Vier Paulas

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4192
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#26

Beitrag von Haddock » 25.05.2014, 21:43

Hallo,

schön geht es hier weiter. 600 Gramm ist schon ordentlich, aber mit den stegen schaut es cooler aus, obwohl man es am Ende nicht sehen kann ;) .

Gruss
Urs

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#27

Beitrag von sunrisebrasil » 25.05.2014, 22:40

Also eine Decke aus Acrylglas? :D

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4014
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#28

Beitrag von liz » 25.05.2014, 23:27

sunrisebrasil hat geschrieben:Also eine Decke aus Acrylglas? :D
Dann aber geriegeltes. (whistle)

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#29

Beitrag von sunrisebrasil » 27.05.2014, 21:59

Also das mit der durchsichtigen Decke Könnte schon noch was werden…
Ich habe mir eine Plexiglasform nach Vorbilds der Cloud 9 angefertigt.
Korpus 1 (nicht auf dem Bild) bleibt ohne weight reliev
Korpus 2 bekommt das "traditional weight reliev"
Korpus 3 und 4 werden einer radikalen Fettabsaugung unterzogen.
… aber nicht mehr heute abend, das kommt morgen.

Grüße
Markus
Dateianhänge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5961
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Vier Paulas

#30

Beitrag von Poldi » 28.05.2014, 05:29

Meine nächste wird auch gechamberd und gesoundholed. Ich hab jetzt mit der Blacktop wieder 2h gespielt. Bei 4,2 kg weiß man was man getan hat. Danach bin ich immer ein Fall für den Orthopäden.
Schöne Arbeit die Du hier zeigst.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4192
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#31

Beitrag von Haddock » 28.05.2014, 07:03

Guten Morgen Markus,

die Plexidecke....willst Du die wirklich machen? Was cooles hätte es ja schon.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#32

Beitrag von sunrisebrasil » 28.05.2014, 10:43

Neee!!!
Das ist doch nur die Fräsform für das Chambering. (dance a)
Ich habe die aus Plexiglas gemacht weil
a) ich das noch rumliegen hate
b) es sich anbietet, dann kann ich die Fräsgrenze "nach Augenmaß" setzen, so, dass noch genug Wandung übrigbleibt.

Aber vielleicht im nächsten Projekt….wer weiß? :D

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#33

Beitrag von sunrisebrasil » 29.05.2014, 23:53

So, nun sind die CHamberings erledigt:

Body 1: no Chambering 1.935g, aber nur 38 mm dick
Body 2: traditional Chambering von 2.653 g auf 2323 g abgenommen = 330 g Gewichtseinsparung, ist aber noch 4 mm zu dick, nämlich bei 48mm anstatt der "orischinolen" 44 mm, da muss ich nochmals mit'm Abrichtfräser beigehen
Body 3: "radical Chambering inspired by Cloud 9 (danke Hans!) von 2.350 g auf 1740 g abgenommen = 610 g Gewichtseinsparung, ist genau 44 mm dick
Body 4: "in between Chambering" von 2.760 g auf 2160 g abgenommen = 600 g Gewichtseinsparung, ist genau 44 mm dick
Body 1-2 ist Honduras Mahagoni, Body 4 Sapeli (denke ich mal)

Interessant, dass bei Body 3 und und 4 jeweils ungefähr das Gleiche Gewicht reduziert wurde :roll: :geek: :roll:

Grüße
Markus
Dateianhänge

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#34

Beitrag von sunrisebrasil » 03.06.2014, 22:54

Weiter gehts, mit dem ersten HAls, Kopfplatte abgesägt und TR Kanal gefräst..
Grüße
Markus

PS: Body No 2 ist nun auch auf 44mm abgefräst und wiegt nur noch 2132 g.
Dateianhänge

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#35

Beitrag von sunrisebrasil » 10.06.2014, 21:38

Inzwischen habe ich mal am ersten Hals weitergemacht:
- Kopflatte Probelegen und anzeichnen
- Kopfplatte auf 12 mm abfräsen
- und anleimen
Dateianhänge

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 600
Registriert: 22.10.2012, 20:11

Re: Vier Paulas

#36

Beitrag von Meik » 10.06.2014, 22:14

schaut nett aus, bin echt gespannt :-)

Ist 12mm nicht einbisschen dünn? und sind die nicht auch ein bisschen konisch? also bei vintäsch LP

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#37

Beitrag von sunrisebrasil » 10.06.2014, 23:23

Na ja,da kommen ja auch noch 3 mm Ebenholzfurnier drauf, in summe also so um die 15 mm, das sollte passen, oder?
dableibt dann auch noch a Muggaseggele Raum für Konizität.
Wenn jemand die amtlichen Maße hat, immer her damit, schliesslich bin ich hier noch bei No 1 ( von vier)

Grüsse
Markus

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1379
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#38

Beitrag von thoto » 16.06.2014, 12:23

Cool! 8)
Bin heute erst auf diesen Thread gestoßen und schon sehr gespannt, wie die ganzen Klang-Unterschiede wohl sein werden.
Wie hast du dir das denn dann vorgestellt? Du hast ja verschiedene Qualitäten an Hardware eingekauft und dazu verschiedene Konstruktionen der Gitarren zur Verfügung.
Probierst du alle Kombinationen aus? Oder nur, wie die verschiedenen Pickups in den jeweiligen Bodies klingen?
Auf jeden Fall ein interessantes Projekt.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 600
Registriert: 22.10.2012, 20:11

Re: Vier Paulas

#39

Beitrag von Meik » 16.06.2014, 16:40

bin ganz drüber hinweg gekommen,

hier mal ein sehr nützlicher Tread wo unser "alt"Meister mal einen Raushauen ;-)

http://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=23&t=903

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#40

Beitrag von sunrisebrasil » 19.06.2014, 18:37

Ich versuche inzwischen verzeifelt eine Lösung für die Kopfplatte zu finden
Es will einfach nicht hinhauen mit dem Aussägen des Gibson Schriftzuges!!!
Dabei habe ich so schön vorgebohrt um Spannungen beim Drehen des Sägeblattes zu vermeiden!
(artwork1)
Einfach zum Aus der Haut fahren…. Ich Glaube ich suche mir doch noch einen CNC-gefrästen Schriftzug.
Verzweifelverzeifelverzeifelverzeifelverzeifelverzeifel :cry: :cry:
Dateianhänge

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3358
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vier Paulas

#41

Beitrag von Ganorin » 19.06.2014, 19:18

Also CNC fraesen ist ja jetzt nicht das Thema, aber warum nicht was eigenes? Du machst absichtlich ein Plagiat obwohl Du es selber viel besser kannst...Deine Qualitaet wird doch sicher hoeher werden, also warum?
Ih duerfte den Schriftzug irgendwo haben und koennte helfen Dein eigenes Logo CNC zu fraesen, jedoch fraese ich nicht den Gibson Schriftzug (das waere mir auch zu heiss)...ac ja bi ebay US wirst Du vll fuendig....

Gruesse
Alex

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4192
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#42

Beitrag von Haddock » 19.06.2014, 19:20

Hallo Markus,

das Perlmutt mit einem Doppeltape auf eine 4mm Sperrholzplatte kleben. Danach aussägen. Um den Perlmutt schriftzug vom Doppeltape/Sperrholz zu lösen, einfach Aceton darüber giessen. Bei meinen Saitenkraft schriftzügen funktionierte diese Metode tiptop.

Gruss
Urs

Edit sagt: der Alex hat nicht unrecht.

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#43

Beitrag von sunrisebrasil » 19.06.2014, 20:56

Hey, vielen Dank für das holfsangebot und die Tips,
das mit dem Sperrholz werde ich mal ausprobieren!
Ich möchte übrigens nur eine der vier mit dem G- Schriftzug ausstatten, nämlich die, die ich sicher behalten werde.
Die anderen bekommen einen anderen Schriftzug...aber welchen...?
mein Problem mit einem eigenen Logo ist, dass ich kein eigenes Logo habe....
hhhhhhmmmmm :roll:

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3358
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vier Paulas

#44

Beitrag von Ganorin » 19.06.2014, 22:09

Was Du probieren kannst ist die buchstaben mit sekundenkleber vorher festzukleben. Nachher einfach in Aceton einlegen und warten...das loest sich wieder...klebeband wackelt bei so kleinen sachen bei mir gerne mal (Aber wahrscheinlich haben die Schweizer einfach besseres Klebeband als wir in Bayern :D )

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4192
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#45

Beitrag von Haddock » 20.06.2014, 08:58

Guten Morgen,

was mir auch sehr geholfen hat, ist eine kleinere Laubsäge/Goldschmiedesäge, die hat dann nicht so eine grosse hebelkraft und ist besser zu führen.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#46

Beitrag von sunrisebrasil » 22.06.2014, 10:58

Hallo zusammen,
danke für die Tips, das mit dem Sekundenkleber werde ich definitiv ausprobieren. Eine Goldschmiedsäge habe ich schon, an der lag es zumindest nicht, dass ich die ersten Teile "verdattelt" habe.

Gerade eben mache ich mich mi Hilfe von Uli (Pinacocco) an einen eigenen Schriftzug. Sobald der steht gehts am Headstock weiter.
Inzwischen habe ich die vier Griffbretter bundiert. Meine erste Bundierung :? . Gottseidank habe ich das bei einem erfahrenen Gitarrenbauer unter Anleitung gemacht. Ich muss sagen, ich habe immer noch Rspekt vor diesem wichtigen Arbeitsgang. Interessant war für mich auch, dass Palisander nicht gleich Palisander ist, wenn es ums Bundieren geht. MAn "verhämmert" sich da schnell.

Bin froh, dass ich diesen Arbeitschritt geschafft habe.
Dateianhänge

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4192
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#47

Beitrag von Haddock » 22.06.2014, 14:06

Hallo Markus,

Sauber! Da fehlen aber noch 2 Bünde ;) .

Gruss
Urs

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1379
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vier Paulas

#48

Beitrag von thoto » 22.06.2014, 15:16

Haddock hat geschrieben:Hallo Markus,

Sauber! Da fehlen aber noch 2 Bünde ;) .

Gruss
Urs
Oder 4...
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#49

Beitrag von sunrisebrasil » 22.06.2014, 18:01

Richtig, scharf beobachtet, die 4 Bünde (jeweils 2) habe ich noch frei gelassen, weil ich durch diese Bundschlitz die 1mm Nägelchen durchjage,mit denen ich das BG beim Aufleimen fixiere werde. Hier kommen also die Bunddrähte rein, nachdem das GB auf den Hals aufgeleimt ist (und die Näglchen wieder rausgezogen sind. Alternativ hätte ich auch das GB nach dem Aufleimen bundieren können. Aber ich war gerade so schön am Klopfen...
Bei den 2 anderen GBs habe ich das Thema anders gelöst: Da ich hier das Gibson-Binding mit den "BindingNuppsies" am Bunddraht machen möchte (ja ich weiss, wenn's dem Esel zu wohl wird….) musste ich ALLE Bunddrähte vor dem Aufleimen reinsetzen. Hier habe ich die Lage des GB auf dem Hals bereits VOR dem Einkleben der Inlays festgelegt, und durchgebohrt. nun kommt ein abgesägter Zahnstocher an 2 Stellen des GB sozusagen als Passstift zum Einsatz, siehe Foto (natürlcih muss der Zahnstocher noch abgeschnitten werden :D )

Grüße
Markus
Dateianhänge

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vier Paulas

#50

Beitrag von sunrisebrasil » 19.08.2014, 22:17

Also, nach langer Pause, die zum großen teil meinem total verwilderten Garten zugute gekommen ist, geht#s hier weiter....
Ein Logo habe ich jetzt:
ich hoffe es gefällt.
Urs, der Tip mit dem Sperrholz und Aceton war Gold wert, habe es genau so gemacht ;-)

Ich muss zum finishen der Buchstaben nochmals mit der nadelfeile ran, war aber auch so schon eine Heidenarbeit.... :cry:

... und jetzt kommt auch noch von Hand das headstockfurnier Ausfräsen.... ich glaube ich bau mir ne CNC Fräse, das geht einfacher ;-)

Grüße
Markus
Dateianhänge

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast