Bauthread - Dicker Alfred

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#101

Beitrag von fonzarelli » 22.08.2017, 08:42

Also, das abschleifen hat bei den Stellen wo ich es probiert habe gut funktioniert.
Wenn man die Stellen gut mit Wasser benetzt sind die Nadelstiche danach unsichtbar.

Jetzt muss ich nur noch Zeit finden nochmal klar drüber zu lackieren. Und dann wieder polieren...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9760
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#102

Beitrag von capricky » 22.08.2017, 13:00

fonzarelli hat geschrieben:
21.08.2017, 10:26
"Nadelstiche" würde auch passen. Ich wusste gar nicht, dass es da eine Unterscheidung zu Bläschen gibt.
Ist auf jeden Fall an Stellen entstanden wo der Lack zu dick drauf kam. Anstatt Läufer haben sich dann aber diese Dinger gebildet.
Das sind schon Blasen... spritzt Du mit der Dose? Dann sind das Treibgasblasen.

capricky

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2516
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#103

Beitrag von hatta » 22.08.2017, 13:18

Naja... nadelstiche sind im grunde genommen blasen, die offen sind. :D
Also blasen die nicht vollständig aufsteigen konnten bevor der lack angezogen hat. Somit entstehen die krater / nadelstiche
Gruß
Harald

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#104

Beitrag von fonzarelli » 17.10.2017, 13:09

Nach längerer habe ich jetzt die Nadelstiche/Bläschen rausgeschliffen und nochmal Klarlack drüber gesprüht.
Allerdings nicht den bisher verwendeten 2K Lack sondern den Motip Acrylklarlack "25% Extra".
Ich hoffe mal, dass das langfristig zu keinen Problemem führt.
Jedenfalls bin ich beim Polieren mit dem 1K Lack wesentlich besser klar gekommen:
Die Lackierung ist nach wie vor nicht perfekt, es gibt hier und da noch einen kleinen Krater oder Bereiche die nicht ganz eingeebnet sind.
Allerdings sind diese Fehler wirklich unauffällig bzw. aus mehr als 50cm Entfernung nicht mehr wahrnehmbar. Auf jeden Fall so, dass ich keine Risiko mit Durchschleifen o.Ä. mehr eingehen möchte und den Bass für fertig erkläre.

zur Galerie

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bauthread - Dicker Alfred

#105

Beitrag von penfield » 17.10.2017, 19:52

(clap3) Schaut echt gut aus.
Gratuliere!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast