Fano / RB Combo Pärchen

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: wasduwolle, clonewood

Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 1 von 61 Beitragvon DoppelM » 24.10.2016, 15:50

Es wird kalt, Zeit sich wieder mit Holz zu verkriechen. Da ich letztes Jahr zwei Dicke Bohlen Mahagoni geschossen habe, kam mir die Idee ein Pärchen zu bauen und dabei zum ersten mal die Korpi selber zu machen:
Gitarre und Bass, in meiner heimlichen Lieblingsform, der Rickenbacker Combo 600. In letzer Zeit auch bekannt als Fano RB6, mit dem Beweis dass dieser Form ungefähr alles steht was man sich an klassischen Pickups, Hardware und Farben ausdenken kann. Hier erstmal die Ideen soweit:

Beide Instrumente sollen möglichst leicht und deshalb versteckte Thinlines werden - also ohne F-löcher. MahagonI als Grundlage, Ahorn als Decke.
Beide Instrumente sollen geschraubte Hälse bekommen und die exakt gleichen Korpusformen.
Hälse komplett selber bauen traue ich mir noch nicht zu, und gucke mich daher nach passenden Paddelhälsen bzw Rohlingen um (Trussrod gefräst, grobes Shaping, gewinkelte Kopfplatte - Mahagoni wär schön).

Gitarre: Junior Setup mit Wraparound Bridge und P90
Bass: Shorscale, (760mm / ~30") vermutlich Gibsonesk, mit 3point Bridge und Mudbucker, so ganz sicher bin ich da aber noch nicht. Könnte auch Richtung Höfner gehen, da mein Höfner nicht mehr wirklich livetauglich ist - könnt außerdem auch ein großer Gewichtsvorteil sein.

Bisher geschafft: Der Entwurf für den Korpus. Dazu habe ich mehrfach Bilder von Fanos und Combos in Illustrator vektorisiert und einen Durchschnitt gebildet, die Maße habe ich auf Basis von Brückenposition etc geschätzt.


RB6-625Scale.pdf
(237.46 KiB) 28-mal heruntergeladen
RB4-760Scale.pdf
(225.89 KiB) 24-mal heruntergeladen


Bis auf den Bereich für Brücke und PUs möchte ich alles wegfräsen, auf 5-6mm Zargen/Bodenstärke - Frage mich aber ob das die Stabilität beieinflusst. Exakter Verlauf der Halstasche wird natürlich von den Hälsen abhängig sein.

(Die Pinken Dots markieren Schraublöcher in den Bohlen)
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 2 von 61 Beitragvon DoppelM » 24.10.2016, 23:02


Bodyrohlinge zugesägt, gehobelt und geleimt. Der Linke wirkt fast Bookmatched, obwohl er das nicht ist. Eigentlich sollte bei dem Holz der Hals passend sein, schöner Weise sind zwei passende Kanteln übrig. Vielleicht trau ich mich doch?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 3 von 61 Beitragvon sunrisebrasil » 24.10.2016, 23:06

Trau Dich!
Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
 
Beiträge: 729
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 45 mal in 33 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 4 von 61 Beitragvon kehrdesign » 24.10.2016, 23:16

DoppelM hat geschrieben:... sind zwei passende Kanteln übrig. Vielleicht trau ich mich doch?

Hälse bauen macht mächtig Spaß, ... aber nur, wenn man's auch wirklich tut.
Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
 
Beiträge: 864
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Danke gegeben: 96
Danke bekommen: 202 mal in 160 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 5 von 61 Beitragvon DoppelM » 24.10.2016, 23:22

Ich hab halt mächtig Respekt vor Freihändigem Gefeile, hab da schon kiloweise gutes Holz versaut. :/
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 6 von 61 Beitragvon filzkopf » 24.10.2016, 23:24

Keine Angst, das schaffst du schon! Überdenke jeden Schritt oft genug, und frag im Notfall nach, dann klappt es bestimmt!
Also auch von mir: trau dich! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21
Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
 
Beiträge: 4047
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Danke gegeben: 108
Danke bekommen: 188 mal in 172 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 7 von 61 Beitragvon kehrdesign » 24.10.2016, 23:38

DoppelM hat geschrieben:Ich hab halt mächtig Respekt vor Freihändigem Gefeile, hab da schon kiloweise gutes Holz versaut. :/


Dann kann ich Dir diesen Beitrag als Hilfestellung anbieten.

Bei dieser Vorgehensweise hast Du bei der Bearbeitung des Halsprofils Grenzlinien, durch die man nicht mal schnell aus Versehen zu viel Material abträgt.
Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
 
Beiträge: 864
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Danke gegeben: 96
Danke bekommen: 202 mal in 160 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 8 von 61 Beitragvon DoppelM » 25.10.2016, 00:27

Merci, den habe ich schonmal gelesen, klingt wirklich nicht so kompliziert. Aber wie stellst du da sicher dass du in einer Ebene bleibst und die Feile nicht verkantest? Das ist bei mir das größte Problem, alles was gerade werden soll ist hinterher in alle richtungen krumm und schief. Vielleicht muss ich einfach mal ein paar Brennholzhälse bauen?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 9 von 61 Beitragvon kehrdesign » 25.10.2016, 00:50

Mit einer geraden Ziehklinge oder einem (Schweif)-Schabehobel kannst Du die eventuelle Balligkeit der Flächen zwischen den Linien leicht entfernen. Beim Verrunden der Kanten kann man zur Sicherheit auch in etwa der Mitte dieser Flächen eine Linie anzeichnen, die dann beim bearbeiten stehenbleiben sollte. Den Rest macht man mit der Ziehklinge bzw. mit Schleifpapier/Schleifklotz.

Die Werkzeughandhabung muss man nicht unbedingt an einem mehr oder weniger wertvollen Halskantel trainieren, da reichen auch anderweitig nicht nutzbare Reststücken aus.
Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
 
Beiträge: 864
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Danke gegeben: 96
Danke bekommen: 202 mal in 160 Posts

folgende User möchten sich bei kehrdesign bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 10 von 61 Beitragvon Poldi » 25.10.2016, 05:27

Ich sach auch mal: Trau Dich, hier wird Dir geholfen...
Ich hab jetzt gerade erst wieder einen Hals geschnitzt, für die grobe Bearbeitung habe ich gerade mal 40 min. gebraucht.
Das Schleifen/Feilen/Zieklingen der Rundungen hinterher macht sogar richtig Spaß.
Ich würde den Korpus nicht zu leicht machen, hinterher werden die Teile zu kopflastig.
Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
 
Beiträge: 5125
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Danke gegeben: 445
Danke bekommen: 289 mal in 242 Posts

folgende User möchten sich bei Poldi bedanken:
kehrdesign

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 11 von 61 Beitragvon zappl » 25.10.2016, 22:22

Ich kann dich auch nur dazu ermutigen den Halsbau zu probieren. Nach der von kehrdesign beschriebenen Methode und mit etwas Ruhe und Bedachtheit ist das gut machbar und bereitet sogar eine Menge Spaß! ;)

Warnen möchte ich dich vor dem Mudbucker. Das Gedonner was da raus kommt ist nicht zu unterschätzen. :D
Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
 
Beiträge: 332
Registriert: 09.02.2016, 20:58
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 56 mal in 35 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 12 von 61 Beitragvon DoppelM » 28.10.2016, 21:01

Hehe, danke. Ich mag vintageploppsoundmumpf, und kenne den pickup etwas aus den EB0 bässen. Ich überlege noch was der optimale PU für nen soliden 60ies sound ist, und ob "nur mudbucker" ne Lösung ist oder nicht. Der Bass soll auch optisch stimmig sein, und da gibts nicht sooooo viel möglichkeiten.
Zur zeit spiel ich Rickenbacker (zu drahtig und schwer) und nen Höfner President (nicht mehr livetauglich, da viele deadspots und schon x mal repariert)
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 13 von 61 Beitragvon DoppelM » 12.11.2016, 21:11


Mühsam entwickeln sich G-Hörnxhen und B-Hörnchen. Heute gings in die Werkstatt, und aus einem billigen, komischen Block Bergahorn mit Harzblase in der Mitte und Ästen am Rand und schhiefer Maserung wurden zwei doch ganz interessante Topsets. Ursprünglich sollte mindestens eine ein deckendes Finish erhalten, so aber fast Schade drum.

In der zwischenzeit wird noch intensiv geplant, da ich mich wohl doch selber an Hälsen versuchen werd.
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 14 von 61 Beitragvon bea » 13.11.2016, 01:05

Fein.
LG

Beate
Benutzeravatar
bea
Luthier
 
Beiträge: 3013
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Danke gegeben: 105
Danke bekommen: 213 mal in 171 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 15 von 61 Beitragvon sunrisebrasil » 13.11.2016, 08:57

DoppelM hat geschrieben: da ich mich wohl doch selber an Hälsen versuchen werd.

(clap3)
Guter Plan,
Kehrdesign hat Dir ja einige gute Tips gegeben.
Ich darf Dir vielleivht noch den Klassiker unter den Halsbauvideos ans Herz legen. Der Film heist:
"Stratocaster guitar build" von Fletcher handcrafted guitars, findest Du in der Tube.
in Part3 zeigt er eine sehr gute Methode, einfach übertragbar.
Ich habe danach bisher 5 Hälse gebaut, hat vom ersten an gut geklappt.
Kauf Dir auch einen guten Schweifhobel, wie von Kehrdesign empfohlen,
Dun wirst dnach nur noch Hälse bauen wollen ;-)
Grüße
Markus
Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
 
Beiträge: 729
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 45 mal in 33 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 16 von 61 Beitragvon DoppelM » 13.11.2016, 11:23

Whaaaa, eine der Topset Hälften macht gerade den Fisch nachdem ich sie gestern einmal leicht gewässert hab fürs Foto! Kann ich da was machen? Etwa ein mm durchgebogen über die Kurze seite!!!
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 17 von 61 Beitragvon sunrisebrasil » 13.11.2016, 11:46

Nochmal wässern und zwischen zwei Platten spannen und dann trocknen lassen.
Was meinen die Anderen?

Ansonsten: Nie wässern, immer mit Alkohol anfeuern;-)
Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
 
Beiträge: 729
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 45 mal in 33 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 18 von 61 Beitragvon DoppelM » 13.11.2016, 12:20

Wieder mal durch fehler gelernt :/
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 19 von 61 Beitragvon filzkopf » 13.11.2016, 14:24

sunrisebrasil hat geschrieben:Nochmal wässern und zwischen zwei Platten spannen und dann trocknen lassen.
Was meinen die Anderen?

Ansonsten: Nie wässern, immer mit Alkohol anfeuern;-)


Ich würde dir in all deinen Punkten zustimmen! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21
Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
 
Beiträge: 4047
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Danke gegeben: 108
Danke bekommen: 188 mal in 172 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 20 von 61 Beitragvon DoppelM » 14.11.2016, 14:54

Merci, hab mir jetz zwei passende Stücke von diesem teuren braun beschichteten Multiply besorht. Das geradeste was ich finden konnte. Wie ist das denn mit dem Trocknen, wenn das zwischen den Platten hängt, das Wasser hat ja kaum oberfläche zum Verdunsten, wie lanfe muss ich da warten? Oder pack ich was mit rein, Papier oder so?
Die Werkstatt ist auch eher kühl, lagern tu ich aber normalerweise zuhaus - vielleicht auch nicht optimal?
Hab gerade etwas Schiss noch mehr zu versauen :(
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 21 von 61 Beitragvon DoppelM » 14.11.2016, 21:29

So, wieder die Werkstatt besucht. Halsrohlinge vorbereitet, eine Decke gefügt, eine gebügelt. Mit den Leimflächen für die Kopfplatten bin ich noch unzufrieden. Ich weiß dass es sauberer geht, mir konnte in der Werkstatt aber niemand sagen wie. Vor allem nicht mit den dort vorhandenen Mitteln: Handbandschleifer, großer Bandschleifer, Abrichtmaschine und Oberfräsen.
Meine derzeitige Idee wäre ein Jig für den großen Bandschleifer, auf dem ich alle vier Stücke bündig zwischen zwei Restholzplatten zwinge, damit ich eine große Grundfläche habe.
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 22 von 61 Beitragvon DoppelM » 14.11.2016, 22:10

Das wird wohl der Weg sein: https://youtu.be/PrFbVYtH0qo
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 23 von 61 Beitragvon Poldi » 15.11.2016, 06:40

Jap.
Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
 
Beiträge: 5125
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Danke gegeben: 445
Danke bekommen: 289 mal in 242 Posts

folgende User möchten sich bei Poldi bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 24 von 61 Beitragvon DoppelM » 15.11.2016, 22:27

Hm. Nicht überall 100% rechtwinklig. Hoffe mal das reicht...
Decken sind auch neu gefügt... falls sie sich jetzt nochmal blöd winden werd ich das beim Aufleimen mit Gewalt lösen müssen ;)
Dateianhänge
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 25 von 61 Beitragvon Poldi » 16.11.2016, 06:35

Ich würde da noch etwas Arbeit investieren und alles rechtwinklig und eben machen.
Das sieht man sonst hinterher und dann ärgerst Du dich.
Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
 
Beiträge: 5125
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Danke gegeben: 445
Danke bekommen: 289 mal in 242 Posts

folgende User möchten sich bei Poldi bedanken:
hatta

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 26 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.11.2016, 08:46

Hm, dann muss ich mir nochmsl was überlegen wie ich das hinbekomme. Das war jetzt mit nem Schleifblock, aber ohne Jig
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 27 von 61 Beitragvon Haddock » 16.11.2016, 09:00

Guten Morgen,

Poldi hat geschrieben:Ich würde da noch etwas Arbeit investieren und alles rechtwinklig und eben machen.
Das sieht man sonst hinterher und dann ärgerst Du dich.


Das sehe ich genau wie Poldi.

Gruss
Urs
Benutzeravatar
Haddock
Luthier
 
Beiträge: 3415
Registriert: 11.12.2012, 14:15
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 532
Danke bekommen: 298 mal in 229 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 28 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.11.2016, 10:11

Ihr habt mich ja schon überzeugt, bereite mir nur noch übers wie Kopfzerbrechen.
Von Hand mit planem Brett schleifen bin ich anscheinend nicht geschickt genug, irgendwas ist da immer. Die Große Bandmaschine fällt aus, da dort der Tisch nicht mehr 100% fest sitzt. Plan jetzt: Handbandschleifer exakt rechtwinklig auf eine Platte spannen, Anlauf mit im richtigen Winkel bauen, jedes Stück einzeln da rein. Guter Plan?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 29 von 61 Beitragvon 12stringbassman » 16.11.2016, 10:20

Mit einem Handhobel? Nr. 5 aufwärts, z.B.
"Haltet Euch fern von den Idioten!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)
Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
 
Beiträge: 4665
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Danke gegeben: 175
Danke bekommen: 192 mal in 150 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 30 von 61 Beitragvon hatta » 16.11.2016, 11:47

Dem kann ich nur zustimmen!
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
 
Beiträge: 1419
Registriert: 12.01.2015, 13:46
Danke gegeben: 227
Danke bekommen: 124 mal in 103 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 31 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.11.2016, 11:52

Ok. Dann muss ich wohl erstmal Hobeln lernen. Hab dabei bisher immer nur murks produziert. :(
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 32 von 61 Beitragvon liz » 16.11.2016, 11:58

DoppelM hat geschrieben:Ok. Dann muss ich wohl erstmal Hobeln lernen. Hab dabei bisher immer nur murks produziert. :(

Dann hattest du keinen scharfen Hobel. Lerne zuerst schärfen!
Beim Hobeln der Schäftung kann man sich an den "Querlinien" also Anfang und Enden der Schräge orientieren, die müssen rechtwinklig zur Seitenkante bleiben (Winkel anlegen). Das hilft, die Ebene plan hinzubekommen.
Benutzeravatar
liz
Luthier
 
Beiträge: 3616
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See, Salzburg
Danke gegeben: 419
Danke bekommen: 302 mal in 219 Posts

folgende User möchten sich bei liz bedanken:
hatta

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 33 von 61 Beitragvon hatta » 16.11.2016, 16:03

Genau so...mein "Haus Schlosser" hat gerade so geguckt, als ich die erste Leimfläche für die Schäftung gehobelt habe (und das wa das erste mal dass ich gehobelt habe). Der meinte, dass man das erstmal so hinbekommen müsste. Ich habe zusätzlich mit einem Haar-Lineal gearbeitet :)

Das Ganze ist eigentlich überhaupt nicht schwer 8)
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
 
Beiträge: 1419
Registriert: 12.01.2015, 13:46
Danke gegeben: 227
Danke bekommen: 124 mal in 103 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 34 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.11.2016, 19:07

*Frustindiekiste* *Ehrgeizausgepackt*
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 35 von 61 Beitragvon hatta » 16.11.2016, 19:23

(dance a) genau so muss das
Und wenns nicht will, besser gut sein lassen und an nem anderen tag weitermachen.
Das ist der hauptgrund warum ich meistens so lange brauch mit meinen gitarren....wenn ich nicht richtig motiviert bin, dann fang ich meist nicht an um nix zu vermurksen.
Andererseits wenn ich trotz leichtem unwillen mal was mache, dann packt mich der ehrgeiz 8)
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
 
Beiträge: 1419
Registriert: 12.01.2015, 13:46
Danke gegeben: 227
Danke bekommen: 124 mal in 103 Posts

folgende User möchten sich bei hatta bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 36 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.11.2016, 22:00

So, ja? (Ich weiß, man sieht noch etwas Hobelspuren. Musste mir erstmal Hobeln beibringen lassen...)
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 37 von 61 Beitragvon liz » 16.11.2016, 22:14

Das zweite Bild sieht schon ganz gut aus. Den Hobel dann entsprechend feiner einstellen (welchen benutzt du überhaupt?) und letzte Spuren mit feinem Schleifklotz entfernen.
Benutzeravatar
liz
Luthier
 
Beiträge: 3616
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See, Salzburg
Danke gegeben: 419
Danke bekommen: 302 mal in 219 Posts

folgende User möchten sich bei liz bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 38 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.11.2016, 22:22

Das war glaub ich ein 4er, aus Holz. Der Beste der da in der Werkstatt war. ich selber habe nur nen dreier aus Stahl den ich vermutlich erstmal komplett in Schuss bringen müsste. Keine Ahnung welche Marke, aber made in Germany.
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 39 von 61 Beitragvon DoppelM » 21.11.2016, 23:03

So, übers Wochenende habe ich Stundenlang meinen eigenen Hobel plan geschliffen, schärfen geübt etc pp.
Heute bin ich nochmal an die Flächen der Halsschäftung und der Kopfplatten, hab sie noch sauberer hinbekommem, und dann geleimt als ich das Gefühl hatte jetzt passts.
Die Kopfplattenrückseite - vorher noch vom Sägen verkohlt.
Schäftungsfläche

Naja. Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis dann doch nicht, beim Basshals sieht man an der Kante dann unterhalb der Kopfplatte dann doch eine Problemstelle, die aber wahrscheinlich beim Shapem wegfälkt. Irgendwie ist der Übergang oben bei beiden auch nicht 100% Plan, da muss ich nochmal ran. Hoffe dass ich da nicht zu dünn werde (zur Zeit sinds 2cm, + 5mm Griffbrett sollte noch reichen. Sonst gibts ein Zwischenfurnier...
Fertige Schäftung von Oben
Und die Fugen


Während der Leim trocknete, habe ich mich dann spontan an einem Jig versucht - auch um Fräsen zu üben.
Ich dachte mir, ängstliche und faule Menschen wie ich könnten sich die "Facetten" des Halses vor dem entgültigen Shaping auch einfach Fräsen. Wenn man immer 60 und 30 Grad nimmt, braucht man den Rohling nur im ersten und zwölften Bund auf passender Höhe auf verschiebbare "Rampen" kleben, um dann mit einem Frästisch (oder bei umgedrehtem, aufegbocktem Jig einem Oberfräser mit einem langen Kopierfräser die Facette zu erstellen.
Hier mal ein paar Beispielbilder.
Jig-Mockup
Hals-Dummy-auf-Jig-Mockup


Die Rampen haben auf der einen Seite 30 Grad, auf der anderen 60. Die Grundplatte hat inzwischen schon (sehr schlimm gefräste) Langlöcher, die Rampen bekommen noch entsprechende Bolzen mit Muttern.

Was meint ihr, funktioniert das?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 40 von 61 Beitragvon DoppelM » 11.12.2016, 00:45

Es geht minimal weiter, Griffbretter, Halsstäbe, Radiusblock (12") und Kopfplattenaufleimer sind da. Eigentlich hatte ich vorgesehen letztere aus nem Block Ebenholz zu machen den ich noch hab, aber als ich in der Werkstatt fragte ob/wie ich den dort aufsägen (lassen) kann wurde ich gefragt ob ich schon mal Sägeblätter geschärft hätte :)

Eine Anfängerfrage habe ich bei dem Trussrods: wie verankert man diesen Typ? Oder werden die einfach durch den Druck des Griffbrettes vorm rausrutschen bewahrt?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 41 von 61 Beitragvon zappl » 11.12.2016, 00:55

Schicke Griffbretter!

Verankerung ist nicht nötig. Nach dem Einstellen der Krümmung ist der Stab "selbsthaltend" ;) Aber die Nut für den Stab sollte möglichst exakt in Breite und Tiefe den Maßen des Stabs entsprechen. Man kann an die Enden noch ein Tropfen Silikon beigeben, damit der Stab später nicht in der Nut klappert. ;)

Edit: Achja, Prost! :D
Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
 
Beiträge: 332
Registriert: 09.02.2016, 20:58
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 56 mal in 35 Posts

folgende User möchten sich bei zappl bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 42 von 61 Beitragvon DoppelM » 11.12.2016, 01:02

Danke! Dir auch einen schönen Samstag abend. Die Griffbretter sind vom Andreas Rall, der Rest auch bis auf den Stab für dem Bass - 520mm Stäbe scheints nur in China zu geben :)
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 43 von 61 Beitragvon hatta » 11.12.2016, 13:36

zappl hat geschrieben:Schicke Griffbretter!

Verankerung ist nicht nötig. Nach dem Einstellen der Krümmung ist der Stab "selbsthaltend" ;) Aber die Nut für den Stab sollte möglichst exakt in Breite und Tiefe den Maßen des Stabs entsprechen. Man kann an die Enden noch ein Tropfen Silikon beigeben, damit der Stab später nicht in der Nut klappert. ;)

Edit: Achja, Prost! :D


Unbedingt was reingeben, dass der stab nicht klappert. Das problem hatte ich bisher 2 mal, und konnte es gottseidank durch umwickeln des stabes mit isoband beheben. Der stab lässt sich ja gottseidank rausziehen wenn er entspannt ist.
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
 
Beiträge: 1419
Registriert: 12.01.2015, 13:46
Danke gegeben: 227
Danke bekommen: 124 mal in 103 Posts

folgende User möchten sich bei hatta bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 44 von 61 Beitragvon DoppelM » 11.12.2016, 13:55

Lasst ihr das Ende/ die Nut unterm Sattel vorgucken oder noch vorm Sattel enden? Wenn letzteres, wie kriegt man ihn dann rausgezogen? Und wieso kann man ihn nicht mit nem tropfen epoxy an beiden Enden fixieren? Er ist ja eh im Schrumpfschlauch, und biegen sollte er sich da doch trotzdem?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 45 von 61 Beitragvon hatta » 11.12.2016, 16:28

Hab ich wieder nicht richtiggeguckt.
Wenn der ummantelt ist, dann dürfte eigentlich nix klsppern....

Warum nicht mit epoxy sichern: ich würde es nicht machen, da man die geraden zweiweg stäbe so auch einfach rausnehmen bzw. Auswechseln kann, ohne gleich das griffbrett runternehmen zu müssen. Ich konnte den stab bisher immer einfach nach vorne raus ziehen 8)
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
 
Beiträge: 1419
Registriert: 12.01.2015, 13:46
Danke gegeben: 227
Danke bekommen: 124 mal in 103 Posts

folgende User möchten sich bei hatta bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 46 von 61 Beitragvon DoppelM » 15.12.2016, 22:42

Heute im Fablab gewesen (Vor-)Schablonen gelasert aus 5mm MDF. Fürs richtige Fräsen werden die noch auf 18mm Multiplex übertragen. Zuerst kam mir alles sehr klein vor - ist es aber eigentlich gar nicht. Die Kopfplatte ist nur oben schmaler als ne Gibson, der Korpus am Unterbug sogar breiter als ne Tele. Das beides oben schmaler wird lässte es so filigran erscheinen. Für einen Bass ist es dann aber doch klein, da er nur 4cm länger als eine Tele wird - könnte also mit Glück in den ein oder anderen Gitarrenkoffer passen.
Dateianhänge
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 47 von 61 Beitragvon zappl » 16.12.2016, 01:30

Ist halt nicht so'n wuchtiger Prügel wie so manche Gibson. Solange deine Statur nicht der eines Bären gleicht sollte das doch passen. ;) Mir gefällt die Form.

Bei dem Bass dürfte wahrscheinlich Kopflastigkeit drohen. Wenn ich mir den Entwurf nochmal ansehe spricht fast alles dafür. Dazu noch ein ausgehöhlter, also leichter Body... hmm. In welcher Bundhöhe hängt denn der obere Gurtpin? Welche Mechaniken verwendest du?

Den Trend die Schablonen zu lasern verstehe ich immer noch nicht so ganz. Das scheint mir doch recht aufwändig und zeitintenstiv verglichen zu einer handgefertigten Schablone. Aber naja, manchmal ist ja auch der Weg das Ziel. ;)
Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
 
Beiträge: 332
Registriert: 09.02.2016, 20:58
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 56 mal in 35 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 48 von 61 Beitragvon DoppelM » 16.12.2016, 08:56

Das Schablonen lasern dient für mich vor allem der Präzision. Und es geht auch sehr schnell wenn man die Pläne eh am Rechner in Vektorformaten erstellt. Das hat gestern ne Stunde gedauert, inklusive einrichten der Dateien und warten dass andere ihre Seifen graviert und Nussbaumvisitenkarten gecuttet haben. Meine letzte Handgebaute Schablone hat länger gebraucht bis sie halbwegs exakt war, und das war nur eine umd ich hatte ein physisches Vorbild.

Bass und Gitarre bekommen Duesenberg Z-Tuner, die gibts nämlich mit identischen, schönen Knöpfen. http://rockinger.com/index.php?cat=WG06 ... f69e710c8d
Der Gurtpin müsste beim Bass Höhe 16. Bund liegen, bei der Gitarre Höhe 14. Habe die Pläne gerade nicht hier. Body ist 4cm Mahagoni (Dichte etwa 0,55) + 1,5 cm Ahorn. Schätze das die Bodies bei ca 1,6 kg landen.
Ein wenig Kopflastigkeit muss man bei Bässen wohl in Kauf nehmen, wenn man Rücken hat und es klassisch aussehen soll. Wobei mein Höfner President sich da eigentlich hervorragend schlägt - aber der hat auch nen 18-Zoll Archtopbody und grauenhafte (Gitarren)-Mechaniken.
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 49 von 61 Beitragvon bea » 16.12.2016, 15:12

DoppelM hat geschrieben:Ein wenig Kopflastigkeit muss man bei Bässen wohl in Kauf nehmen, wenn man Rücken hat und es klassisch aussehen soll.


Man kann das mildern, indem man den unteren Gurtpin aud der Mitte versetzt. Dann liget der Schwerpunkt unter der Sehen zwischen den beiden Aufhängepunkten. Das reduziert die Kopflastigkeit ganz erheblich. Mein RD ist deshalb sogar überhaupt nicht kopflastig - trotz der wirklich problematischen Form.
LG

Beate
Benutzeravatar
bea
Luthier
 
Beiträge: 3013
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Danke gegeben: 105
Danke bekommen: 213 mal in 171 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 50 von 61 Beitragvon DoppelM » 20.12.2016, 23:08

Raah. Heute ohne Bilder. Der Höhenanschlag des Frästisches hat mir meine schöne Schablone versaut. Und so langsam bekomme ich auch schiss vor dem großen bösen Hohlkehlfräser - aus irgendwelchen Gründen hats schon beim Schablonenfräsen immer wieder böse Schläge gegeben. Naja. Erstmah is mehr Lametta und Urlaub.
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 51 von 61 Beitragvon zappl » 21.12.2016, 00:29

Aus dem Grund hat mir dein Bild vom Hohlkehlfräser auch Schweiß auf die Stirn getrieben. :D Naja, erstmal an einem Reststück austoben und ein Gefühl entwickeln, dann wird das schon. ;) Schönen Urlaub!
Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
 
Beiträge: 332
Registriert: 09.02.2016, 20:58
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 56 mal in 35 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 52 von 61 Beitragvon DoppelM » 22.12.2016, 21:28

Die Unsicherheit bzgl des Hohlkehl-Fräsers lässt mich gerade nicht wirklich in Ruhe, da ich keine Ahnung habe wie ich ohne ihn eine gleichmäßige Hohlkehle hinbekomme. Wär es möglich den auf eine große Säulen-Bohrmaschine zu spannen und ggf gaaaanz langsam wie einen Forstnerbohrer zu nutzen, so in 0,5- 2cm Abständen rund um den Korpus? So wie das Profil verläuft (im Innersten Bereich keine krümmung/Steigung) müsste ich dabei eine plane Außenkante und nur leicht wellige / buchtige Innenkante bekommen. Den Rest könnte ich sicher gut wegschleifen - vor allem da ich die Innenkante eh leicht von Hand verrunden muss.
Falls es grundsätzlich geht, müsste ich dann wohl vermutlich den Korpus jedes mal neu spannen? Oder würde man sowas von Hand halten können bei niedrigen Drehzahlen und langsamem absenken?
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 53 von 61 Beitragvon kehrdesign » 23.12.2016, 00:05

DoppelM hat geschrieben:... Wär es möglich den auf eine große Säulen-Bohrmaschine zu spannen und ggf gaaaanz langsam wie einen Forstnerbohrer zu nutzen ...

Beim Fräsen von Holz brauchst Du eine ordentliche Schnittgeschwindigkeit, schon weil der manuell beherrschbare Vorschub einen zu dicken Span produzieren würde.
Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
 
Beiträge: 864
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Danke gegeben: 96
Danke bekommen: 202 mal in 160 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 54 von 61 Beitragvon DoppelM » 23.12.2016, 00:45

Ich wollte dabei keinen Vorschub fahren sondern nur von oben rein. Also nur Fräser ins Holz absenken, ohne Holz lateral zu bewegen.

Relativiert sich aber gerade alles da ich langsam feststelle dass das Ding wohl doch zu groß ist.
Unten mal ein Auschnitt des Vorbildes - mein Fräser erzeugt bei voller Nutzung ne Kehle mit 33mm Breite und etwa 10 mm tiefe mit einer etwa 12mm breiten planen Fläche vorm Beginn der Steigung. Wenn man davon ausgeht das die Knöpfe im Bild etwa 25 mm Durchmesser haben, und ich die Obere kante noch verrunden muss, muss alles etwas kleiner / steiler, eher so 20 mm breite und 5-8 mm "Ebene". Man sieht dass die äußere Pickguardschraube schon in der Rundung steht. Exakt werd ichs zwar nicht reproduzieren, aber auf meinem Plan merke ich dass bei Nutzung meines Monsters die Knöpfe alle schon fast in der inneren Kante stehen würden.

:(
Fano RB 6 Carve Detail
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 55 von 61 Beitragvon zappl » 23.12.2016, 00:50

Ich bezweifle auch, dass das am Bohrständer vernünftig hinhaut. Wag doch einfach mal einen Versuch mit dem Hohlkehlfräser in der Oberfräse. Vielleicht ist die Sorge ja unbegründet und es funktioniert besser als gedacht.

Ansonsten habe ich schon weitere Möglichkeiten gesehen:
- entsprechend der gewünschten Rundung mit einem gängigen Stirnfräser "Treppenstufen" herstellen und diese anschließend mit Exzenterschleifer oder von Hand verrunden. Wenn du ganz sicher gehen willst, kannst du auch für jedene Höhenstufe eine eigene Schablone herstellen und dann mit dem Schablonenfräser rangehen...
- ganz klassisch mit Handwerkzeugen (Hohlbeitel, Minihobel, o.ä.)
- die Männermethode (richtig laut und dreckig): mit einem Winkelschleifer (Flex) und entsprechender Scheibe (z.B. Fächerscheibe oder Raspelfrässcheibe)
- Kettensäge :badgrin:

Edit: Du kamst mir dazwischen... ;)
Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
 
Beiträge: 332
Registriert: 09.02.2016, 20:58
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 56 mal in 35 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 56 von 61 Beitragvon DoppelM » 23.12.2016, 01:07

:D

mit den Männermethoden hab ich noch weniger Erfahrung, vor allem kann ich mir nicht vorstellen frei Hand so eine filigrane Hohlkehle sauber herzustellen. Wie man so ein Monster benutzt wenn überhaupt hatte ja auch Capricky schonmal verlinkt, bis auf die Geschwindigkeitsregelung haben wir das auch in der Werkstatt.

Vermute aber dass ich wie du schon sagst eine Mischung aus kleinerem Hohlkehlfräser und Stufen/Schablonenmethode brauche. Nervt mich da mit meinen Planungen neu starten zu müssen, aber beruhigt mich auch das Monster erstmal nicht erwecken zu müssen :D
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 57 von 61 Beitragvon kehrdesign » 23.12.2016, 01:48

Die "Männer-Methode" ohne sehr sehr wirkungsvolle Absaugung tue ich mir nie wieder an.

Schau Dir mal dieses Teil an. Bild Die laufen mit den flex-üblichen 8 - 11-tausend Touren.

Wenn Du schon diesen Monsterfräser besitzt, dazu 'ne Frässpindel mit 'ner Drehzahl um die 10000/min und für das ganze 'nen passenden, derartigen Fräs-/Bohr-Ständer, kannst Du's ruhig mal damit versuchen, wobei ein unter der Frässpindel befindlicher Anlaufzapfen die Zustellung/Frästiefe sicher begrenzen sollte. Vielleicht geht auch schon 'ne hochtourige Bohrmaschine (mindestens 3000/min).

Ansonsten solltest Du den üblichen Weg des Schichten-Fräsens und nachfolgenden Glättens mittels Fingerhobel, Bildhauerfeile, Ziehklinge oder manueller o. maschineller Schleiftechnik gehen.
Benutzeravatar
kehrdesign
Ober-Fräser
 
Beiträge: 864
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Danke gegeben: 96
Danke bekommen: 202 mal in 160 Posts

folgende User möchten sich bei kehrdesign bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 58 von 61 Beitragvon DoppelM » 23.12.2016, 02:31

Danke für die Tips, ich habe blos leider relativ klare Grenzen in meinen Mitteln und kann nicht mal eben ordentlich aufrüsten. Alles was die Selbsthilfewerkstatt bietet, eine Grundausstattung an Handwerkzeug und nur ein wenig Budget für weiteres kleineres Handwerkzeug. Die Werkstatt hat eine große, professionelle Säulenbohrmaschine, einen guten Frästisch, verschiedene Oberfräsen, Bandschleifer, Tellerschleifer, Bandsäge etc pp.

Der Monsterfräser hat sich ja wie oben beschrieben inzwischen durch falsches Maß disqualifiziert. Wie gesagt, derzeit kling für mich ein wesentlich kleinerer Hohlkehlfräser, ggf mit Schablone statt Anlauf, sowie nacharbeit mit ziehklinge am machbarsten...
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 59 von 61 Beitragvon DoppelM » 23.12.2016, 04:48

So. Nach viel rumgefummel mit Bildern von RBs und überlagerung selbiger mit meinem Plan kommt raus dass ein ca 20mm Hohlkehlfräser in einer etwa 25mm Durchmessenden Kopierhülse und einer etwa 25mm eingerückten Schablone (rosa) das weitestgehend lösen sollte. muss dann halt noch den blauen Bogen von Hand reinschleifen, und vielleicht lass ich es auch nicht ganz so weit einrücken um einen weicheren Übergang hinzubekommen - auf jeden Fall sieht so alles machbar aus.
Puh. Schlafen.
Dateianhänge
Skizze RB-Carve
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 60 von 61 Beitragvon capricky » 23.12.2016, 10:00

DoppelM hat geschrieben:So. Nach viel rumgefummel mit Bildern von RBs und überlagerung selbiger mit meinem Plan kommt raus dass ein ca 20mm Hohlkehlfräser in einer etwa 25mm Durchmessenden Kopierhülse und einer etwa 25mm eingerückten Schablone (rosa) das weitestgehend lösen sollte. muss dann halt noch den blauen Bogen von Hand reinschleifen, und vielleicht lass ich es auch nicht ganz so weit einrücken um einen weicheren Übergang hinzubekommen - auf jeden Fall sieht so alles machbar aus.
Puh. Schlafen.


Ich hatte vor einiger Zeit zufällig ein Bild/Skizze "von früher" im Netz gefunden, das die übliche Vorgehensweise bei der Herstellung der "german carve" bei Schlaggitarren zeigte. Man benutze exakt solche Hohlkehlfräser in der stationären Oberfräse. Abgerundet wurde dann per Kleinhobel und Schliff.
Selbstverständlich finde ich das Bild nicht wieder! :roll:

capricky
Benutzeravatar
capricky
Moderator
 
Beiträge: 8538
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Danke gegeben: 620
Danke bekommen: 1322 mal in 954 Posts

folgende User möchten sich bei capricky bedanken:
DoppelM

Re: Fano / RB Combo Pärchen

Beitrag 61 von 61 Beitragvon DoppelM » 23.12.2016, 12:13

Mir ist gestern nacht das hier übern weg gelaufen. Etwas komplexerer Carve.
http://www.bobsyouruncle.net/TNM_Guitar ... brown2.htm
Benutzeravatar
DoppelM
Bodyshaper
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 16 mal in 14 Posts

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron