Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4127
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#26

Beitrag von bea » 12.07.2013, 20:59

So eine Gitarre mit ultraschmalem Griffbrett besitze ich bekanntlich ebenfalls (und versuche, sie wieder spielbar zumachen)...

Beim Fingerpicking werden Grifftechniken angewendet, die auf einem breiten Griffbrett besser funktionieren. Ähnlich wie auf der Konzertgitarre - da werden die breiten Griffbretter ja nicht aus purem Traditionsbewusstsein gebaut. Eigentlich dachte ich ja, dass das klar sei.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#27

Beitrag von capricky » 12.07.2013, 21:36

bea hat geschrieben:
Beim Fingerpicking werden Grifftechniken angewendet, die auf einem breiten Griffbrett besser funktionieren. Ähnlich wie auf der Konzertgitarre - da werden die breiten Griffbretter ja nicht aus purem Traditionsbewusstsein gebaut. Eigentlich dachte ich ja, dass das klar sei.
Nenne einfach mal einen klassisch ausgebildeten Konzertgitarristen "Fingerpicker" und Du wirst an seinem Gesicht erkennen, welches Mißverständnis Du pflegst! :lol:

capricky

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4127
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#28

Beitrag von bea » 13.07.2013, 01:03

Was beim klassischen Gitarrenspiel nahezu ein Muss ist, ist beim Fingerpicking zumindest nützlich. So herum zufrieden, großer Meister?
LG

Beate

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#29

Beitrag von Alois73 » 13.07.2013, 17:39

Nicht Streiten meinetwegen. (naughty) Wortgefechte sind erlaubt. (whistle)
Ich habe jetzt mal auf 46,5 mm gesägt und am 14ten sind's 56 mm dabei rausgekommen.
Ich hab mir dazu eine Platte genommen und an der Kante im passenden Winkel 2 Bohrungen für die truss rod Nut gesetzt. Bilder folgen.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#30

Beitrag von capricky » 13.07.2013, 19:07

bea hat geschrieben: So herum zufrieden, großer Meister?
Aber immer, es sollte auch fingerpickende Archtopper mit dicken Hälsen geben! ;)

capicky

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#31

Beitrag von Alois73 » 14.07.2013, 22:50

Hier die versprochenen Bilder meiner einfachen Konstruktion.

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#32

Beitrag von Alois73 » 18.07.2013, 20:13

Hilfe! Welches Design gefällt Euch besser? Ich kann mich noch nicht so recht entscheiden und bin um Eure Meinung sehr dankbar. (think)
Das sind momentan natürlich nur Modelle. Die Schnecke soll richtig aus Ahorn geschnitzt werden.
Das linke Modell kommt etwas besser zur Geltung ist aber empfindlicher und kann Platzprobleme im (Geigenkoffer) Gitarrenkoffer bekommen. Das rechte wäre kompakter und nicht so empfindlich, kommt dafür nicht so gut rüber finde ich.
Und jetzt bitte Eure Meiningen. Bin schon gespannt. (dance a)
Dateianhänge
Welches findet Ihr besser?
Welches findet Ihr besser?

Benutzeravatar
white jack
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 28.09.2012, 10:12
Wohnort: Crowfield

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#33

Beitrag von white jack » 18.07.2013, 20:26



Die kompakte Variante wirkt viel harmonischer.

... und paßt besser zur "Geige" ... ;)


Twang Cheers
george
george
... the unstoppable psychedelic fuzz machine have returned ...
─────────────────────────────────────────────────

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4127
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#34

Beitrag von bea » 18.07.2013, 21:06

white jack hat geschrieben: Die kompakte Variante wirkt viel harmonischer.
SEHR viel harmonischer, jedenfalls für mein Empfinden.
LG

Beate

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 922
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#35

Beitrag von aljosha » 18.07.2013, 21:18

den rechten
die Seiten quasi symmetrisch, also die Kurven angeglichen
und den inneren Bogen unten (weiter) zur Mitte verschieben

ich gehe recht in der Annahme dass du im linken Teil ein Furnier aufleimst um noch mehr Kontrast zu erzielen?
und der Schneckenteil steht auch unten ueber das Furnierniveau?

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#36

Beitrag von Alois73 » 18.07.2013, 23:31

Normalerweise leime ich eine Kopfplatte von 4-5 mm drauf. Kein Furnier. Aber der Vorschlag klingt gut. Eich werde die Ahornseite etwas erhöhen und dann auskuhlen wie eine echte Schnecke bzw. Wirbelkasten. Mit den Außenlinien auf Symmetrie muss ich mir erst noch betrachten. das hat anfangs nicht so gut ausgesehen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5896
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#37

Beitrag von Poldi » 19.07.2013, 05:29

Rechts, und abändern wie aljoscha das schrieb.

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3972
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#38

Beitrag von liz » 19.07.2013, 09:38

Rechts!

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#39

Beitrag von capricky » 19.07.2013, 09:45

Ja , die rechte Kopfplatte. Ich würde aber, um die geigneten Winkel, bzw Proportionen zu finden, unbedingt die Wirbelwellen und Mechaniken zeichnen. Der sich ergebende Saitenverlauf ist ja auch noch mal wichtig

capricky

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#40

Beitrag von Alois73 » 19.07.2013, 13:53

(clap3) Danke für Eure Hilfe und Meinungen. (dance a)

ich habe jetzt das Modell nochmals ergänzt bzw. geändert. Danke aljoscha. (clap3)
Das Modell ist jetzt aussen Symmetrisch (wie meine "Standardkopfplatte" auch). Ich bin aber nur ein bisschen weiter zur Mitte hin gerutscht, da ja die Öffnung für den truss rod noch Platz haben muss.

Wie gefällt Euch das vorläufige Ergebnis? Im Original wird die komplette Schnecke noch plastisch geformt und etwas erhöht sein.
Dateianhänge
Hier nochmal beide Entwürfe mit den Änderungen von aljoscha (so gut es ging).
Hier nochmal beide Entwürfe mit den Änderungen von aljoscha (so gut es ging).
Meine Schablone für die Standardkopfplatte (siehe meinen Avatar), die beiden Entwürfe und die Skizze dazu.
Meine Schablone für die Standardkopfplatte (siehe meinen Avatar), die beiden Entwürfe und die Skizze dazu.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#41

Beitrag von capricky » 19.07.2013, 14:30

Sehr schön! Die Bohrungen scheinen mir nur etwas nah am Rand der Kopfplatte, das kann aber auch täuschen... (think)

capricky

Benutzeravatar
white jack
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 28.09.2012, 10:12
Wohnort: Crowfield

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#42

Beitrag von white jack » 19.07.2013, 15:11



Neeehhh :shock: ;)

Der Schwung im hellem Holz war vorher viel, viel schöner !
Außerdem stört das eingekreiste ...

Was hältst du von dieser schnellen Skizze ?
die linke ...
die linke ...
george
... the unstoppable psychedelic fuzz machine have returned ...
─────────────────────────────────────────────────

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#43

Beitrag von Alois73 » 19.07.2013, 18:07

Tut mir leid, da habe ich Dich falsch verstanden. Ich habe das Original schon soweit vorbereitet, dass ich an der aussenform nicht mehr viel ändern will (Löcher für die Mechanik vorgebohrt.) Ich werde aber den innere Schwung von der Schnecke wieder an das erste Modell anpassen, so dass es unten wieder an der Kante ausläuft. Die Kopfplatte soll ja auch nicht zu klein werden, sonst wirkt sie mit Inlay so überladen.

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#44

Beitrag von Alois73 » 19.07.2013, 18:11

Wer Facebook hat, kann den ganzen Baufortschritt anschauen. Das Album heißt Gitarre die 6te und ist öffentlich. Zu finden bei Schmid Alois Böbing
Würde mich auch über Freundschaftsanfragen freuen.

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3972
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#45

Beitrag von liz » 20.07.2013, 23:30

Ich fand den ersten Entwurf auch schöner!

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#46

Beitrag von Alois73 » 22.07.2013, 07:32

Ich habe dieses Wochenende mal ein bisschen Schnecken geschnitzt, bzw. eine Schnecke geschnitzt.
Ich denke die kann ich so lassen.
Dateianhänge
Hier ist die Profilstufe schön zu erkennen.
Hier ist die Profilstufe schön zu erkennen.
Die Kante oben wird noch verrundet, wenn die Kopfplatte fertig verleimt ist.
Die Kante oben wird noch verrundet, wenn die Kopfplatte fertig verleimt ist.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#47

Beitrag von capricky » 22.07.2013, 09:27

Gut! Spannend wären aber auch die Bauschritte zu Schnecke gewesen! 8)

capricky

Benutzeravatar
Alois73
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2012, 13:49

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#48

Beitrag von Alois73 » 22.07.2013, 14:26

Dazu habe ich leider nur noch diese 2 Bilder. Das ging alles so schnell. (Gerade mal ein Sonntag nachmittag) (whistle)
Dateianhänge
Hier noch die Rohlinge, falls einer nicht genügen sollte.
Hier noch die Rohlinge, falls einer nicht genügen sollte.
Hier die ersten Schnitte nach dem Aufreissen und angefangen mit dem Sägen. Die Arbeitschritte sind im Buch recht gut beschrieben. (Saiteninstrumente selbst bauen.)
Hier die ersten Schnitte nach dem Aufreissen und angefangen mit dem Sägen. Die Arbeitschritte sind im Buch recht gut beschrieben. (Saiteninstrumente selbst bauen.)

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#49

Beitrag von capricky » 22.07.2013, 14:32

Gutes Buch! Dann bin ich beruhigt, ich dachte schon, Du hast die Schnecke mal eben so aus der "Lamäng" gemacht! :shock: ...na mehr oder weniger ja doch...

capricky ;)

Benutzeravatar
TheByte
Bodyshaper
Beiträge: 299
Registriert: 25.03.2012, 14:26

Re: Geigengitarre, oder doch nur eine Archtop?

#50

Beitrag von TheByte » 24.07.2013, 22:18

Gefällt mir sehr!
Hab mir mal die Bilder auf der Seite des Teufels, aber ohne geht's ja auch nicht mehr... angeschaut und muss sagen:
Hut ab, das ist wirklich Handwerk vom feinsten. [Besonders nett finde ich außerdem den Kommentar mit der "Nussschnecke" :D ]

Freundliche Grüße

Antworten

Zurück zu „Bauthreads Semiakustik & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast