Bunddraht-Kurvator für + - 6 Euro

Schablonen und Hilfskonstruktionen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Kellermann
Holzkäufer
Beiträge: 130
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Danksagung erhalten: 2 Mal

Bunddraht-Kurvator für + - 6 Euro

#1

Beitrag von Kellermann » 17.07.2017, 19:42

Hallo zusammen,

für mein Projekt habe ich es nicht geschafft, per Hand aus ganz strackem Bunddraht gleichmäßig kurvierten hinzubekommen. Dann mit mechanischer Hilfe. Es ist nichts Neues, aber im Detail evtl. ganz interessant, was es mittlerweile für Teile für ganz kleines Geld im Baumarkt mit riesiger Eisenwarenabteilung gibt. In diesem Fall aus dem Hoxxxxch Rändelscheiben mit M8-Gewinde für 1,5 E pro Stück. Für das Geld kann man natürlich keine Meisterwerke aus der Dreherei erwarten, aber das gute ist die Weicheisenqualität, die sich an der eigenen Standbohrmaschine sehr gut bearbeiten lässt. Die Scheiben gibt es stückweise, drei Stück raussuchen mit wirklich zentrierter Gewindebohrung, sonst läufts zu unrund.

Eine Scheibe wird auf eine Gewindeschraube aufgeschraubt und an der Bohrmaschine mit der Eisensäge vorsichtig geschlitzt, zuvor für die Führung händisch angesägt. Der Schlitz so breit, dass der Draht noch Führung hat, aber nicht zu schmal, damit die Tangs nicht stumpf werden.
Die anderen beiden Scheiben erhalten an der Bohrmaschine eine kurvierte leichte Nut mit einer kleinen Rundfeile. Bei der beweglichen Scheibe wird das Gewinde rausgebohrt. Drei Scheiben für 4,5 E, der Rest kam aus meinem Fundus. Ich musste Bunddraht der dünnsten Kategorie bearbeiten. Der Zeigefinger der einen Hand kann bequem die obere geschlitzte Scheibe drehen für die Drahtfortbewegung, die andere Hand führt den Draht. Bei dickerem Material ist evtl. eine Kurbel nötig. Das "Explosionsfoto" zeigt alle verwendeten Teile.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5899
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Bunddraht-Kurvator für + - 6 Euro

#2

Beitrag von Poldi » 18.07.2017, 05:28

Das Teil ist wirklich nichts Neues aber nirgendwo ist der Aufbau so detailliert beschrieben wie bei Dir. Danke dafür.

Antworten

Zurück zu „Schablonen und Jigs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste