Bosch GWS 12-76

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9349
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Bosch GWS 12-76

#1

Beitrag von capricky » 10.11.2017, 10:48

Da er ja gestern zum "Schlitzen" des GA 5 Ampchassis zum Einsatz kam, will ich ihn hier mal vorstellen. Ist zwar kein spezifisches Werkzeug für den Gitarrenbau, aber ein absolut geniales Gerät für den Universalhandwerker.
Ich halte diese Maschine für das Sahnestück der Bosch blau 12V (10,8V) Reihe.
Angefangen hatte ich mit dem AkkuBohrschrauber aus der Reihe, weil mir die kleinen Makitas (10,8V) zu klapprig (Spindelspiel) waren. Dann habe ich die kleine Akkuhandkreissäge Bosch GKS 12 dazugekauft, die aber für mich eine echte Enttäuschung war, 1500u/min sind viiiiiel zu langsam - wieder verkauft!
Letzte Chance für meinen Abstecher in die Bosch blau Welt war der Kauf des Kleintrennschleifers GWS 12, über den ich viel Gutes gelesen hatte (über die Handkreissäge allerdings auch mal :? ). Ich wurde nicht enttäuscht, das der Teil ist der Hammer.... also DER Trennschleifer! ;)
Handlich, im wahrsten Sinne des Wortes füllt er genau die Lücke zwischen diesen Dremel/Proxon Schleifern (die ich auch besitze) und meinem Makita Akku Winkelschleifer in Standardgröße. 75mm Trennscheiben, Drehzahl 19500 u/min, dabei flüsterleise und bärenstark, die Drehzahl sinkt auch unter Last kaum ein. Präziser unwuchtfreier Rundlauf - ich habe damit "freihändig" 0,1mm Fühllehren zu Beilagen umgeschliffen :shock: .
Im Zubehör ist eine Multi Wheel genannte, Hartmetall bestückte Universaltrennscheibe für Holz, Kunststoff und Buntmetall - das funktioniert tadellos, das ist bei Holz aber jetzt aber nicht mehr so "trennen", sondern eher "zerstäuben". Es gibt dabei auch wenig Späne, ich glaube die verdampfen gleich! :badgrin: Das bearbeitete Holz hat aber keine Brandspuren. Also auch genial zum zum modellieren und skulpturieren von Korpüssen... das macht man aber doch besser im Freien (kein Problem mit ohne Schnur).

Also ick sach ma: "so'n Ding muss man haben!

capricky


(...an die Jungs von Bosch: Hatte ich euch eigentlich schon meine neue Kontonummer mitgeteilt? ) 8)

Benutzeravatar
Yaman
Halsbauer
Beiträge: 406
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Bosch GWS 12-76

#2

Beitrag von Yaman » 10.11.2017, 10:58

Was für Scheiben passen denn an das Gerät, nur Bosch-Eigene?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9349
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Bosch GWS 12-76

#3

Beitrag von capricky » 10.11.2017, 11:17

Yaman hat geschrieben:
10.11.2017, 10:58
Was für Scheiben passen denn an das Gerät, nur Bosch-Eigene?
Es gibt verschiedene Anbieter für die 76mm Trennscheiben, die sind zu moderaten Preisen zu erhalten.

capricky

Benutzeravatar
Docwaggon
Bodyshaper
Beiträge: 291
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Bosch GWS 12-76

#4

Beitrag von Docwaggon » 10.11.2017, 13:05

mit 100,- sogar bezahlbar ... hmmm

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1097
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bosch GWS 12-76

#5

Beitrag von jhg » 10.11.2017, 17:58

Mmmh - also ich habe die kleine GKS auch und finde die Super! Allerdings benutze ich sie nicht für den Gitarrenbau sondern beim Laminat verlegen, OSB Platten sägen etc. Mit der Führungsschine 1A! Man muss nur die Sägeblätter von Makita nehmen, die sind deutlich besser ;) ;)

Für den Gitarrenbau ist auch der GOP 12V ganz interessant. Mit dem Oszillierer mache ich die Löcher für Akustikgitarrenpickups in die Zarge.

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 772
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bosch GWS 12-76

#6

Beitrag von gitarrenmacher » 10.11.2017, 21:17

Ich konnte keine Aussage zur Motorkonstruktion finden.
Kollektor oder Bürstenlos? Brushless wäre der Hammer. Dann könnte ich schwach werden.
Inzwischen kenne ich Trockenbauer, Sanitärfirmen, Fliesenleger, Küchenbauer....... die nur noch mit Akku-Handmaschinen arbeiten. Weniger Prüfaufwand, weniger Kabelflickerei, keine Kabeltrommeln mehr, die ewig kaputt sind.....
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9349
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Bosch GWS 12-76

#7

Beitrag von capricky » 10.11.2017, 21:20

Brushless!

capricky

Benutzeravatar
Yaman
Halsbauer
Beiträge: 406
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Bosch GWS 12-76

#8

Beitrag von Yaman » 10.11.2017, 21:21

gitarrenmacher hat geschrieben:
10.11.2017, 21:17
Ich konnte keine Aussage zur Motorkonstruktion finden.
Kollektor oder Bürstenlos? Brushless wäre der Hammer. Dann könnte ich schwach werden.
Bosch gibt als Motor EC-Motor an. Sollte also ein "electronically commutated Motor" sein, also Bürstenlos.

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 772
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bosch GWS 12-76

#9

Beitrag von gitarrenmacher » 10.11.2017, 21:24

capricky hat geschrieben:
10.11.2017, 21:20
Brushless!

capricky
Wunschzettel!
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9349
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Bosch GWS 12-76

#10

Beitrag von capricky » 10.11.2017, 21:35

jhg hat geschrieben:
10.11.2017, 17:58
Mmmh - also ich habe die kleine GKS auch und finde die Super! Allerdings benutze ich sie nicht für den Gitarrenbau sondern beim Laminat verlegen, OSB Platten sägen etc. Mit der Führungsschine 1A! Man muss nur die Sägeblätter von Makita nehmen, die sind deutlich besser ;) ;)

Für den Gitarrenbau ist auch der GOP 12V ganz interessant. Mit dem Oszillierer mache ich die Löcher für Akustikgitarrenpickups in die Zarge.
Ich hatte die GKS noch mit einem "Gleitschuh mit Splitterreißschutz" gepimpt, dann war die Grundfläche erst eben und ich konnte den Sägeschnitt auf 90° einstellen und nicht nur auf 87° bzw. 93°. Makita Sägeblatt hatte ich auch, hat mich letztendlich alles nicht überzeugt und ich habe reumütig eine bürstenlose 18V Makita HKS (DHS680) gekauft. Die musste ich aber auch etwas "nachjustieren", dafür macht sie mich jetzt glücklich (5000 u/min und 55mm Schnitttiefe).
GKS 12 Gleitschuh
GKS 12 Gleitschuh
capricky

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste