Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1741
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#76

Beitrag von Titan-Jan » 31.03.2017, 23:29

Hehe ;-)

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#77

Beitrag von Kellermann » 31.03.2017, 23:59

UND mir fällt gerade auf, es ist eine achtsaitige...?! Achso, eine doppelsaitige E-Ukulele :lol: :lol: .

Schönes WE
Kellermann

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1753
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#78

Beitrag von hatta » 02.04.2017, 10:05

Toll gezeichnet würde ich sagen (clap3)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3508
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#79

Beitrag von bea » 02.04.2017, 10:18

Kellermann hat geschrieben:
31.03.2017, 23:59
UND mir fällt gerade auf, es ist eine achtsaitige...?! Achso, eine doppelsaitige E-Ukulele
Also eine E-Mandoline (wenn man sie ordentlich und wie es sich gehört in Quinten stimmt)
LG

Beate

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#80

Beitrag von Kellermann » 02.04.2017, 11:44

@Hatta:ich werds dem Kleinen ausrichten!

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1014
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#81

Beitrag von thoto » 04.04.2017, 12:47

Ich hätte gedacht, es sind die acht Mechaniken.
Alternativ: Gab es in dieser Zeit bereits Turnschuhe ohne Schnürsenkel? :D Gab es überhaupt lilafarbene Turnschuhe? (think) (wahrscheinlich schon, aber ohne Farbfilme :badgrin: )
Thoto

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#82

Beitrag von Kellermann » 04.04.2017, 22:41

Tja Thoto, Fragen über Fragen... :). Der Rand ist fertig bepuzzelt. An den Hörnchen-Innenseiten musste ich etwas schummeln (Teile alle schmaler gefeilt), damit es ein stimmiges Bild ergibt bzw. aufgeht. Jetzt den Randbereich noch grob auf richtige Stärke schmirgeln und die Deckel auf der Rückseite aus der Decke rausschneiden, dann können endlich die Decken aufgeleimt werden.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3694
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#83

Beitrag von Haddock » 05.04.2017, 10:57

Hallo,

sehr cool, ich bin gespannt!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1593
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#84

Beitrag von MiLe » 05.04.2017, 11:43

Könnte man das nicht so lassen und als Plecktren-Halter nutzen? ;) :lol:
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#85

Beitrag von Kellermann » 05.04.2017, 13:02

Das wär ne Option :lol: , aber falls der Plektrenuser lange Fingernägel hat, wird er beim superschnellen Zugriff einfädeln können und sich evtl. die Nägel ausreissen. Also nein, das geht gar nicht, denkt an den ARBEITSSCHUTZ :D! Dann also doch mit Handschuhen...

Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#86

Beitrag von Kellermann » 13.04.2017, 17:07

Hallo zusammen,

es gibt leichte Fortschritte, alles ist vor der Verleimung in Form gebracht. Aktuell werden die beiden Deckel der Rückseite mit Binding versehen, die Öffnungen der Rückseitendecke werden dann noch vor der Verleimung an die Deckelgröße angepaßt. Ich dachte, die Deckel mit Binding zu versehen ist eine gute Vorübung für den Body. Das Bindingkleben macht mir große Schwierigkeiten und geht nicht gut von der Hand.

Das Binding muß plastisch warm verformt werden, verformt man es nicht warm genug, wird es an der Biegestelle weiß /hell, extrem schnell passiert bei schwarzem bzw. hier dunkelbraunem ABS-Binding, sofort zu sehen. Das ist dann im Grunde nicht gedehnt, sondern gerissen, kann man nicht wegschleifen. Ich habe es mit der Heißluftpistole versucht, dann wird es schön labberig, nur dann verflüchtigt sich aufgetragenes Aceton, dass schon etwas auf dem Binding eingewirkt hat, schlagartig durch die Wärme, das Binding "schäumt" dann an der entsprechenden Stelle richtig auf, ist dann nicht mehr zu gebrauchen, alles muss ab.

Ich habe dann einen Lötkolben geheizt und an die Radienstelle dichtestmöglich gehalten, wurde besser, aber auch noch nicht optimal. Bei den Deckeln sehe ich ja nur die Schmalseite des Bindings, weißliches auf der breiten Seite wäre nicht weiter schlimm.

Dann ist mir nicht ganz klar, ob man nach der Benetzung das Binding erst etwas "pampig" werden lassen muss an der Oberfläche, bevor man andrückt oder sofort anpressen nach Holz- und Bindingbenetzung. Ich hatte Stellen, wo es nach für meine Begriffe sorgfältiger Benetzung gar nicht klebte. Ich gehe davon aus, das Holz hat sofort alles gezogen? Ich schleife das Binding vorher auf der Klebefläche an.

Meine Idee wäre noch, die Binding-Kelbeflächen am Holz mit einer Milch aus Wasser und T-Bond etwas zu bestreichen und dann nochmals anzuschleifen, dann würde das Holz an den Stellen evtl. nicht sofort saugen. Das Binding ist 1mm Dick, schon recht widerspenstig. Wenn das am Body genauso "gut" geht, wird das der Horror für mich, weil wenn ich da weiße Stellen produziere...Ich muß da ja schon ziemlich um die Kurve

Hat noch jemand Tipps, wie ich ABS-Binding besser verarbeiten kann ohne Panikattacken :x , das wäre sehr hilfreich!

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3508
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#87

Beitrag von bea » 14.04.2017, 03:29

Aus lauter Verzweiflung hatte ich vor 30 Jahren dann Uhu Hart verwendet....

Uhu Hart ist Nitrozellulose und passt werkstoffmäßig wunderbar. Ist halt doof, dass das Zeug so arg zäh ist. Aber irgendwo habe ich gelesen, dass man das Binding schon ein wenig anlösen sollte, bevor man es aufklebt. Und immer langsam in kleinen Stücken aufdrücken und fixieren, dann das nächste Stück.
LG

Beate

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#88

Beitrag von Kellermann » 14.04.2017, 16:15

Bea, ich denke das Kleben mit Aceton ist in den Griff zu bekommen, nur die weißen Stellen beim Biegen...Entweder ich muss noch üben, oder ich versuche, dünneres Binding zu nehmen.

Viele Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#89

Beitrag von Kellermann » 05.05.2017, 23:57

Hallo zusammen,

die letzten Tage habe ich mit Holzmehl und Schleifstaub verbracht, ein wahrer Schleifexzess. Der Bodyrohbau ist jetzt fertig. Jetzt geht es mit der Griffbrettzurichtung weiter, ich muss ich den Hals fertigstellen, um die Form für die Halstaschenfräsung abnehmen zu können. Dann kommen die Pickupfräsungen und die Bindingstufe.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
Vor Verleimung der Decke Fächer mit Tesa abgeklebt, damit kein Leim die Absätze für die Deckel versaut
Vor Verleimung der Decke Fächer mit Tesa abgeklebt, damit kein Leim die Absätze für die Deckel versaut
Holzpampe zweilagig aufgefüllt
Holzpampe zweilagig aufgefüllt
Deckel roh eingepaßt
Deckel roh eingepaßt
Ein untergelegte Zahnseide macht später die Doppeltapeablösung leichter
Ein untergelegte Zahnseide macht später die Doppeltapeablösung leichter
Zwei Schleifdurchgänge mit 100 und 180
Zwei Schleifdurchgänge mit 100 und 180

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#90

Beitrag von Kellermann » 20.05.2017, 23:41

Hallo zusammen,

wieder ein kleiner Fortschritt. Das GB wurde auf Fast-Endmaß gebracht und mit Radius versehen. Elektrojohn hat mir netterweise seinen 12er Radienschleifklotz geliehen. Die Sidedots kamen mir vor der Schleiferei schon gefährlich weit oben vor. Nach langen hin und her und Messen und Überlegen habe ich dann einen Klotz eine Nummer größer hergestellt. Es ist im Bild jetzt nicht zu sehen, war aber die richtige Entscheidung.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
Schleifklotzherstellung in "Salami-Taktik"
Schleifklotzherstellung in "Salami-Taktik"

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1593
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#91

Beitrag von MiLe » 20.05.2017, 23:49

Sehe ich das richtig, das Du den 14" Klotz mit einer selbstgebauten Radius-Tool für die Oberfräse aus mehreren Segmenten gefräst und dann zusammengesetzt hast? Nicht schlecht Herr Specht ;)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Kellermann
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 06.07.2016, 22:35

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#92

Beitrag von Kellermann » 21.05.2017, 00:16

Ja, stimmt. Sehr einfaches Jig, funzt sehr gut. Nur, es gab Optimierungsbedarf... Man sieht, dass das linke Klötzchen etwas Luft zum zu fräsenden Stäbchen hat. Die ersten drei gefrästen Hölzer habe ich mit einem kleinen Keil fixiert. Der löste sich aber beim Vierten und es tat einen Schlag und es hat das Holz zerfetzt...Da wären wir wieder beim Thema Sicherheit (whistle) ...Ich hab dann jeden Stab festgeschraubt und es ging einwandfrei.

Grüße
Kellermann

Antworten

Zurück zu „Bauthreads sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast