Speedfish II

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#26

Beitrag von MiLe » 12.08.2017, 12:40

hmmm - ist das Epox tatsächlich so weit in's Holz eingezogen oder ist das noch Schleifstaub?
Falls ersteres würde ich befürchten, dass auch 1 mm abschleifen nicht viel bringt, weil das Harz wahrscheinlich nicht nur an der Oberfläche eingezogen ist.

Schwarz beizen könnte auch schief gehen, denn Du hast im Holz ja nicht nur die Pigmente sondern auch das Harz, was die Aufnahme der Beize an den Stellen verhindert. Immerhin wäre der Kontrast nicht so groß.

Insofern tendiere ich zu 2 oder 4 - wobei bei 4 kein neues Thema notwendig wäre, wenn Du Hattas Vorschlag berücksichtigst, den ich in meiner Konzentration auf's Problem völlig übersehen und den gleichen Vorschlag daher nochmals gemacht habe :oops:

Oder Du wagst den Versuch, so weiterzumachen wie geplant. Dann sind die Kanten zwar nicht messerscharf, aber durch den geringeren Kontrast fällt's nicht mehr sooo sehr ins Auge und auch bei echtem Feuer sind die Grenzen zwischen den Farben ja eher fließend. Bevor man das Top in die Tonne kloppt, wäre es einen Versuch wert (think)

Eopx ist aber auch echt ein garstiges Zeug - wenn's einziehen soll tut es das nicht, wenn's nicht einziehen soll macht es genau das :?
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1049
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#27

Beitrag von kehrdesign » 12.08.2017, 12:49

"2." find' ich gut. Noch besser aber blau statt schwarz (mit Verläufen!?), quasi "fifty shades of blue". Dann wirkt's auch noch fishiger.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9138
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Speedfish II

#28

Beitrag von capricky » 12.08.2017, 15:34

Ich denke 1mm Decke abschleifen wird helfen, Ahorn ist ja kein Schwamm und kleinporig!

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#29

Beitrag von Haddock » 12.08.2017, 16:53

Guten Abend,
capricky hat geschrieben:
12.08.2017, 15:34
Ich denke 1mm Decke abschleifen wird helfen, Ahorn ist ja kein Schwamm und kleinporig!

capricky
Leider nicht, ich hab 2mm runtergeschliffen, von 6 auf 4mm. Leider keine Besserung.
Den Frust beiseite geschoben und mal kurz eine Probebeizung hingeschludert. Falls ich mich dafür entscheide, wird das dann noch schön gebeitz. Es ging mir jetzt in erster Linie darum, zu sehen wie Dunkel alles werden muss bis das Harz verschwindet.
Es ist halt wirklich nicht so wie ich es wollte.....Eine Nacht drüber schlaffen und dann weiter schauen....evt. schon an Variante 4 Studieren.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#30

Beitrag von Haddock » 12.08.2017, 16:56

Hallo,
kehrdesign hat geschrieben:
12.08.2017, 12:49
"2." find' ich gut. Noch besser aber blau statt schwarz (mit Verläufen!?), quasi "fifty shades of blue". Dann wirkt's auch noch fishiger.
Meinst du einen Blauen Farbverlauf über die ganze Gitarre? Von vorne bis hinten?.......Hmmmmm das könnte auch was werden (think)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3915
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#31

Beitrag von bea » 12.08.2017, 17:00

Ich würde erst mal abschleifen. Dann sieht man, ob das Harz wirklich so tief in die Poren eigedrungen ist, oder ob es von oben in die Poren eigedrungen ist, was ja bei dem unregelmäßigen Wuchs ohne weiteres vorstellbar ist. Im worst case das dunkle Farbthema versuchen und ein dritte Speedfish bauen. Die schönere Behalten und die andere verkaufen..

Ich sehe gerade die anderen Bilder: jetzt würde mich erst recht der Ehrgeiz packen, das Holz zu retten... auch wenn das nicht unbedingt kurzfristig gewinnbringend ist, entwickelt man sich so auch handwerklich weiter.
LG

Beate

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1049
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#32

Beitrag von kehrdesign » 12.08.2017, 17:35

Haddock hat geschrieben:
12.08.2017, 16:56
... Meinst du einen Blauen Farbverlauf über die ganze Gitarre? Von vorne bis hinten?...
Ja, aber die beiden durch die Flammenkontur getrennten Bereichen mit unterschiedlichen Farbtönen, Farbtiefen, Verlaufsrichtungen, ev. sogar mit airbrushartigen Blau-Schattierungen.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#33

Beitrag von Haddock » 13.08.2017, 13:11

Guten Tag,
bea hat geschrieben:
12.08.2017, 17:00
Ich würde erst mal abschleifen. Dann sieht man, ob das Harz wirklich so tief in die Poren eigedrungen ist, oder ob es von oben in die Poren eigedrungen ist, was ja bei dem unregelmäßigen Wuchs ohne weiteres vorstellbar ist. Im worst case das dunkle Farbthema versuchen und ein dritte Speedfish bauen. Die schönere Behalten und die andere verkaufen..

Ich sehe gerade die anderen Bilder: jetzt würde mich erst recht der Ehrgeiz packen, das Holz zu retten... auch wenn das nicht unbedingt kurzfristig gewinnbringend ist, entwickelt man sich so auch handwerklich weiter.
Das Problem ist halt, dass das Harz wirklich Stirnseitig eingezogen ist und so über die ganze Stärke der Decke vorhanden ist. Wie schon gesagt, 2mm abschleiffen hat gar nichts gebracht.

Ich überlege nun an einer anderen Decke, ohne Flames aber dem Thema Hot Rod treu bleibend. Momentan fällt es mir gerade echt schwer, die Entscheidung zu treffen, ob ich die Decke jetzt verwenden soll oder nicht.... (think)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3915
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#34

Beitrag von bea » 13.08.2017, 13:28

Als ich das schrieb, war das noch nicht sichtbar; unsere Beiträge hatten sich gekreuzt.

An Deiner Stelle würde ich mir überlegen, eine neue Decke herzustellen; denn nur so kann ja die ursprüngliche Idee umgesetzt werden. Weil es aber um diese Decke schade ist, und durchaus auch, weil geflammter Ahorn ja nicht für 3 Mark fuffzig zu haben ist, würde ich mir überlegen, ob man sie mit einem anderen Farbmotiv retten kann, und dass dann zusätzlich angehen. Wenn ja, würde sich ja wohl durchaus auch ein Käufer finden lassen...

Ich würde sogar versuchen, die Flammenkontur ein zweites mal herzustellen, aber die Stirnflächen vorher versiegeln. Mit irgendwas beizbarem, Knochen- oder Fischleim vielleicht. Und das natürlich vorher testen; Abfallstücke fallen ja genügend an.
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#35

Beitrag von Haddock » 13.08.2017, 13:44

Hallo Bea,

jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen, dass sich die Beiträge gekreuzt haben. Um die Decke währe es in der Tat schade, da hast Du recht. Danke für Deine Ratschläge.
Ich hab die Problematik soeben mit meinem Sohnemann angeschaut. Der meinte dann ganz trocken: Ich soll mich nicht so anstellen und die Decke verbauen, blaue Flammen sind sowiso schöner!

Alles klar! Nun verbaue ich diese Decke.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#36

Beitrag von Haddock » 13.08.2017, 15:10

Guten Tag,

Schablone drauf und den Body ausgefräst...
...danach die Hohlkammern ausgeforstert...
und ebenfalls gefräst.
Das Chambering wollte ich etwas anpassen. Da ich ja den Pürzel abgeschnitten habe, musste an anderer Stelle etwas mehr Holz stehen bleiben. Die Gitarre ist nicht Kopflastig, aber hart an der Grenze dazu, also gab es ein Schablonen Addon :D
Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#37

Beitrag von Haddock » 13.08.2017, 18:32

Hallo,

damit ich mich über Nacht nicht umentscheiden kann, hab ich noch die Decke mit den Body verleimt :D

Löcher für die Schrauben...
...die Zarge abgeklebt...
...Leim aufgetragen...
...und alles gut zusammen gezwingt.
Gruss
Urs

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 778
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Speedfish II

#38

Beitrag von penfield » 13.08.2017, 19:58

Passt! Dein Sohn hat völlig recht.
Und flexibles Design ist ohnehin das beste Design.
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird
Arbeitet bald nicht mehr an Basslownia, weil diese bald fertig sein wird, aber schon jetzt an einem noch unveröffentlichten Projekt und inzwischen auch wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5803
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Speedfish II

#39

Beitrag von Poldi » 14.08.2017, 05:19

Gut das dein Sohn dich überzeugt hat, alles andere wäre echt zu schade um die Decke.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#40

Beitrag von Haddock » 14.08.2017, 11:13

Guten Tag,

Danke Jungs, mitlerweile finde ich die Entscheidung auch gut! :D

Heute zuerst die Halstasche und Pickup Fräsung ausgeforstert...
...Schablone (hat sich wieder einmal mehr bewährt, für jede Gitarre eine Schablone zu Bauen. Die ist noch vom Ur Speedfish) drauf und alles Fräsen inklusive der Löcher für die Bridge...
die Saitenerdung und das Loch für das Pickupkabel gebohrt.
Auf der Rückseite hab ich die drei E-Fachdeckel angezeichnet...
...und gebohrt, step 1...
...step 2.
Für den Killswitch hab ich die Unterfütterung angefertigt und eingeklebt...
..obwohl ich mir gar nicht so sicher bin ob ich einen Killswitch so wie beim Speedfish 1 einbaue. Der würde die Flammen ziemlich unterbrechen. Mal schauen.

Uuuund ein Plexi Pickguard hab ich auch noch gemacht. Als Schablone diente das Original...
Ich bin wieder guter Dinge, mir gefallen die zwei jetzt schon! :D
Mahlzeitgruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5803
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Speedfish II

#41

Beitrag von Poldi » 14.08.2017, 11:40

Fleißig, fleißig.

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#42

Beitrag von MiLe » 14.08.2017, 11:44

ääääh- blöde Frage: Bezieht sich der Name "Speedfish" nun auf die Form oder auf die Bauzeit? ;)
Ich denke, das wird mal wieder richtig gut!! (solidarity)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 237
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Speedfish II

#43

Beitrag von fonzarelli » 14.08.2017, 12:57

Ganz ehrlich, gegen das Grau/Blau Farbschema wirken die klassischen HotRod Flammen altbacken bzw. "schon 1000mal gesehen".
Wäre zwar am Ende bestimmt auch schick geworden, aber jetzt wirds noch besser!

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3915
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#44

Beitrag von bea » 14.08.2017, 13:40

MiLe hat geschrieben:
14.08.2017, 11:44
ääääh- blöde Frage: Bezieht sich der Name "Speedfish" nun auf die Form oder auf die Bauzeit? ;)
Vergiss bitte nicht, dass da ein Profi am Werk ist... abgesehen vom Spaß an der Freud gilt da schon auch Time is Money.
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#45

Beitrag von MiLe » 14.08.2017, 13:45

stimmt - dennoch 'ne steile Vorlage ;)
Bei der Gelegenheit: Kommt denn sonst noch jemand am 26.11. zur Messe um Urs moralisch zu unterstützen?
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3948
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speedfish II

#46

Beitrag von Haddock » 14.08.2017, 16:33

Hallo Allerseits,

Danke :D
fonzarelli hat geschrieben:
14.08.2017, 12:57
Ganz ehrlich, gegen das Grau/Blau Farbschema wirken die klassischen HotRod Flammen altbacken bzw. "schon 1000mal gesehen".
Wäre zwar am Ende bestimmt auch schick geworden, aber jetzt wirds noch besser!
Ja, das blau gefällt mir mittlerweile auch sehr gut!
bea hat geschrieben:
14.08.2017, 13:40
MiLe hat geschrieben:
14.08.2017, 11:44
ääääh- blöde Frage: Bezieht sich der Name "Speedfish" nun auf die Form oder auf die Bauzeit? ;)
Vergiss bitte nicht, dass da ein Profi am Werk ist... abgesehen vom Spaß an der Freud gilt da schon auch Time is Money.
Danke Bea! Da hast Du absolut recht, vorallem wenn die Gitarre für mich ist und nicht in den Verkauf geht.
MiLe hat geschrieben:
14.08.2017, 13:45
Bei der Gelegenheit: Kommt denn sonst noch jemand am 26.11. zur Messe um Urs moralisch zu unterstützen?
Jup Mile, ich bin da! :D 8)

Die Bierbauchmulde, mit Schweiffhobel und Ziehklinge geformt...
...rückseitig den Radius an der Bodykante gefräst...
...und das Loch für das Volumepoti gebohrt...
...ebenso das Jackbuchsen Loch. Zuerst 9mm bis in das E-Fach...
und dann noch auf 20mm Aufgebohrt.
Gurtpin Löcher.
Halspittendinger auch noch gebohrt.
In der Halstasche den Radius sauber weggestochen...
und die E-Fachdeckel fest geschraubt.
Zum Killswitch: Es kann ja nicht sein das ausgerechnet diese Gitarre keinen bekommt. Also hab ich die Position leicht verschoben und schon passt es.
Nun ist der Korpus bis auf 3 Sachen fertig zum schleifen.
1. Die Halsschrauben Löcher durchbohren. Geht erst wenn der Hals mit den aktuellen 2mm Löcher angezeichnet ist.
2. Das Binding. Leider kommt die bestellte Ware erst ende Woche und in der Werkstatt hab ich zuwenig. Dafür gibt es die Option weiss oder Schwarz. Meine Tendenz ist schwarz, was meint Ihr?
3. Die Befestigung des Pickguards. Die wird erst gemacht wenn die Gitarre fertig gebeizt ist.
Natührlich hängt das auch vom Griffbrett ab. Eigentlich möchte ich das Griffbrett ja so gestalten...
...wenn ich nun den Ahorn im selben Blau beize, könnte ein weisses Binding aber auch super kommen. Vieleicht auch nur die 74 in blauem Ahorn? Headstock wird auf jeden Fall Riegelahorn schwarz, wie der Body.

Anregungen sind herzlich willkommen :D

So und jetzt noch gute Musik aus der Werkstatt!

https://www.youtube.com/watch?v=J13GI4Xik1o

Gruss
Urs

Jenser
Halsbauer
Beiträge: 427
Registriert: 12.01.2016, 13:03
Wohnort: Gerlingen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Speedfish II

#47

Beitrag von Jenser » 14.08.2017, 20:40

Also ich würde zu nem schwarzen Binding tendieren, denn durch den schwarz gebeizten Riegelahorn und den auch etwas dunkleren Nussbody würde ein weißes Binding glaub ich zu sehr stechen. Wäre der Body hell, würde das weiße Binding auch gehen, aber so passt eben besser ein dunkles :)
Grüßle Jens


Dumm ist der, der dummes tut...

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3915
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Speedfish II

#48

Beitrag von bea » 15.08.2017, 00:36

Ich will ja nix sagen - aber das gefährliche Epoxi-Zeugs als Binding wäre doch mal was ...
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5803
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Speedfish II

#49

Beitrag von Poldi » 15.08.2017, 05:30

Haddock hat geschrieben:
14.08.2017, 16:33
Hallo Allerseits,

Danke :D
bea hat geschrieben:
14.08.2017, 13:40

Vergiss bitte nicht, dass da ein Profi am Werk ist... abgesehen vom Spaß an der Freud gilt da schon auch Time is Money.
Danke Bea! Da hast Du absolut recht, vorallem wenn die Gitarre für mich ist und nicht in den Verkauf geht.

Gruss
Urs
Umso schöner ist es das wir immer noch Bauberichte von Profis bekommen. Das kostet ja auch Zeit.
Schwarzes oder blaues Epoxi-Binding wäre schon geil.
Das GB würde ich einfach dunkel halten, vielleicht noch mit ein-zwei blauen Flammen.

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1509
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Speedfish II

#50

Beitrag von DoubleC » 15.08.2017, 10:12

Es gibt im Leich del Mitte auch blaues ABS/PVC-Binding......Nee, geirrt, nur Celluloid im blauen Mamma des Lokussitzes Dessin.........

aber immerhinque. Wahscheinlich bekommt man auch irgendwo blaues PVC...........

wollte ich nur mal so einwerfen......


Gruss

2C

DIe blauen Flammen finde ich scharf!!!!

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste