Harpy Eagle- coming home for Christmas

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: wasduwolle, clonewood

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 23.12.2016, 12:06

Irgendwie ist es wohl gerade "in", eine Tele mit Bigsby zu bauen; was ich sehr lustig finde, da ich mir schon vor ich nach London ging Teile für diese Gitarre bestellt habe:

Es wird eine T-Style, welche von nun an unter dem Namen Harpy Eagle gebaut wird.

Bis aufs Tremolo, welches von Duesenberg ist, wird die Gitarre wohl recht schlicht gehalten: Black Limba Body, one piece Vogelaugenahorn Hals, reverse Headstock mit Planet Waves Tuner, Ivoroid Binding, und ein Steg Tonabnehmer. Für den ersten Versuch ein Fender SC, und ansonsten wechsle ich auf den "The Chopper" von DiMarzio, den Humbucker in meiner Hauptgitarre :)

Also es wird nicht viel mehr verwendet als auf dem Bild zu sehen ist:
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1695
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von Titan-Jan » 23.12.2016, 12:35

Cool, auf den Thread freue ich mich auch schon wieder!

Ich sehe kein E-Fach und nehme an, du machst auch keine Potis. Wenn du bei dieser Buchse bleibst, musst du aber ja ein extra Fach mit Deckel machen, nur zur Montage der Buchse (oder liege ich da falsch?). Ist das nicht irgendwie doof? Willst nicht lieber eine übliche Telebuchse oder ein Abdeckblech wie bei der LP machen?
Mein aktuelles Projekt:
viewtopic.php?f=61&t=5107

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 391
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von DoppelM » 23.12.2016, 12:35

Geil. Ich lieeeeeebe Tele Bigsby. Sehr gespannt. Auf meiner ist am Steg ein Leosound Hot Vintage Player 57 - klingt richtig twängig und klassisch, hat aber enorm wumms und nagelt oben nicht unangenehm. Hatte ihm ne Mail geschrieben was ich brauche (Nen Vintage Tele Sound der zum Powertron am Hals passt) und er hats auf den Punkt geliefert.
Was für ne Bridge planst du?
Edit: Morgenblindheit. Liegt da ja. Gute Wahl. 8)

Jenser
Halsbauer
Beiträge: 342
Registriert: 12.01.2016, 13:03
Wohnort: Gerlingen

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von Jenser » 23.12.2016, 12:50

Super! Ich bin ja ehrlich mal gespannt, ob sich Black Limba und der gevögelte Hals nicht beißen von der Farbe her :D
Ansonsten sehr coole Idee, wobei mir das Bigsby aufgrund des breiteren Hebels besser gefällt als das Düsenberg, aber ich würde mich trotzdem freuen, wenn du natürlich n kleinen Erfahrungsbericht schreibst wie sich das Düsenberg gegenüber dem Bigsby gibt :)
Grüßle Jens


Dumm ist der, der dummes tut...

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3703
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von liz » 23.12.2016, 12:59

Super, hau rein!

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 23.12.2016, 12:59

Titan-Jan hat geschrieben:Ich sehe kein E-Fach und nehme an, du machst auch keine Potis. Wenn du bei dieser Buchse bleibst, musst du aber ja ein extra Fach mit Deckel machen, nur zur Montage der Buchse (oder liege ich da falsch?). Ist das nicht irgendwie doof? Willst nicht lieber eine übliche Telebuchse oder ein Abdeckblech wie bei der LP machen?
Wäre ne Idee, behalte ich im Auge, und denke nochmal dran.... E-Fach hätte ich eigentlich schon geplant, man weiß nie auf welche Ideen man später mal kommt, denn vlt bekommt sie irgendwann auch noch einen Hals-PU...
Jenser hat geschrieben:Super! Ich bin ja ehrlich mal gespannt, ob sich Black Limba und der gevögelte Hals nicht beißen von der Farbe her :D
Ansonsten sehr coole Idee, wobei mir das Bigsby aufgrund des breiteren Hebels besser gefällt als das Düsenberg, aber ich würde mich trotzdem freuen, wenn du natürlich n kleinen Erfahrungsbericht schreibst wie sich das Düsenberg gegenüber dem Bigsby gibt :)
Ja ich auch.... Der VAA ist recht graustichig, also nicht steril weiß, sondern eher schmutzig; ich denke das passt gut zum Black Limba....
Und wegen dem Tremolo: Ja du hast recht, mir gefällt der Bigsby Hebel auch viel besser, aber ich finde es furchtbar, bei einem Bigsby die Saiten einzuhängen; ich habe ein solches auf einer Epiphone. Und beim Duesenberg kann man sie durchfädeln, was das Saitenwechseln sehr erleichtert, hoff ich zumindest ;)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1603
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von hatta » 23.12.2016, 13:54

Ich hab am bigsby meiner duo jet die stifte gezogen und die löcher durchgebohrt simon! Das funzt erste sahne (dance a)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
thoto
Ober-Fräser
Beiträge: 915
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von thoto » 23.12.2016, 14:01

Super, ich freu mich! 8)
Thoto

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 23.12.2016, 15:48

hatta hat geschrieben:Ich hab am bigsby meiner duo jet die stifte gezogen und die löcher durchgebohrt simon! Das funzt erste sahne (dance a)
Argh.... Jetzt hab ich das Duesenberg eh schon daheim ;)

Um nochmals auf Jans Idee zurück zu kommen: hat zufällig wer ein ovales Buchsenblech und würd es mir verkaufen? Ich brauch sonst nichts, und die üblichen Verdächtigen haben alle einen Mindestbestellwert :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 391
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von DoppelM » 23.12.2016, 16:11

Also ich hab noch eine in Schwarz. Ansonsten hat TMG auf ebay keine versandkosten. Ich mag ja für Tele diese Version, auf den ersten Blick klassisch aber viel stabiler und rüttelt sich nicht los:
http://www.ebay.de/itm/Buchsen-Topf-chr ... 58b0b705a9

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 23.12.2016, 16:38

DoppelM hat geschrieben:Also ich hab noch eine in Schwarz. Ansonsten hat TMG auf ebay keine versandkosten. Ich mag ja für Tele diese Version, auf den ersten Blick klassisch aber viel stabiler und rüttelt sich nicht los:
http://www.ebay.de/itm/Buchsen-Topf-chr ... 58b0b705a9
Da ich fast immer schwarze Hardware verbaue hab ich auch noch zwei Schwarze! Und bei TMG schau ich dann vorbei, aber Versand nach AUT ist immer doof, aber nutzt nix!

Und wegen der Buchse: funktioniert die auch mit Winkelstecker?
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 391
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von DoppelM » 23.12.2016, 16:54

Mit Neutriks problemlos, sind sogar noch 3-4 mm Platz. Deshalb mag ich sie so :)

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 391
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von DoppelM » 23.12.2016, 17:01

Nur der Einbau ist etwas Hakelig, da zum Schluss die Mutter auf den Befestigungsschrauben anstößt und sich dazwischen verkantet. Genau das verhindert aber dass sie sich losdrehen kann wie die klassische Topfbuchse.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5276
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von Poldi » 23.12.2016, 18:27

Die Holzauswahl ist schon mal super.
Mach Dir mal keine Sorgen wegen dem Düsenberg-Trem, das ist wirklich gut und funktioniert butterweich und ist stimmstabil. Die Saiten lassen sich auch leicht einfädeln. Ich bin echt kein Freund von Tremolos aber das Ding macht Spass.
Das einzige was ich noch nicht weiß ist wofür die gerändelte Scheibe, die das lose beliegt, ist. Vielleicht kannst Du mir da helfen.
Gutes Gelingen aber erstmal.

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 24.12.2016, 18:09

Poldi hat geschrieben:Das einzige was ich noch nicht weiß ist wofür die gerändelte Scheibe, die das lose beliegt, ist. Vielleicht kannst Du mir da helfen.
Meinst du diese:
ich dachte, die ist fürs Fixieren der Feder:
Ansonsten war mein Tag heute (neben dem Standard Familien Weihnachts Ablauf):

Body ausschneiden:
Trussrod Kanal fräsen, und den Skunk Stripe einpassen. Er ist aus Zwetschke.
Und as lief heute den ganzen Tag in der Werkstatt,.... für mich eine der Entdeckungen des Jahres:

https://www.youtube.com/watch?v=xHUWesGFLyo
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 24.12.2016, 18:10

Achja: frohe Weihnachten auch von mir an alle!!

:D :D :D
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 24.12.2016, 22:26

Nach dem Familienessen hab ich die Gunst der Stunde genutzt, und den Skunk Stripe bündig gehobelt....

Ich weiß im Moment gerade nicht ob es mir gefällt..... ich schau morgen nochmals drauf, sonst muss ich ihn raus fräsen und was dunkleres als Kontrast rein legen..... Irgendwie hab ich es mir spektakulärer vorgestellt..... Ich dachte das die Farbe der Zwetschke vlt gut zum Orange des Bodies passt; bin mir aber nicht mehr sicher ob es nicht zu viel des guten sein wird; schwer zu sagen; ich hätte doch das Stück Makassar verwenden sollen, das meine zweite Wahl gewesen wäre!

Auch wurde die Rundung nicht 100% perfekt, besser als bei meiner letzten Gitarre mit Skunk, aber da ist noch massig Luft nach oben, das gefällt mir so gar nicht..... Argh,.. das kommt davon wenn man es vor Weihnachten noch zu Ende bringen will....
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1603
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von hatta » 24.12.2016, 23:32

Hau rein, die wird sicher wieder geil...allein wenn ich das hals holz sehe!
Beim sunk stripe muss ich dir recht geben, der wäre besser wenn er dunkler wäre.

Gruß
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3511
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von Haddock » 25.12.2016, 09:15

Hoi Simon,

also mir gefällt die Zwetschge im Ahorn sehr gut! Ausser der Radius, da müsstest Du nochmals ran.

Sehr schönes Projekt im übrigen, gefällt mir jetzt schon!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
Beiträge: 886
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Kontaktdaten:

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von kehrdesign » 25.12.2016, 10:56

Haddock hat geschrieben:...
also mir gefällt die Zwetschge im Ahorn sehr gut! Ausser der Radius ...
Dito. Einziger Nachteil von hell in hell: es entschuldigt keine noch so kleine Ungenauigkeit.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5276
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von Poldi » 25.12.2016, 12:18

Ich denke auch das ein dunkler Stinktierstreifen besserausgesehen hätte. Aber soo schlimm sieht der jetzt auch nicht aus. Lass ihn drin.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8849
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von capricky » 25.12.2016, 13:50

Nee, keine Kompromisse!
Unter Garantie hatten 1950 die Leute um Leo Fender das gleiche Problem bei den ersten Mappelnäckhälsen für die Broad-/Telecastern. Die pragmatische Buchhalterseele Leos hätte garantiert einen Ahornstreifen eingesetzt (Reste lagen genug rum und kosteten nichts extra), aber zum Glück gab es Ästheten im Team (Leo hat bestimmt nicht Tele-, Preci und Strat alleine entworfen), die ihn wohl überzeugten einen dunklen Streifen als Kontrast einzusetzen. Leo wird durch den pragmatischen Ansatz überzeugt worden sein - aus einem Problem ein Feature zu machen! 8)

capricky

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 25.12.2016, 17:48

capricky hat geschrieben:Nee, keine Kompromisse!
Das war das Motto des heutigen Tages, sprich: da ich die Rundung des Skunk Stripes mehr als nur unbefriedigend finde, musst dieser raus!
Ich habe noch ein Foto vorher geschossen, ich finde einfach das das Violet der Zwetschke leider nicht zum Body passt...
und da er schon mal raus musste, kann ich gleich ein Holz mit Kontrast reinleimen: es wurde ein Ostinder (juhu, wieder eine Gitarre mehr auf der Cites Liste)
Also: ran an die Fräse! da ich es nicht wagte eine 8mm Nut zu fräsen (ich war mir sicher irgendwo würde man ein Zehntel Zwetschke durchblinzeln sehen, habe ich einen 10mm Kanal gefräst. Ja, das ist sehr sehr breit für einen Skunk Stripe, aber lieber breit als so wie vorher!
und gleich einleimen!!
Und das Christkind brachte mir (ich dachte mir nicht das ich so brav war) eine Spindelschleifmaschine! Mann, wie konnte ich vorher ohne diese E- Gitarren bauen? Also gleich mal den Body in Form gefräst/geschliffen
Feiertage sind super! ich geh gleich wieder in die Werkstatt!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 25.12.2016, 19:38

Weiter gings!!

Den Binding Kanal gefräst:
Und was wird das denn??
Richtig!! Ein Fake Pickguard, bei dem nur die Außenlinien mit Ivoroid Binding eingelegt werden! Hatte ganz schön Angst, mir den schönen Body zu versauen; aber hat (denke ich mal) hingehauen, so wie ich es wollte!
Dieses wurde mit Epoxi und Schleifstaub eingeklebt, da der Kanal minimal größer ist als das Binding; und auch das Bodybinding wurde mal mit Tape in seine spätere Position gebracht, aber noch nicht verklebt, das darf sich mal dran gewöhnen! :D
Am Body gehts also erst morgen weiter, oder übermorgen, sobald das Epoxi hart genug ist! :D
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4141
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Harpy Eagle- coming home for Christmas

Beitrag von filzkopf » 25.12.2016, 20:56

Ja, ich denke es war eine gute Entscheidung die Zwetschke raus zu fräsen!
Nun den Hals anzeichnen, aussägen, Bündig fräsen und den Überhang über dem 22ten Bund bündig zu den Seiten hobeln
Ja, ich bin sehr froh den Skunk Stripe nochmals gemacht zu haben, auch wenn er nun sehr sehr breit ist!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste