Semmelblonde Jazzmasters

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 864
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Semmelblonde Jazzmasters

#76

Beitrag von Sven » 09.01.2020, 22:50

penfield hat geschrieben:
09.01.2020, 22:18
[...]
was auch immer das verursacht.
[...]
Hast du vielleicht irgendwann mal Wachs an den Fingern gehabt? Möbel poliert oder an einer Kerze gespielt, bevor du in die Werkstatt gegangen bist?
Bei meiner Birnengitarre aus meinem Vierfach-Bauthread hatte ich mich entschieden, die Gitarre zu wachsen und nur die Decke zu schellackieren. Damals habe ich den Fehler gemacht, erst das Wachs aufzutragen und dann den Schellack auf der Decke zu machen. Dabei habe ich mit wachsigen Fingern die Decke angefasst, woraufhin der Schellack an diesen Stellen nicht mehr haften wollte und regelrecht nach außen weggeflossen ist.

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2095
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Semmelblonde Jazzmasters

#77

Beitrag von penfield » 10.01.2020, 14:36

Sven hat geschrieben:
09.01.2020, 22:50
penfield hat geschrieben:
09.01.2020, 22:18
[...]
was auch immer das verursacht.
[...]
Hast du vielleicht irgendwann mal Wachs an den Fingern gehabt? Möbel poliert oder an einer Kerze gespielt, bevor du in die Werkstatt gegangen bist?
Bei meiner Birnengitarre aus meinem Vierfach-Bauthread hatte ich mich entschieden, die Gitarre zu wachsen und nur die Decke zu schellackieren. Damals habe ich den Fehler gemacht, erst das Wachs aufzutragen und dann den Schellack auf der Decke zu machen. Dabei habe ich mit wachsigen Fingern die Decke angefasst, woraufhin der Schellack an diesen Stellen nicht mehr haften wollte und regelrecht nach außen weggeflossen ist.

Sven
Wachs kann ich ausschließen, da ich gar keines da habe, aber ich kann mir vorstellen, dass das Probleme machen kann.
Ich habe immer brav geschliffen und Entfetter verwendet, darunter auch das Profi Zeug aus Polen.
Aufgrund der Probleme habe ich da einiges versucht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es die herstellerseitige Imprägnierung ist.
Die scheint so tief eingesogen, als wäre das Holz Vakuum imprägniert.
Dachte, ich hätte alles weggeschliffen, aber offenbar war es immer noch zu wenig.
Wenn ich noch mehr weggeschliffen hätte, wäre es für die Mechaniken zu dünn geworden ;)
Das Furnier dient also auch dem Aufdoppeln.

Egal, das Furnier ist ohnehin viel schöner ;)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast