Beefs ES special

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5903
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Beefs ES special

#101

Beitrag von Poldi » 16.03.2016, 12:03

hatta hat geschrieben:
Beef Bonanza hat geschrieben:die Frau liegt ebefalls mahnend auf dem Sofa und fragt ob das Ding mal fertig wird damit es da weg kommt :D
tmp_1377-20160315_2328532049668366.jpg

Immer dieses faule Fleisch :badgrin: ;)
(clap3) :badgrin: (clap3)

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#102

Beitrag von Beef Bonanza » 04.06.2016, 22:35

Es geht voran.
Es geht voran.
Die Gitarre bekommt keine F-Löcher, zwei Soapbars und eine Juniorbridge.

Heute habe ich das rückseitige Binding mit Aceton angebracht und grob bündig geschabt. Morgen kommt dann die finale Schabung und die Edelstahlbünde.

Am überlegen bin ich noch mit dem Sattel... kompensiert oder nicht ist hier die Frage...
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#103

Beitrag von Beef Bonanza » 05.06.2016, 01:55

[0attachment=0]tmp_18754-20160516_154637-1209745158.jpg[/attachment]
Dateianhänge
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#104

Beitrag von Beef Bonanza » 06.06.2016, 01:15

So, das Binding ist bündig und die Bünde sitzen.

Edelstahlbünde.... kann man machen wenn man gerne flucht und sich dabei selber auf den Kopf haut. Das Zeug ist echt richtig zäh, aber dafür hälts hoffentlich länger.

Die Bünde wurden mit dem Dremel abgelängt und dann mit dem rallschen Presseinsatz an der Ständerbohrmaschine eingepresst. Nach dem Abrichten und der Kronenrichterei habe ich mich zum Endschliff mit Micromesh und anschließendem Polierdremel-Einsatz durchgerungen.

Die Endfasen der Bünde habe ich so bearbeitet wie uns der Teuffel das bei unserem Besuch damals gezeigt hat, also mit einer Drehbankfeile und dann mit diesen ganz feinen "Goldschmiedefeilen".
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5903
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Beefs ES special

#105

Beitrag von Poldi » 06.06.2016, 05:26

Sehr schön (clap3)

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2129
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Beefs ES special

#106

Beitrag von hatta » 06.06.2016, 09:53

(clap3)

Ich fang erst garnicht mit Neusilber Bünden an, dann kann ich nicht drüber jammern, dass die Edelstahl so hart zu bearbeiten gehen (whistle)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9356
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Beefs ES special

#107

Beitrag von capricky » 06.06.2016, 11:46

Also es geht schon deutlich schwerer mit Edelstahlbünden, aber so dramatisch wie oft geschilderrt (macht Diamantfeilen kaputt!) ist es nun wirklich nicht. Ich knacke auch die Tangs mit dem Stewmac Nipper - kein Problem. Ablängen tue ich die aber "extern" mit der Puk - Säge. Hier 2,7x1,4er
capricky

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1982
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Beefs ES special

#108

Beitrag von MiLe » 06.06.2016, 12:36

Naja - bei den richtigen Metallenr gelten die meisten Edelstahl-Arten ja auch eher als Weichmetall :D
Ich war da auch schon froh, daß mit einem Hub vom Schleifbrett nicht gleich die halben Bünde weg waren - dramatisch fand ich die VA-Bünde nun wirklich nicht. Kommt aber eben darauf an, was man gewohnt ist.
Beste Grüße

Michael

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#109

Beitrag von Beef Bonanza » 06.06.2016, 18:09

Vermutlich ist auch der Schärfegrad meiner Werkzeuge nichtmehr so optimal für Edelstahlbünde. Ich war halt recht überrascht von dem Widerstand des Materials gegen mich :D

Jetzt ist erstmal warten angesagt bis der Earvana-Sattel und das Pickup-Unterlegmaterial eintrudelt. Ich dachte den Earvana probiere ich jetzt einfach mal aus. Eventuell wird dann heute noch die Verkabelung auf einer Schablone aufgebaut.
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#110

Beitrag von Beef Bonanza » 08.06.2016, 17:54


Dogear oder nicht... das ist hier die Frage. Ich habs mal zusammengelegt. Das Pickguard ist für Humbucker, da muss ich eh noch eins fräsen, aber zur Anschauung reicht es.

Meinungen? Dogear oder Soapbar?
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5903
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Beefs ES special

#111

Beitrag von Poldi » 08.06.2016, 17:56

Mit Hundeöhrchen bitte.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4091
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Beefs ES special

#112

Beitrag von Haddock » 08.06.2016, 18:16

Hallo,

das stück Seife, ganz klar.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4396
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Beefs ES special

#113

Beitrag von filzkopf » 08.06.2016, 21:02

Bin auf für Soapbar! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1296
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Beefs ES special

#114

Beitrag von wasduwolle » 09.06.2016, 07:36

Dog ear

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Beefs ES special

#115

Beitrag von liz » 09.06.2016, 09:10

Seife

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 897
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Beefs ES special

#116

Beitrag von penfield » 09.06.2016, 09:26

Genau, Seife.
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1876
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Beefs ES special

#117

Beitrag von Titan-Jan » 09.06.2016, 12:13

Ich verstehe die Daseinsberechtigung von Dog Ears sowieso nicht (außer Tradition). Finde ebenfalls Soapbars deutlich gefälliger.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1313
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Beefs ES special

#118

Beitrag von thoto » 09.06.2016, 12:18

Ganz klar die Seife!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#119

Beitrag von Beef Bonanza » 10.06.2016, 01:51

Die Mehrheit hat gesprochen. Es wird die Seife :D

Ich finde Dogears eigentlich ganz ansprechend weil sie irgendwie nostalgisch aussehen und gerade bei Juniors für mich unbedingt dazugehören, aber in meinem Fall sehen sie tatsächlich irgendwie klobig und zu gequetscht aus. Die Soapbars kommen mit dem heute frisch gefrästen Schlagbrett richtig gut.

Zum Thema Earvana Sattel:
Ich habe so einen Sattel heute zum ersten mal verbaut. Zunächst ist der Preis natürlich schon eine Ansage. Was man dafür bekommt kann man meiner Meinung nach (das weiß ich jetzt) jederzeit selbst herstellen. Und genau das werde ich ab jetzt bei meinen Gitarren machen. Ich war zunächst skeptisch, aber das Ergebnis spricht für sich. Gerade die Lagerfeuerakkorde, hier speziell der D-dur, klingen gezupft in meinen Ohren sauberer.

Wie bei meiner Junior ist auch bei dieser Klampfe der Halswinkel um ein Haar zu klein. Die Bridge war also unten auf Anschlag und die Saitenlage immer noch zu hoch. Also ab an die Fräse und die Bridge von unten abgefräst damit sie tiefer liegt. Dadurch waren die Halteschrauben natürlich fürn...
Also was tun? Richtig... Locking Schrauben ala Tone Pros bauen. Bilder folgen morgen, das geht mit dem Handtelefon nicht so gut.

Habe die Ehre.
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1327
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beefs ES special

#120

Beitrag von Magfire » 10.06.2016, 09:48

Moin,
Beim Sattel muss ich dir unbedingt zustimmen, zumal ich das Graphtech-Zeugs wirklich verabscheue!
Bei Blondie hab ich das damals aus Knochen nachgebaut, das ging echt super:

http://www.gitarrebassbau.de/viewtopic. ... 125#p57667

Viele Grüße,
Philip

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Beefs ES special

#121

Beitrag von Beef Bonanza » 14.06.2016, 22:56


...ich verstehe nicht, warum es mir das letzte Bild jetzt gedreht hat... naja, seis drum.
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5903
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Beefs ES special

#122

Beitrag von Poldi » 15.06.2016, 05:24

(clap3) (clap3)

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4396
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Beefs ES special

#123

Beitrag von filzkopf » 15.06.2016, 09:04

Tolle Gitarre, die gefällt mir ausgesprochen gut!! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4091
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Beefs ES special

#124

Beitrag von Haddock » 15.06.2016, 10:09

Hallo,

super!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2129
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Beefs ES special

#125

Beitrag von hatta » 15.06.2016, 11:17

(clap3) (clap3)
Gruß
Harald

Antworten

Zurück zu „Bauthreads Semiakustik & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast