Drehschalter - Rotary Switches

Die wichtigsten Adressen und Links

Moderator: Ressourcen und Links

Antworten
Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1737
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal
Kontaktdaten:

Drehschalter - Rotary Switches

#1

Beitrag von kehrdesign » 31.10.2015, 00:46

U. a. kompakte Drehschalter mit 6mm-Riffelachse (18 Zähne), mit 2 bis 12 Schalterpositionen und bis zu 8 Layern.
Bild Bild
Der Durchmesser einschließlich Lötösen ist 24 mm, die Bauhöhe (ohne Gewindeansatz) ist 14 mm bei einem Wafer und 20 mm bei zwei Wafern:

http://stores.ebay.de/wonderco-buy79/_i ... =188097471
Verhinderer haben Gründe, Macher finden Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Smola
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2014, 16:53

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#2

Beitrag von Smola » 21.11.2016, 22:39

Auf Ebay gibt es zur Zeit Drehschalter mit verschiedenen Stufen und Ebenen und vor allem kurzer Form. Um einiges günstiger als die, die in Gitarrenläden angeboten werden:
http://www.ebay.de/itm/Stufenschalter-4 ... XQuCdTjP62

Habe gleich mehrere bestellt, die Versandkosten passt der Anbieter an.
If something is easy to repair, it is easy to construct.
Leo Fender

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1737
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#3

Beitrag von kehrdesign » 22.11.2016, 00:14

Die gibt's auch ständig bei musikding.de zu leicht verdaulichen Preisen: http://www.musikding.de/Drehschalter
Verhinderer haben Gründe, Macher finden Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Gromit
Holzkäufer
Beiträge: 105
Registriert: 23.04.2010, 20:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#4

Beitrag von Gromit » 01.05.2020, 15:12

Hallo, kennt jemand eine Quelle für Drehschalter in Kombination mit einem Poti bzw. weiß mit welchen Suchbergriffen man so etwas finden könnte (falls es das überhaupt gibt)? Ich stelle mir das vor wie so ein Tandempoti, nur eben den Unteren als Drehschalter. Idealerweise mit 5 Positionen.
\m/

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#5

Beitrag von cabriolet » 01.05.2020, 15:33

Habe ich in der Kombination noch nie gesehen, aber bei den meisten Drehschaltern in offener Bauweise ist deren Welle ja von unten zugänglich. Da könntest du eine passend gemachte Potiachse ankoppeln. Oder umgekehrt: Ein Stereo-Poti seines hinteren Potis berauben und dort den Drehschalter anbauen. Da der Drehschalter aber deutlich höhere Bedienkräfte braucht, würde ich die erste Variante bauen.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 798
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#6

Beitrag von Bermann » 01.05.2020, 17:12

Frage mal bei MEC (Warwick) nach Sonderanfertigung nach.
Wird aber nicht billig ...

Gruß Hermann

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10881
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 748 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#7

Beitrag von capricky » 03.05.2020, 09:34

Das Problem ist aber einfach zu lösen. Du nimmst einen Drehschalter mit 2x 5, 6 oder mehr Schaltebenen und kreierst auf einer Ebene dein eigenes Poti. Dabei bist du völlig frei den Wert und den Kurvenverlauf (log/Lin uva.) zu gestalten.
Mit den üblich erhältlichen Drehschalten und 5 Widerständen bleiben die Kosten noch unter 5,-€ pro "Spezialpoti"! 8)

capricky

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2470
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#8

Beitrag von thoto » 03.05.2020, 09:43

Gute Idee, ist dann aber eher nicht linear oder logarithmisch zu nennen, sondern quantisiert. ;)

Wenn man einen Schalter nimmt, den man auseinander nehmen kann, um die Feder zu kürzen, kann man den sogar sehr fein einstellen, sodass eine weiche Bedienung möglich wird.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10881
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 748 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#9

Beitrag von capricky » 03.05.2020, 09:51

thoto hat geschrieben:
03.05.2020, 09:43
Gute Idee, ist dann aber eher nicht linear oder logarithmisch zu nennen, sondern quantisiert. ;)
Nennen wir es "logisch", "launisch" (nach Laune einzustellen) und/oder "quantisch" 8)

capricky

Fritz
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 12.01.2016, 10:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#10

Beitrag von Fritz » 03.05.2020, 11:24

Nachdem der Schalterteil ja nur in Stufen eigestellt werden kann, weil er sonst nichts schaltet, ist es wenig sinnvoll, den Potiteil stufenlos einstellen zu können.

Fritz

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#11

Beitrag von cabriolet » 03.05.2020, 13:47

Stimmt natürlich, deshalb ist @capricky s Vorschlag wohl auch der sinnvollste. Falls wir nicht alle auf der falschen Fährte sind (think) .
Bei nochmaligem (und genauerem) Lesen der Frage ist mir nämlich erst jetzt der Begriff "Tandem-Poti" aufgefallen, könnte also sein, dass @Gromit beides unabhängig betätigen will, nur eben konzentrisch mit zwei Knöpfen übereinander.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10881
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 748 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#12

Beitrag von capricky » 03.05.2020, 16:10

cabriolet hat geschrieben:
03.05.2020, 13:47
Stimmt natürlich, deshalb ist @capricky s Vorschlag wohl auch der sinnvollste. Falls wir nicht alle auf der falschen Fährte sind (think) .
Bei nochmaligem (und genauerem) Lesen der Frage ist mir nämlich erst jetzt der Begriff "Tandem-Poti" aufgefallen, könnte also sein, dass @Gromit beides unabhängig betätigen will, nur eben konzentrisch mit zwei Knöpfen übereinander.

Gruß
Markus
Macht Sinn!
Aber nur wenn er statt Tandempoti ein dual - konzentrisches Poti meint. ;)
Das ist dann eigentlich und überhaupt eine gute Idee, solch eine Kombination....
Dürfte keine allzu große Herausforderung darsstellen, sowas aus einem dual konzentrischen Potiund und einem Drehschalter zu kombinieren.

capricky

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10881
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 748 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#13

Beitrag von capricky » 03.05.2020, 18:09

Hier gibt es sowas auch schon in fertig: https://www.don-audio.com/Elma-Drehscha ... entiometer

..für schlanke 89,-€ und sicher nicht im benötigtem Potiwert. Aber als Anregung für einen Eigenbau taugt es schon. 8)

capricky

Gromit
Holzkäufer
Beiträge: 105
Registriert: 23.04.2010, 20:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Drehschalter - Rotary Switches

#14

Beitrag von Gromit » 19.05.2020, 17:27

capricky hat geschrieben:
03.05.2020, 18:09
Hier gibt es sowas auch schon in fertig: https://www.don-audio.com/Elma-Drehscha ... entiometer

..für schlanke 89,-€ und sicher nicht im benötigtem Potiwert. Aber als Anregung für einen Eigenbau taugt es schon. 8)

capricky
Ja, so was meinte ich! Meine ersten Selbstbau-Versuche sind in der Tonne gelandet. Aber ich bin zuversichtlich.
Das Projekt liegt gerade wegen Prioritätenverschiebung an der Seite.
Werde aber hier berichten.
Danke für die Anregungen!
\m/

Antworten

Zurück zu „Ressourcen und Links“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste