Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Antworten
Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 06.12.2016, 09:29

Hi!

Kaum ist die eine fertig, wird schon wieder die nächste geplant.
Auf Basis meines Offset Basses (der von der Deimel Firestar inspiriert ist) soll es nun auch noch eine E-Gitarre dazu geben.

Das design ist soweit fertig, nur bei der Kopfplatte bin ich mir noch nicht schlüssig. Soll es meine übliche 3+3 Kopfplatte werden, oder soll es doch eher 6 in line sein?
Das Tremolo soll ein Duesenberg werden, die Schiebeschalter sind für den Sustainiac.

Was sagt ihr?

Liebe Grüße,
Markus

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3462
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Haddock » 06.12.2016, 09:33

Guten Morgen,

schöner Body, jetzt mit 6 in Line Reverse Headsrock :D

Gruss
Urs

Jenser
Halsbauer
Beiträge: 315
Registriert: 12.01.2016, 13:03
Wohnort: Gerlingen

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Jenser » 06.12.2016, 09:41

6 in line! :)
Grüßle Jens


Dumm ist der, der dummes tut...

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3158
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von bea » 06.12.2016, 11:01

2+4 reversed mit "runder Spitze"?
LG

Beate

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 06.12.2016, 11:07

Danke für euren Input.

4+2 klingt auch gut, allerdings muss ich da schauen, wo ich Mechaniken einzeln herbekomme.
Reversed mag ich eigentlich nicht, ist einfach optisch nicht mein Ding.

lg
Markus

Benutzeravatar
Izou
Ober-Fräser
Beiträge: 997
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Izou » 06.12.2016, 11:17

Salü Markus

3+3 passt super...
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Meine Baustelle...

Benutzeravatar
helferlain
Ober-Fräser
Beiträge: 952
Registriert: 25.04.2010, 20:07
Wohnort: OWL

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von helferlain » 06.12.2016, 11:24

Wie wäre es mit 3+3, aber so dass sich das Thema "Offset" darin wiederfindet?
Grüße, helferlain
|:... exo/morph ...:|:... PSSP ...:|

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1538
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von hatta » 06.12.2016, 11:25

Ich würde auch die 3+3 nehmen 8)

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 06.12.2016, 11:26

helferlain hat geschrieben:Wie wäre es mit 3+3, aber so dass sich das Thema "Offset" darin wiederfindet?
Gute Idee, werde ich mal (zeichnerisch) ausprobieren.

Markus

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4095
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von filzkopf » 06.12.2016, 12:01

Haddock hat geschrieben:Guten Morgen,

schöner Body, jetzt mit 6 in Line Reverse Headsrock :D

Gruss
Urs
Der Urs ist mein Mann! Genau so! ;) oder im Notfall eben nicht reverse; aber ich bin für in Line
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Kontaktdaten:

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von kehrdesign » 06.12.2016, 13:10

So eine moderne Bodyform braucht In Line.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8717
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von capricky » 06.12.2016, 14:35

Genau, dieses Offset ist ja ein ergonomisches Konzept, das sollte dann auch für die Kopfplatte gelten, also mit in line, ohne reverse. Es ist ja auch nicht wirklich was Schlechtes, wenn es (ganz zufällig) einer Fender ähnelt. ;)

capricky

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3158
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von bea » 06.12.2016, 15:01

Nochmal zum Thema 4+2. Es sollte doch möglich sein, eine Kopfplatte für 3+3-Mechaniken als "Fake 4+2" zu entwerfen: die Achsen von EADG liegen auf einer Linie. G ist gleichzeitg Endpunkt der unteren Dreierreihe. Die Kopflatte wäre dann im "Reverse-Look" um das G herum nach oben weggebogen. Weil D und H ziemlich eng beieinander zu liegen kämen, müsste man das mal proprotionsgenau unter Berücksichtigung der Mechaniken aufzeichnen. Es könnte aber zusammenpassen.
Bei dem oben gezeigten 3+3-Entwurf ist es jedenfalls ähnlich eng.
LG

Beate

penfield
Halsbauer
Beiträge: 469
Registriert: 27.11.2014, 14:38

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von penfield » 06.12.2016, 15:31

Ich bin keine Hilfe, ich finde eigentlich beide Köpfe gut. ;)
Die Korpusform gefällt mir sehr. (clap3)
LGP

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 06.12.2016, 15:59

bea hat geschrieben:Nochmal zum Thema 4+2. Es sollte doch möglich sein, eine Kopfplatte für 3+3-Mechaniken als "Fake 4+2" zu entwerfen: die Achsen von EADG liegen auf einer Linie. G ist gleichzeitg Endpunkt der unteren Dreierreihe. Die Kopflatte wäre dann im "Reverse-Look" um das G herum nach oben weggebogen. Weil D und H ziemlich eng beieinander zu liegen kämen, müsste man das mal proprotionsgenau unter Berücksichtigung der Mechaniken aufzeichnen. Es könnte aber zusammenpassen.
Bei dem oben gezeigten 3+3-Entwurf ist es jedenfalls ähnlich eng.
Hmm, auch eine interessante Idee...

lg
Markus

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 21.01.2017, 21:49

Hi!

Inspiriert von einem Bau im Musikerforum habe ich nun eine asymmetrische 3+3 Kopfplatte entworfen. Sie ist ähnlich wie die Musicman-Kopfplatte.
Die normale 3+3 Kopfplatte ist bei mir mittlerweile aus dem Rennen.

lg
Markus

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3158
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von bea » 21.01.2017, 22:30

Das ist ziemlich genau die Normalherumversion meines obigen Vorschlags... gefällt mir ebenfalls gut.
LG

Beate

Benutzeravatar
armfri
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 02.08.2014, 10:57

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von armfri » 21.01.2017, 22:35

Jop, die kommt gut

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 21.01.2017, 22:52

bea hat geschrieben:
21.01.2017, 22:30
Das ist ziemlich genau die Normalherumversion meines obigen Vorschlags... gefällt mir ebenfalls gut.
ja, das stimmt. Durch deine Anmerkung ist mir dann diese Kopfplatte beim Kollegen aufgefallen.

lg
Markus

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 836
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von elektrojohn » 22.01.2017, 10:43

Die asymmetrische 3 +3 gefällt mir am besten. Die Korpusform ist klasse!

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 762
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien

Re: Offset Gitarre: Welche Kopfplattenform?

Beitrag von Delayar » 31.01.2017, 13:44

Vielen Dank für eure Kommentare.

Nach mehrmaligen Hin- und Herüberlegen, vergleich von Bildern, werde ich wohl eher die 6 in line -Kopfplatte umsetzen.

liebe Grüße,
Markus

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste