Wettbewerb 2013/2014?

Das Forum für den Gitarrebassbau.de Bauwettbewerb

Moderator: jhg

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#51

Beitrag von liz » 03.10.2013, 20:21

vorsichtiges Interesse

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1875
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#52

Beitrag von Titan-Jan » 04.10.2013, 08:18

Trisman hat geschrieben:Wir könnten ja einen fixen Endpunkt setzen. Ich denke da an den 31.12.2014. Dann könnte jeder so anfangen, wie es ihm/ihr passt. Das Datum hätte auch den Vorteil, dass Bundesland übergreifend am Ende die paar Tage zwischen Weihnachten und Neujahr für den Endspurt übrig bleiben würden, so dass niemand da einen Nachteil oder Vorteil hätte. Ein fixer Endpunkt und ein Start ab sofort, bzw in weingen Wochen hätte auch den Vorteil, dass beispielsweise Leute, die im Sommer lackieren wollen jetzt schon starten könnten.
Im Grunde genommen tolle Idee! Dann fände ich aber den 06.01. oder so passender als Endtermin (ist dann halt genau genommen schon 2015 :roll: ). Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist aber die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist bei mir meist nicht viel lockerer als die Vorweihnachtszeit :oops: :? :lol:

Ich wäre auch gerne wieder dabei. Muss aber erst noch ein paar Zwischenprojekte fertigstellen. Deswegen ist es mir je später desto lieber ;)

Benutzeravatar
Eul3
Planer
Beiträge: 96
Registriert: 04.02.2011, 16:49

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#53

Beitrag von Eul3 » 16.10.2013, 15:50

Ich wäre auch wieder mit von der Partie... Bei mir geplanter Baubeginn ist Mitte November bis Anfang Dezember.
Greez:Eul3

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4080
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#54

Beitrag von Haddock » 16.10.2013, 19:50

Guten Abend,

wie schon auf Seite 1 geschriben, bin ich auch am Start wenn nichts dazwischen kommt :D. Start und Ende des Wettbewerbs spielt für mich keine Rolle.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4080
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#55

Beitrag von Haddock » 09.11.2013, 17:07

Guten Abend,

so, wann gehts jetzt hier los? Idee und Konzept liegt bei mir bereit ;) :D

Gruss
Urs

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1294
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#56

Beitrag von wasduwolle » 09.12.2013, 21:27

Hallo zusammen,
mir macht der Wettbewerb ja riesig Spass, aber ich sehe auch, dass wir mit einer vernünftige Bauzeit Vorgabe, die auch für einen berufstätigen Hobbybauer machbar ist (9 Monate, wie im letzten) einen Hauptteil des Jahres Wettbewerb haben, und dadurch dann bei einem jährlichen Wettbewerb irgendwann ein 100% Wettbewerbsforum sind, alle anderen Diskussionen und Threads laufen dann in anderen Foren. Für die Akustiker war die Bauzeit im letzten Wettbewerb ja zu kurz, und ich baue selbst länger als 12 Monate an einer Klampfe....

Um den Wettbewerb zu etwas Besonderen zu machen, also vom restlichen Forum abzugrenzen, aber gleichzeitig noch spannend zu halten, haben Alex und ich folgende Idee entwickelt (wir sind uns bewußt, dass sie nicht neu ist...TDPRI...):
Wir machen einen Wettbewerb, der speziell ist, so was wie:
- E- Gitarre unter 100 Eur

- Travel Bass/Guitar (akustisch oder elektrisch)
- Telecaster Les Paul Strat
- Recycling Bass/Gitarre (aus recycleten Materialien)
- Cigar box (in nur 3 Monaten)
- Chinesenteileklampfe

So etwas in die Richtung, so trocknen wir das Forum nicht durch den Wettbewerb aus. Wir könnten uns sogar vorstellen, dass wir jedes Jahr so etwas durchführen.

Wir könnten uns auch vorstellen, dass das Thema des nächsten Wettbewerbs durch eine Abstimmung ermitteln, und das dann immer so machen. Zuvor sammeln wir dann Ideen.

Was denkt ihr darüber?

Grüsse
Alex und Wasduwolle

Benutzeravatar
TheByte
Bodyshaper
Beiträge: 299
Registriert: 25.03.2012, 14:26

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#57

Beitrag von TheByte » 10.12.2013, 07:44

Ich weiß nicht so recht (think) Auf die Schnelle sehe ich nämlich keine passende Kategorie für meine barocken Gitarren.
Und außerhalb der Konkurrenz möchte ich ja auch nicht arbeiten ;) Was war denn jetzt genau so "schlimm" am alten System?

Freundliche Grüße

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 662
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#58

Beitrag von Walterson » 10.12.2013, 08:01

wasduwolle hat geschrieben:Was denkt ihr darüber?
Ganz ehrlich? Ich persönlich werde nicht x Stunden meiner raren Zeit in ein Instrument investieren, um es dann mit billiger Chinahardware zu bestücken und es anschließend als Staubfänger in die Ecke zu stellen, nur um an einem Wettbewerb teilnehmen zu können....

Ich fand das ganze Prozedere mit den zig Kategorien bisher viel zu kompliziert, deshalb hab ich mich da auch komplett rausgehalten.

Mein Vorschlag:

Pro Teilnehmer einen Buildthread und hinterher eine ganz einfache X-tägige Umfrage über die Forentools, bei denen man meinetwegen für 3 Projekte stimmen kann, Sachpreise von Platz 1-x und fertig.

Jeder stimmt so ab, wie er es für richtig hält, 100ig gerecht wird es eh nie, auch nicht durch zig verschiedene Kategorien.

Janz einfach und überschaubar.
VG
Walterson

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4080
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#59

Beitrag von Haddock » 10.12.2013, 08:17

Guten Morgen,

TDPRI ...???

vorgegebene Themen schränken halt schon ein und falls es für jemanden kein pasendes Thema hat, wird zahl der Wettbewerber dadurch gemindert. Dazu kommt, dass man so vieleicht eine Gitarre baut, die man gar nicht braucht.

Die Themen mit einer Abstimmung zu ermitteln finde ich nicht so gut, da bin ich der Meinung dass, das "Gremium" die Themen vor geben soll. Bin gespannt wie es hier weiter geht.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1294
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#60

Beitrag von wasduwolle » 10.12.2013, 08:32

@ TheByte:
Schlimm war daran garnichts, Das Thema ist folgendes: Viele User wünschen sich einen Wettbewerb 2014. Verständlich, finde ich. Nur würde das bedeuten, das wir hier im Forum überwiegend Wettbewerb haben, weil eine vernünftige Wettbewerbsdauer 9 Monate sind. Das wäre nicht gut. Also entweder alle 2 bis 3 Jahre einen Wettbewerb, damit bleibt er was besonderes, oder eben den Wettbewerb besonders machen.
@ Walterson: Was für ein Thema würde denn dich bewegen, an einem Wettbewerb mitzumachen? Das ist hier die zentrale Frage auch an alle anderen: Was wünscht ihr euch?
@Urs: Der Gedanke der Abstimmung kommt daher, dass wir natürlich so viel wie möglich User ansprechen wollen, um viele Teilnehmer zu haben. Es würde im Jahr 2014 ja nur ein Thema geben, z.B. die schönste Travel Guitar

www.tdpri.com ist ein Telecaster Forum, und die haben so einen Tele für 100 USD Wettbewerb schon mal gemacht
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
helferlain
Ober-Fräser
Beiträge: 979
Registriert: 25.04.2010, 20:07
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#61

Beitrag von helferlain » 10.12.2013, 08:53

Wie wärs denn mit einem simplen GBB-Award, evtl von Gold - Bronze, der pro Kalenderjahr oder anderen festen Zeitraum vergeben wird?

Teilnehmen könnte automatisch jeder Bauthread. Zur Übersicht gibts zum Ende des Zeitraumes einen Nominierungsthread, Bedingung könnte sein , dass man sich nicht selbst nominieren darf. Wenn der geschlossen ist folgt eine Abstimmungsthread.

Belohnt wir damit der ganz persönliche Einsatz im Hobbybereich und die aktive Teilnahme am Forum. Alles andere ist aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Bedingungen (Werkstatt, Erfahrung, Zeit, etc) nicht wirklich vergleichbar.

Ich glaube niemand auf gbb.de benötigt ein vorgegebenes Thema um den nächsten Bau zu starten, wir haben alle genug Ideen im Kopf.
Grüße, helferlain
|:... exo/morph ...:|:... PSSP ...:|

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1326
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#62

Beitrag von Magfire » 10.12.2013, 09:46

Moin,
erstmal danke an Alex und Wolle, dass ihr wieder das Zepter in die Hand nehmt!
Allerdings muss ich sagen, dass ich einen Motti-Wettbewerb nicht schlecht finde, er aber für mich teilnahmetechnisch nicht in Frage kommt.
Wenn ich teilnehmen würde, dann nur mit einem Instrument, welches sowieso in Planung ist. Da halte ich es mit walterson!
Ich finde aber auch, dass ein jährlicher Wettbewerb das Ganze abstumpft!
Also mein Favorit: Der Wettbewerb in der bisherigen Struktur, alle 2-3 Jahre.
Alternativ finde ich auch helferlains Vorschlag überlegenswert, ich gebe aber zu bedenken, dass eine solche Struktur evtl. ungewollten Druck auslösen könnte...

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
helferlain
Ober-Fräser
Beiträge: 979
Registriert: 25.04.2010, 20:07
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#63

Beitrag von helferlain » 10.12.2013, 09:47

Magfire hat geschrieben: Alternativ finde ich auch helferlains Vorschlag überlegenswert, ich gebe aber zu bedenken, dass eine solche Struktur evtl. ungewollten Druck auslösen könnte...
Wie meinst du das?
Grüße, helferlain
|:... exo/morph ...:|:... PSSP ...:|

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 662
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#64

Beitrag von Walterson » 10.12.2013, 10:01

wasduwolle hat geschrieben:@ Walterson: Was für ein Thema würde denn dich bewegen, an einem Wettbewerb mitzumachen? Das ist hier die zentrale Frage auch an alle anderen: Was wünscht ihr euch?
Ich würde kein Thema vorgeben. Das veringert nur die Anzahl der Teilnehmer.
helferlain hat geschrieben:Belohnt wir damit der ganz persönliche Einsatz im Hobbybereich und die aktive Teilnahme am Forum. Alles andere ist aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Bedingungen (Werkstatt, Erfahrung, Zeit, etc) nicht wirklich vergleichbar.
Jeder sollte so bewerten, wie er es für richtig hält. Punkt.

Ich persönlich lege Wert auf saubere Verarbeitung und eine schöne Dokumentation. Das muss aber jeder selbst wissen dürfen. Da würde ich überhaupt keine Vorgaben machen.
VG
Walterson

Benutzeravatar
helferlain
Ober-Fräser
Beiträge: 979
Registriert: 25.04.2010, 20:07
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#65

Beitrag von helferlain » 10.12.2013, 10:31

Walterson hat geschrieben:
helferlain hat geschrieben:Belohnt wir damit der ganz persönliche Einsatz im Hobbybereich und die aktive Teilnahme am Forum. Alles andere ist aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Bedingungen (Werkstatt, Erfahrung, Zeit, etc) nicht wirklich vergleichbar.
Jeder sollte so bewerten, wie er es für richtig hält. Punkt.
Da habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Ich meinte das nicht als Kriterium zur Bewertung sondern als Effekt, der sich unterm Strich einstellt.

Bewerten würde ich mit 3 / 2 / 1 Punkten für 3 nominierte Projekte. Warum welcher Punkt wie vergeben wird liegt bei jedem selbst.
Grüße, helferlain
|:... exo/morph ...:|:... PSSP ...:|

Benutzeravatar
dhaefi
Site Admin
Beiträge: 955
Registriert: 23.04.2010, 11:50
Wohnort: Rüti ZH
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#66

Beitrag von dhaefi » 10.12.2013, 10:39

helferlain hat geschrieben:Wie wärs denn mit einem simplen GBB-Award, evtl von Gold - Bronze, der pro Kalenderjahr oder anderen festen Zeitraum vergeben wird?

Teilnehmen könnte automatisch jeder Bauthread. Zur Übersicht gibts zum Ende des Zeitraumes einen Nominierungsthread, Bedingung könnte sein , dass man sich nicht selbst nominieren darf. Wenn der geschlossen ist folgt eine Abstimmungsthread.
Das finde ich bis jetzt die beste Idee. Somit motiviert man die User an der aktiven Teilname des Forums ohne Zeitdruck.
-> Werde ich dieses Jahr nicht fertig, dann halt nächstes Jahr (und auch dann kann man nominiert werden)

Die GBB-Awards könnte man auch als Foren-Rolle führen (müsste man schauen was das Forum so hergibt). Den hätte man z.B. auf 'Lebzeit' -> Winner GBB-Award 2014.

Das Ziel für die Community sollte sein, dass User ihre Arbeit vorzustellen.

Dieses Award-System würde einem zusätzlichen Wettbewerb (wie bspw. 100€ Instrument oder Instrument von 1900-1950) nicht im Wege stehen. Somit könnte man den 'Wettbewerb' aber auch sehr stark einschränken - also nicht X-Kategorien sondern nur noch eine Kategorie und vielleicht nur alle 3 Jahre.

Gruss,
Daniel

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4080
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#67

Beitrag von Haddock » 10.12.2013, 11:06

Hallo,
dhaefi hat geschrieben:
helferlain hat geschrieben:Wie wärs denn mit einem simplen GBB-Award, evtl von Gold - Bronze, der pro Kalenderjahr oder anderen festen Zeitraum vergeben wird?

Teilnehmen könnte automatisch jeder Bauthread. Zur Übersicht gibts zum Ende des Zeitraumes einen Nominierungsthread, Bedingung könnte sein , dass man sich nicht selbst nominieren darf. Wenn der geschlossen ist folgt eine Abstimmungsthread.
Das finde ich bis jetzt die beste Idee. Somit motiviert man die User an der aktiven Teilname des Forums ohne Zeitdruck.
-> Werde ich dieses Jahr nicht fertig, dann halt nächstes Jahr (und auch dann kann man nominiert werden)

Die GBB-Awards könnte man auch als Foren-Rolle führen (müsste man schauen was das Forum so hergibt). Den hätte man z.B. auf 'Lebzeit' -> Winner GBB-Award 2014.

Das Ziel für die Community sollte sein, dass User ihre Arbeit vorzustellen.

Dieses Award-System würde einem zusätzlichen Wettbewerb (wie bspw. 100€ Instrument oder Instrument von 1900-1950) nicht im Wege stehen. Somit könnte man den 'Wettbewerb' aber auch sehr stark einschränken - also nicht X-Kategorien sondern nur noch eine Kategorie und vielleicht nur alle 3 Jahre.

Gruss,
Daniel
das finde ich eine coole Idee!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#68

Beitrag von Ganorin » 10.12.2013, 11:47

ich kann mich darin auch finden

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1294
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#69

Beitrag von wasduwolle » 10.12.2013, 12:38

Ich finde deine Idee auch sehr ansprechend, helferlain!
Könnte ja sowas wie die Oskar Nacht werden, mit nominierten, runner ups usw, und das mit der Nominierung ist auch eine schöne Komponente. Und gleichzeitig wäre es sowas wie ein Jahresrückblick...
Es würde die Komponente 'im gegenseitigen Wettbewerb stehen' ein wenig schwächen, aber auch gleichzeitig alle Threadposter ein wenig anspornen....
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5899
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#70

Beitrag von Poldi » 10.12.2013, 13:34

Ganorin hat geschrieben:ich kann mich darin auch finden
Ich auch... (clap3)

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4844
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#71

Beitrag von 12stringbassman » 10.12.2013, 13:55

Nur so mal als Anregung:

Bei den Bogenbauern von Fletchers-Corner gibt es jeden Monat eine Abstimmung zum "Bogen des Monats". Je nach dem, wie viele Bögen gerade gebaut wurden gibt es die Abstimmung evt. nur alle zwei Monate, oder auch in zwei Klassen (Laminierte und Selfbows).
Unter den Siegern der jeweiligen Klassen und Monate wird dann der "Bogen des Jahres" gekürt.
http://www.fletchers-corner.de/viewforum.php?f=61
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#72

Beitrag von liz » 10.12.2013, 21:34

Helferlains Idee finde ich auch sehr gut. Ich bin absolut dafür!!

Einzig mögliches Problem das ich dabei sehe:

Fiktive Annahme:
Ein Forenmitglied ist so gut, dass es in mehreren Jahren aufeinander den Preis abräumt. Durch fehlende Abstufung in Kategorien gibt es jedes Jahr einen (gleichen) Sieger, keinen Zweit- und Drittplatzierten, was zu Anerkennung, aber auch Frustration und Neid führen kann. Nicht alle Menschen können mit solchen Situationen rational umgehen - daher müsste man frühzeitig darauf reagieren.

Ich schlage deshalb vor, abzustufen in die Kategorien, die wir jetzt schon hatten, oder dass der Preis an die selbe Person nur einmal im Leben verliehen wird. (oder in 10 Jahren ..)

Das wäre was, worauf man einerseits hinarbeiten, andererseits auch davon zehren kann.

liz

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1875
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#73

Beitrag von Titan-Jan » 11.12.2013, 08:04

Gute Idee, liz!

Allerdings gäbe es ja weiterhin mindestens drei Platzierungen (gold, silber, bronze) oder? Dann würde wenigstens dort auf jeden Fall Bewegung entstehen...
Allgemein denke ich aber das Bewertungs-Kategorien schon wichtig sind. Sonst bewertet man nur in "gefällt mir" und "gefällt mir nicht" und jedes Jahr gewinnt eine Mainstream-E-Gitarre. Wir wollen aber ja nicht nur Geschmack sondern auch Einfallsreichtum, Eigenleistung, Handwerkliches Geschick, Dokumentation,... belohnen oder? Deswegen finde ich verschiedene Kategorien nach denen bewertet wird nach wie vor sehr wichtig! Einen extra Wettbewerb für akustische und elektrische Instrumente bräuchte man dann meiner Meinung nach nicht unbedingt.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3342
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#74

Beitrag von Ganorin » 11.12.2013, 08:14

Hi Gerhard
Ich moechte Dir widersprechen...ich sehe nicht die Gefahr, dass sich ein Sebastian Vettel herauskristalisiert...hier sind soviele brilliante Ideen und Instrumente, ich kann mir auf Anhieb keinen vorstellen der dauernd gewinnen wuerde, und selbst wenn hat er es verdient und dient noch mehr dem Ansporn...
Gruesse
Alex

Benutzeravatar
dhaefi
Site Admin
Beiträge: 955
Registriert: 23.04.2010, 11:50
Wohnort: Rüti ZH
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wettbewerb 2013/2014?

#75

Beitrag von dhaefi » 11.12.2013, 08:48

liz hat geschrieben:
Fiktive Annahme:
Ein Forenmitglied ist so gut, dass es in mehreren Jahren aufeinander den Preis abräumt.
Vorschlag: einen Community Preis (auch gerne Gold, Silber, Bronze) und einen Preis durch eine Jury - die Jury kann dabei auch angehalten werden, etwas spezielles auszuwählen (z.B. jemand der ohne Maschine nur mit Handwerkzeug sein Instrument baut...)
Wer in der Jury sitzt müsste man natürlich noch definieren (z.B. auch die Sponsoren der Preise, die TOP-Foren-Poster,...)

Gruss,
Daniel

Antworten

Zurück zu „Gitarrebassbau.Wettbewerb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast