Speedfish II

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Speedfish II

#1

Beitrag von Haddock » 03.08.2017, 18:20

Guten Abend werte Gemeinschaft,

in diesem Thread werde ich den Speedfish II bauen. Weshalb? Die Gitarre mag von der Formgebung nicht jedem gefallen, aber der Tragekomfort ist unglaublich. An diese Gitarre kann man sich so richtig anlehnen. Zudem hab ich noch Nussbaum der unbedingt verbaut werden will :D

Thema so:
Gitarre fast so:
Mit dieser Änderung am Heck:
Die Decke wird wie beim Vorgänger Riegelahorn mehrteilig. Body aus Nussbaum.
Der Hals wird aus Riegelahorn mit Nussbaum gesperrt, Räuchereiche Griffbrett mit der 74 als Inlay.
Mensur ist 660.4mm auf 650mm an der Bridge im Winkel.
Der Pickup wird ein Lace Alumitone Deathbucker, auch in Chrome....evt auch Schwarz :D
Hardware Voraussichtlich Chrome...evt aber auch schwarz, Hipshot Baby Grand Bridge und Planet Waves Tuner. Volume und Killswitch.
Also eigentlich alles wie bei der ersten.
Ab Morgen soll es dann los gehen :D

Vorschläge und Kritik sind wie immer bei mir, wilkommen.

Der Bauthread soll mit guter Musik eröffnet werden...Twelve Foot Ninja, grandios! Ab 2Min 10 geht es dann richtig los :D

www.youtube.com/watch?v=r-v9Aeb7Pr0&ind ... 83Xp7itj8c

Gruss
Urs

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#2

Beitrag von thoto » 03.08.2017, 18:42

Super, wieder ein Bauthread von Urs! (dance a)

Aber dir ist schon klar, dass die Erwartungen hoch sind, nach dem, was du bisher abgeliefert hast, oder? :D
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 505
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Speedfish II

#3

Beitrag von Drifter » 03.08.2017, 18:56

Geil!

Bild

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Speedfish II

#4

Beitrag von fonzarelli » 03.08.2017, 21:25

Das neue Heck ist viel besser als das alte.
Damit fällt genau der Punkt weg den ich bei Nr.1 nicht so gut fand.
Viel Spaß beim Bau!

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2092
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#5

Beitrag von hatta » 04.08.2017, 00:25

Bier steht im kühlschrank bereit und chips stehen auf der einkaufsliste ;)

Bin gespannt auf das neue werk von dir!
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5849
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Speedfish II

#6

Beitrag von Poldi » 04.08.2017, 05:17

hatta hat geschrieben:
04.08.2017, 00:25
Bier steht im kühlschrank bereit und chips stehen auf der einkaufsliste ;)

Bin gespannt auf das neue werk von dir!
:lol: dito. Hau rein.
Ich komme zur Zeit leider nicht zum bauen.

Benutzeravatar
zappl
Ober-Fräser
Beiträge: 809
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#7

Beitrag von zappl » 04.08.2017, 13:36

Ja wann geht's denn endlich mal los hier? :lol:

Die Änderung am Boppes gefällt mir auch gut, Nussbaum kommt immer gut.... bin gespannt!
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1513
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Speedfish II

#8

Beitrag von DoubleC » 05.08.2017, 10:16

Seufz!

Ich wollte, ich hätte Muße.........Ich finde diese Gitarrenform derartig geil.........

Den Bürzel kannst Du getrost weglassen. Der war ja ursprünglich nur dazu da, das Trapez-Schwanzstück oder das Bigsby-Vibrators anschrauben zu können........frühere Varianten des Jupiter Thunderbillybobirds gibt es auch mit sanftem Schwung im Heckbereich.........
Da Du ja ẃahrscheinlich einen Einteiler als Saitenhalter verwenden wirst, oder Deine Einzelbrücken, wird es genial aussehen.......sabber!


Gruss


2C

Benutzeravatar
crackout
Bodyshaper
Beiträge: 209
Registriert: 15.03.2015, 20:18

Re: Speedfish II

#9

Beitrag von crackout » 05.08.2017, 11:46

Bin gespannt. Bürzel ist auch nicht mein Fall, daher kann ich die Entscheidung nur gut heißen. :)
Say my name.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#10

Beitrag von Haddock » 09.08.2017, 16:01

Hallo,
thoto hat geschrieben:
03.08.2017, 18:42
Aber dir ist schon klar, dass die Erwartungen hoch sind, nach dem, was du bisher abgeliefert hast, oder? :D
hmmmm...eigentlich wollte ich hier nur einen einfache und schlichte Gitarre für mich bauen und keinen Wettbewerb starten. Ich entschuldige mich also schon im voraus, falls ich die Erwartungen nicht erfülle! :badgrin: :D ;)
Poldi hat geschrieben:
04.08.2017, 05:17
Ich komme zur Zeit leider nicht zum bauen.
Hab ich schon bemerkt Micha. Es wird aber schon langsam wieder Zeit für einen Bauthread von Dir!
DoubleC hat geschrieben:
05.08.2017, 10:16

Den Bürzel kannst Du getrost weglassen. Der war ja ursprünglich nur dazu da, das Trapez-Schwanzstück oder das Bigsby-Vibrators anschrauben zu können........frühere Varianten des Jupiter Thunderbillybobirds gibt es auch mit sanftem Schwung im Heckbereich.........

Da Du ja ẃahrscheinlich einen Einteiler als Saitenhalter verwenden wirst, oder Deine Einzelbrücken, wird es genial aussehen.......sabber!
Danke für die Info 2C.......Hagelundgranaten!!! :D


Nun geht es endlich los hier! Nach dem Aushobeln der Hölzer, zuerst die Decke und den Korpus verleimt...
...in der Zwischenzeit die alte Schablone angepasst...
...und die Decke grob geschliffen als sie trocken war.
Nun die Mittellinie und den Korpusumriss angezeichnet und ausgesägt...
...die Flames sind auch platziert. Die Linien sind 2mm breit und müssen nun genau so ausgesägt werden.....mit der Laubsäge natürlich! Dieser Spalt wird dann mit grün oder blau eingefärbtem Epoxiharz gefüllt und somit die Decke wieder zu einem Stück zusammen geführt. Diese Epoxi Linie ergibt mir dann die Trennstelle beim Beizen, Die Flammen gelb,orange und Rot. Der hintere Teil schwarz.
Gruss
Urs

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1864
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Speedfish II

#11

Beitrag von Titan-Jan » 09.08.2017, 16:44

Hui, die wird ja scharf. Meinst du nicht, dass rotes Epoxi dann besser passt als blau oder grün?

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#12

Beitrag von Haddock » 09.08.2017, 16:55

Guten Abend,
Titan-Jan hat geschrieben:
09.08.2017, 16:44
Meinst du nicht, dass rotes Epoxi dann besser passt als blau oder grün?
Eine kontrast Farbe grenzt das schon sehr schön ab. Schau mal hier:
Sola, noch den Hals verleimt und den Body ausgesägt.
Gruss
Urs

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4372
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Speedfish II

#13

Beitrag von filzkopf » 09.08.2017, 17:41

super!! ich freu mich auf den Thread, und noch mehr, endlich mal wieder in die Werkstatt zu kommen um ne Gitarre für dich zu bauen ;) .....
zeitlich ist im Moment leider nichts drinnen bei mir.... :-/ umso schöner ist es, anderen dann bei der Arbeit zuzusehen!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#14

Beitrag von Haddock » 10.08.2017, 18:44

Guten Abend,

Simon ich freue mich jetzt schon auf die Gitarre und Deine kommt auch bald dran :D

Heute zuerst die Schablone ausgeschnitten und auf der Decke platziert...
...danach mit dem Bleistift abgezeichnet und auf die 2mm verbreitert...
...nun wurde ausgesägt...
...und nsch 40 Minuten war die Decke durchtrennt!
Gruss
Urs

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2092
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#15

Beitrag von hatta » 10.08.2017, 18:55

Ich hätte die laubsäge dabei 1000 mal verflucht :lol:
Irre was du da wieder machst (clap3)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#16

Beitrag von Haddock » 11.08.2017, 09:34

Guten Morgen,

Danke Hatta, mit der Laubsäge komme ich ganz gut klar :D

Ich hab mir heute ein improvisiertes Streichmass gebastelt, damit die Linien gleichmässiger werden...
...danach hies es wieder aussägen...
...das schaut schon so aus wie ich mir das vorgestellt habe. Nun noch die Dellen und Wellen rausschleifen und dann ausgiesen, sofern der Postbote mir die Pigmente bringt heute.
Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#17

Beitrag von Haddock » 11.08.2017, 13:09

Hallo,

alles verputzt...
...danach sauber abgeklebt...
...und das Harz rückseitig eingegossen. Ich hoffe das kommt gut, mein Bauchgefühl sagt mir da aber was anderes... :roll:
Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5849
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Speedfish II

#18

Beitrag von Poldi » 11.08.2017, 13:36

Warum soll das nicht gut kommen?
Da passt doch wieder alles.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#19

Beitrag von Haddock » 11.08.2017, 14:24

Hallo Micha,

ich hab beim eingiesen des Harzes gesehen wie es den in die Poren gezogen hat. Falls das auf der Vorderseite auch so sein sollte, ist nichts mit Flames in rot, orange und gelb beizen. Plan B währe dann, das vordere Stück grau und das hintere schwarz einfärben, oder einen neue Decke machen und die Schnittfläche vor dem Harz eingiesen zu lackieren.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1909
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#20

Beitrag von MiLe » 11.08.2017, 15:56

würde dann der Lack an den Schnittflächen nicht auch etwas ins Holz einziehen und beim Beizen danach einen leicht unscharfen Rand hinterlassen? (think)
Die Frage wäre dann: "was verhindert das Einziehen von Epox, zieht aber selbst nicht ein?"

Wie macht man das denn beim "natural binding", da war mir der scharfe Rand bzw. dessen Herstellung schon immer ein Rätsel (think)

Anyway - erst mal abwarten - bestimmt isses ja gut geworden :)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2092
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#21

Beitrag von hatta » 11.08.2017, 19:31

Da wäre sonst noch die möglichkeit beide teile zu beitzen und zu lackieren, erst dann das harz eingießen...

Aber das wird schon urs!
Gruß
Harald

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1909
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#22

Beitrag von MiLe » 11.08.2017, 21:30

Naja - dennoch würde das pigmentierte Harz in die Poren ziehen und die Kanten franselig aussehen lassen.
Was (im Notfall) gehen könnte: Erst Oberseite beizen, dann Schnittkanten mit Klarlack versiegeln und erst am Ende von hinten das gefärbte Harz einfüllen. Schnittkanten zuerst versiegeln könnte dazu führen, dass an den Rändern die Beize nicht mehr richtig angenommen wird. (think)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2092
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#23

Beitrag von hatta » 11.08.2017, 23:12

So wars ja gemeint :D

Also beide teile erst beizen und komplett samt schnittkanten lackieren, danach das ganze mkt dem harz befüllen. Am schluss dann komplett nochmal klarlack drüber.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#24

Beitrag von Haddock » 12.08.2017, 11:26

Guten Tag,

danke Mile und Hatta, leider ist es so eingetroffen wie befürchtet! Aber schaut selbst...
Die Flammen sind eigentlich perfekt geworden, so wie ich sie wollte. Der rest aber ist voll beschissen und der Frustfaktor ist gerade ziemlich hoch. Was mach ich jetzt......

1. Zum Nachbar gehen und 1mm an der Dickenschleifmaschine runter schleifen. Falls das nicht hilft....
2. Die Farbplanung überdenken und evt. in diese Richtung gehen...
3. Die ganze Decke komplett schwarz beizen....(möchte ich aber nicht wirklich)
4. Neue Decke herstellen und ein anderes Thema wählen....(möchte ich auch nicht wirklich, gebe nicht gerne auf!)

andere Vorschläge?

@Mile, bei den Facke Bindings werden die Gitarren mit eine Schicht Klarlack überzogen, dann Binding abkleben und Farbe auftragen. Zum Schluss wieder Klarlack.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5849
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Speedfish II

#25

Beitrag von Poldi » 12.08.2017, 11:43

Ärgerlich. Aber das sollte doch mit Schleifen behoben werden können. Ich würde das aber erst noch einen Tag durchtrocknen lassen.

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste