Rhino?

Welche Software hilft mir beim Planen?
Womit kann ich den Abstand der Bundstäbchen berechnen?
Antworten
Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 86
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal

Rhino?

#1

Beitrag von mexx_muc » 04.04.2012, 21:17

Hallo zusammen,

kenn von Euch zufällig jemand das "Bass Guitar Designer's Toolkit", das hier angeboten wird:

http://www.electricbasssecrets.com/inde ... Itemid=199

Die Software die in dem Video gezeigt wird schaut aus wie Rhino. Wenn dem so ist, dann wäre das Kit für 67 EUR ein echtes Schnäppchen.

LG aus München

Markus

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3399
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Rhino?

#2

Beitrag von Ganorin » 04.04.2012, 22:17

das waere ein Traum, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es mehr als eine Trial Version ist...die habe ich auch auf dem Rechner mit 20 x freiem speichern...:-)

Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 86
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Rhino?

#3

Beitrag von mexx_muc » 04.04.2012, 23:28

... so geht's mir. Aber: es gibt die (noch) kostenlose Version 5 beta, da kannste speichern ohne Einschränkungen.

Gruß, Markus

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3399
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Rhino?

#4

Beitrag von Ganorin » 05.04.2012, 06:53

aber die beta haellt nur ca 2 Monate, oder?

Benutzeravatar
bussela
Ober-Fräser
Beiträge: 604
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#5

Beitrag von bussela » 05.04.2012, 14:48

mexx_muc hat geschrieben:Die Software die in dem Video gezeigt wird schaut aus wie Rhino. Wenn dem so ist,
Auf der selben von Dir verlinkten Web-Seite weiter unten hat geschrieben:3 different formats […]

.3dm format:
this is the standard format for Rhinoceros CAD software. Rhino is a defacto standard 3D software for product design used by thousands of creative people all over the world.


.dxf format:
if you work with any CAD software but it´s not Rhinoceros, then you should use this format.

.pdf format:
this format is for all of you who prefer designing your instrument on paper. Just print it on standard or onion paper and use it on your design directly. Please note that that you will be unable to open it with CAD software.
Grüße

Rüdiger
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
potomac
Bodyshaper
Beiträge: 290
Registriert: 28.06.2011, 10:51
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Rhino?

#6

Beitrag von potomac » 05.04.2012, 18:08

Da steht auch:

Now, CAD software is what you need to be able to make your bass guitar designs. Unless you prefer working on a classic drawing table you will need very good Pro CAD software to work fast and efficiently.

I have to share a story with you. The idea of Bass Guitar Designer´s Toolkit™ came to me mostly two years ago!!! I had that crazy idea on THE SYSTEM for bass guitar design. I got all components to make it work, but got stuck on CAD software.

You will see, there is a lot of absolutely extraordinary software which is perfect for designing instruments but there is one problem, the price!

Most of them cost thousands and thousands of dollars. This was the biggest handicap I had. Think about it!!! How I can offer you such a awesome system as BGDT™ if you have to spend an additional, let´s say, $1000 or $2000 or even $5000?! That´s crazy!

So I spend a lot of time researching, testing researching and testing again, until I did find this little gem! This CAD software is not only perfect for designing instruments but it also will not cost you even one penny!
Finally I found the last piece of puzzle, so the BGDT™ could come into reality.

Inside of Bass Guitar Designer´s Toolkit™ you will find instructions how to get this Top Class CAD software absolutely free of charge and of course 100% legally ! ZITAT ENDE


hmmm? Man bekommt also nur einen Tipp, wo man sich die Software legal und gratis downloaden/besorgen kann, was immer das auch für eine Software sein mag?
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4097
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#7

Beitrag von liz » 05.04.2012, 18:51

Das im Video ist eindeutig Rhino. Klingt für mich als wärs illegal besorgt. Und für das was der im Video macht braucht man kein Rhino, da tuts jede 2D Freeware Cad. Mich gruselts bei der Vorstellung, 2D Pläne im Rhino zu zeichnen *grusel*. Ich glaube, da will jemand jemanden abzocken, ganz ehrlich, allein schon das Video lässt bei mir alle Alarmglocken schrillen.
Nur meine Meinung, natürlich kann ich mich irren, ich würd aber die Finger davon lassen.
Lg

Edit.. auch die Website ist mir suspekt.. "Membership required" für die Linkliste? Da is was faul..

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4907
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Rhino?

#8

Beitrag von 12stringbassman » 05.04.2012, 18:59

...No special skills required
...No previous experience
...You will start designing your bass TODAY with absolutely no experience
Coool! Das fand ich schon immer toll, wenn mir das selbstständige Denken abgenommen wird. Dann lebt sich's so schön leicht und fluffig und ich muss mir keine Sorgen mehr machen.
Und dann baut sich der Bass sicher auch von ganz alleine :lol:
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 86
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Rhino?

#9

Beitrag von mexx_muc » 05.04.2012, 21:35

Guten Abend!

die von mir verlinkte Seite gehört zu dieser hier:

http://www.jerzydrozdbasses.com/

Ein Bassbauer in Barcelona.

Ich haben ihn einfach mal angemailt ob das nun Rhino ist und in welcher Version.
Mal sehen was zurück kommt ... Mein Bauch sagt mir: nix. (whistle)

LG Markus

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#10

Beitrag von kehrdesign » 09.06.2012, 16:52

Nur mal für die finanziell Gehandicapten Interessenten von Rhino:
Ein ehemaliger Programierer von Rhino bietet seit ca. 3 Jahren ein schlankes und handliches Programm für die reine Nurbsbasierte 3d-Modellierung an. Die Software heißt Moi (moment of inspiration - http://moi3d.com -) ist datenkompatibel mit Rhino und kostet höchstoffiziell unter 300 Dollar. Ideal für jemanden, der einen hochwertigen 3d-Datenpool erzeugen will für die Weiterverarbeitung mittels eines Rhino-kompatiblen Postprozessors für beispielsweise eine CNC-Fräse mit Bahnsteuerung.

Vieleicht hilft jemandem die Info
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4097
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#11

Beitrag von liz » 09.06.2012, 22:51

kehrdesign hat geschrieben: (moment of inspiration - http://moi3d.com -)
Hey Falk, sieht eigentlich ganz gut aus das Programm, dem Rhino sehr ähnlich. Arbeitest du damit?
Lg

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#12

Beitrag von kehrdesign » 09.06.2012, 23:47

Hi liz,
habe mal vor gut einem Jahr mich intensiver damit befasst und es perfekt für die schnelle Dokumentation einer 3d-Idee empfunden. Ich arbeite aber beruflich mit anderer Software (animieren kann MOI nicht und für Car-Design gibt es halt auch besser geeignete, leider auch deutlich teurere).
Letztendlich ist es auch eine Frage des persönlichen Geschmacks, der Gewohntheiten und der Ansprüche. Ich finde MOI halt sehr günstig und hauptsächlich im Bereich von Freiformmodeling leicht zu handhaben.

Gruß
Falk

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4097
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#13

Beitrag von liz » 10.06.2012, 01:11

kehrdesign hat geschrieben: .. hauptsächlich im Bereich von Freiformmodeling leicht zu handhaben.
Perfekt für Paula-Tops also :)

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#14

Beitrag von kehrdesign » 10.06.2012, 03:20

liz hat geschrieben:
kehrdesign hat geschrieben: .. hauptsächlich im Bereich von Freiformmodeling leicht zu handhaben.
Perfekt für Paula-Tops also :)
Nicht pauschal Ja - je nachdem, wie man die Daten weiterverarbeiten will, ist es gegebenenfalls günstiger und leichter umzusetzen, wenn man in zweieinhalb D arbeietet. Beispielsweise bietet sich bei einem Top das Schichtmodell an (Splinekonturen in geringen Höhenabständen). MOI, Rhino und Co. haben ihre Vorteile dann, wenn komplexere räumliche Formen dokumentiert und aufbereitet werden sollen, die dann z.B. mit einer in 3 Achsen gesteuerten CNC-Fräse (Bahnsteuerung) gefertigt werden.
Übrigens wird im Produktdesign trotz tollster Computertechnik die gestalterische Feinarbeit immer noch am gegenständlichen Modell erledigt. Die Software nimmt einem nicht das gestalterisch Feingefühl ab, unterstützt einen lediglich bei der Dokumentation.

vG

Benutzeravatar
JayDee
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.04.2010, 19:34

Re: Rhino?

#15

Beitrag von JayDee » 19.11.2012, 05:19

kehrdesign hat geschrieben:Ich finde MOI halt sehr günstig und hauptsächlich im Bereich von Freiformmodeling leicht zu handhaben.
Um diesen Thread mal wieder auszugraben: Stimmt! Ich habe mit MoI jetzt mal ein wenig herumgespielt, und für Freiformsachen ist das tatsächlich recht nett und einfach...
Bild
(Der Hals in diesem Bild stammt nicht von mir, ist nur mal zur Veranschaulichung dran)
Wenn man sich das Ganze dann allerdings z.B. in Rhino anschaut (hier funktioniert es übrigens verblüffenderweise besser, das Modell als .iges auszutauschen statt in dem Rhino-eigenen .3dm, das ja beide Programme beherrschen), erkennt man dass die erzeugten Flächen meist nicht ganz tangential sind, und sich einige Fehlerchen eingeschlichen haben:
Bild
Jetzt muss ich mich doch noch in Rhino einarbeiten und versuchen, den Kram zu beheben... :?
Und die MoI-Trialversion ist abgelaufen, was ich bedauere - für "mal-schnell-was-basteln"-Sachen war das Teil echt schön.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#16

Beitrag von kehrdesign » 24.11.2012, 22:42

Ich bin mir nicht sicher, ob beim Datenaustausch per iges die Nurbselemente exakt und ungeändert übergeben und nicht dem IGES-Syntax entsprechend neu übersetzt und damit Nurbslinien unterbrochen werden. Das könnte die Ursache für abweichende Tangentenrichtung in einigen Knotenpunkten sein. Im reinen 3dm-Daten-Transfer sollte das dann aber nicht vorkommen.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
JayDee
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.04.2010, 19:34

Re: Rhino?

#17

Beitrag von JayDee » 25.11.2012, 00:31

kehrdesign hat geschrieben:Im reinen 3dm-Daten-Transfer sollte das dann aber nicht vorkommen.
So schaut das im reinen 3dm-Daten-Transfer aus:
Bild
:?
Sorry, nicht dieselbe Perspektive, aber man erkennt wohl ansatzweise, dass die Probleme da eher grösser sind (stellenweise klaffende Löcher usw.)... Auf der Rückseite der Gitarre sieht das noch viel katastrophaler aus (bei 3dm, mit der iges-Methode gehts halbwegs...).

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#18

Beitrag von kehrdesign » 25.11.2012, 01:20

Ok, das geht wirklich nicht. Ich habe das selbst nicht beobachtet, da ich immer nur feine Mesh-Modelle weiterverarbeitet habe. Aber auch hier sind meistens manuelle Nacharbeiten bein Verknüpfen von Meshknoten nötig gewesen. Aber frage mich nicht näher, ich habe seit zwei Jahren damit nichts mehr gemacht.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
JayDee
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.04.2010, 19:34

Re: Rhino?

#19

Beitrag von JayDee » 25.11.2012, 04:38

Hm, ich bin den MoI / Rhino-Weg vor allem deswegen gegangen, um um Mesh-Modelle herumzukommen, zugunsten schöner NURBS-Flächen (vor dem vagen Hintergrund "später mal fräsen").
Mit "technischen" CAD-Tools (ich bin so gesehen eigentlich (mäßig begabter) Pro/E-Mensch) hatte ich so meine leidigen Probleme bei Freiformflächen. Also die Vorgehensweise: "kreiere "Skelett" in Pro/E - exportiere in MoI - mache Fächen in MoI - behebe Probleme in Rhino - reimportiere in Pro/E - mache den "exakten Kram" (Bohrungen, Modell zerschneiden / Halsaufnahme usw. usf.) in Pro/E".

Naja, schaut so aus als würde ich erstmal einige gewaltige Nachhilfestunden in Rhino benötigen... :?

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3399
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Rhino?

#20

Beitrag von Ganorin » 25.11.2012, 07:55

Naja, schaut so aus als würde ich erstmal einige gewaltige Nachhilfestunden in Rhino benötigen... :?
+1 ...aber vll koennen wir uns gegenseitig auch was beibringen...auf dem einen oder anderen naechsten Treffen

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1232
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rhino?

#21

Beitrag von kehrdesign » 25.11.2012, 12:09

JayDee hat geschrieben: ... um Mesh-Modelle herumzukommen, zugunsten schöner NURBS-Flächen ...
... kann ich in vollem Umfang nachvollziehen. Von mir wurden damals aber aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen feinmaschige Netze gefordert; die Weiterverarbeitung erfolgte dann vom Kunden mit Alias-Studiotools. Wenn's gut bezahlt wird, fragt man dann auch nicht weiter.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
JayDee
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.04.2010, 19:34

Re: Rhino?

#22

Beitrag von JayDee » 25.11.2012, 23:21

Ganorin hat geschrieben:+1 ...aber vll koennen wir uns gegenseitig auch was beibringen...auf dem einen oder anderen naechsten Treffen
Wenns klappt - jederzeit und immer gerne! :)
kehrdesign hat geschrieben:... kann ich in vollem Umfang nachvollziehen. Von mir wurden damals aber aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen feinmaschige Netze gefordert; die Weiterverarbeitung erfolgte dann vom Kunden mit Alias-Studiotools. Wenn's gut bezahlt wird, fragt man dann auch nicht weiter.
Durchaus nachvollziehbar ;)
Und je nachdem für was sie verwendet werden sollen, müssen Meshes ja auch nichts schlechtes sein - solange sie nicht aus Punktwolken von einem Laserscanner automatisch generiert und entsprechend voller Löcher und sonstiger Fehler sind :evil:

Antworten

Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast