Kurze Frage kurze Antwort Thread

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1926

Beitrag von DoppelM » 11.01.2018, 20:57

Jetzt mal von mir eine fast peinliche Frage: Bestes Zeug um Nitrolack zu säubern?
Mein 2ter Präsident ist so mega speckig und hat sehr hartnäckige Schmutzränder, ich glaub der hing die letzten 40 Jahre frei in nem Raucherhaushalt :(
Oder in einer Werkstatt, denn innen an der Elektronik und den PUs klebt überall fettig-schmieriger Holzstaub.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9428
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1927

Beitrag von capricky » 11.01.2018, 21:35

DoppelM hat geschrieben:
11.01.2018, 20:57
Jetzt mal von mir eine fast peinliche Frage: Bestes Zeug um Nitrolack zu säubern?
Mein 2ter Präsident ist so mega speckig und hat sehr hartnäckige Schmutzränder, ich glaub der hing die letzten 40 Jahre frei in nem Raucherhaushalt :(
Oder in einer Werkstatt, denn innen an der Elektroning und den PUs klebt überall fettig-schmieriger Holzstaub.
Das ist der Weichmacher des Nitrolacks, der sich an die Oberfläche gedrängelt hat. Da hilft nur Schleifpaste Rotweiß und viel (sehr viel) Geduld. Ich habe da bisher auch noch nichts besseres gefunden.

capricky

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1928

Beitrag von DoppelM » 11.01.2018, 23:17

Fuuuu*****... Mit Polieren und so hab ich ja bisher null Erfahrung. Macht man das von Hand oder mit Maschinen, wenn ja mit welchen?

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 959
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1929

Beitrag von penfield » 12.01.2018, 08:41

DoppelM hat geschrieben:
11.01.2018, 23:17
Fuuuu*****... Mit Polieren und so hab ich ja bisher null Erfahrung. Macht man das von Hand oder mit Maschinen, wenn ja mit welchen?
Entweder per Hand mit einem Polierschwamm/Tuch, per Autopoliergerät oder Schwabbelscheibe.

Weil es händisch auf Dauer zu mühsam ist, ich für die Schwabbelscheibe zu unfähig war und bei beiden die Ergebnisse schlecht (bzw. Katastrophal waren) waren, die Autopoliergeräte aber zu groß und unhandlich, habe ich mir einen Winkelpolierer gegönnt, den ich damals zufällig im Netz gefunden hatte.
https://www.amazon.de/Proxxon-Winkelpol ... n+polierer

Mit dem hat es auf Anhieb geklappt.

Für einen Erfahrungsbericht schau hier Basslownia (37. Teil) (Post #117)

Ich verwende dazu Rot weiß Paste, wie Capricky schreibt, die sehr gut ist.
(die habe ich damals auf einen Tip von Capricky hin gekauft, nochmals Danke dafür)
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1167
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1930

Beitrag von kehrdesign » 12.01.2018, 10:30

Für größere Flächen verwende ich einen gewöhnlichen Exzenterschleifer (ca. 3 mm Hub) mit Polierschwamm, für kleine Flächen genügt ein Microfasertuch und Handkraft und in beiden Fällen natürlich die erwähnte Rotweiß-Polierpaste. Mehr braucht's nicht für die Highgloss-Politur einer Gitarre bei entsprechenden Zwischenschliffen und abschließendem Feinschliff mit Micromesh bis 8000 bzw. ca. 2000er Papier.
Die Poliermethode mit Schwabbelscheibe und wachsgebundener, fester Polierpaste habe ich verworfen.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1931

Beitrag von DoppelM » 12.01.2018, 15:04

Ich habe eh schon über den Kauf eines Excenter/Tellerschleifers nachgedacht. Worauf muss ich da denn achten wenn ich damit auch polieren will?

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1167
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#1932

Beitrag von kehrdesign » 12.01.2018, 18:40

Oh,
ich habe mir vor etlichen Jahren für wenig Geld eine Bosch PEX 115 A zugelegt. Da diese aber als Schleifgerät fast unbrauchbar war (lag vieleicht auch am Schleifpapier), war sie in der Werkstatt in der hintersten Ecke eingestaubt. Für meine ersten Versuche mit dem Polierschwamm habe ich dieses Teil wieder hervorgekramt und ... da funktioniert es bestens auch ohne sogen. Zwangsrotation.

Zum gelegentlichen Polieren von Gitarren reicht die Bosch dicke aus; für großflächige Autolackierungen gibt's sicher besseres. Gitarren schleifen mache ich händisch, weil's besser geht.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast