Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#1

Beitrag von wasduwolle » 01.01.2017, 14:21

Hallo,
hat jemand von euch eine Zeichnung oder ein 3D File für einen Pin eines Pinrouters?
Ich bin grade zeichen-faul und hoffe jemand von euch hat so was schon gezeichnet....
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8966
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#2

Beitrag von capricky » 01.01.2017, 14:39

:shock: ...du brauchst doch nur ein Loch in Größe des Fräserdurchmesses bohren, ein passendes Stück Rundmaterial/Rohr absägen und da hineinstecken.... (think)

capricky

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#3

Beitrag von wasduwolle » 01.01.2017, 14:49

Ja, so hab ich das auch bisher, ich seh schon ich war zu wortkarg.
Was ich mir vorstelle ist ein zb 4er Stift mit Flansch, zum festschrauben, um dann Hülsen in verschiedenen Durchmessern draufzustecken, die dann z.B. für versch Fräser Durchmesser gehen, oder auch mit der gleichen Schablone einen Absatz für das Binding fräsen können
Also quasi ein Set....
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#4

Beitrag von wasduwolle » 01.01.2017, 14:51

Ps: idealerweise hat es dann auch noch eine Zentrierhilfe, damit der Mittelpunkt immer stimmt

Kettid
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2013, 13:31

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#5

Beitrag von Kettid » 01.01.2017, 17:22

Darüber mache ich mir auch schon einige Zeit Gedenken (think) :
Eine Verstellmöglichkeit, mit deren Hilfe man den Pin zentrieren kann...
Außer extrem aufwendige Lösungen ist mir noch nichts eingefallen.
Evtl ein "doppelter exzenter"?

Als Aufnahme habe ich schonmal an ein bohrfutter gedacht, in das man dann jegliches Rundmaterial in allen Größen einspannen könnte. Dann muss man nicht immer seine Freunde mit der Drehbank belästigen. ;)

Grüße, David

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1753
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#6

Beitrag von hatta » 01.01.2017, 18:00

Zum zentrieren:

Einen pin mit zwei durchmessern fertigen (einen langen): oben im durchmesser des fräserschaftes und unten imdurchmesser der aufnahme im frästisch.
Den pin dann in die oberfräse / fräsmotor einspannen und dann den fräser soweit absenken bzw nach vlrne oder hinten verstellen, dass der pin in die aufnahme flutscht....und schon ist man genau über dem pin.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. (think)

Alles andere wäre eher kompliziert denke ich mal

Gruß
Gruß
Harald

Kettid
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2013, 13:31

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#7

Beitrag von Kettid » 01.01.2017, 18:30

So mache ich das bisher auch, allerdings ist es bei meinem pinrouter doch etwas umständlich, die gesamte Fräse einzurichten. Eine Verstellung des Pin's würde das vereinfachen....

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8966
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#8

Beitrag von capricky » 01.01.2017, 18:42

Kettid hat geschrieben:Darüber mache ich mir auch schon einige Zeit Gedenken (think) :
Eine Verstellmöglichkeit, mit deren Hilfe man den Pin zentrieren kann...
Außer extrem aufwendige Lösungen ist mir noch nichts eingefallen.
Evtl ein "doppelter exzenter"?
Ich glaube ihr denkt zu kompliziert. Das Loch für den Pin auf dem Tisch ist die Zentrierhilfe. Das Loch macht man mit der Fräse.
Welche Fräserdurchmesser wollt ihr denn verwenden?

capricky

Kettid
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2013, 13:31

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#9

Beitrag von Kettid » 01.01.2017, 19:15

Klar, bisher habe ich das auch so genutzt. die Fräse runter geschraubt, in den Tisch gefräst und dann Pin rein ins Loch....
Über längere Zeit verstellt sich der Arm aber leider minimal. Das ist bei größeren Fräserdurchmessern zwar nicht so relevant, allerdings fräse ich damit auch sehr feine Dinge mit z.b. 2mm Fräsern. Da ist 1/10 Abweichung dann schon ein bisschen viel.

Die besten Lösung wird schon sein, sich Pins drehen zu lassen. Ich wollte nur mal meine Wirren Ideen in die Runde werfen, evtl fruchten die ja bei jemand anderem besser als bei mir.

Eine vernünftige einstellbare Zentrierung hätte ich aber auf Dauer schon gerne (think)

Achso, Fräsdurchmesser spielt sich bei mir im Bereich von 2-15mm ab...

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#10

Beitrag von wasduwolle » 01.01.2017, 21:36

Bei mir eher bis 20 mm...
Was dir helfen würde, David, wäre ein verstellbarer Pin, den du über eine Zentrierspitzte in der Fräse und einen Konus im Dorn des Pins einfach durch absenken zentrierst, um dann den Flansch des Pins, der durch grössere Schraubenlöcher verschiebbar ist, festzuschrauben.
Das sollte funktionieren, und mir, auch mit dem Wabeco Fräsständer, das zentrieren einfacher machen.....
Mal sehen, vielleicht nuss ich doch zeichnen...
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1741
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#11

Beitrag von Titan-Jan » 02.01.2017, 09:30

wasduwolle hat geschrieben: Mal sehen, vielleicht nuss ich doch zeichnen...
Ja, mach mal... ;-) Und bevor du in die Produktion der Teile gehst, sag noch mal kurz Bescheid. Vlt können wir uns ja ergänzen, ich hätte jedenfalls auch gerne ein "Set" (whistle) ;)

Über das gleiche Problem denke ich auch schon länger nach. Beim Wabeco-Bohrständer (den ich mir bald zulegen will) kann man ja die Länge des Auslegers einstellen und diesen wahrscheinlich auch drehen oder?
Im "schlimmsten/teuersten" Fall müsste man die Auflageplatte mit dem Pin halt auf dem Kreuztisch (gibt's ja als Zubehör) befestigen. Dann könnte man den Pin recht einfach in beiden Richtungen verschieben... (think)

Kettid
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2013, 13:31

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#12

Beitrag von Kettid » 02.01.2017, 22:40

wasduwolle hat geschrieben:Bei mir eher bis 20 mm...
Was dir helfen würde, David, wäre ein verstellbarer Pin, den du über eine Zentrierspitzte in der Fräse und einen Konus im Dorn des Pins einfach durch absenken zentrierst
Wasduwolle
Schicke Idee, so wird's gemacht! :D

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#13

Beitrag von wasduwolle » 04.01.2017, 22:35

So, ich hab den Pin mit Scheibe und die Hülse mal gezeichnet
Die Verbindungsschrauben sind M4x8 Flachkopfschrauben mit Innensechskant.
Der Pin hat jetzt einen Winkel zum Zentrieren von 118°, so dass mit einem Bohrer zentriert werden kann
Also die 4 Schrauben lösen, Fräse mit eingespanntem Bohrer absenken, dann schrauben anziehen....
Der Hülse würde ich 0,05 mm Luft geben, damit sie sich schön drehen kann
Was denkt ihr?

Grüsse
Wasduwolle
Pin v 1.pdf
(78.01 KiB) 41-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5536
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#14

Beitrag von Poldi » 05.01.2017, 05:43

Warum möchtest Du unbedingt mit einem Stahlbohrer (118 Grad) zentrieren?

Es langt doch wenn Du in die Fräse ein Rohr mit 4mm Innendurchmesser einspannst und dieses dann
einfach über dem 4mm Pin absenkst.

Kettid
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2013, 13:31

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#15

Beitrag von Kettid » 05.01.2017, 08:17

Poldi hat geschrieben:Warum möchtest Du unbedingt mit einem Stahlbohrer (118 Grad) zentrieren?

Es langt doch wenn Du in die Fräse ein Rohr mit 4mm Innendurchmesser einspannst und dieses dann
einfach über dem 4mm Pin absenkst.
Weil man dafür solch ein Rohr mit entsprechendem Innendurchmesser erst einmal finden müsste, bei dem der außendurchmesser auch noch zur Spannzange passt um es überhaupt in der Fräse befestigen zu können. Das würde dann wieder bedeuten selbst eines anfertigen zu müssen....
wasduwolle hat geschrieben:So, ich hab den Pin mit Scheibe und die Hülse mal gezeichnet
Die Verbindungsschrauben sind M4x8 Flachkopfschrauben mit Innensechskant.
Pin v 1.pdf
Sieht sehr gut aus! Die Herstellung verschiedener pingrößen wird durch den Flansch und die 4 genau zu setzenden Bohrungen allerdings doch recht aufwendig. Einfacher wäre es wohl die pins an einem Ende mit einem Gewinde zu versehen um sie in die verstellbare Grundplatte einschrauben zu können.

Grüße, David

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#16

Beitrag von wasduwolle » 05.01.2017, 08:26

Hi Micha,
Mein Gedanke war: Bohrer hab ich, muss nicht angefertigt werden.
Aber Bohrer sind lang, das kann etwaige Winkelfehler bringen, wenn die Fräse nicht genau im 90° Winkel steht, und der Konus ist klein, beim 4er Pin, da ist deine Hülsenlösung besser unnd genauer, ich ändere es ab.
Danke!
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#17

Beitrag von wasduwolle » 05.01.2017, 08:38

Hi David,
In der Zeichnung ist oben die erste Hülse, es soll für jeden Durchmesser eine Hülse geben.
Ich denke die Hülsen zu drehen ist viel schneller als Gewinde zu schneiden.
Du setzt eine 4er Bohrung in ein 14er Rundstahl, 5 mal die Hülsenhöhe, und setzt die Aussenkontur auf 6,8,10,12 mm ab, stichst 5 mal an und die 5 Hülsen sind fertig.
Gewinde sind ungenau, da müsste dann noch ein Zapfen als sitz rein, war mir zu kompliziert.
Als Material würde ich einfachen Silberstahl vorsehen.
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5536
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#18

Beitrag von Poldi » 05.01.2017, 08:50

Kettid hat geschrieben:
Poldi hat geschrieben:Warum möchtest Du unbedingt mit einem Stahlbohrer (118 Grad) zentrieren?

Es langt doch wenn Du in die Fräse ein Rohr mit 4mm Innendurchmesser einspannst und dieses dann
einfach über dem 4mm Pin absenkst.
Weil man dafür solch ein Rohr mit entsprechendem Innendurchmesser erst einmal finden müsste, bei dem der außendurchmesser auch noch zur Spannzange passt um es überhaupt in der Fräse befestigen zu können. Das würde dann wieder bedeuten selbst eines anfertigen zu müssen....
wasduwolle hat geschrieben:So, ich hab den Pin mit Scheibe und die Hülse mal gezeichnet
Die Verbindungsschrauben sind M4x8 Flachkopfschrauben mit Innensechskant.
Pin v 1.pdf
Sieht sehr gut aus! Die Herstellung verschiedener pingrößen wird durch den Flansch und die 4 genau zu setzenden Bohrungen allerdings doch recht aufwendig. Einfacher wäre es wohl die pins an einem Ende mit einem Gewinde zu versehen um sie in die verstellbare Grundplatte einschrauben zu können.

Grüße, David
Die Bohrungen im Flansch wird er doch sowieso mit einem Teilkopf machen müssen. Dagegen ist das Anfertigen der Hülse (8er Rund mit einer 4er Bohrung) doch ein Kindergeburtstag.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1741
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#19

Beitrag von Titan-Jan » 05.01.2017, 10:32

Sieht super aus! Sehr durchdacht...

Die Hülsen und der Pin brauchen dann aber eine geeignete Passung oder? Wäre es da nicht besser, statt dem Pin ein Loch in der Grundplatte vorzusehen und dann statt Hülsen halt Pins herzustellen? Statt Pin mit D=4 könnte man ja auch ein Loch mit D=8 oder so vorsehen und hätte dann einfach etwas solideres oder nicht?

Das Dilemma an dem Pin finde ich:
Einerseits muss der Durchmesser möglichst klein sein, damit man möglichst flexibel mit den Hülsen ist und noch möglichst kleine Durchmesser kopieren kann. Bei kleinem Duchrmesser des Pins wird dieser aber auch recht fummelig und unter Umständen instabil.

Generell denke ich aber auch, dass der Durchmesser von 4mm ein super Kompromiss ist, das müsste eigentlich für jede Anfwendung reichen.

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#20

Beitrag von wasduwolle » 05.01.2017, 22:14

Hi Jan,
Ja, schon, Loch 8 und dann die Pins hätte auch den Vorteil, dass man auch einen 3er und 2er für Inlays machen könnte.
Hmm, ich würde die Pins aber nicht einstecken wollen .... einschrauben? Man müsste die Führung verlängern, also in die Scheibe eintauchen lassen.....
Hier ist jetzt mal der aktuelle Stand mit Bemassung und Zentrierdorn
Grüsse
Wolle
Dateianhänge
Pin v 2.pdf
(87.53 KiB) 22-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#21

Beitrag von wasduwolle » 05.01.2017, 22:48

Ich habs mal grob reingezeichnet, ich denke das geht so (Nur der Zusammenbau ist geändert)
Ich werde die Hülsen mit wechselbarem Pin kombinieren, also einen Pin mit 4 oder 6 mm machen, auf den die Hülsen gehen, und dann Pins mit kleinerem Durchmesser....
Grüsse
Wolle
Dateianhänge
Hülse und Pin.pdf
(87.51 KiB) 35-mal heruntergeladen

Kettid
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2013, 13:31

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#22

Beitrag von Kettid » 06.01.2017, 00:33

Achso! Das mit den Hülsen hatte ich nicht gerafft. Klingt gut.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5536
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#23

Beitrag von Poldi » 06.01.2017, 05:34

Das schaut gut aus.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1741
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#24

Beitrag von Titan-Jan » 06.01.2017, 11:45

Kannst du das pdf noch ein Mal erzeugen? Die Zeichnung ist nicht vollständig dargestellt.
Wieso würdest du die Pins nicht einstecken wollen?

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1194
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden

Re: Zeichnung oder 3D file für einen Pinrouter Pin

#25

Beitrag von wasduwolle » 06.01.2017, 13:13

Hi Jan,
Es ging mir um die Führungslänge, die habe ich aber schon so lange (6+7) gemacht, dass es passen sollte, jetzt ist der Pin einsteckbar.
Was abgeschnitten ist ist der Zentrierdorn, den ändere ich eh nochmal, der wird ein Stift.
Ich mache in den nächsten Tagen die Zeichnung fertig und stell sie nochmal rein
Grüsse
Wolle

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast