Chinafräse

Moderatoren: jhg, Izou

Ölfinger
Holzkäufer
Beiträge: 130
Registriert: 13.12.2013, 00:02
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#26

Beitrag von Ölfinger » 09.07.2016, 15:56

Herzlichen dank für Eure Empfehlungen. Ich grabe mich da gleich mal durch.
Habe ich das richtig verstanden: Mit dem CAD- Programm erstelle ich die Zeichnungen und das CAM- Programm konvertiert diese dann in ein Fräsmaschinenprogramm und steuert die Fräse?

beste Grüße
Peter
Mit besten Grüßen
Ölfinger

Schaut mal rein: Oelfinger.com

Benutzeravatar
dhaefi
Site Admin
Beiträge: 955
Registriert: 23.04.2010, 11:50
Wohnort: Rüti ZH
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinafräse

#27

Beitrag von dhaefi » 09.07.2016, 18:39

Hallo Peter

Genau, im CAM programmierst du dann eigentlich die Fräsoperationen - z.B. Tiefe bei 2d CAD Zeichnungen. Ob ausserhalb, innerhalb oder auf der Linie gefräst werden soll. Fräsart (Fläche, Pfad) Vorschubgeschwindigkeit...

Alles Mögliche, Frässpezifische.
Ich nutze Cambam, das ist simpel und man kann in dem CAM Program auch ein wenig Zeichnen - sicher nicht super für Gitarrenbodies aber Griffbrettschlitze geht z.B. Wunderbar.

Gruss
Daniel

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#28

Beitrag von Izou » 12.07.2016, 16:03

So, gerade Bericht bekommen. Mein Arduino Uno R3 sollte morgen zum abholen bereit sein. Dann kann der "Umbau" losgehen, und das Maschinchen dann mal richtig testen. Davon mach ich dann auch noch einen Video, und stell es hier ein. :D

Damit ihr seht was ich damit meine, hier mal ein Bild von dem Micro-Controllerboard....
Dateianhänge
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1876
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinafräse

#29

Beitrag von Titan-Jan » 13.07.2016, 07:56

Kannst du bitte noch mal genau sagen, warum du jetzt diesen Arduino gekauft hast? Du willst damit etwas aus dem Bausatz ersetzen oder? Was ist das Problem oder der Nachteil an dem Teil im Bausatz?

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#30

Beitrag von Izou » 13.07.2016, 08:20

Klar mach ich gerne.

Also, Ausgangslage ist, dass die Chinafräse zwar einen Arduino Chip auf dem Board hat (das blaue Teil auf dem Foto von der Fräse von hinten), aber dieser Chip mit dem Program Estlcam nichts anfangen kann. Ich habe auch das Gefühl, dass die Steuerung mit dem Originalchip nicht so der Bringer ist (scheint mir auch ne Chinaversion des richtigen Arduino zu sein), da die Motorsteuerung der Spindel zwar einschaltet, aber dann nicht mehr ausgeschaltet werden kann (Signal vom PC zum Chip). Der zweite Grund ist, dass ich den Arduino später auch mit der "Triple-Beast" Schrittmotorensteuerung verwenden will, um das Signal nicht via LPT, was normalerweise gemacht wird, sonder via USB zu senden. Dritter Grund, ich bin einfach mal neugierig wie sich das mit dem neuen Controller verhält. :D
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1876
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinafräse

#31

Beitrag von Titan-Jan » 13.07.2016, 08:40

Danke!

Verstehe ich dich richtig, dass man mit dem Controller aus dem Bausatz die Frässpindel nicht ausschalten konnte? Also Stecker ziehen nach Ende des Programms oder wie? Ist ja komisch...

USB statt LPT macht natürlich Sinn.
Was genau ist das mit der "Triple-Beast" Schrittmotorensteuerung? Für diese Fräse jetzt noch oder für die große später? Von dem Arduino geht's nicht direkt zum PC, sondern erst noch über diese Schrittmotorensteuerung oder wie?

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#32

Beitrag von Izou » 13.07.2016, 09:20

Ja, das ist tatsächlich so, wenn die Spindel ausschalten soll, muss ich die Verbindung zum PC (USB) von Hand ziehen. Ich glaube es ist eine Kombination aus Software- und Controllerproblem. Das mitgelieferte Steuerprogram (GRBL Controller) für die Schrittmotoren ist nicht "state of the art" und da will ich was anderes probieren. Daher auch das Estlcam-Program, das mir einen soliden Eindruck macht.

Triple-Beast kommt dann für die grosse CNC-Fräse zum Einsatz. Dort will ich dann auch qualitativ gute Schrittmotoren einbauen. Mir schwebt da entweder ne Holz-CNC Fräse von hier http://www.cnc-holzfraese.de/, oder die hier http://www.cnc-modellbau.net/shop/produ ... atsangebot vor. Bin mir noch nicht ganz schlüssig... (think)

Ja, das ist so. Der Controller steuert das Signal, dass vom Rechner kommt, und an die Schrittmotorensteuerung übergeben wird. Du kannst die Steuereinheiten in dem Foto von der Rückseite der Fräse gut sehen. Da sieht man drei gleichaussehende Chip im oberen Bereich, drüber sind die Kabel der Motoren auf die Platine angeschlossen, das sind die Steuerungen.

Hier mal der Triple-Beast http://benezan-electronics.de/shop/prod ... ucts_id=61
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinafräse

#33

Beitrag von fonzarelli » 13.07.2016, 09:46

Bei mir funktioniert GRBL (Version 0.9h) eigentlich ganz gut, ich hab mir allerdings ein eigenes Steuerprogramm geschrieben, da mir die sonst verfügbaren auch nicht so zugesagt haben.
Falls Du möchtest kann ich Dir das gerne mal zum Testen schicken. Läuft allerdings nur unter Windows (.net 4).

Die Spindel schaltet bei mir ein Solid State Relais, welches wiederum von einem Digital I/O des Arduino geschaltet wird. Haut einwandfrei hin.

Womit ich anfangs Probleme hatte, waren die Endschalter. Die wurden öfter mal durch Störimpulse ausgelöst und ich musste noch eine kleine Filterschaltung zwischen die Schalter und den Arduino setzen.

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#34

Beitrag von Izou » 13.07.2016, 09:54

Hallo fonzarelli

Wäre Klasse, würde das Program gerne mal ausprobieren. Wie du schon sagst, was Original auf dem Markt ist, ist nicht wirklich brauchbar.

Schick dir ne PM.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1876
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinafräse

#35

Beitrag von Titan-Jan » 13.07.2016, 14:11

Aha, danke für deine Ausführungen.
Für mich ist dein Projekt hier SEHR interessant...! ;-)

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#36

Beitrag von Izou » 19.07.2016, 12:53

So, es geht was. Nach längerem warten (da vom Hersteller nicht gleich lieferbar) ist der kleine Controller heute bei mir angekommen. Hab euch mal ein Foto hier hochgeladen, damit ihr die "Grösse" von dem Winzling sehen könnt. :D
Dateianhänge
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#37

Beitrag von Izou » 26.07.2016, 15:44

So, die letzten Teile (Microswitch) sind eingetroffen, nun kann es dann bald losgehen. Muss nur noch kurz warten bis die Schulter vom Motorradunfall wieder heil ist. Keine Bange nichts gebrochen, aber sieht nach Sehnenriss aus... :oops: Auf alle Fälle mach ich sofort weiter, wenn ich den Arm einigermasen bewegen kann. :D
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5903
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Chinafräse

#38

Beitrag von Poldi » 27.07.2016, 05:25

Na dann erst mal gute Besserung.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1876
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinafräse

#39

Beitrag von Titan-Jan » 27.07.2016, 07:41

Aiaiai...Gute Besserung dir, werd schnell wieder fit!

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#40

Beitrag von Izou » 27.07.2016, 07:51

Danke, wird schon werden. Mal sehen was das MRI am Freitag hergibt. :-)
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#41

Beitrag von Izou » 02.08.2016, 09:06

So, kleiner Update. Habe am Weekend versucht den Controller so zu schalten, dass ich darüber die Schrittmotoren ansteuern kann. Leider Fehlanzeige, der Controller läuft zwar einwandfrei, die Schrittmotoren werden aber noch nicht angesprochen. Kann gut sein, dass auf dem Bord für die Schrittmotoren die Ansteuerung so programiert wurde, dass diese nur mit dem Onboard-"Quasiarduino" funktioniert. (think) Ich werde auf alle Fälle weitertesten.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinafräse

#42

Beitrag von fonzarelli » 02.08.2016, 10:46

Ich glaube, dass auf dem Steuerungsboard selbst gar nicht programmiert ist, sondern dass da nur die Digitalausgänge des Arduino zu den Schrittmotortreibern geführt werden (und zum Spindelmotorausgang usw.)
Das Hauptproblem wird sein, die Pinbelegung herauszufinden.
Weisst Du ob auf dem Onboardarduino GRBL läuft?

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#43

Beitrag von Izou » 04.08.2016, 10:15

Hab ich ausprobiert, und würde laufen. Die Pinbelegung ist so ne Sache. Die auf dem, ich nenne ihn mal "Chinaarduino", sind nicht genau gleich beschrieben wie auf dem Arduino selber. Ich mach mal heute ein Foto davon.

Was mir in der Zwischenzeit passiert ist, ist, dass ich wohl den "Chinaarduino" mit dem File von ESTLCAM "umgeschrieben" habe. Auf alle Fälle erkennt er nun die Schrittmotoren gar nicht mehr.... (wall). Nächster Schritt wird nun sein, den Chip wieder in den Originalzustand zu bringen, und mich dann wortwörtlich bei der Belegung durchzuhangeln... :?
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinafräse

#44

Beitrag von fonzarelli » 04.08.2016, 12:43

Dein "Chinaarduino" sieht aus wie ein Arduino Nano, der hat ein anderes Pin Layout wie der Uno:
http://www.keywild.com/arduino/gallery/Nano_PinOut.png
vs.
http://i.stack.imgur.com/dVkQU.jpg

Vielleicht hilft Dir das?

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinafräse

#45

Beitrag von Izou » 04.08.2016, 13:13

He, das hilft ungemein! Werde ich mir gleich mal heute Abend anschauen. Besten Dank dafür... (dance a)
Ich hab mir das schon mal auf der Seite hier http://estlcam.de/anschluss.php und hier http://estlcam.de/anschluss_gocnc.php angeschaut, und die Signale so abgenommen wie dort beschrieben. Leider machte das Teil keinen Wank.

Von der Software "Estlcam" wird der Arduino zwar erkannt, auch den Port, aber sonst ist ruhe.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Antworten

Zurück zu „CNC Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast