und noch eine Tele

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

und noch eine Tele

#1

Beitrag von wasduwolle » 29.05.2016, 09:10

Tja, scheint grade in Mode zu sein, hier ist meine leicht modifizierte Interpretation
Body Erle superleicht, mit Bierbauch shaping, Schablone von gitabou
Decke Kirsche Palisander Ahorn Bubinga
Hals gekauft, lag schon ne Weile im regal, ist so gut dass er einen Body brauchte
Die Hardware ist überwiegend von Wilkinson
Im Moment ist sie noch im Testaufbau, muss noch feingeschliffen werden, dann wird sie geölt
Vielleicht bekommt sie noch eine 13 aufgebügelt......
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4062
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: und noch eine Tele

#2

Beitrag von liz » 29.05.2016, 09:29

Juhu, noch eine Tele! Sehr schön, nur den Hals würde ich sofort entlacken, das Gelb geht ja garnicht!
Bin gespannt, wie's weitergeht.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4423
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: und noch eine Tele

#3

Beitrag von bea » 29.05.2016, 10:10

liz hat geschrieben:... Hals würde ich sofort entlacken, das Gelb geht ja garnicht!...
Oder den Korpus auf gut gepflegt, aber alt trimmen, also z.B. vergilbt, aber nicht abgewrackt.
LG

Beate

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3376
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: und noch eine Tele

#4

Beitrag von Ganorin » 29.05.2016, 10:25

ja, die teles sind gerade voll in!! :) Sauber Wolle! Mir gefallen die Streifen sehr sehr gut Beim Hals bin ich bei Gerhard :)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6054
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: und noch eine Tele

#5

Beitrag von Poldi » 29.05.2016, 10:32

Jau, sieht gut aus. Wenn der Korpus mit Clou Hartöl geölt wird besteht die Chance das er auch leicht ins gelbliche geht.

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#6

Beitrag von wasduwolle » 29.05.2016, 12:23

@Micha: Das Top ist Kirsche, wird also rötlich.....leicht geriegelt....
@ alle: Geölt wird mit Gunstock oil, und der Hals gefällt mir so wie er ist, den lass ich auf jeden Fall!
Schön dass sie euch gefällt!
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#7

Beitrag von wasduwolle » 29.05.2016, 17:24

Hab sie mal gewogen, mit Gurt und ohne PUs sind es 3,3kg.
Damit sollte sie so ca auf 3,5 kg kommen
Und Bea, das aging mache ich durchs spielen......Macken hau ich eh zu schnell rein.....
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4454
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: und noch eine Tele

#8

Beitrag von filzkopf » 29.05.2016, 17:25

Super!!! Teles kann es nie genug geben!! :D
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
gitabou
Halsbauer
Beiträge: 492
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: und noch eine Tele

#9

Beitrag von gitabou » 29.05.2016, 19:34

Wow, sieht schon richtig gut aus! (clap3) Bei der Schablone hab ich mir aber auch Mühe gegeben ;)
Ich finde, dass ne Tele einfach das perfekte Gitarrenbauprojekt ist, das reizt mich schon sehr lange. Sie ist so schön schlicht und zeitlos...
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#10

Beitrag von wasduwolle » 02.06.2016, 22:20

Mit Auro Öl angefeuert
Der Streifen ist ein Schatten
Der Streifen ist ein Schatten
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#11

Beitrag von wasduwolle » 25.06.2016, 18:31

So sieht sie jetzt aus:
Was mich stört ist der enorme Lautstärkenunterschied von Neck zu Bridge, aber der Bridge klingt gut
Ist das so oder ist irgendwo ein Fehler?
Hat jemand ne idee?
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2163
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: und noch eine Tele

#12

Beitrag von MiLe » 25.06.2016, 22:16

Weißt Du etwas über die Pickup-Daten? Am Besten Induktivität, hilfsweise auch Widerstand.
Ich gehe mal davon aus, daß Neck dominant ist. Ist da schon störend beim Umschalten oder klingt nur Neck+Bridge annähernd so wie Neck alleine?
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#13

Beitrag von wasduwolle » 26.06.2016, 00:18

Hi Michael,
Es ist der Neck PU der zu leise ist.
Sorry, ich hatte mich nicht eindeutig ausgedrückt.
Ich mess am Montag mal den Widerstand durch, induktivität geht leider nicht
Neck und Bridge klingen so wie Bridge alleine
Danke schon mal
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2163
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: und noch eine Tele

#14

Beitrag von MiLe » 26.06.2016, 10:18

moin Wolle,
oft ist es ja umgekehrt, weil der Neck-PU eine größere Schwingungsamplitude und damit eine höhere Saitenschnelle abbekommt, die letztlich für den Output verantwortlich ist. Welche PUs hast Du denn verbaut?
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: und noch eine Tele

#15

Beitrag von capricky » 26.06.2016, 10:20

Wolle, das klingt nach "appem" Draht!
Normalerweise sind die die gefühlten Lautstärkeunterschiede gering bis gar nicht wahrnehmbar (edit: oder so wie Michael es beschreibt 8) ). Entweder hast Du eine kalte Lötstelle mit "Restwiderstand"gezaubert, oder eine komplette Drahtunterbrechung im Pickup, denn selbst dann ist durch die kapazitive Kopplung noch was zu hören. Bei irgendeinem bekannten Telecastergitarristen, ich komme gerad nicht auf den Namen, ist das sogar "Stilmittel".

capricky

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#16

Beitrag von wasduwolle » 26.06.2016, 11:14

Danke ihr beiden.
Da ja nur wenige Lötstellen in Frage kommen, check ich das mal
Es sind Wilkinson, frag nicht welche, müsste ich erst in der Rechnung nachschauen.
Das mit der Schwingungsamplitude ist mir schon klar, ich dachte nur dass vllt der Neck bauartbedingt weniger aufnehmen kann, wg dem kleinen Gehäuse
Der Bridge PU ist schon einer meiner Lieblinge :-)
An der Ausgangsbuchse hat der Neck PU 280 kohm und der Bridge 5,9 kohm
Spricht schon mal dafür.
Grüsse und schönen Sonntag
Wolle

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: und noch eine Tele

#17

Beitrag von capricky » 26.06.2016, 13:14

wasduwolle hat geschrieben:
An der Ausgangsbuchse hat der Neck PU 280 kohm...
Der Draht wird nicht richtig am Schalter kleben.

capricky

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#18

Beitrag von wasduwolle » 28.06.2016, 23:13

Der am Schalter ists nicht, es ist schon der PU selbst, an den Anschlüssen am PU ist kein Widerstand messbar. Vom Anschlusspunkt zum Schalter ist voller Durchgang.
Die Anschlusspunkte hab ich ohne Erfolg nachgelötet
Der ist komplett im Wachs, also hab ich einen neuen bestellt
Schade, wird vielleich mal ein PU selbstbau...
Trotzdem Danke
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: und noch eine Tele

#19

Beitrag von capricky » 29.06.2016, 08:47

Brate mal richtig die Lötösen nach, wo Lackdraht und Anschlußkabel zusammentreffen, also auch mehrere Versuche, hat schon oft geholfen!

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: und noch eine Tele

#20

Beitrag von Haddock » 29.06.2016, 09:15

Guten Morgen,
capricky hat geschrieben:Brate mal richtig die Lötösen nach, wo Lackdraht und Anschlußkabel zusammentreffen, also auch mehrere Versuche, hat schon oft geholfen!

capricky
bei Lackdraht gehe ich immer mit 450 Grad am Lötkolben zur Sache. Kann da Caprickys Ausage nur unterstreichen.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9515
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: und noch eine Tele

#21

Beitrag von capricky » 29.06.2016, 09:53

Danke dass Du das mit der Temperatur nachgetragen hast, das ist wichtig und ich hatte vergessen es zu erwähnen.

capricky

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#22

Beitrag von wasduwolle » 29.06.2016, 12:21

Danke, ich versuche es nochmal, und fackel mal die Lackschicht mit dem Feuerzeug ab, die 450° wird mein Lötkolben eher nicht erreichen, und wenn, ist der Rest vom Träger verschmolzen, da sieht man schon erste Spuren
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1337
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: und noch eine Tele

#23

Beitrag von wasduwolle » 24.08.2017, 22:28

Tja, der Pickup war nicht reparabel, also hat sie einen anderen bekommen, Tonerider, klingt klasse. Aber jetzt ist sie weg, verkauft, dafür steht Nachwuchs an, diesmal im Doppelpack.....
Und
Beide bekommen einen schon fertigen Hals, wie die erste, und einen Body aus Erle
Die mit der Maserbirke bekommt einen P90 am Hals und einen Filtrion am Steg, die andere mit Nuss wahrscheinlich identisch mit der ersten, Tonrider am Hals, Wilkinson am Steg
Grüsse
Wasduwolle

Jenser
Halsbauer
Beiträge: 438
Registriert: 12.01.2016, 13:03
Wohnort: Gerlingen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: und noch eine Tele

#24

Beitrag von Jenser » 24.08.2017, 23:23

Sehen klasse aus, vor allem die Mittelkonsole bei beiden finde ich sehr schön. Gibt einen schönen Kontrast, freue mich schon auf das Ergebnis :)
Grüßle Jens


Dumm ist der, der dummes tut...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6054
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: und noch eine Tele

#25

Beitrag von Poldi » 25.08.2017, 05:40

Echt cool die beiden Decken. Vor allem die Maserbirke mit dem Mittelstreifen sieht geil aus.
Gutes Gelingen erst mal.

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: novacorda, wodys und 4 Gäste