Planung LP

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Planung LP

#1

Beitrag von axl2001 » 07.03.2018, 19:48

Hallo,
also ich bin jetzt schon in der Planungsphase. Erstes Ding das mal gekauft wird ist der Korpus, Hals :).
Jetzt die erste Frage......da gibt es unendlich viel und alle unterschiedlich.

Bestellen würde ich diese hier mal:
https://www.gitarre-bestellen.de/produc ... 5e18f61adc

Denke Mahagoni und Ahorndecke sollte der Gibson halbwegs nahe kommen :).

Wie gut ist die Qualität von den Humbucker? Sind die brauchbar oder sollte ich da auf andere zurückgreifen?

Vielen Dank einmal im voraus :).

LG,
Alex

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1004
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Planung LP

#2

Beitrag von AsturHero » 07.03.2018, 21:05

für dein geplantes Finish würde ich diesen Bausatz nicht nehmen, da das keine echte Ahorndecke ist, sondern nur ein Ahornfurnier!! Das könnte gefährlich werden als Erstlingswerk mit dem Schleifen des Bursts. Da da nix über die Dicke des Furniers steht, könnte es auch 0,5, bzw. 0,6mm Furnier sein (sieht man nicht, weil das Binding die Sicht verdeckt) und somit besteht große Gefahr, das du das Furnier beim Beizschleifen durchschleifst!
Sieht so aus, das wenn du bei ML Factory bestellst, du dir deine Paula zusammensuchen/stellen musst.
https://www.gitarre-bestellen.de/produc ... 5e18f61adc
Dieser Body sieht zb. aus, das wenn das Top dicker ist als ein Furnier (siehe Halstasche), aber ohne Gewähr, lieber ein Anruf im Shop machen... die passenden Hälse zum schrauben (auch aus Mahagoni) gibts da auch
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#3

Beitrag von axl2001 » 07.03.2018, 23:26

Okay, mal vielen Dank. Darum frag ich nach bevor ich bestelle :). Planung ist so ziemlich das wichtigste für mich.

Der verlinkte Body ist aber jetzt Erle. Macht das viel Unterschied?

Die Frage was ich mir auch stelle ist, ob ich einen veschraubten Hals nehme oder nicht. Bis jetzt haben all meine Gitarren einen verschraubten Hals. Somit kenne ich die geleimten gar nicht.
Lg,
Alex

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6181
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Planung LP

#4

Beitrag von Poldi » 08.03.2018, 05:40

Antonio hat da absolut Recht, mit dem Furnieraufleimer kann das in die Hose gehen. Hier gab es schon etliche Beispiele dafür.
Dafür kann ich dir aber den Shop selber empfehlen, schneller Versand, kompetente und freundliche Beratung. Also ruf da mal an wenn es unbedingt ein Bausatz sein soll.
Der von Dir verlinkte Bausatz ist aber eher so eine Mischung aus PR$ und GibSohn.
Selber bauen ist nicht drin? Hier wird Dir mit Sicherheit geholfen.

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 631
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Planung LP

#5

Beitrag von Docwaggon » 08.03.2018, 06:40

ich würde verschrauben, empfinde ich als einfacher

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 710
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Planung LP

#6

Beitrag von Drifter » 08.03.2018, 07:53

Beim ersten Bausatz, den ich mir heute unabhängig von Dir angeguckt habe, fiel mir auf, dass trotz geleimten Halses ein Neckplate dabei ist. Zumindest lt. zweitem Foto.

Bei den Humbuckerfräsungen sollte man erkennen, ob die Decke nur mit einem dünnen Furnier bestück ist oder nicht, einfach mal anrufen. Wenn es wirklich so ist, nicht nehmen, das endet in einer Katastrophe. Ich hatte bei meinem Telecaster Bausatz von ML so einige Überraschungen erlebt: viewtopic.php?f=6&t=6457

Bzgl. Halsverbindung: ich will bei meinem übernächsten Projekt (eben eine Les Paul) unbeding einen geleimten Hals haben. Wie war das Thema in den 80-ern? Sustain, sustain, sustain. Geschraubte Sachen hab ich genug.

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 710
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Planung LP

#7

Beitrag von Drifter » 08.03.2018, 08:30

Sowohl bei diesem http://www.ukmusicsupplies.co.uk/?shop= ... ageindex=3 als auch bei diesem Bausatz http://www.ukmusicsupplies.co.uk/?shop= ... ageindex=3 sollte erkennbar sein, dass es nur dünnes Furnier ist. Ich kann es leider nicht, für meine alten Augen sind die Bilder zu klein....

lG

Norbert

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#8

Beitrag von axl2001 » 08.03.2018, 09:19

Poldi hat geschrieben:
08.03.2018, 05:40
Selber bauen ist nicht drin? Hier wird Dir mit Sicherheit geholfen.
Puhhh.....denke nicht das ich das Werkzeug dafür habe und den Platz bzw. eine Werkbank. Muss aber ehrlich gestehen das ich mir das noch nicht einmal angesehen habe wie Aufwändig das ist.
Nächstes Problem ist das ich nicht einmal weiß wo ich gutes Holz herbekomme. Tischler haben wir keinen in der Nähe :(

Auf der HP sind halt einige Kombos die LP sind. Da ist es echt schwierig das richtige zu finden :P.

Danke an alle. Schon sehr lange kein so tolles Forum mehr gesehen.

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 710
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Planung LP

#9

Beitrag von Drifter » 08.03.2018, 11:12

Holz: ganz in Deiner Nähe gibt es die Fa. Baumgartner: http://www.holz.at/

Ich hab einen Tischler in Weyer (Nähe Waidhofen/Ybbs), der unheimlich hilfsbereit ist und ein riesiges Lager hat. Schau Dir mal die Ulme an, die er mir verkauft hat (ich glaub, ich sollte wieder mal weiter arbeiten....): viewtopic.php?f=61&t=6947&hilit=tele%2C+tele%2C+tele

lG

Norbert

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1132
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Planung LP

#10

Beitrag von penfield » 08.03.2018, 18:46

axl2001 hat geschrieben:
07.03.2018, 19:48
Hallo,
also ich bin jetzt schon in der Planungsphase. Erstes Ding das mal gekauft wird ist der Korpus, Hals :).
Jetzt die erste Frage......da gibt es unendlich viel und alle unterschiedlich.

Bestellen würde ich diese hier mal:
https://www.gitarre-bestellen.de/produc ... 5e18f61adc

Denke Mahagoni und Ahorndecke sollte der Gibson halbwegs nahe kommen :).

Wie gut ist die Qualität von den Humbucker? Sind die brauchbar oder sollte ich da auf andere zurückgreifen?

Vielen Dank einmal im voraus :).

LG,
Alex
Mit so einem Kit habe ich auch begonnen. :D
Teile und Hals verwendet, Body selbst geschnitzt. Mit Forumsunterstützung kein Problem.
Die PRC-Humbucker sind meiner Erfahrung nach meist sehr gut, für den üblichen Preis sowieso.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#11

Beitrag von axl2001 » 09.03.2018, 11:37

penfield hat geschrieben:
08.03.2018, 18:46
Mit so einem Kit habe ich auch begonnen. :D
Teile und Hals verwendet, Body selbst geschnitzt. Mit Forumsunterstützung kein Problem.
Die PRC-Humbucker sind meiner Erfahrung nach meist sehr gut, für den üblichen Preis sowieso.
Ich wohne in einer Wohnung. Wenn ich da jetzt zum sägen usw. anfange zieht die Freundin aus :P. Na wie gesagt hab ich das notwendige Werkzeug nicht und ich will auch mal klein anfangen. Vermute mal das man einen Frässer etc. auch benötigt. Sowas würde ich mir nur anschnaffen wenn mir das Spaß macht und ich mehrere machen würde.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1004
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Planung LP

#12

Beitrag von AsturHero » 09.03.2018, 22:16

mach erst mal nen BAusatz..i.d.R. kommt wenns spielbar ist, eh meistens der Wunsch die nächste selber zu bauen ;)...und dann kommt das Werkzeug/die MAschinen eh nach und nach...ist wie ne Sucht ...hihihihihihihihi
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#13

Beitrag von axl2001 » 12.03.2018, 09:18

AsturHero hat geschrieben:
09.03.2018, 22:16
mach erst mal nen BAusatz..i.d.R. kommt wenns spielbar ist, eh meistens der Wunsch die nächste selber zu bauen ;)...und dann kommt das Werkzeug/die MAschinen eh nach und nach...ist wie ne Sucht ...hihihihihihihihi
Die Angst habe ich eh auch :D . Kinder wollen eh auch eine haben bzw. wollen sie zum spielen beginnen. Also da kann der Papa dann noch eine bauen wenn die erste halbwegs klappt 8)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4591
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Planung LP

#14

Beitrag von bea » 15.03.2018, 01:34

Darf ich mal einhaken? Wenn Du nur eine Wohnung hast, wäre es zuerst mal gut, mit Deiner Freundin zu besprechen, wo Du am besten bauen kannst. Das ist auch bei einem Bausatz wichtig - der unangenehmste Dreck kommt schließlich vom Schleifen und vom Lackieren. Dieser feine Staub zieht wirklich überall hin. Das bedeutet, dass Du jetzt sofort eine Lösung brauchst, die das zumindest soweit eindämmt, dass Deine Freundin keinen Koller bekommt.

Wenn Du auf Maschinen verzichtest (und das solltest Du allein schon wegen des Krawalls, den die Teile machen), kannst Du theoretisch sogar im Wohnzimmer bauen (Bastelecke temporär mit Folie abteilen). Solange da kein Teppich liegt, bekommt man Säge- und Hobelspäne wunderbar problemlos wieder weg. Und das ist wichtig, weil Holzstaub unheimlich gut im Auslösen von Allergien ist. Und viel aggressiver, als man gemeinhin denken mag.

(Vor der Erfindung des Schleifpapiers hat man die Oberflächen übrigens mit Ziehklingen vorbereitet....)

Oder bei schönem Wetter auf dem Balkon arbeiten. Ansonsten ist in der Regel das Bad der beste Raum für derlei Arbeiten, einfach, weil man ihn am leichtesten wieder sauber bekommt.

Also: eine Arbeitsecke, die man unmittelbar wieder sauber machen kann, möglichst abgeteilt, ist das A und O für den Familienfrieden.
LG

Beate

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#15

Beitrag von axl2001 » 15.03.2018, 08:25

Hallo Beate,
wurde schon mit der Freundin besprochen. Ich habe ein kleines Büro wo ich schleifen würde. Wenn das Wetter wieder schöner wird, kann ich am Balkon auch arbeiten.
Ich warte jetzt noch auf die Bücher und lese mich ein wenig im Internet durch bevor ich anfange :).

LG,
Alex

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#16

Beitrag von axl2001 » 16.03.2018, 10:43

Hallo,
also ich bin noch immer auf der Suche nachdem richtigen Body. Da die Ahornplatte bei den Bausätzen zu dünn ist und ich die Gitarre beizen will, suche ich nach einer Alternative.
Gefunden hab ich auf Ebay den Body:
https://www.ebay.at/itm/Les-Paul-Body-K ... 589509dfa1

Kann mir einer erklären warum der Body umso viel teuerer ist?

Weiters überlege ich, ob ich eventuell zu meinem Opa fahre. Da er Drechsler war hat er Fräsmaschinen usw in der Werkstatt. Eigentlich alles was man für das Gitarre bauen benötigt.
Leider wohnt der nicht um die Ecke und es sind 2h Autofahrt. Das nächste ist das er Dement ist und es momentan schlimmer wird. Also kann ich bei ihm nicht wirklich mit Hilfe rechnen.
Jetzt bin ich sehr verunsichert was der Bau betrifft. Am liebsten würde ich sie von Grund auf selber bauen. Scheiss mich da aber ein wenig an davor :P.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6181
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Planung LP

#17

Beitrag von Poldi » 16.03.2018, 11:22

Der Korpus ist so teuer weil das teilweise noch Handarbeit ist und weil das gezeigte Holz ja schon ca. 150 -200 Euro kostet. Außerdem will er ja auch was dran verdienen.
Du bekommst bei Ihm aber auch günstigere Bodys, allerdings mit einer anderen Holzqualität.

Aber warum nicht doch selber bauen, hier wird dir mit Sicherheit geholfen und gute Holzhändler sind hier auch im Forum anwesend.
Schau mal bei Ebay nach Kaguit oder Holzkarle. Kaguit kann ich uneingeschränkt empfehlen, bei Holzkarle habe ich noch nicht bestellt.

Außerdem kannst Du ja auch mit einer LP-Junior anfangen, da ist der Bau nicht ganz so schwierig weil ja die gewölbte Decke wegfällt

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#18

Beitrag von axl2001 » 16.03.2018, 12:07

Der Korpus ist jetzt nicht das wovor ich mich fürchte. Eher der Hals der mir Sorgen bereitet. Das nämlich alles passt und gerade sitzt. Dann noch die Stege usw. :(.
Und ich habe keine Werkstatt.Das heisst ich brauch wem der einen Fräser besitzt und eventuell eine Bandsäge damit ich das Holz einmal zuschneiden kann. Bohren und schleifen sollte bei mir kein Problem sein.

Ich will dann nicht überfordert sein und dann die Lust daran verlieren. Von daher muss ich auf mein Gefühl achten wie weit ich gehen kann. Und momentan warte ich auf die Bücher damit ich mir mal ein Bild machen kann wie aufwendig der Bau dann tatsächlich wird wenn nur ein Block Holz kommt.

Wollte mal einfacher einsteigen in die ganze Thematik :D.

Danke und lG,
Alex

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1004
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Planung LP

#19

Beitrag von AsturHero » 16.03.2018, 20:13

wenn ich du wäre würde ich folgendermassen vorgehen:
1. kauf dir den Bausatz bei zb Gitarrebestellen den du dir als 1. ausgesucht hast
Variante a)
mach das Finish so, wie du es dir vorgestellt hast , also mit 2erlei Beizen und dann mit seeeehr viel Gefühl schleifen und hoffen das es gut geht
wenns nicht gut geht, also du durchschleifst dann kannst du immer noch deckend lackieren (was auch eine Herrausforderung sein kann um anständig auszusehen)

(so ein Gold Sparkling Top ist auch lecker ;) )

Variante b)
schraub deinen Anspruch auf das FInish etwas herunter und mach ein einfarbiges Beizen ohne schleifen, das Beiz-Burst Finish machste dann bei deinem 1. echten Selbstbau...auch hier kann man so wie ich erst mal klein anfangen, sprich als 1. Selbstbauprojekt machste nur den Body und den Hals kaufste als Neuware oder aus nem gebrauchten Spenderobjekt dazu und dann beim 2. Selbstbauprojekt dann Body und Hals

VAriante c)
etwas kostenintensiver aber dennoch gut machbar:
besorg dir gefärbten transparente/translucent Nitrolack aus der Knickelbüchse..nicht ganz billig, aber damit kannst du dann ohne schleifen einen Burst selber sprühen

gibt bestimmt noch mehr VArianten, aber das wichtigste ist:
ANFANGEN und nicht zuviel GRÜBELN ;) bei den Fragen die dann beim Zusammenbau und beim FInishen kommen stehen dir hier viele viele nette Menschen zur Seite, die dir Hilfestellung und Tipps geben werden

so sahen zB meine allerersten Versuche aus, mit Billigst-Bausätzen von Thomann
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#20

Beitrag von axl2001 » 19.03.2018, 09:26

Also Variante a und b hab ich im Hinterkopf und ich werde mal einen Bausatz bestellen. So teuer sind sie nicht und die teuren Teile kauf ich dann wenn die Gitarre hübsch ist bzw. wenn das Holz dann auch passt :).

Danke auf jeden Fall. Die Gitarren schauen super aus ;)

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#21

Beitrag von axl2001 » 20.03.2018, 08:31

So, hab jetzt einen Bausatz bestellt....allerdings nur den Body mit dem Hals ohne Hardware.
Diesen hier:
https://www.gitarre-bestellen.de/produc ... 73407cd605

Werde heute in ein Lackgeschäft fahren mit dem Bild von der Gitarre und mich beraten lassen welche lacke sich da anbieten würden :). Ausserdem fahr ich in den Baumarkt und kaufe mir Holz zum lackieren üben damit die ersten Schritte nicht an der Gitarre getätigt werden.

Das mit dem Nitrolack versteh ich nämlich nicht so ganz :(. Wie bekomm ich mit einer Spraydose so einen Verlauf hin? Gibt es eine Anleitung dafür?

Danke auf jeden Fall für die Hilfe. Ich schaue mir jeden Tag mittlerweile Videos an und warte noch immer auf meine Bücher. Ich hoffe doch das sie bald kommen.

LG,
Alex

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 710
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Planung LP

#22

Beitrag von Drifter » 20.03.2018, 09:28

Mei, bled grennt, ich hab gestern auch bestellt! Hätten wir uns die Transportkosten teilen können...

Macht nix.

Schau mal in die Fräsungen der PU's, ich bilde mir ein, dass die Decke ein Starkfurnier (min. 6 mm) ist. Das wäre gut so, dann ist die Gefahr des Durchschleifens nicht gegeben.

lG

Norbert

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#23

Beitrag von axl2001 » 20.03.2018, 10:04

Drifter hat geschrieben:
20.03.2018, 09:28
Mei, bled grennt, ich hab gestern auch bestellt! Hätten wir uns die Transportkosten teilen können...

Macht nix.
:lol: :lol: :lol: :lol:

Von wo bist du?

Das mit den 6mm hört sich gut an. Dann hab ich ein wenig spatzi und kann es mit beizen probieren.

LG,
Alex

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2350
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Planung LP

#24

Beitrag von hatta » 20.03.2018, 10:50

axl2001 hat geschrieben:
20.03.2018, 08:31
So, hab jetzt einen Bausatz bestellt....allerdings nur den Body mit dem Hals ohne Hardware.
Diesen hier:
https://www.gitarre-bestellen.de/produc ... 73407cd605

Werde heute in ein Lackgeschäft fahren mit dem Bild von der Gitarre und mich beraten lassen welche lacke sich da anbieten würden :). Ausserdem fahr ich in den Baumarkt und kaufe mir Holz zum lackieren üben damit die ersten Schritte nicht an der Gitarre getätigt werden.

Das mit dem Nitrolack versteh ich nämlich nicht so ganz :(. Wie bekomm ich mit einer Spraydose so einen Verlauf hin? Gibt es eine Anleitung dafür?

Danke auf jeden Fall für die Hilfe. Ich schaue mir jeden Tag mittlerweile Videos an und warte noch immer auf meine Bücher. Ich hoffe doch das sie bald kommen.

LG,
Alex
Was meinst du mit Verlauf?

Der Lack verläuft natürlich auch mit einer Spraydosenlackierung. Zwar nichg so toll wie mit der pistole, aber auch nicht übel. Im Vergleich zu KFZ Lacken mit pistole lackiert ist das nitrolack zeug sowieso schlecht, aber das mit dem verlauf ist ja im gitarrenbau nicht soooo wichtig. Es wird ja sowieso danach geschliffen und hochglanzpoliert :)

Wenn du fragen hast, kannst du dich gerne melden :)
Gruß
Harald

axl2001
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2018, 15:02
Wohnort: Ebreichsdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung LP

#25

Beitrag von axl2001 » 20.03.2018, 11:06

Der Verlauf bzw. der Übergang von der Burstlackierung. Ich will ja dieses Cobalt blue burst haben :). Denke mit beizen bekomm ich das eher hin als mit der Dose.

So hätte ich sie gerne :)
https://www.musicstore.de/de_AT/EUR/Gib ... dUQAvD_BwE

LG,
Alex

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste