Thyris

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3968
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#151

Beitrag von liz » 14.10.2017, 09:25

schick!

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4013
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#152

Beitrag von Haddock » 16.10.2017, 13:41

Hallo,

die kommt gut, weiter so!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#153

Beitrag von thoto » 21.10.2017, 11:23

Danke! :D

Ein bisschen ging es weiter.

Die Inlays auf dem Griffbrett machen derzeit Probleme, da das Aceton in der Bindingpampe doch ziemlich ausgast und Krater hinterlässt, die ich Schritt für Schritt vorsichtig zu stopfen versuche. Falls das also jemand mal vorhat: Schaut lieber nach passenden fertigen Inlays, es ist ein Mordsaufwand so, wie ich es versuche. Am Probestück war das alles irgendwie kein Problem, vielleicht war da die Mischung auch perfekter.

Und nun zu den Fortschritten: Das Top wollte aufgeleimt werden.
Da man nachher schlecht drankommt, wurde vorher die seitliche Abschirmung geklebt.
Da man nachher schlecht drankommt, wurde vorher die seitliche Abschirmung geklebt.
Die Zugänge zu PU und die Buchsenöffnung wurde ebenfalls vorher gemacht
Die Zugänge zu PU und die Buchsenöffnung wurde ebenfalls vorher gemacht
Stellen, an denen Leim reinlaufen könnte wurden abgeklebt.
Stellen, an denen Leim reinlaufen könnte wurden abgeklebt.
Der "Wald aus Zwingen" ;-)
Der "Wald aus Zwingen" ;-)
Nach dem Verleimen wurde das Top bündig gefräst.
Nach dem Verleimen wurde das Top bündig gefräst.
Das Endergebnis
Das Endergebnis
Und das Versenken der Rampamuffen für die Halsschrauben habe ich auch noch geschafft:
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#154

Beitrag von thoto » 05.11.2017, 20:45

Sodelle, ein weiterer Fortschritt ist zu verzeichnen, obwohl ich nicht wirklich Zeit hatte. Deshalb sind Bilder auch nur sporadisch entstanden, sorry.

Die Bierbauchmulde habe ich diesmal mit Iwasaki-Feilen und einer Rasierklinge mit angebrachtem Grat gemacht.
Zuvor wurde auch auf der Rückseite des Korpus eine 45°-Fase angebracht.
Des Weiteren wurden die Bundstäbchen abgelängt und danach in einer selbstentwickelten High-Tech-Halterung :badgrin: an den Enden vom Tang befreit.
Abfeilen des Tang...
Abfeilen des Tang...
...so sieht's aus ;-)
...so sieht's aus ;-)
Und nur knapp 500 Feilstriche später reichte tatsächlich noch die Zeit, um die Bünde einzuhämmern :D
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Rallinger
Holzkäufer
Beiträge: 127
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Thyris

#155

Beitrag von Rallinger » 14.11.2017, 08:20

Wow, hier hab ich ja mal richtig was verpasst. Tolle Gitarre die du da baust. Und echt interessante Detaillösungen. Bin gespannt wie es weitergeht!

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste