Making Guitars with a Physics Mind

Ein empfehlenswertes Video zum Bau eines Instrumentes gesehen, ein gutes Buch gelesen? Das lässt sich hier in einem Review oder Erkundigung unterbringen
Antworten
Benutzeravatar
Belmont
Planer
Beiträge: 99
Registriert: 10.09.2012, 11:03
Wohnort: Baden bei Wien

Making Guitars with a Physics Mind

#1

Beitrag von Belmont » 01.03.2014, 10:18

Ich weiß nicht ob das schonmal hier gepostet wurde. In der SF hab ich nix dazu gefunden deshalb:

http://www.youtube.com/watch?v=o0FT2nsg0sQ

Sind nicht besonders viele Neuigkeiten aber eine gute Zusammenfassung bezüglich Tonerzeugung etc... Und wunderschönes Australisches Englisch! :lol:

LG
...bitte nicht zu ernst nehmen...

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1487
Registriert: 23.04.2010, 22:16

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#2

Beitrag von taxman » 01.03.2014, 12:32

Das Video hatte ich auch mal zufällig gesehen. Im Grunde das, was Somogyi und inzwischen auch einige Andere sagen.
Sollte man sich aber mal ruhig ansehen, wenn man am Akustikbau Interesse hat.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9093
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#3

Beitrag von capricky » 01.03.2014, 12:56

Ich weiß nicht, gitarrespielen kann er nicht und was er erzählt ist auch eher phrasenhaft. Ich glaube, die Stunde "Fernsehen" schauen kann man sich sparen. Eher was für "physikalisch Interessierte".

capricky

Benutzeravatar
Belmont
Planer
Beiträge: 99
Registriert: 10.09.2012, 11:03
Wohnort: Baden bei Wien

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#4

Beitrag von Belmont » 01.03.2014, 23:00

capricky hat geschrieben:...gitarrespielen kann er nicht...
Da geb ich dir Recht. Muss sich ein Gitarrenbauer der nicht- oder nur bedingt spielen kann eigentlich immer auf die Meinung von Anderen verlassen? Um eine gewisse "Tonentfaltung", sozusagen einen guten Sound zu produzieren muss man doch einigermaßen sein Instrument beherrschen. Die Bespielbarkeit und das "Feeling" kann ein dürftig klimpernder Gitarrenbauer der Instrumente für Profis baut doch auch kaum beurteilen...?

...Ein Schneider der nur nackt herumrennt?
...bitte nicht zu ernst nehmen...

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1487
Registriert: 23.04.2010, 22:16

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#5

Beitrag von taxman » 02.03.2014, 02:06

Um gute Instrumente bauen zu können muß man diese nicht zwingend perfekt beherschen. Das mögen viele anders sehen, ist aber so.

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#6

Beitrag von Bastelmann » 02.03.2014, 04:04

Ich stimme taxman zu. Leo Fender konnte überhaupt nicht spielen und war trotzdem ein akribischer Gitarrensoundtüftler. Und wie wir wissen, war er damit ja auch einigermassen erfolgreich.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9093
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#7

Beitrag von capricky » 02.03.2014, 08:56

capricky hat geschrieben:... gitarrespielen kann er nicht...
...war in diesem Zusammenhang ironisch gemeint! Es ist auch nichts verkehrt, was da doziert wird, sondern eher physikalisch banal. Aber es muss ja auch "Einsteigerkurse" geben.

capricky

edit: ...ach ich bin einfach ungerecht, mir gelingt es ja auch nicht, mit ein paar Sätzen die Komplexität des Schwingungsgeschens einer Gitarre/eines Saiteninstrumentes darzustellen und je mehr ich darüber weiß, weiß ich, dass ich nichts weiß...allerdings auch, was andere nicht wissen... 8)

elph
Neues Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 28.01.2014, 22:06

Re: Making Guitars with a Physics Mind

#8

Beitrag von elph » 02.03.2014, 11:52

Hallo,

Ja sicher, spielen koennen muss man nicht...aber evtl. waere ein langsam und sicher gezupfter Dreiklang zielfuehrender gewesen, als ein unsicheres fingerpicking, das vermutlich auch noch von der Videocam "abgemiked" wurde. Fuer die im Raum anwesenden Personen wr das vielleicht anders...

lg
Sascha

Antworten

Zurück zu „Bücher, DVD's, Videos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste