Wettbewerb 2013/2014?

Das Forum für den Gitarrebassbau.de Bauwettbewerb

Moderator: jhg

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 836
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von elektrojohn » 24.06.2013, 22:45

Ganorin hat geschrieben:.. warum sollten wir Semiakustisch und Akustisch machen, war ja nicht so, dass sich in beid en Kategorien die Instrumente geradezu gedraengelt haetten...Was waren eigentlich die Argumente um akustisch von elektrisch zu trennen? Gerade weil es wohl wieder nur wenig akustische Instrumente werden, ist es mir nicht wirklich klar, warum man die Gruppen nicht zusammenfassen kann...
Da hast Du natUrlich absolut Recht...! Dann hebt doch die Trennung nach Kategorien einfach auf.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3465
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Haddock » 24.06.2013, 23:40

Hallo Alex,

man kann natürlich auch Akustik und Semi zusammenfassen, hab ja extra zB. davor gesetzt ;) . Vieleicht in Nylon- und Sahlsaiten aufteilen? Ich finde halt schon das Akustik und Semiakustik eine andere Liga sind als E-Gitarren.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3322
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Ganorin » 25.06.2013, 06:32

Hi Urs
Aus meienr Sicht kann durchaus eine akustik aufwendiger sein, aber das koennte man ja in Eigenleistung bzw verarbeitung einfliesen lassen, oder?
Ich schmeiss nur Ideen rein :-)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3465
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Haddock » 25.06.2013, 07:36

Guten Morgen Alex,
Ganorin hat geschrieben:Hi Urs
Aus meienr Sicht kann durchaus eine akustik aufwendiger sein, aber das koennte man ja in Eigenleistung bzw verarbeitung einfliesen lassen, oder?
Ich schmeiss nur Ideen rein :-)
das sehe ich auch so.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1688
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Titan-Jan » 25.06.2013, 09:03

Ich auch! Eine extra Kategorie für 2-3 Instrumente macht keinen Sinn. Und ich denke auch, dass über die Bewertung zur "Eigenleistung" dann die Akustiker entsprechend aufgewertet werden.

Vorschlag zum Zeitrahmen:
Etwas mehr Flexibilität wäre toll, dass stimmt. Bestenfalls sollte niemand unter Zeitdruck leiden. Andererseits braucht man einen Zeitrahmen, um so einen Wettbewerb sinnvoll machen zu können. Schwierig ist halt, dass man eine einfache E-Gitarre auch innerhalb einer Woche schaffen kann und der Zeitbedarf dadurch stark abhängig vom Instrument und von den persönlichen Umständen ist.

Wie wäre es, wenn es einfach jedes Jahr (zum Beispiel im Oktober) eine Abstimmung gibt und man dann auch Instrumente dafür vorstellen darf, die schon seit 2-3 Jahren im Bau sind? Bedingung ist, dass jedes Instrument nur bei einem Wettbewerb mitmachen darf (nicht jedes Jahr). Wenn also jemand im August immer noch weit davon entfernt ist, fertig zu werden, kommt er nicht unter Zeitdruck, sondern nimmt mit diesem Instrument dann einfach am nächsten Wettbewerb teil. Man müsste dann die Threads entsprechend verschieben... Dann würden auch immer deutlich mehr Leute mitmachen! Wie wäre das?
Mein aktuelles Projekt:
viewtopic.php?f=61&t=5107

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3322
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Ganorin » 25.06.2013, 09:08

Hi Jan
Dagegen hatten sich vor einem Jahr eine grosse Mehrheit entschieden, weil dann der wettbewerbscharakter ganz floeten geht...
http://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=69&t=2695
Gruesse
Alex

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1688
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Titan-Jan » 25.06.2013, 10:27

Oh sorry, das wusste ich nicht. Will natürlich kein altes Fass wieder aufmachen ;)
Mein aktuelles Projekt:
viewtopic.php?f=61&t=5107

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3465
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Haddock » 25.06.2013, 10:39

Hallo,

währe es vieleicht eine überlegung wert, wenn mann den Galerie Tread erst 1 oder 2 wochen vor Abgabetermin öffnen würde? Dann sind alle Instrumente dem Forum present und es geht keines unter weil es ein halbes Jahr vor Abgabetermin in der Galerie steht....

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Eul3
Planer
Beiträge: 96
Registriert: 04.02.2011, 16:49

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Eul3 » 25.06.2013, 11:17

Alle Instrumente in einen Topf zu hauen finde ich etwas riskant. Da kann es schnell passieren das dadurch eine "Ungerechtere" Bewertung unumgänglich ist.
Die einzige Möglichkeit die ich dann für den Wettbewerb sehe ist dann die Punktevergabe nach dem Grand-Prix system in nur EINER Kategorie... so muss Jeder, der seine Punkte vergeben will entscheiden inwiefern er die einzelnen Kriterien wichtet und ob zum Beispiel ein gutes Finish für ihn persönlich wichtiger ist als eine handwerklich fachgerechte Arbeit oder der größtmögliche Verzicht auf Maschinen und elektrisches Werkzeug...

Vorteil hier wäre eine absolute Demokratie ;)

Nachteil natürlich der dann doch recht subjektive Wahlausgang...


Die möglichen Kategorien sehe ich eben deshlab in die Mischkategorien "Eigenkonzept" und eben "Kopie", ganz gleich ob es sich um ein akustisches oder rein elektrisches Instrument handelt.

Man könnte ja dann in den jeweiligen "Gruppen" nach Notwendigkeit Untergruppen einführen, frei nach dem Motto: Wo nix zu bewerten ist, wird auch nix bewertet!
Auch hier wieder ein Beispiel: kategorie "Kopie": drei Paulas, zwei Strat's, eine ES, ein P-Bass und zwei Torres... alle mal mehr mal weniger an einem originalen Vorbild unterschiedlicher Jahrgänge angelehnt, mögliche Unterkategorien -> grösste Detailtreue zum Vorbild, bestes Gesamtkonzept, Sauberste Verarbeitung, beste Dokumentation...
Kategorie "Eigenleistung": vier E-Gitarren, zwei E-Bässe und eine Semiakustik -> bestes Design, größte Inovation, sauberste Verarbeitung, beste Dokumentation...


Ich finde so würde sich keiner wirklich benachteiligt fühlen und die unterschiedlichsten Konzepte und Umsetzungen würden überall mehr oder eben weniger Punkte bekommen... am Ende zäht alles wie dieses Jahr zusammen und ein Punktesieger für jede Kategorie wird ermittelt.

Das mit dem Galerie-Tread erst kurz vor Ende offen finde ich ganz ok, aber nicht so wichtig und evtl. hinderlich für diejenigen, die ihr Instrument vor Monaten schon fertig hatten... aber eine Möglichkeit wäre es ja bei der Abstimmung wie dieses Jahr bei der Siegerehrung jeweils ein Foto des Wettbewerbteilnehmers einzublenden, so fällt es evtl. noch auf sich an die bereits "vergessenen" Teilnehmer zu erinnern ;)
Greez:Eul3

Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 356
Registriert: 18.01.2013, 16:08

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Trisman » 25.06.2013, 19:20

Man könnte auch folgendes System nehmen:

Es sind alle elektrischen Instrumente im selben Wettbewerb.
Nun gibt es die Kategorien "Dokumentation" und "Verarbeitung" in der alle Instrumente gleichzeitig sind. Bei 10 Teilnehmern wird nach dem "Eurovision" Prinzip von 10 Punkten bis 1 Punkt jedem Teilnehmer eine bestimmte Punktzahl zugeordnet. Soweit alles klar.
Nun gibt es die Kategorien: "Bestes Eigendesign" und "Beste Kopie" in der jeweils nur die jeweiligen Instrumente teilnehmen, die entweder Kopie oder Eigendesign sind. Beispielsweise sind hier 4 Kopien und 6 Eigendesigns vertreten. In "Beste Kopie" werden also Punkte von 10 bis 7 vergeben, in Eigendesigns 10 bis 5.
Am Ende werden alle Punkte zusammen gezählt. So wird vermieden, dass die erstklassigen Kopien, die hier gezeigt werden soweit hinter den Eigendesigns herhinken, weil diese vielleicht auf den ersten Blick nach mehr Arbeit aussehen. Um eventuelle besonders kreative Eigenleistungen oder Detaillösungen (im Kopie und im Eigendesign Sektor) zu würdigen, wäre es ja auch denkbar, dass es noch eine Zusatzkategorie gibt, in der jeder Abstimmende noch bis zu drei (oder mehr) Instrumente mit Extrapunkten bedenken kann.


Ich hoffe man versteht, was ich damit sagen will, ich habe nun recht lange dran gesessen, um es möglichst verständlich zu formulieren.

Benutzeravatar
TheByte
Bodyshaper
Beiträge: 299
Registriert: 25.03.2012, 14:26

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von TheByte » 25.06.2013, 22:16

Ich würde es diese "Saison" sogar auch mal versuchen ;)
Wenn man mich lässt würde ich mit (einer oder zwei) historischen Gitarren antreten :?
Ginge das überhaupt, oder wäre soetwas parallel dran vorbei und völlig neben der Spur?
Ist ja immerhin auch ein akustisches Instrument und hat fast 6 bzw. 12 Saiten :lol:

Freundliche Grüße

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4095
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von filzkopf » 25.06.2013, 23:00

ich finde das passt super!! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
pinacoco
Halsbauer
Beiträge: 312
Registriert: 18.06.2013, 14:30
Wohnort: Winnenden

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von pinacoco » 26.06.2013, 13:29

ich finde die Idee des Wettbewerbs grundsätzlich klasse und den Vorschlag von Trisman passend.
Die Teilnehmerschar hält sich jedoch ja leider etwas in Grenzen und manch einer schaffts ja dann auf den letzten Metern doch nicht mehr ins Ziel…

Ich finde jedoch, dass solch ein Wettbewerb von der Vielzahl der Einreichungen lebt auch um genügend Differenzierungspotenzial für die Beurteilung/Bewertung zu liefern. Deshalb meine ketzerische Frage:
Könnte man nicht einen übergreifenden Wettbewerb draus machen?
Zumindest auf beiden Schwesterforen, gerne aber auch mit den Maniacs, den Woodworkern oder den Ukulelenbauern etc pp…
Die Plattform kann ja gerne hier bleiben, das ist ja super organisiert!

Ich bin neu hier, kenn die alten Stories nicht, will keine Wunden aufreißen etc pp… aber wir sind ja alle eine große (Hobby)Familie :-)
Gruß
Uli

-------------------
Hör nie auf anzufangen, fang nie an aufzuhören.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5099
Registriert: 23.04.2010, 19:11

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von clonewood » 14.09.2013, 10:36

Könnte man nicht einen übergreifenden Wettbewerb draus machen?
Zumindest auf beiden Schwesterforen, gerne aber auch mit den Maniacs, den Woodworkern oder den Ukulelenbauern etc pp…
Die Plattform kann ja gerne hier bleiben, das ist ja super organisiert!
Jeder User hat die Möglichkeit teilzunehmen....sprich niemand wird einen Woodworker, Ukulelenbauer etc. abhalten wollen an einem hiesigen Wettbewerb teilzunehmen (es kostet ja maximal eine Anmeldung) .....

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 623
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von irgendwer » 14.09.2013, 11:52

Hallo,

Mal ein Vorschlag zum diskutieren:
Wie wäre es damit, einen Teil der Wertung durch eine Jury, z.B. gebildet aus den Sponsoren bzw. kooperativen Profis, vornehmen zu lassen, mit kurzer Begründung zu jedem Instrument?

Setzt natürlich voraus, das sich eine entsprechende Jury finden lässt. Der Wettbewerbsbeitrag müsste dafür ggf. jeweils in einem definierten "Exposé" aufbereitet werden so dass die Arbeit für die Jury machbar ist. Alle Beiträge dafür durchzugehen ist da sicher utopisch.
Würde sicher nochmal eine andere Qualität der Rückmeldung an die Teilnehmer und das Forum allgemein bringen.

Gruss, Max
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3322
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Ganorin » 14.09.2013, 12:29

Also ich denke wir sind mit der User bewertung ganz gut gefahren...gerade die Qualitaet des Bauthreads ist ja fuer unser Forum ein essentieller Teil und den koennen die User sicher besser bewerten....aber das ist nur meine Meinung....

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1213
Registriert: 22.05.2011, 20:43

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Arsen » 02.10.2013, 19:13

Wann gehts hier eigentlich los?
War nicht mal Oktober angedacht?
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3322
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Ganorin » 03.10.2013, 09:37

wie hoch waere denn die Beteiligung...waer haette denn spontan Lust?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5195
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Poldi » 03.10.2013, 10:12

Ich, ab Januar wäre ich wieder dabei.

Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 356
Registriert: 18.01.2013, 16:08

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Trisman » 03.10.2013, 10:14

Ich wäre prinzipiell dabei. Allerdings fände ich dann einen Start im November besser, denn wenn man jetzt erst zu planen anfängt und das Holz bestellt hat, ist der Oktober schon rum. Ich würde dann meinen Erstbau etwas ruhen lassen und mit meinem "Elvira" Entwurf an den Start gehen.

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4095
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von filzkopf » 03.10.2013, 10:24

Wäre der Start flexibel? Ich habe im Moment überhaupt keine Zeit; wenn wir wieder einen definierten Endpunkt hätten wäre ich wohl dabei; würde dann aber erst nächstes Jahr mit der Gitarre starten...
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
M5PM
Ober-Fräser
Beiträge: 737
Registriert: 14.05.2010, 07:14
Wohnort: Ruppichteroth, Rhein-Sieg-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von M5PM » 03.10.2013, 10:38

Hab schon angefangen, wäre aber dabei, wenn mein aktueller Stand noch durchginge. Daher am liebsten früh.
Gruß Oliver



Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 356
Registriert: 18.01.2013, 16:08

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Trisman » 03.10.2013, 10:43

Wir könnten ja einen fixen Endpunkt setzen. Ich denke da an den 31.12.2014. Dann könnte jeder so anfangen, wie es ihm/ihr passt. Das Datum hätte auch den Vorteil, dass Bundesland übergreifend am Ende die paar Tage zwischen Weihnachten und Neujahr für den Endspurt übrig bleiben würden, so dass niemand da einen Nachteil oder Vorteil hätte. Ein fixer Endpunkt und ein Start ab sofort, bzw in weingen Wochen hätte auch den Vorteil, dass beispielsweise Leute, die im Sommer lackieren wollen jetzt schon starten könnten.

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1213
Registriert: 22.05.2011, 20:43

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Arsen » 03.10.2013, 10:45

Wäre auch dabei :)
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1299
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wettbewerb 2013/2014?

Beitrag von Magfire » 03.10.2013, 13:23

Ich würde wohl mit der Amaranth-Jazzmaster auch mitmachen :)!
Werde aber auch erst Anfang nächsten Jahres starten können...

Viele Grüße,
Philip

Antworten

Zurück zu „Gitarrebassbau.Wettbewerb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast