Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1662
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von Titan-Jan » 06.01.2017, 13:35

Das wird super...! Welchen der Wabeco-Bohrständer hast du eigentlich? Also welche Höhe und Länge des Auslegers?
Mein aktuelles Projekt:
viewtopic.php?f=61&t=5107

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1126
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von wasduwolle » 06.01.2017, 14:08

Hi Jan,
Ich denke dass es der hier ist:
https://www.wabeco-remscheid.de/bohrsta ... f1240.html
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1126
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von wasduwolle » 10.01.2017, 23:09

Also, hier ist die Zeichnung.
Wenn ihr irgendwelche Fehler findet, sagt mir bitte Bescheid
Es sind jetzt 14 Teile geworden, 3 Pins und 8 Hülsen, Zentrierdorn, und zwei Scheiben.
Könnt ihr die Zeichnung verstehen?
Grüsse
Wasduwolle
Dateianhänge
Hülse und Pin 2.pdf
(66.84 KiB) 19-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1126
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von wasduwolle » 11.01.2017, 08:53

Noch ergänzend:
Es sind insgesamt 14 Teile, zwar nichts wirklich kompliziertes, aber halt viele…

Ich beschreib mal kurz wozu es gut ist:
Das ist der Pin für einen Pinrouter: Eine Schablonenfräse.
Die Schablone wird unten auf das Werkstück geschraubt, und man fährt mit der Schablone am Pin entlang, während von oben der Fräser entsprechend der Schablonenkontur das Holz wegnimmt.
Besonderheiten bei dieser Ausführung sind:
1. Die Zentriermöglichkeit
Ich arbeite mit so einem Bohrständer: https://www.wabeco-remscheid.de/bohrsta ... f1240.html
Der ist verstellbar, wodurch die Einstellung immer zu einem Geduldsspiel wird, also hab ich das Teil so konstruiert dass man mit Hilfe der Fräse, dem Zentrierdorn und den vier Flachkopfschrauben den Dorn zentrieren kann. Die untere Scheibe (2) wird in der Holzplatte des Pinrouters festgeschraubt, zum Zentrieren werden die vier oberen Schrauben der Scheibe (1) gelöst, der Zentrierdorn (4) wird in die Oberfräse eingespannt, und abgesenkt. Er zentriert so den Pin (3) mit der Scheibe (1). Dann werden die Flachkopfschrauben angezogen
2. Die Hülsen & die Pins
Die Funktion ist, entweder den Durchmesser des Fräsers in der Oberfräse zu haben, so dass 1:1 kopiert wird, oder auch einen Absatz zu erzeugen, in dem der Fräser grösser ist als der Pin. Die Hülsen sollten möglichst spielfrei auf dem Pin drehen.
Der Pin sollte möglichst spielfrei in der Scheibe sitzen
Die zwei kleineren Pins (mit Durchmesser 2 und 3 sind für Inlays, die feiner sind, z.B in Griffbrettern

Als Material für die Teile reicht mMn einfacher Silberstahl

Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1126
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von wasduwolle » 11.01.2017, 15:36

Ein Fehler:
Durchmesser 8 bei Scheibe 1 sollte 8,4 heissen, der Kopf der schraube hat Durchmesser 7, nur so kann 0,7 mm pro Seite verschoben werden

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1662
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von Titan-Jan » 14.01.2017, 22:32

Yo, also mir gefällt das ziemlich gut. Habe nur noch anzumerken, dass die (Spiel-)Passungen halt möglichst "spielfrei" sein sollten... Wann geht's in die Produktion?
Mein aktuelles Projekt:
viewtopic.php?f=61&t=5107

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1126
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Beitrag von wasduwolle » 14.01.2017, 23:37

Also, ich hab nen Kumpel, der schuldet mir einen Gefallen, seine Firma hat eine Prototypen Werkstatt, und da wirds gemacht.
Ich hätte ja gerne eine Forumsaktion draus gemacht, aber das hätte den Rahmen des Gefallens gesprengt....
Also, ich berichte wenn fertig und was dann noch optimiert werden sollte
Ja das mit dem Spielfrei hab ich ihm erklärt, ich wollte jetzt keine Toleranzen definieren, wäre für den Zweck über das Ziel herausgeschossen

Grüsse
Wolle

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast