Welche Software für den Entwurf?

Welche Software hilft mir beim Planen?
Womit kann ich den Abstand der Bundstäbchen berechnen?
Antworten
Benutzeravatar
Milo
Bodyshaper
Beiträge: 212
Registriert: 05.09.2010, 09:18

Welche Software für den Entwurf?

#1

Beitrag von Milo » 30.01.2011, 19:06

Hallo,
welche Software nutzt ihr für eure Entwürfe?
Ich möchte zum Schluss auf Originalgröße drucken können, was bietet sich da an, muss wahrscheinlich vektorbasiert sein, oder?

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 864
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Software für den Entwurf?

#2

Beitrag von elektrojohn » 30.01.2011, 21:39

Ich oute mich hier jetzt mal als hoffnungslos altmodisch...:
Bleistift, Radiegummi und Papier!
Für die Außenform des Korpus habe ich allerdings folgende Software verwendet:
http://gicl.cs.drexel.edu/people/sevy/l ... ar_design/
Ein ganz primitives Programm, mit dem man die Außenkontour einer Gitarre zeichnen kann. Für mich wars genau das richtige um eine Schablone anzufertigen, 1:1 Druck (auf mehrere DinA4-Blätter verteilt) ging auch.

Auf der Web-Seite sind übrigens noch ein paar andere kleine Hilfs-Tools versteckt.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4876
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Welche Software für den Entwurf?

#3

Beitrag von 12stringbassman » 30.01.2011, 22:05

elektrojohn hat geschrieben:Ich oute mich hier jetzt mal als hoffnungslos altmodisch...:
Bleistift, Radiergummi und Papier!
Ich bin auch so ein altmodischer. Obwohl ich beruflich laufend mit CAD zu tun habe, allerdings eben im technischen, kontruktiven Bereich mit rechten Winkeln und geraden Kanten etc.

Ich mache das so: Ich zeichne im CAD (ein professionelles Architektur-CAD) das Griffbrett mit Saiten und Bünden und die Fixpunkte auf dem Korpus, also Stegposition und Pickupfräsungen.

Das drucke ich 1:1 aus und male dann mit dem weichen Bleistift an der Korpusform so lange rum, bis es passt.
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 864
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Software für den Entwurf?

#4

Beitrag von elektrojohn » 31.01.2011, 00:21

Das ist lustig! Ich machst genau umgekehrt. Mit besagtem Programm mache ich eine Schablone für die Korpusform, und drucke Sie aus. Dann wird abgepaust und der Rest von Hand konstruiert.

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4876
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Welche Software für den Entwurf?

#5

Beitrag von 12stringbassman » 31.01.2011, 08:35

Es führen mehrere Wege nach Rom.
Je nach Fähigkeiten, Zielsetzung, Möglichkeiten etc. mag der eine oder der andere Weg der bessere sein. Der Uli Teuffel z.B. entwirft und konstruiert alles im 3D-CAD und macht dann daraus gleich die Daten für die CNC-Fräse. Juha Ruokangas macht's wieder anders. Der benutzt gar kein CAD, sondern zeichnet alles am Zeichnebrett per Hand, fertigt Schablonen, feilt daran rum, und überträgt das dann wieder auf die Zeichnung usw.
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
Lex Luthier †
Board-Admin
Beiträge: 914
Registriert: 23.04.2010, 13:33

Re: Welche Software für den Entwurf?

#6

Beitrag von Lex Luthier † » 31.01.2011, 11:25

Corel Draw

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 614
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Welche Software für den Entwurf?

#7

Beitrag von EastSide » 31.01.2011, 11:27

Lex Luthier hat geschrieben:Corel Draw
Jo, Dito.
Rein 2D, Pläne drucken, Schablonen manuell bauen usw.

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 323
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Welche Software für den Entwurf?

#8

Beitrag von Yiti » 31.01.2011, 15:47

2 D - TurboCAD Version 10 ;) (whistle)
... und auch am Zeichnebrett per Hand, fertige Schablonen, feile daran rum, und überträge das dann wieder mittels Koordinaten (neulich gern polar) auf die Zeichnung. Und Excel hat bei mir auch viel zu tun (Messdaten erfassen, Kurvenvergleiche etc.)
Gestern habe ich mir das Handbuch für TurboCAD 17 Pro downgeloadet:
http://www.turbocad.de/download/TC17_Handbuch.pdf
man, da muss ich noch viel lernen :roll:

Benutzeravatar
maxinferno
Ober-Fräser
Beiträge: 588
Registriert: 26.04.2010, 09:10
Wohnort: LK Miesbach

Re: Welche Software für den Entwurf?

#9

Beitrag von maxinferno » 31.01.2011, 23:05

Yiti hat geschrieben:2 D - TurboCAD Version 10 ;) (whistle)
Hi,
nur mal so als Tipp für Studenten,Lehrer,etc. - Autodesk stellt für diese Gruppen kostenlose Vollversionen von Inventor,AutoCad,.....
zur Verfügung.Einfach auf die Homepage und unter community/students schaun..

Benutzeravatar
Milo
Bodyshaper
Beiträge: 212
Registriert: 05.09.2010, 09:18

Re: Welche Software für den Entwurf?

#10

Beitrag von Milo » 01.02.2011, 18:39

Ok, danke schonmal,
hat jemand schon mal mit Adobe Illustrator gearbeitet?

Benutzeravatar
madbiker
Bodyshaper
Beiträge: 230
Registriert: 15.08.2010, 22:57

Re: Welche Software für den Entwurf?

#11

Beitrag von madbiker » 01.02.2011, 18:57

Hi milo,
ich arbeite mit Adobe Illustrator und bin total überzeugt. Natürlich ist nur 2D möglich, aber das reicht ja schließlich. AI ist ein Profiprogramm. Solltest Du günstig an eins rankommen würde ich es Dir wärmstens empfehlen. Es gibt auch entsprechende Freeware, ich muß sie mal suchen. Es ist das Pendant zu Gimp, dem Boldbearbeitungsprogramm. Scheint sehr gut zu sein. Da es nichts kostet, würde ich es auf jeden Fall mal testen. Ich glaube es heißt Inkscape. Ich suche nochmal.

Gruß Joe
Lasst die Späne fliegen !

Benutzeravatar
Lex Luthier †
Board-Admin
Beiträge: 914
Registriert: 23.04.2010, 13:33

Re: Welche Software für den Entwurf?

#12

Beitrag von Lex Luthier † » 01.02.2011, 19:14

nicht mit Illustrator aber mit Freehand

damit kann man natürlich sehr gut arbeiten, aber mir persönlich sind es die Mehrkosten gegenüber Corel einfach nicht wert
Jedes Programm hat halt auch seine eignen Lernlurve, je professioneller desto steiler


Corel Draw ist mMn genau das Software Tool mit dem man die alte Tisch, Lineal, Bleistift und Radiergummi Methode in das Zeitalter des PC hebt, weil es im Gegensatz zu CAD Programmen noch mit Linealen arbeitet, also zum nachmessen, nur viele Dinge werden einem dabei erleichtert, z.B. das Zeichnen von Kurven oder das einzooomen auf Details
Darüber hinaus gibt es quasi Folien, genannt Ebenen, die sich ein-und ausblenden lassen, auch beim Druck, damit lassen sich Zusammenhänge gut darstellen (z.B. E-Fach neben E-Fach Deckel) oder auch konstruieren, eine paar wichtige Import Export Formate (dazu zählt leider aber nicht ausreichend *dxf dafür aber *pdf oder auch *ai) und man kann den Ausdruck auf DIN A4 Blätter verteilen, Skalierungen, Spiegelungen, Gruppierungen ...geht alles

Willst Du mit Koordinaten wie der Yiti das immer vormacht arbeiten, benötigst Du ein CAD Programm, das man natürlich auch erlernen kann und langfristig gesehen vermutlich auch das höhere Niveau in jede Konstruktions-Zukunft fördert :)
Der Name Turbo-Cad fällt in dem Zusammenhang nicht selten

Benutzeravatar
madbiker
Bodyshaper
Beiträge: 230
Registriert: 15.08.2010, 22:57

Re: Welche Software für den Entwurf?

#13

Beitrag von madbiker » 01.02.2011, 20:17

Im Illustrator kannst Du auch mit Koordinaten arbeiten. Ob Inkscape, so heißt die Freeware, Koordinaten kennt, weiß ich noch nicht, kann ich aber morgen rausfinden. Corel ist ein Programm, das für seinen Preis sehr viel kann, aber meiner Meinung nach kann es Illustrator halt besser. Natürlich ist es auch immer eine Frage des Preises, wenn man sich ein Programm anschaffen will.

Gruß Joe
Lasst die Späne fliegen !

Benutzeravatar
Milo
Bodyshaper
Beiträge: 212
Registriert: 05.09.2010, 09:18

Re: Welche Software für den Entwurf?

#14

Beitrag von Milo » 01.02.2011, 20:32

Ja danke euch für die ausführlichen Informationen, das erleichtert den Überblick.
Ums "lernen" kommt man da wohl nicht herum, aber wenn ich manche tolle Entwürfe von euch sehe, lohnt es sich denke ich.

Benutzeravatar
reinhard
Ober-Fräser
Beiträge: 509
Registriert: 24.04.2010, 08:29
Wohnort: Bayerischer Wald/Linz Land

Re: Welche Software für den Entwurf?

#15

Beitrag von reinhard » 02.02.2011, 08:03

für ganz einfache Geschichten reicht wahrscheinlich schon Draw aus dem Open Office Paket. Ist kostenlos und für den Anfang sicherlich praktikabel. Etwas mehr Funktionen hat das schon erwähnte Inkscape. Ist ebenfalls Freeware, bei mir auf dem PC läuft es jedoch nicht stabil. Müsstest du mal ausprobieren.
Erich Zann Trio - Temporary Music

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 323
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Welche Software für den Entwurf?

#16

Beitrag von Yiti » 02.02.2011, 13:16

Corel Draw ist mMn genau das Software Tool mit dem man die alte Tisch, Lineal, Bleistift und Radiergummi Methode in das Zeitalter des PC hebt, weil es im Gegensatz zu CAD Programmen noch mit Linealen arbeitet, also zum nachmessen, nur viele Dinge werden einem dabei erleichtert, z.B. das Zeichnen von Kurven oder das einzooomen auf Details
Darüber hinaus gibt es quasi Folien, genannt Ebenen, die sich ein-und ausblenden lassen, auch beim Druck, damit lassen sich Zusammenhänge gut darstellen (z.B. E-Fach neben E-Fach Deckel) oder auch konstruieren, eine paar wichtige Import Export Formate (dazu zählt leider aber nicht ausreichend *dxf dafür aber *pdf oder auch *ai) und man kann den Ausdruck auf DIN A4 Blätter verteilen, Skalierungen, Spiegelungen, Gruppierungen ...geht alles
Hallo Lex,
fast alle diese Fähigkeiten bietet TurboCAD 10, nur das Radiergummi-Werkzeug vermisse ich, aber das lässt sich immer irgendwie umgehen. Das heisst aber nicht, dass ich keinen Respekt vor dem Corel Draw hätte.
lg Yiti

Benutzeravatar
Joachim
Holzkäufer
Beiträge: 153
Registriert: 10.03.2012, 21:34

Re: Welche Software für den Entwurf?

#17

Beitrag von Joachim » 11.03.2012, 18:08

Hallo
Ich auch Corel Draw, seit Version 1. Die älteren Versionen (z.Bsp.11) findet man ja günstig im Netz.
Gruss
Joachim

Claas
Ober-Fräser
Beiträge: 536
Registriert: 01.05.2010, 10:04

Re: Welche Software für den Entwurf?

#18

Beitrag von Claas » 11.03.2012, 18:20

Ich benutze auch Inscape, einfache Bedienung, aber sehr sehr Vielseitig. Ich mache damit alles. Bildbearbeitung, Erstellen von Logos für Bands und soziale Netzwerke, aber eben auch Gitarrenzeichnungen.

Gruß
Claas

Benutzeravatar
DonYouAn
Halsbauer
Beiträge: 328
Registriert: 31.10.2010, 09:32
Wohnort: Westallgäu
Kontaktdaten:

Re: Welche Software für den Entwurf?

#19

Beitrag von DonYouAn » 11.03.2012, 19:36

Ist TurboCAD parametrisch?

Gruzz
DonYouAn
Wenn man es kann ist es keine Kunst, wenn man es nicht kann erst recht nicht! (Karl Valentin)

zisoft
Holzkäufer
Beiträge: 163
Registriert: 25.04.2010, 16:06
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Re: Welche Software für den Entwurf?

#20

Beitrag von zisoft » 11.03.2012, 20:06

Ich nutze ebenfalls Inkscape. Ist ein Freeware Vektorgrafikprogramm. Den Plan für meine Miras habe ich damit erstellt.
Dateianhänge

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 323
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Welche Software für den Entwurf?

#21

Beitrag von Yiti » 11.03.2012, 20:57

DonYouAn hat geschrieben:Ist TurboCAD parametrisch?
Gruzz
DonYouAn
Ich benutze T-CAD 15/2D. Also "unparametrisch". In der HELP zu meiner Version steht geschrieben:
Nur von TurboCAD Professional unterstützt.
Ein parametrisches Teil ist eine Gruppe von Objekten mit Parametern, die vor oder nach der Einfügung des Teils definiert werden können. Beispielsweise können Sie ein Buchregal einfügen, für das sich Höhe und Regalmaße definieren lassen.
Sonst zum Thema: http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum23/HTML/002197.shtml
-Yiti-

Antworten

Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast