Fano / RB Combo Pärchen

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: wasduwolle, clonewood

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.11.2016, 07:46

Hm, dann muss ich mir nochmsl was überlegen wie ich das hinbekomme. Das war jetzt mit nem Schleifblock, aber ohne Jig

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3428
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von Haddock » 16.11.2016, 08:00

Guten Morgen,
Poldi hat geschrieben:Ich würde da noch etwas Arbeit investieren und alles rechtwinklig und eben machen.
Das sieht man sonst hinterher und dann ärgerst Du dich.
Das sehe ich genau wie Poldi.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.11.2016, 09:11

Ihr habt mich ja schon überzeugt, bereite mir nur noch übers wie Kopfzerbrechen.
Von Hand mit planem Brett schleifen bin ich anscheinend nicht geschickt genug, irgendwas ist da immer. Die Große Bandmaschine fällt aus, da dort der Tisch nicht mehr 100% fest sitzt. Plan jetzt: Handbandschleifer exakt rechtwinklig auf eine Platte spannen, Anlauf mit im richtigen Winkel bauen, jedes Stück einzeln da rein. Guter Plan?

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4677
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von 12stringbassman » 16.11.2016, 09:20

Mit einem Handhobel? Nr. 5 aufwärts, z.B.
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1433
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von hatta » 16.11.2016, 10:47

Dem kann ich nur zustimmen!

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.11.2016, 10:52

Ok. Dann muss ich wohl erstmal Hobeln lernen. Hab dabei bisher immer nur murks produziert. :(

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3619
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See, Salzburg

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von liz » 16.11.2016, 10:58

DoppelM hat geschrieben:Ok. Dann muss ich wohl erstmal Hobeln lernen. Hab dabei bisher immer nur murks produziert. :(
Dann hattest du keinen scharfen Hobel. Lerne zuerst schärfen!
Beim Hobeln der Schäftung kann man sich an den "Querlinien" also Anfang und Enden der Schräge orientieren, die müssen rechtwinklig zur Seitenkante bleiben (Winkel anlegen). Das hilft, die Ebene plan hinzubekommen.

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1433
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von hatta » 16.11.2016, 15:03

Genau so...mein "Haus Schlosser" hat gerade so geguckt, als ich die erste Leimfläche für die Schäftung gehobelt habe (und das wa das erste mal dass ich gehobelt habe). Der meinte, dass man das erstmal so hinbekommen müsste. Ich habe zusätzlich mit einem Haar-Lineal gearbeitet :)

Das Ganze ist eigentlich überhaupt nicht schwer 8)

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.11.2016, 18:07

*Frustindiekiste* *Ehrgeizausgepackt*

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1433
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von hatta » 16.11.2016, 18:23

(dance a) genau so muss das
Und wenns nicht will, besser gut sein lassen und an nem anderen tag weitermachen.
Das ist der hauptgrund warum ich meistens so lange brauch mit meinen gitarren....wenn ich nicht richtig motiviert bin, dann fang ich meist nicht an um nix zu vermurksen.
Andererseits wenn ich trotz leichtem unwillen mal was mache, dann packt mich der ehrgeiz 8)

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.11.2016, 21:00

So, ja? (Ich weiß, man sieht noch etwas Hobelspuren. Musste mir erstmal Hobeln beibringen lassen...)
IMG_3583.JPG
IMG_3582.JPG
IMG_3581.JPG

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3619
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See, Salzburg

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von liz » 16.11.2016, 21:14

Das zweite Bild sieht schon ganz gut aus. Den Hobel dann entsprechend feiner einstellen (welchen benutzt du überhaupt?) und letzte Spuren mit feinem Schleifklotz entfernen.

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.11.2016, 21:22

Das war glaub ich ein 4er, aus Holz. Der Beste der da in der Werkstatt war. ich selber habe nur nen dreier aus Stahl den ich vermutlich erstmal komplett in Schuss bringen müsste. Keine Ahnung welche Marke, aber made in Germany.

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 21.11.2016, 22:03

So, übers Wochenende habe ich Stundenlang meinen eigenen Hobel plan geschliffen, schärfen geübt etc pp.
Heute bin ich nochmal an die Flächen der Halsschäftung und der Kopfplatten, hab sie noch sauberer hinbekommem, und dann geleimt als ich das Gefühl hatte jetzt passts.
IMG_3603.JPG
Die Kopfplattenrückseite - vorher noch vom Sägen verkohlt.
IMG_3604.JPG
Schäftungsfläche
Naja. Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis dann doch nicht, beim Basshals sieht man an der Kante dann unterhalb der Kopfplatte dann doch eine Problemstelle, die aber wahrscheinlich beim Shapem wegfälkt. Irgendwie ist der Übergang oben bei beiden auch nicht 100% Plan, da muss ich nochmal ran. Hoffe dass ich da nicht zu dünn werde (zur Zeit sinds 2cm, + 5mm Griffbrett sollte noch reichen. Sonst gibts ein Zwischenfurnier...
IMG_3607.JPG
Fertige Schäftung von Oben
IMG_3608.JPG
Und die Fugen
Während der Leim trocknete, habe ich mich dann spontan an einem Jig versucht - auch um Fräsen zu üben.
Ich dachte mir, ängstliche und faule Menschen wie ich könnten sich die "Facetten" des Halses vor dem entgültigen Shaping auch einfach Fräsen. Wenn man immer 60 und 30 Grad nimmt, braucht man den Rohling nur im ersten und zwölften Bund auf passender Höhe auf verschiebbare "Rampen" kleben, um dann mit einem Frästisch (oder bei umgedrehtem, aufegbocktem Jig einem Oberfräser mit einem langen Kopierfräser die Facette zu erstellen.
Hier mal ein paar Beispielbilder.
IMG_3605.JPG
Jig-Mockup
IMG_3606.JPG
Hals-Dummy-auf-Jig-Mockup
Die Rampen haben auf der einen Seite 30 Grad, auf der anderen 60. Die Grundplatte hat inzwischen schon (sehr schlimm gefräste) Langlöcher, die Rampen bekommen noch entsprechende Bolzen mit Muttern.

Was meint ihr, funktioniert das?

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 10.12.2016, 23:45

Es geht minimal weiter, Griffbretter, Halsstäbe, Radiusblock (12") und Kopfplattenaufleimer sind da. Eigentlich hatte ich vorgesehen letztere aus nem Block Ebenholz zu machen den ich noch hab, aber als ich in der Werkstatt fragte ob/wie ich den dort aufsägen (lassen) kann wurde ich gefragt ob ich schon mal Sägeblätter geschärft hätte :)

Eine Anfängerfrage habe ich bei dem Trussrods: wie verankert man diesen Typ? Oder werden die einfach durch den Druck des Griffbrettes vorm rausrutschen bewahrt?
IMG_3688.JPG

Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
Beiträge: 342
Registriert: 09.02.2016, 19:58

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von zappl » 10.12.2016, 23:55

Schicke Griffbretter!

Verankerung ist nicht nötig. Nach dem Einstellen der Krümmung ist der Stab "selbsthaltend" ;) Aber die Nut für den Stab sollte möglichst exakt in Breite und Tiefe den Maßen des Stabs entsprechen. Man kann an die Enden noch ein Tropfen Silikon beigeben, damit der Stab später nicht in der Nut klappert. ;)

Edit: Achja, Prost! :D

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 11.12.2016, 00:02

Danke! Dir auch einen schönen Samstag abend. Die Griffbretter sind vom Andreas Rall, der Rest auch bis auf den Stab für dem Bass - 520mm Stäbe scheints nur in China zu geben :)

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1433
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von hatta » 11.12.2016, 12:36

zappl hat geschrieben:Schicke Griffbretter!

Verankerung ist nicht nötig. Nach dem Einstellen der Krümmung ist der Stab "selbsthaltend" ;) Aber die Nut für den Stab sollte möglichst exakt in Breite und Tiefe den Maßen des Stabs entsprechen. Man kann an die Enden noch ein Tropfen Silikon beigeben, damit der Stab später nicht in der Nut klappert. ;)

Edit: Achja, Prost! :D
Unbedingt was reingeben, dass der stab nicht klappert. Das problem hatte ich bisher 2 mal, und konnte es gottseidank durch umwickeln des stabes mit isoband beheben. Der stab lässt sich ja gottseidank rausziehen wenn er entspannt ist.

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 11.12.2016, 12:55

Lasst ihr das Ende/ die Nut unterm Sattel vorgucken oder noch vorm Sattel enden? Wenn letzteres, wie kriegt man ihn dann rausgezogen? Und wieso kann man ihn nicht mit nem tropfen epoxy an beiden Enden fixieren? Er ist ja eh im Schrumpfschlauch, und biegen sollte er sich da doch trotzdem?

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1433
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von hatta » 11.12.2016, 15:28

Hab ich wieder nicht richtiggeguckt.
Wenn der ummantelt ist, dann dürfte eigentlich nix klsppern....

Warum nicht mit epoxy sichern: ich würde es nicht machen, da man die geraden zweiweg stäbe so auch einfach rausnehmen bzw. Auswechseln kann, ohne gleich das griffbrett runternehmen zu müssen. Ich konnte den stab bisher immer einfach nach vorne raus ziehen 8)

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 15.12.2016, 21:42

Heute im Fablab gewesen (Vor-)Schablonen gelasert aus 5mm MDF. Fürs richtige Fräsen werden die noch auf 18mm Multiplex übertragen. Zuerst kam mir alles sehr klein vor - ist es aber eigentlich gar nicht. Die Kopfplatte ist nur oben schmaler als ne Gibson, der Korpus am Unterbug sogar breiter als ne Tele. Das beides oben schmaler wird lässte es so filigran erscheinen. Für einen Bass ist es dann aber doch klein, da er nur 4cm länger als eine Tele wird - könnte also mit Glück in den ein oder anderen Gitarrenkoffer passen.
Dateianhänge
IMG_3697.JPG
IMG_3696.JPG

Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
Beiträge: 342
Registriert: 09.02.2016, 19:58

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von zappl » 16.12.2016, 00:30

Ist halt nicht so'n wuchtiger Prügel wie so manche Gibson. Solange deine Statur nicht der eines Bären gleicht sollte das doch passen. ;) Mir gefällt die Form.

Bei dem Bass dürfte wahrscheinlich Kopflastigkeit drohen. Wenn ich mir den Entwurf nochmal ansehe spricht fast alles dafür. Dazu noch ein ausgehöhlter, also leichter Body... hmm. In welcher Bundhöhe hängt denn der obere Gurtpin? Welche Mechaniken verwendest du?

Den Trend die Schablonen zu lasern verstehe ich immer noch nicht so ganz. Das scheint mir doch recht aufwändig und zeitintenstiv verglichen zu einer handgefertigten Schablone. Aber naja, manchmal ist ja auch der Weg das Ziel. ;)

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 16.12.2016, 07:56

Das Schablonen lasern dient für mich vor allem der Präzision. Und es geht auch sehr schnell wenn man die Pläne eh am Rechner in Vektorformaten erstellt. Das hat gestern ne Stunde gedauert, inklusive einrichten der Dateien und warten dass andere ihre Seifen graviert und Nussbaumvisitenkarten gecuttet haben. Meine letzte Handgebaute Schablone hat länger gebraucht bis sie halbwegs exakt war, und das war nur eine umd ich hatte ein physisches Vorbild.

Bass und Gitarre bekommen Duesenberg Z-Tuner, die gibts nämlich mit identischen, schönen Knöpfen. http://rockinger.com/index.php?cat=WG06 ... f69e710c8d
Der Gurtpin müsste beim Bass Höhe 16. Bund liegen, bei der Gitarre Höhe 14. Habe die Pläne gerade nicht hier. Body ist 4cm Mahagoni (Dichte etwa 0,55) + 1,5 cm Ahorn. Schätze das die Bodies bei ca 1,6 kg landen.
Ein wenig Kopflastigkeit muss man bei Bässen wohl in Kauf nehmen, wenn man Rücken hat und es klassisch aussehen soll. Wobei mein Höfner President sich da eigentlich hervorragend schlägt - aber der hat auch nen 18-Zoll Archtopbody und grauenhafte (Gitarren)-Mechaniken.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3028
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von bea » 16.12.2016, 14:12

DoppelM hat geschrieben: Ein wenig Kopflastigkeit muss man bei Bässen wohl in Kauf nehmen, wenn man Rücken hat und es klassisch aussehen soll.
Man kann das mildern, indem man den unteren Gurtpin aud der Mitte versetzt. Dann liget der Schwerpunkt unter der Sehen zwischen den beiden Aufhängepunkten. Das reduziert die Kopflastigkeit ganz erheblich. Mein RD ist deshalb sogar überhaupt nicht kopflastig - trotz der wirklich problematischen Form.
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag von DoppelM » 20.12.2016, 22:08

Raah. Heute ohne Bilder. Der Höhenanschlag des Frästisches hat mir meine schöne Schablone versaut. Und so langsam bekomme ich auch schiss vor dem großen bösen Hohlkehlfräser - aus irgendwelchen Gründen hats schon beim Schablonenfräsen immer wieder böse Schläge gegeben. Naja. Erstmah is mehr Lametta und Urlaub.

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast