzarelli » 21.08.2017, 09:02

Auf ein neues...
Den alten "Lack" hab ich angeschliffen bzw. eingeebnet und als Grundierung für die neue Farbe verwendet.
Dann eine Lackierhalterung aus den Highlights der Restekiste gebastelt,
und schliesslich neue Farbe drauf:
Das Ergebnis ist eindeutig besser als beim ersten Anlauf, auch die etwas hellere Farbe finde ich gut.
Leider habe ich wieder ein paar Stellen mit so etwas:
Lauter kleine Bläschen die sich im Klarlack gebildet haben.

Normalerweise dürften sich diese Bläschen rausschleifen lassen, allerdings besteht halt immer das Risiko irgendwann durch den Klarlack durch zu sein. Mein Plan ist es jetzt vorsichtig zu schleifen und zwischendrin immer wieder Wasser drauf zu tun um zu sehen ob inzwischen alle Bläschen offen sind und mit Wasser/Lack gefüllt werden können.

Ansonsten hab ich den Rest auch schon poliert.
Abralon bis 4000, danach mit Polierpaste. Ist auch nicht schlecht geworden, aber wirklicher Hochglanz ist es auch nicht, wie man z.B.
an der Blitzlichtreflektion sehen kann.
Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig....

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2513
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#95

Beitrag von hatta » 21.08.2017, 09:25

Sieht eher nach "nadelstichen" als nach bläschen aus (think)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#96

Beitrag von fonzarelli » 21.08.2017, 10:26

"Nadelstiche" würde auch passen. Ich wusste gar nicht, dass es da eine Unterscheidung zu Bläschen gibt.
Ist auf jeden Fall an Stellen entstanden wo der Lack zu dick drauf kam. Anstatt Läufer haben sich dann aber diese Dinger gebildet.

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2470
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#97

Beitrag von MiLe » 21.08.2017, 10:27

fonzarelli hat geschrieben:
21.08.2017, 09:02

Das Ergebnis ist eindeutig besser als beim ersten Anlauf, auch die etwas hellere Farbe finde ich gut.
Leider habe ich wieder ein paar Stellen mit so etwas:
IMG_20170821_071600(medium).jpg
Lauter kleine Bläschen die sich im Klarlack gebildet haben.
hmm - das sieht zumindest auf dem Foto für mich eher aus, als hätte da der Klarlack die Oberfläche nicht komplett benetzt - z.B. wegen einem Fingerabdruck? (think)
Falls das so wäre, würde auch beischleifen nicht viel bringen, sonst bist Du ganz schnell komplett durch.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2513
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#98

Beitrag von hatta » 21.08.2017, 10:37

Ah dann ists klar! Es sind nadelstiche...
Entstehen nadelstiche dann ists meistens auf überbeschichtung oder zu schnelle/heiße trocknung zurückzuführen.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1096
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#99

Beitrag von zappl » 21.08.2017, 11:21

Und wie geht der Fachmann damit um? (Außer, dass er sie garnicht erst erzeugt... ;) )

Hatte diesen Effekt zuletzt auch an Stellen, an denen sich zuviel Lack gesammelt hatte. Beim Versuch das beizuschleifen wurden die Stellen aber eher noch größer (weitere Bläschen wurden freigelegt). Nach dem nächsten (dünnen!) Spritzgang waren diese Stellen aber dann zum Glück unsichtbar verschwunden.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2513
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#100

Beitrag von hatta » 21.08.2017, 12:09

Wenns so funzt wie du schreibst, dann hast du ja die lösung schon gefunden ;)

Im kfz bereich muss man da auch den lack abschleifen bis keine blasen/krater mehr übrig sind und neu lackieren. Leider führt da selten ein weg dran vorbei.

Wieder ein punkt mehr für das lackiertutorial. Ich hoffe das wird noch was solange es halbwegs warm ist...aber herbst wirds sicher
Gruß
Harald

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste