Die Reste-Semi No. 1

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
gkr
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen

Die Reste-Semi No. 1

#1

Beitrag von gkr » 27.05.2010, 21:24

Hallo,

eigentlich sollte mein 1. Eigenbau eine schnöde Solid werden. Da ich aber nach ewigen Zeiten wieder in einer Band spiele, passt ne Solid nicht so ganz, eine Archtop trau ich mich nicht, also wird es eine Semi.

Da für die Solid eigentlich schon alles an Holz da ist, aber von den Massen nicht passt, wird an Holz das genommen, was bei einem befreundetem Schreiner noch an Resten da ist. Das ganze wird also eine ganz schöne Flickerl-Gitarre. :D

Holz (bisher)
Für den Hals musste bisher Walnuss, Kirsche und Sipo herhalten. Das ganze ist 5-Streifig. Nach Abrichten ist der Rohling nur ca. 19,5mm stark, was heißt ich muss noch ein Stück Halsfuß dran leimen. Mal sehen was es wird. Für das Griffbrett ist Zwetschge vorgesehen. Die Kopfplatte wird angeschäftet, wobei die Länge des Rohlings auch noch für die Kopfplatte reichen würde. Evt. wird aber die Kopfplatte aus Nuss und der Rest wird für den Halsfuß genutzt.

Der Korpus besteht zur Zeit aus Walnuss und Eiche und ist auch Mehrstreifig.

Die Decke wird sehr vermutlich auch Nuss und Eiche werden, sind noch ne Menge Abschnitte vom letzten Schrank über. Allerdings sind die Abschnitte nur ca. 15mm breit. Nach Abrichten werden da evt. noch 10mm breite Streifen überbleiben. Ergo wird die Decke aus mehreren Streifen zu je 10mm Streifen verleimt. Mal sehen wie das ausschaut, zumindest sollte ein Verwerfen der Decke gegen Null gehen. :lol:

Es liegen auch noch Menge Funierreste rum. Das wird zum Binding verarbeitet, vermutlich 3-Lagig, dunkles und helles Funier.

Hardware
Eigentlich hatte ich an P90 gedacht, da ich aber hier noch 2 Humbucker habe, werden diese verbaut. Für die Bridge ein Jay Bee Custom und für den Hals ein PAF ECT, beide von Rockinger. Die Bridge ist von Duesenberg, Mechaniken sind von Gotoh.

Die Schaltung wird einfach gehalten. 1 Volume- und 1 Tone-Poti sowie ein Toogle für die Pickupwahl.

Bilder
Dateianhänge

Benutzeravatar
Datzi
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 29.04.2010, 17:14
Wohnort: SüdOstBayern

Re: Die Reste-Semi No. 1

#2

Beitrag von Datzi » 27.05.2010, 21:55

Ich bin wirklich gespannt wie die Decke aussehen wird. *sehen muss* :)

Gruß Vinz
Vinz

Benutzeravatar
gkr
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen

Re: Die Reste-Semi No. 1

#3

Beitrag von gkr » 28.05.2010, 01:48


Antworten

Zurück zu „Bauthreads Semiakustik & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste