CNC Bauthread

Moderatoren: jhg, Izou

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#176

Beitrag von Ganorin » 07.10.2012, 14:35

Da hast Du recht :-) , man sieht ja dass die Passung wesentlich besser aus...ich habs ja gepostet um was zu lernen...an was muesste man arbeiten? weniger speed? mehr Zustellung?...

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#177

Beitrag von Ganorin » 07.10.2012, 14:40

ach ja, das Material war wohl auch nicht optimal...laut dem Schenker handelt es sich um weiches Walzalu, das koennte vll damit zusammenhaengen?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9356
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: CNC Bauthread

#178

Beitrag von capricky » 07.10.2012, 14:44

Ich denke es liegt an der zu hohen Drehzahl im Verhältnis zum Fräserdurchmesser, an der fehlenden Kühlung/Schmierung und der damit verbundenen "Verklebung" der Schneiden. Möglichweise liegt das auch am Alu selbst (der Legierung). Der Fräser "hibbelt" dadurch auf der Oberfläche herum. Kann sein, dass er auch einfach nur stumpf ist.

caprricky

Benutzeravatar
Micha65
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 24.06.2011, 20:11
Wohnort: NRW

Re: CNC Bauthread

#179

Beitrag von Micha65 » 07.10.2012, 16:42

Der Werkeugmacher sagt: Alu ist nicht gleich Alu, da gibt es riesige Unterschiede, gerade bei
der maschinellen Berbeitung. Ich würde noch mal einen Versuch starten mit gutem Aluminium.
Erst dann kann man weitere Schlüsse ziehen.

Gruss Micha

Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: CNC Bauthread

#180

Beitrag von mexx_muc » 07.10.2012, 20:08

Hi Alex,

hast Du Spiritus verwendet oder "trocken" gefräst? Ich habe mal gelesen, dass bei Alu eine Schmierung mit Spiritus vorteilhaft ist.

Hattest Du für den Vakuumtisch einen Bauplan oder hast Du ihn selbst entworfen? Wenn Plan, hast Du eine Link dazu?

Danke und Gruß, Markus

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#181

Beitrag von Ganorin » 07.10.2012, 20:13

Ich hab ihn selbst entworfen...kannst gerne die dxf haben...
Wegen des Alus: ich denke auch dass es das Material zum teil auch war...ich habe trocken gefraest, aber den Fräser mit Pressluft gekuehlt...am Ende war der nicht mal handwarm...

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 626
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: CNC Bauthread

#182

Beitrag von irgendwer » 07.10.2012, 21:51

Ganorin hat geschrieben:Ich hab ihn selbst entworfen...kannst gerne die dxf haben...
Wegen des Alus: ich denke auch dass es das Material zum teil auch war...ich habe trocken gefraest, aber den Fräser mit Pressluft gekuehlt...am Ende war der nicht mal handwarm...
Da geht's auch um die Schmierung und Kühlung direkt an der Schneidkante.
Alu bildet sonst gerne Aufbauschneiden, die die Fräsergeometrie verändern.
Verwenden kannst Du bei Dir am leichtesten Spiritus oder Petroleum in ner kleinen Spritzflasche.
Das verdunstet fix und du hast keinen Ölfilm in der Werkstatt.

Probiers einfach mal damit. Und dann auch ruhig vernünftig zustellen.

Gruss, Max
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Benutzeravatar
powpow
Planer
Beiträge: 67
Registriert: 09.05.2010, 22:27

Re: CNC Bauthread

#183

Beitrag von powpow » 07.10.2012, 21:56

Deine Schnittgeschwindigkeit ist zu hoch. Für nen VHM-Schaftfräser würde ich erstmal mit 200-400 m/min anfangen.
Aus welchem Schneidstoff ist dein Fräser?

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 626
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: CNC Bauthread

#184

Beitrag von irgendwer » 07.10.2012, 22:09

Du siehst ja ganz einfach am Rand, wo Du gefräst hast, dass das Alu nur schmiert.

Um die ersten kleinen Teile zu fräsen, könntest Du ja auch Messing nehmen, dass fräst sich sicher schöner...

Die Schnittgeschwindigkeit liegt beim ersten Fräser bei etwa 100 m/min, beim zweiten Fräser bei nur etwa 50 m/min.
Bei Alu solltest Du in der Theorie über 100 m/min sein, je weicher das Alu desto schneller.

Heisst also für Dich: Probier das ganze nochmal mit Petroleum, und der 12mm Fräser sollte mit mindestens 25.000 U/min laufen.

Wie schnell kann denn die Spindel?

Gruss, Max
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#185

Beitrag von Ganorin » 07.10.2012, 22:33

danke Euch..aber ihr wiedersprecht Euch , oder? :D
Die Spindel kann 24.000 upm...Max kannst Du mal kurz vorrechnen wie du das gerechnet hast?
interessanterweise ist das Ergebnis mit dem 12mm Fräser astrein, der 25mm fräser schaut so haesslich aus...brauchst Du nicht was gefraest in nächster Zeit, das Du bei mir fertigen willst? :D
gruesse
Alex
P.S. Da merkt man erst wie einfach eigentlich Holz ist...

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 626
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: CNC Bauthread

#186

Beitrag von irgendwer » 08.10.2012, 00:29

Hallo!

Ich empfehle als Grundlektüre mal das Tabellenbuch Metall.
http://www.europa-lehrmittel.de/titel-1 ... etall-890/

Für den Einstieg wahrlich gut angelegtes Geld.

Ich habe vorher einen kleinen, aber folgenschweren Umrechnungsfehler gemacht gehabt. 12mm sind 0,012m, da ist mir vorher noch ne Null zuviel reingerutscht. Deshalb wärens dann auch nur 2600 Umdrehungen pro Minute.

n = v_c / (d * Pi), also hier: 100 m/min / (0,012 m * 3,14) = 2652 * 1/min

Für Knetlegierungen (also "weiches" Alu, keine Stranggussprofile) ist für nen unbeschichteten HSS-Fräser (ich vermute sowas verwendest Du) eine Schnittgeschwindigkeit von 270 m/min angeben, dass macht dann etwa 7000 Umdrehungen.

Da ich die gescannte Seite aus dem Tabellenbuch hier nicht einstellen will, kriegst Du sie als PN.

Gruss, Max
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: CNC Bauthread

#187

Beitrag von Beef Bonanza » 08.10.2012, 00:30

Beim Eintauchen mit nem Messerkopf kann man schon ordentlich zustellen (wenns die Maschine verträgt)

Anekdote: Als ich in der Lehre meinen Meister gefragt habe wieviel ich denn beim 150mm-Messerkopf zustellen darf ( wohl gemerkt bei voller Schnittbreite), war die Antwort: "Wenn die Platten nimmer siehst und der Messerkopf am Material aufsteht hörst auf." Und es ging tatsächlich.

Ganz so krass würde ich's jetzt nicht betreiben, aber ich könnte mir vorstellen, dass eine zu geringe Zustellung Rattern begünstigen kann. Bei größerer Zustellung ist die Krafttichtung evtl. besser definiert.... Aber ich bin kein Fräsfachmann....
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#188

Beitrag von Ganorin » 08.10.2012, 06:58

Danke Euch!
Max, ich kam auch auf eine Faktor 10 weniger, deswegen meine frage, wie Du auf die 25k kammst (bei mir war es eher der Physiker, der gesagt hat: oh mein Gott, dann muss ich ja mit den 2mm Fräser 200k umdrehungen machen..glaub ich nicht...:lol:)

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#189

Beitrag von Ganorin » 08.10.2012, 19:35

finde den Unterschied...links gestern und tests heute, rechts dann fuer gut befundene Einstellung :D
(Anmerkung, die Linien sind rein optischer natuer, es ist keinerlei Stufe erfuehlbar, erkennbar)
Was habe ich gelernt
1.) den grossen Fräser (25mm) kann ich mir in Alu abschminken, denn die optimale Geschwindkeit waere laut Tabelle (danke Max!!) um die 6000 Umdrehungen, in dem Bereich hat meine Spindel aber zu wenig Drehmoment (die 2KW kommen erst bei hoeheren Drehzahlen)
2.) der 12mm Fräser mit 0.1um Zustellung, 4mm seitlicher versatz und Spiritus schmierung bei ca 15.000upm funktioniert ganz gut...evtl koennte man die Zustellung und den Versatz noch erhoehen...

Danke Euch, gute Tipps
Alex

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9356
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: CNC Bauthread

#190

Beitrag von capricky » 08.10.2012, 23:10

Sagte ich doch, die Dehzahl war bei dem Fräserdurchmessser etwas "hastig" ;)

capricky

Benutzeravatar
Micha65
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 24.06.2011, 20:11
Wohnort: NRW

Re: CNC Bauthread

#191

Beitrag von Micha65 » 09.10.2012, 09:26

Wow, das sieht jetzt aber gut aus. Das mit dem 25er Fräser hatte ich voll überlesen. Schande über mein Haupt. (whistle)
Ein 25 Fräser ist aber auch wirklich etwas zu groß für so eine MAschine. Wenn du solche Ergebnisse mit einem
12er schafst, dann ist das doch wirklich der Hammer. Und solche nur sichtbaren Bahnspuren hat man sogar
bei einer Fräse die in die 6stellige Preiskategorie gehören. Das ist völlig normal.

Bin wirklich begeistert was deine Maschine schaft. (dance a)

Gruß Michael

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9356
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: CNC Bauthread

#192

Beitrag von capricky » 09.10.2012, 09:34

Micha65 hat geschrieben:

Bin wirklich begeistert was deine Maschine schaft. (dance a)
Ja, das Fräsbild ist jetzt einfach mal schlicht beeindruckend und steht für die Präzision und Stabilität des gesamten Aufbaus, hätte ich so in meinen kühnsten Vorstellungen nicht erwartet. (clap3)

capricky

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#193

Beitrag von Ganorin » 09.10.2012, 12:23

ihr seid super, danke Euch :D
Ich bin gerade dabei eine Wrap Around bridge zu entwerfen, ich dacht mir warum kaufen wenn man sie selber bauen kann...aber ich bin jetzt auch schon 2h dran und brauch mindestens nochmal 2h...lol...

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: CNC Bauthread

#194

Beitrag von elektrojohn » 09.10.2012, 19:48

Beeindruckend, was Ihr da so neben Euren anderen Projekten so hinlegt... (clap3) (clap3) (clap3)
Das Thema Steuerung hast Du allerdings kaum gestreift. Einfach anschließen, Software starten und alles ging?
Kann ich mir kaum vorstellen... könntest Du dazu noch ein paar Worte verlieren? Das würde mich wirklich interessieren!
Bin schon sehr gespannt auf die ersten Werkstücke :D

C.

Benutzeravatar
Micha65
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 24.06.2011, 20:11
Wohnort: NRW

Re: CNC Bauthread

#195

Beitrag von Micha65 » 09.10.2012, 21:18

Das Thema Steuerung ist schon etwas komplizierter als nur installieren und los. Es gibt einen Haufen Parameter
die man einstellen muss. Aber es ist keine unlösbare Aufgabe, wenn man die Zusammenhänge erstmal verstanden
hat. Meine Steuerung hat heute das erste mal unter Strom gestanden, und jipppy ha hey, die Motoren drehen sich.
Hoffe Alex schreibt was schönes dazu, da er viel weiter ist als ich, kann ich bestimmt noch was lernen. Und eine
Fräse muss ich auch noch bauen. Gut das der Herbst vor der Tür steht.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#196

Beitrag von Ganorin » 09.10.2012, 21:54

Also ich habe die Steuerung USB CNC (Platine) genommen. Im amateuer Bereich wird ansonsten noch Mach3 (Software) verwendet...ich hab mich fuer USB CNC entschieden, weil ich die Steuerung ueber die parallele Schnittstelle bei Mach3 als unzuverlaessiger als die LAN Verbindung bei USBCNC ansehe. USB CNC puffert die Signale des PC und gibt sie an die Treiberbox weiter.
Als Treiber dient bei mir die TripleBeast, eine sehr ausgereifte digitale Treiberstufe.
Beides ist aufeinander abgestimmt was wirklich ziemlich Richtung plug and play geht...also Motoren richtig anschliessen und dann geht es schon los...in USB CNC muss ich einige parameter definieren: Schritte pro Milimeter (Abhaengig von Spindel und Schrittmotor), maximaler Verfahrweg (relativ einfach,man weiss ja wie gross der Tisch ist :-) ), Geschwindigkeit und Beschleunigung und die Referenzpositionen.
Natuerlich muss man ein bisschen spielen, bei mir war am Anfang die Beschleunigung zu hoch, das merkt man aber schnell entweder weil man Schritte verliert oder weil es sich falsch anhoert. dito die Geschwindigkeit...

Der CAM Bereich ist hauptsaechlich spielen...hier ist bei USB CNC bereits ein 2D program dabei, fuer 2.5D fand ich cambam ganz nett (kostet ca 100Euro) und bei 3D spiele ich momentan mit 3D, dabei werde ich wohl bleiben...

Hilft das ein bisschen?

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1487
Registriert: 23.04.2010, 22:16

Re: CNC Bauthread

#197

Beitrag von taxman » 10.10.2012, 02:24

Hast du denn vor auch mal einige Serienprodukte zu fertigen? Z.B. deine entworfene Brücke, oder auch Holzarbeiten, Inlays, Schriftzüge aus Perlmutt... ?

Das war jetzt eine ernst gemeinte Frage, du könntest dadurch doch sicher die Betriebskosten finanzieren, oder zumindest klein halten.

Ich würde so eine Brücke z.B. kaufen, richtig heiß wäre ich auf erwähnte Perlmuttschriftzüge, als Kopfplatteninlay.
Wäre natürlich auch viel Arbeit sowas zu programmieren, aber hast du über sowas nachgedacht?

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#198

Beitrag von Ganorin » 10.10.2012, 07:03

also Geld verdienen will ich momentan eigentlich nicht damit, aber fuer aktive Forumsmitglieder was fräsen wuerde ich sicherlich machen, das auch mehr oder weniger umsonst bzw. fuer die Material/Verschleisskosten. Mir wird ja auch von euch pausenlos geholfen.
Das heisst, wenn Du einen Schriftzug hast, den Du gerne haettest, schick mir einfach das ganze und ich mach das generell gerne.

das kann ich aber erst anbieten, wenn ich meine Maschine noch besser kenne...ich hab ja z.B noch nie Perlmut gefraest...den gcode zu machen geht schnell, aber mit welcher Geschwindikeit, welche umdrehungen, welcher fräser, wie spannt man das Perlmutt....
(Aber ich hab schon die Fräser schon zu Hause :D, das heisst am wochenende kann ich vll testen ...)

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: CNC Bauthread

#199

Beitrag von liz » 10.10.2012, 07:54

Ganorin hat geschrieben: Das heisst, wenn Du einen Schriftzug hast, den Du gerne haettest, schick mir einfach das ganze und ich mach das generell gerne.
Der Hammer! Radiusdishes und so.. (whistle)

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: CNC Bauthread

#200

Beitrag von Ganorin » 13.10.2012, 19:43

Hallo
Heute war naechster Testtag...Griffbrett, Inlays und Bundschlitze
Was habe ich gelernt? (think)

1.) Man sollte unbedingt alles am Stueck erledigen, ein nachträgliches neujustieren auf die vorherigen lagen ist nicht immer einfach (siehe leichten versatz am Fisch). Vorallem sollte man, wenn man Kanten als Referenz nimmt, die Dicke des Fräser mitbedenken...fragt nicht woher ich das weiss.... :oops:
2.) 3D Fräsen des Radius ist kein Problem: Ich war ziemlich zimperlich...naechstes mal verwende ich
-Schruppen: 12 mm Fräser Zustellung 1mm, Ueberlapp 12mm, Geschw. 2000mm/min, Aufmass 0.3mm
-Schlichten: 12 mm Fräser Zustellung 1mm, Ueberlapp 12mm, Geschw. 2000mm/min, Ueberlappung 0.6mm
3.) Mit 250mm/min und 0.3 mm Zustellung bei den inlays und den Bundschlitzen ist der 0.6mm Fräser gut zu haben, es geht nichts kaputt
4.) Immer wiederndes Abblasen hilft dem 0.6mm fräser definitiv nichts aufzubauen
5.) Beruehrt die Fräse mit dem 0.6mm Fräser beim Justieren irgendwas, machts blink und 4 Euro sind im Ar...gen.

So hier die Ausbeute an einem Restebrett aus Eiche, das heute frueh noch nicht wusste, dass es ein Griffbrett wird...(es war bei den hoehren Buenden auch minimal zu duenn). wie gesagt, habe ich beim Fsch najustieren muessen, daher kommt der Versatz...
und hier ein Videobeispiel des Bundschlitzfräsen...(das leicht eiernde Geraeusch kommt vom nicht ganz zentrisch angebrachten y Motor, das gleicht aber die Kupplung aus...
http://www.youtube.com/watch?v=RuJ-kZOeTlM

Antworten

Zurück zu „CNC Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste