Thinline Archtop à la Byrdland

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4396
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#326

Beitrag von filzkopf » 07.03.2011, 14:32

Warum verwendest du keine Reifchen wie bei Akustikgitarren? Solche Reifchen gibts auch fertig beim Rall Andreas zu kaufen!
Ich hab bisher nur einen Viereckkoffer gebaut, da hab ich das Problem nicht gehabt; denke aber ich würde zu Reifchen greifen!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4844
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#327

Beitrag von 12stringbassman » 07.03.2011, 14:46

filzkopf hat geschrieben:Warum verwendest du keine Reifchen wie bei Akustikgitarren? Solche Reifchen gibts auch fertig beim Rall Andreas zu kaufen!
Da habe ich auch schon dran gedacht :roll:
Ich will allerdings beim Koffer nicht den Boden auf die Zarge leimen, sondern umgkehrt, also die Zarge von außen an den Boden. Sonst müsste ich mir ja extra für den depperten Koffer eine Außenform bauen (naughty) Das wäre etwas überkandidelt (think) Vielleicht noch Boden und Deckel gewölbt und aus dem vollen geschnitzt, mit stehenden Ringen, und dann wieder einen Koffer für den Koffer :lol: :D :roll: Das habe ich grade hinter mir ;)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4396
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#328

Beitrag von filzkopf » 07.03.2011, 15:08

Hmm aber du kannst doch auch Reifchen verwenden wenn du die Zargen von außen an den Boden leimst oder?
Also die Reifchen zuerst an den Boden leimen und dann die Zargen daran?
Also solche hier: http://shop.rall-online.net/epages/6151 ... s/02020006 haben eine Stärke von 5mm, da müsst das doch gehen oder?
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4844
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#329

Beitrag von 12stringbassman » 07.03.2011, 15:12

Davon habe ich noch einen Schwung rumliegen. Die sind mir aber ertsens zu schwindlig für diese Anwendung und zweitens zu teuer :shock:

Ich könnte auch Blechwinkel nehmen und diese aufnieten. Ich muss mal meinen Spezi, den Spengler anstupsen ;)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4396
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#330

Beitrag von filzkopf » 07.03.2011, 15:20

Ja, mit Nieten könnte das auch ohne Überzug toll aussehen! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4844
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#331

Beitrag von 12stringbassman » 07.03.2011, 18:15

filzkopf hat geschrieben:Ja, mit Nieten könnte das auch ohne Überzug toll aussehen! :)
Du bringst mich ja grad auf eine Idee ;) :idea:

Der Spengler hat da so eine Zange, mit der kann er ein L-Profil aus gekantetem Blech bzw. eine Dachbahn mit Abkantung in eine runde Form bringen (mir fällt grad der Name bzw. die Handelsmarke von dem Ding nicht ein. Es ist jedenfalls schweineteuer, hat auswechselbare Baken, ein Paar zum stauchen und eins zum strecken).

So wie hier: http://www.haydn-villa.de/?p=491

Die Abkantung wird damit gestreckt und gestaucht, wodurch sich das Teil von selbst in Form zieht.

Damit könnte ich aus einem L-Profil aus Kupfer oder Aluminium (evt. Edelstahl ;) ) ein rundes Kantenprofil für den Koffer machen und die Teile wie bei einem Flightcase z'amm-nieten, nur eben nicht rechteckig und gerade, sondern gebogen ;) (think)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#332

Beitrag von liz » 07.03.2011, 18:17

das würde fett aussehen!

Benutzeravatar
bussela
Ober-Fräser
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#333

Beitrag von bussela » 11.03.2011, 21:51

Ich kann's nicht abwarten, daß sie endlich in die Galerie kommt. Wieviel Öl muß denn noch drauf? :)

Grüße

Rüdiger
"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4844
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#334

Beitrag von 12stringbassman » 12.03.2011, 07:48

Es ist seit ca. 5 Tagen genug drauf (hoffe ich). Das muss nun noch mindestens eine, besser zwei Wochen durchhärten. Dann werde ich mal drüberschleifen.
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 922
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Thinline Archtop à la Byrdland

#335

Beitrag von aljosha » 12.03.2011, 09:57

hallo,

als Befestigung hab ich mir für innen überlegt Stofffetzen mit Epoxyd einzukleben
also Winkelig ranpappen
bei nem Gebogenen Koffer müsste das meiner Logik nach recht stabil werden, anders als bei nem Geraden

mfg

Antworten

Zurück zu „Bauthreads Semiakustik & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste