Eure Ideen für meine Werkstatt

Dies und das
Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3693
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#51

Beitrag von bea » 11.01.2017, 17:48

Von billigem Laminat halte ich eigentlich wenig bis gar nichts. Auch nicht von mittelprächtigem, wie ich es in meiner Kochnische habe. In der wird auch viel gebastelt und Werkzeug gelagert (unter den Küchenschränken). Das sieht man dem Laminat halt an.

Warum wäre denn nicht z.B. Rauhspund als Bodenbelag unpassend?
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4795
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#52

Beitrag von 12stringbassman » 11.01.2017, 18:15

Oder OSB-Platten?
Oder den Estrich oberflächenfertig abscheiben lassen und dann einen abriebfesten Anstrich?
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 853
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#53

Beitrag von elektrojohn » 15.01.2017, 12:02

Ich habe in meiner Werkstatt OSB-Platten auf Trittschalldämmung (auf den nackten Beton ) gelegt und bin sehr zufrieden mit der Lösung: Es war nicht teuer und sehr schnell verlegt.
Der Boden ist leicht sauber zu halten, und wenn mal ein Stemmeisen von der Werkbank fällt, leiden weder Werkzeug noch Bodenbelag.
Ich würde es wieder tun!

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1797
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#54

Beitrag von Titan-Jan » 18.01.2017, 17:01

Ja, stimmt, OSB-Platten sind technisch und preislich eigentlich optimal. Danke für den Tipp! Nur die Optik ist halt Gewohnheitssache... ;-)

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 853
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#55

Beitrag von elektrojohn » 21.01.2017, 11:38

Titan-Jan hat geschrieben:
18.01.2017, 17:01
Ja, stimmt, OSB-Platten sind technisch und preislich eigentlich optimal. Danke für den Tipp! Nur die Optik ist halt Gewohnheitssache... ;-)
Also wirklich schlecht sieht es nicht aus (ist mir aber ehrlich gesagt nicht wirklich wichtig).
Ich wurde bei der Besichtigung unseres Kellers schon 2x gefragt, was ich da für einen tollen Bodenbelag hätte... :D.
Das ist kein Witz!

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 853
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#56

Beitrag von elektrojohn » 21.01.2017, 11:45

Aber schau einfach selbst

Gruß
C.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1045
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#57

Beitrag von jhg » 21.01.2017, 12:21

Nimm doch für den Boden Rauspund Dielen. Kostengünstig, isoliert und wenn was runterfällt gibt es eher eine Macke im Boden, da aus Fichte/Tanne ...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9033
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#58

Beitrag von capricky » 21.01.2017, 13:59

Linoleum, auch als Fliesen, Öko, Bio, Farbe frei wählbar, 20€ der m², alles wird gut.

capricky

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1797
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#59

Beitrag von Titan-Jan » 08.05.2017, 22:51

Nur als Reminder für mich selbst verlinke ich kurz hier einen anderen Thread: http://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?p=115931#p115931

Inhaltlich geht es hier auch bald wieder weiter... Sind gerade noch mit Badplanung usw. beschäftigt ;-)

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1797
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#60

Beitrag von Titan-Jan » 18.07.2017, 18:24

Also ich will OSB verlegen in der Werkstatt. Frage: Wie macht man das am Rand?

Man soll ja einen Spalt zum Rand lassen. Üblicherweise kaschiert man das mit einer Fußbodenleiste, fände ich in der Werkstatt aber eher blöd, dann kann man beispielsweise eine Werkbank nicht bis ganz an die Wand schieben, wenn die Tischplatte hinten nicht über die Füße hinaussteht. Außerdem sind Fußbodenleisten so mühsam zum Anbringen. Alternativ habe ich schon gehört, dass man den Spalt mit Silikon verschließen kann. Klingt eigentlich gut oder?

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1864
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#61

Beitrag von hatta » 18.07.2017, 19:00

Ja, silikon eignet sich dafür, da es ja elastisch bleibt.
Hält in unsrem keller (bunker) schon seit sicher 15 jahren einwandfrei.

Gruß
Gruß
Harald

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3693
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#62

Beitrag von bea » 18.07.2017, 21:30

mhmm, dem Silikon würde ich bestenfalls trauen, wenn der Boden perfekt trocken ist. Die zur OSB-Platte passende Fußbodenleiste wäre doch wohl eine gehobelte Dachlatte, die man mit Nageldübeln befestigen kann?
Das Problem der Lücke zwischen Wand und Werkbank könnte man durch eine "Rammschutzleiste" in Höhe der Arbeitsplatte beseitigen. Die könnte man sogar als Steckdosenleiste ausführen. Material z.B. Rauspund auf Distanzhölzern. Befestigung auch hier wieder mit Nageldübeln (die man bekanntlich bei Bedarf auch schnell wieder herausschrauben kann).
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast